Mütter- und Schwangerenforum

Krieg erstmal selbst Kinder - ich versuch es doch!!!

Gehe zu Seite:
Ella-Bella
2820 Beiträge
12.01.2018 14:11
Zitat von shelyra:

wenn es wirklich gute freundinnen sind, dann rede mit ihnen! kläre sie auf - nur so können sie dich verstehen, dir beistehen, dich unterstützen und eben nicht mehr mit diesen standard-sätzen nerven.
du kannst die situation ändern - sie nicht, denn sie wissen nicht wie verletzend ihre kommentare sind.

habt ihr shconmal über eine kiwu-klinik nachgedacht? ihr probiert es ja schon solange, da könnte das vielleicht helfen


Wie gesagt, meine 2 engsten Freundinnen wissen Bescheid. Seitdem helfen sie mir aus unangenehmen Situationen raus Die anderen werden es nicht erfahren. Ich kann mit diesem Thema nicht offen umgehen. Will auch nicht ständig gefragt werden ob es denn geklappt hat.

Wir sind seit September in einer Kiwu-Klinik in Behandlung
Lobulus
1386 Beiträge
12.01.2018 14:37
Ich drücke die Daumen, dass es bald klappt

Allerdings frage ich mich gerade, was das für Freundinnen sind, denen du sowas nicht erzählen kannst. Bei meinen Mädels und mir gibt es dahingehend keine Märchen... wir gehen damit sehr offen um und fahren damit gut. So gibt’s auch keine unsensiblen Sprüche oder fragen.
Ella-Bella
2820 Beiträge
12.01.2018 14:56
Zitat von Lobulus:

Ich drücke die Daumen, dass es bald klappt

Allerdings frage ich mich gerade, was das für Freundinnen sind, denen du sowas nicht erzählen kannst. Bei meinen Mädels und mir gibt es dahingehend keine Märchen... wir gehen damit sehr offen um und fahren damit gut. So gibt’s auch keine unsensiblen Sprüche oder fragen.


Danke dir fürs Daumen drücken
Zwei meiner Mädels wissen ja Bescheid. Bei den anderen beiden ist es folgende Problematik:

Die eine Freundin ist die Schwester von meinem Chef. Ich will auf gar keinen Fall, dass mein Chef von meinem Kinderwunsch weiß. Will aber auch meine Freundin nicht in eine verzwickte Lage bringen, dass sie ihren Bruder anlügen müsste.
Die andere Freundin arbeitet mit meinem Mann in einer Firma. Sie ist eine tolle Freundin, aber sagen wir mal "nicht sonderlich verschwiegen". Mein Mann will noch weniger als ich, dass jemand vom Kinderwunsch erfährt. Also sage ich auch ihr nichts, bevor die ganze Firma meines Mannes Bescheid weiß.
Ich denke so kann man es ein bisschen besser nachvollziehen
Schaf
12344 Beiträge
12.01.2018 15:13
Ich selbst habe viel zu oft Fragen gestellt wie "Und? Wann ist bei Euch soweit?" oder "Wann kommt das nächste?" oder "Bist Du traurig, dass es ein Junge ist?" (sehr ironisch aus heutiger Sicht!) oder oder oder.
Es war nie böse gemeint - immer nur sehr neugierig und sehr naiv.

Es ist für viele Menschen als einfacher Small-Talk gemeint, Fragen nach Urlaub, bevorzugter Kleidermarke, Essenspläne, Kinderwunsch. Viele Menschen realisieren nicht dass sie damit triggern.

Es liegt an Dir wie Du damit umgehst. Dass Du gerade in der Freundin-Schwester-Kollegin-Konstellation das ganze Thema nicht offen legst ist nachvollziehbar, dann entwickelt andere Strategien um zur Bratpfanne zu werden - lass es an Dir abperlen.
Ella-Bella
2820 Beiträge
12.01.2018 16:28
Zitat von Schaf:

Ich selbst habe viel zu oft Fragen gestellt wie "Und? Wann ist bei Euch soweit?" oder "Wann kommt das nächste?" oder "Bist Du traurig, dass es ein Junge ist?" (sehr ironisch aus heutiger Sicht!) oder oder oder.
Es war nie böse gemeint - immer nur sehr neugierig und sehr naiv.

