Mütter- und Schwangerenforum

Frage an die stillmamas !

Gehe zu Seite:
14.01.2018 09:01
Halli Hallo .

Mein Sohn kam vor 5 Tagen zur Welt. Ich Stille ihn voll. Er verlangt meist nach 2 bis 3h die Brust . Vorns hat er 30 ml getrunken. Volle Windeln hat er auch und nach dem stillen ist er immer recht gelassen und schläft .

Nun ist meine Frage ob denn 30 ml ausreichend sind für ein 5 Tage altes Baby ?

Bei meinen anderen 4 Mäusen musste ich immer dazu füttern weil ich zu wenig Milch hatte . Bei ihm ist das wohl nicht der Fall

LG
Viala
8411 Beiträge
14.01.2018 09:03
Ich habe 3 Kinder voll gestillt, ohne zufüttern.... Ich wusste nie, wie viel sie trinken.... Das ist Imho unnötig und verunsichert nur
14.01.2018 09:05
Zitat von Viala:

Ich habe 3 Kinder voll gestillt, ohne zufüttern.... Ich wusste nie, wie viel sie trinken.... Das ist Imho unnötig und verunsichert nur


Meine Klinik hat es empfohlen um einfach zu schauen ob die milchproduktion sich auch steigert und halt auch um zu schauen wieviel er denn trinkt .
shelyra
62936 Beiträge
14.01.2018 09:19
vergess die ml angaben!

leg dein kind dann an wann es hunger hat!
2-3std abstände sind bei so kleinen voll kommen normal, also wird er auch satt! daher still weiter nach bedarf.
born-in-helsinki
16854 Beiträge
14.01.2018 09:22
Pumpst du oder wie weisst du das er 30ml trinkt?
Pumpen sagt nix 7ber die eigentliche trinkmenge aus.
Stillwiegen ebensowenig.
Zumal bsbys magen noch mini ist

Solange zunahme und nasse windeln stimmen, würde ich mich nicht verunsivhern lassen.
born-in-helsinki
16854 Beiträge
14.01.2018 09:22
Zitat von shelyra:

vergess die ml angaben!

leg dein kind dann an wann es hunger hat!
2-3std abstände sind bei so kleinen voll kommen normal, also wird er auch satt! daher still weiter nach bedarf.

Ich find die abstände ja eher zu lang
14.01.2018 09:23
Zitat von born-in-helsinki:

Pumpst du oder wie weisst du das er 30ml trinkt?
Pumpen sagt nix 7ber die eigentliche trinkmenge aus.
Stillwiegen ebensowenig.
Zumal bsbys magen noch mini ist

Solange zunahme und nasse windeln stimmen, würde ich mich nicht verunsivhern lassen.


Ich wiege vor und nach dem stillen . Deswegen weiß ich das mit den 30 ml
Schaf
11103 Beiträge
14.01.2018 09:23
Herzlichen Glückwunsch zur Geburt!

Die 30ml sagen gar nichts aus. Zum Einen ist es ein Messwert von vielen am Tag. Zum anderen haben die meisten Babywaagen von 10g. Er kann also auch 20 ml getrunken haben oder 40.

Das Baby sollte die ersten Tage 12x in 24h trinken. Das tut er. Abends ist clustern völlig normale, wenn er also abends häufiger kommt macht er das, damit am nächsten Tag die Miclh immer noch da ist.

Dazwischen darf er gerne entspannt sein und schlafen. AUch das tut er.

Deine Nachsorgehebamme wird seinen Gewichtsverlauf beobachten, das ist das einzig richtige. Und bei den meisten Frauen die „zu wenig Milch“ haben liegt es nicht an der Milchproduktion sondern am Stillmanagement.

Wenn Du vollstellen willst dann kannst Du das auch. Nur Mut!
born-in-helsinki
16854 Beiträge
14.01.2018 09:24


14.01.2018 09:24
Zitat von born-in-helsinki:

Zitat von shelyra:

vergess die ml angaben!

leg dein kind dann an wann es hunger hat!
2-3std abstände sind bei so kleinen voll kommen normal, also wird er auch satt! daher still weiter nach bedarf.

Ich find die abstände ja eher zu lang



Es sind überwiegend 2h. Außer man ist draußen dann wird er meistens erst nach 3h wach.
Schaf
11103 Beiträge
14.01.2018 09:26
Zitat von Schaf:

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt!

Die 30ml sagen gar nichts aus. Zum Einen ist es ein Messwert von vielen am Tag. Zum anderen haben die meisten Babywaagen eine Messtoleranz von 10g. Er kann also auch 20 ml getrunken haben oder 40.
14.01.2018 09:27
Zitat von Schaf:

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt!

Die 30ml sagen gar nichts aus. Zum Einen ist es ein Messwert von vielen am Tag. Zum anderen haben die meisten Babywaagen von 10g. Er kann also auch 20 ml getrunken haben oder 40.

Das Baby sollte die ersten Tage 12x in 24h trinken. Das tut er. Abends ist clustern völlig normale, wenn er also abends häufiger kommt macht er das, damit am nächsten Tag die Miclh immer noch da ist.

Dazwischen darf er gerne entspannt sein und schlafen. AUch das tut er.

Deine Nachsorgehebamme wird seinen Gewichtsverlauf beobachten, das ist das einzig richtige. Und bei den meisten Frauen die „zu wenig Milch“ haben liegt es nicht an der Milchproduktion sondern am Stillmanagement.

Wenn Du vollstellen willst dann kannst Du das auch. Nur Mut!


Danke sehr . Warum dann die Klinik sowas vorschlägt versteh ich nun auch nicht mehr so ganz .
Schaf
11103 Beiträge
14.01.2018 09:29
Weil Kliniken total auf Grafiken, Zahlen und Messwerte stehen. Damit kann Kranenschwester 2 sehen was Krankenschwester 1 am Vormittag gemacht hat.

Eine Hebamme die Dich daheim betreut bringt viel mehr Zeit mit, kann Eich ganzheitlicher beobachten und auch ohne „40ml“ beurteilen ob das Kind gut gedeiht.
14.01.2018 09:33
Ok dann kommt die Waage wider weg dann Verlass ich mich auf meinen Sohn. Der zeigt mir ja ob alles richtig läuft
born-in-helsinki
16854 Beiträge
14.01.2018 09:35
Wie gesagt, solange windeln genug nass sind, er 8-12 mal in 24h trinkt, zunimmt und er sonst gut aussieht, mach dir keinen kopf.
Alles andere stresst nur.

Und abendliches vielnuckeln ist normal,da wird milch vorbestellt
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 0 mal gemerkt