Es ist für viele Menschen als einfacher Small-Talk gemeint, Fragen nach Urlaub, bevorzugter Kleidermarke, Essenspläne, Kinderwunsch. Viele Menschen realisieren nicht dass sie damit triggern.

Es liegt an Dir wie Du damit umgehst. Dass Du gerade in der Freundin-Schwester-Kollegin-Konstellation das ganze Thema nicht offen legst ist nachvollziehbar, dann entwickelt andere Strategien um zur Bratpfanne zu werden - lass es an Dir abperlen.


Das stimmt. Und ehrlich gesagt hab ich das früher nicht anders gemacht. Ich weiß, dass die Mädels es nicht böse meinen wenn sie nachfragen.
Ich werde versuchen es gelassener zu nehmen
Ella-Bella
2820 Beiträge
12.01.2018 16:37
So, eigentlich wollte ich gar nicht nur auf meinen Freundinnen rumhacken. Das ist wohl ziemlich falsch rüber gekommen Sie sind tolle Freundinnen. Und ich komme größtenteils auch gut mit gewissen Situationen zurecht. Manchmal ist es halt einfach zuviel.
Deshalb auch dieser Thread. Hier kann ich einfach mal Dampf ablassen. Und viele Kommentare holen mich wieder auf den Boden der Tatsachen zurück und lassen einen viele Dinge mit anderen Augen sehen
Ella-Bella
2820 Beiträge
12.01.2018 16:45
Nach der FG vor einem Jahr haben wir uns entschlossen mal alles durchchecken zu lassen. Blutuntersuchungen hat meine damalige FA leider abgelehnt. Sie war der Meinung dass alles ok ist und wir uns einfach gedulden sollten. Das wollte ich so nicht hinnehmen und habe dann auf eigene Faust beim Hausarzt Untersuchungen machen lassen und auch die FA gewechselt. Nachdem die ersten Ergebnisse da waren und fest stand, dass da so einiges nicht stimmt, haben wir einen Termin in der Kiwu-Klinik gemacht. Dort werden wir nun seit September behandelt. Aktuell sind wir im dritten Puregonzyklus. Heute ist NMT und die Tests sind wie immer blütenweiß.
Unsere Ärztin in der Kiwu-Klinik hat allerdings recht schnell gesagt, dass sie unsere größte Chance in einer ICSI sieht. Leider sind die Schwimmer meines Mannes nicht die schnellsten. Wir hatten den Behandlungsplan schon im Dezember bestätigt bekommen, wollten aber noch einen Puregonzyklus versuchen. Also fangen wir nun bald mit der Vorbereitung für die ICSI an. Wir sind sehr aufgeregt was nun alles auf uns zukommt und natürlich gespannt, ob es klappt
Pauline13
2036 Beiträge
12.01.2018 19:33
Huhu!
Ich merk' mir Deinen Thread auch mal! Wir hibbeln ja nun schon eine ganze Weile zusammen - und ich bin auch immer wieder enttäuscht,wenn Du wieder einen negativen Test in Händen hälst
Ich drücke Euch so die Daumen,dass es dann mit der ISCI klappt!!!!!!!
Ich kann nachvollziehen,dass Du es nicht allen sagen möchtest - bei uns war das auch so. SS 1 & 2 sind erst um die 12.Woche herum bekannt geworden - insbesondere mein Mann wollte das 'Geheimnis' gerne wahren. Und bei Euch gibts ja gute Gründe.
Von unserem aktuellen Versuch wissen nun alle Bescheid - das liess sich ja nicht vermeiden. Ich muss sagen - es stört mich gar nicht so sehr,wie ich dachte. Aber wie gesagt -bei Dir gibts ja Gründe -Schwester vom Chef muss es nun wirklich nicht wissen.
Mein Chef weiss es auch nicht -(ich fange im Februar wieder an). Allerdings fast alle Kollegen.....
-M-Y-A-
22629 Beiträge
12.01.2018 19:58
Ich hab nicht alles gelesen, jedoch würde ich gern etwas dazu sagen.

Als ich kinderlos war, hab ich mir vorgestellt, wie das Leben mit einem kind ist. Wie ich es am besten erziehe und welche Regeln es gibt.
Dann wurde ich Mutter und eines besseren belehrt.

Die meisten Ratschläge von kinderlosen kann man getrost knicken, da sie schlicht und ergreifend nicht Eltern (dieses einen Kindes) sind. Selbst Ratschläge von anderen Eltern sind meist für die Katz, da nicht jede Erziehungsmethode bei anderen Kindern funktioniert.

Ich muss leider sagen, dass mich "Ratschläge" einfach nur noch nerven, auch wenn es nur gut gemeint ist.
Auch von mir kam schon ein "Krieg doch selbst ein kind und mach es dann besser".
Dass das nicht nett ist, weiß ich, aber irgendwann ist man es leid.

Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen, dass du endlich in den Genuss eines Kindes kommst und wünsche dir, dass dich keiner mit "ich mein es ja nur gut" Ratschlägen nervt
12.01.2018 20:38
Zitat von Pakuna:

Ich verstehe dich Bei uns hat es mehrere Jahre bis zur ersehnten ersten Schwangerschaft gedauert, die dann in der 8. Woche als Ausschabung endete. Eine Woche nach dem Ereignis fragte mich eine Verwandte am Tisch mit versammelter Geburtstagsmannschaft, wann wir denn ENDLICH mal gedenken Kinder zu kriegen oder ob wir keine wollen

Vom Kiwu bis zur Geburt sind etwa 5 Jahre vergangen. War eine harte Zeit. Drück Dir die Daumen dass es bald klappt.


Oh Gott, genau wegen sowas, würd ich niiie jemanden darauf ansprechen "wann es endlich so weit ist" oder "ob sie denn eine Kinder wollen". Man weiß ja nie, was grad los ist......
schnibbe
2107 Beiträge
12.01.2018 20:45
Zitat von Joan:

Zitat von Pakuna:

Ich verstehe dich Bei uns hat es mehrere Jahre bis zur ersehnten ersten Schwangerschaft gedauert, die dann in der 8. Woche als Ausschabung endete. Eine Woche nach dem Ereignis fragte mich eine Verwandte am Tisch mit versammelter Geburtstagsmannschaft, wann wir denn ENDLICH mal gedenken Kinder zu kriegen oder ob wir keine wollen

Vom Kiwu bis zur Geburt sind etwa 5 Jahre vergangen. War eine harte Zeit. Drück Dir die Daumen dass es bald klappt.


Oh Gott, genau wegen sowas, würd ich niiie jemanden darauf ansprechen "wann es endlich so weit ist" oder "ob sie denn eine Kinder wollen". Man weiß ja nie, was grad los ist......


Das finde ich auch, niemals würde ich meine kinderlosen Freundinnen so etwas fragen.

Zu den Tipps kinderloser Personen/Paare kann ich nur sagen, das sehe ich haargenau wie CrazyMya.
Ella-Bella
2820 Beiträge
12.01.2018 20:50
Zitat von CrazyMya:

Ich hab nicht alles gelesen, jedoch würde ich gern etwas dazu sagen.

Als ich kinderlos war, hab ich mir vorgestellt, wie das Leben mit einem kind ist. Wie ich es am besten erziehe und welche Regeln es gibt.
Dann wurde ich Mutter und eines besseren belehrt.

Die meisten Ratschläge von kinderlosen kann man getrost knicken, da sie schlicht und ergreifend nicht Eltern (dieses einen Kindes) sind. Selbst Ratschläge von anderen Eltern sind meist für die Katz, da nicht jede Erziehungsmethode bei anderen Kindern funktioniert.

Ich muss leider sagen, dass mich "Ratschläge" einfach nur noch nerven, auch wenn es nur gut gemeint ist.
Auch von mir kam schon ein "Krieg doch selbst ein kind und mach es dann besser".
Dass das nicht nett ist, weiß ich, aber irgendwann ist man es leid.

Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen, dass du endlich in den Genuss eines Kindes kommst und wünsche dir, dass dich keiner mit "ich mein es ja nur gut" Ratschlägen nervt


Wenn man es von der "anderen" Seite so hört, sind solche Kommentare vielleicht einfach die Reaktion auf meine Aussagen Ich werde einfach mal bewusst drauf achten was alles so aus meinem Mund kommt die nächste Zeit. Vielleicht fühlt sich eine meiner Freundinnen auch von mir auf den Schlips getreten.
Danke dir auf jeden Fall für deine Sichtweise. Ich versuche es auf jeden Fall umzusetzen
Ella-Bella
2820 Beiträge
12.01.2018 20:52
Zitat von Pauline13:

Huhu!
Ich merk' mir Deinen Thread auch mal! Wir hibbeln ja nun schon eine ganze Weile zusammen - und ich bin auch immer wieder enttäuscht,wenn Du wieder einen negativen Test in Händen hälst
Ich drücke Euch so die Daumen,dass es dann mit der ISCI klappt!!!!!!!
Ich kann nachvollziehen,dass Du es nicht allen sagen möchtest - bei uns war das auch so. SS 1 & 2 sind erst um die 12.Woche herum bekannt geworden - insbesondere mein Mann wollte das 'Geheimnis' gerne wahren. Und bei Euch gibts ja gute Gründe.
Von unserem aktuellen Versuch wissen nun alle Bescheid - das liess sich ja nicht vermeiden. Ich muss sagen - es stört mich gar nicht so sehr,wie ich dachte. Aber wie gesagt -bei Dir gibts ja Gründe -Schwester vom Chef muss es nun wirklich nicht wissen.
Mein Chef weiss es auch nicht -(ich fange im Februar wieder an). Allerdings fast alle Kollegen.....


Hallo Pauline
Ja das stimmt, wir hibbeln jetzt schon eine ganze Weile zusammen. Eure Situation ist ja noch um einiges schlimmer als unsrere. Euer Schicksal letztes Jahr ging mir sehr nah Ich drück dir auch von Herzen die Daumen dass es ganz bald wieder klappt. Und ich würde mich sehr freuen wenn wir dann gemeinsam kugeln dürfen
Ella-Bella
2820 Beiträge
12.01.2018 20:54
Zitat von Joan:

Zitat von Pakuna:

Ich verstehe dich Bei uns hat es mehrere Jahre bis zur ersehnten ersten Schwangerschaft gedauert, die dann in der 8. Woche als Ausschabung endete. Eine Woche nach dem Ereignis fragte mich eine Verwandte am Tisch mit versammelter Geburtstagsmannschaft, wann wir denn ENDLICH mal gedenken Kinder zu kriegen oder ob wir keine wollen

Vom Kiwu bis zur Geburt sind etwa 5 Jahre vergangen. War eine harte Zeit. Drück Dir die Daumen dass es bald klappt.


Oh Gott, genau wegen sowas, würd ich niiie jemanden darauf ansprechen "wann es endlich so weit ist" oder "ob sie denn eine Kinder wollen". Man weiß ja nie, was grad los ist......


Das ist wirklich eine schreckliche Situation!!! Wie geht man damit um? Ich glaube ich wäre in dem Moment wortlos aus dem Raum
Lijo
3625 Beiträge
12.01.2018 21:15
Ich würde solche Fragen auch nicht stellen, finde das unmöglich und denke auch, dass man damit rechnen kann, dass dieses Paar vielleicht nicht nur aus Reiselust kinderlos ist
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 46 mal gemerkt