Mütter- und Schwangerenforum

Ab wann renovieren und einrichten fürs Baby?

Gehe zu Seite:
Emilieerdbeer
3845 Beiträge
26.12.2017 23:37
Zitat von Die-zauberhafte-Patin:

Zitat von Alaska:

Oh, ich find jetzt aber schon schade, dass ein Thema, in der eine Mama ein Kinderzimmer einrichten möchte (!), zu einem Familienbettthema mutiert.
Ich betreibe selber Familienbett und möchte es nicht missen. Ich hatte auch Kibas Einstellung bevor das Kind da war.
Aber auch mir käme, selbst jetzt noch beim zweiten, kein Säugling ins Bett. Ich bin davon kein Fan und kann jeden verstehen, der da ebenfalls Bedenken hat. Ich möchte, dass mein Kind sich wenigstens etwas wehren kann, wenn ein Kissen ans Gesicht rutscht.

@TS: Ein Beistellbett braucht ihr aber auf jeden Fall. Bzw. das Kinderbettchen sollte, wenn es der Platz zulässt, an eurem Bett sein. Alles andere ist nicht gut. Ein Säugling gehört zu Mama und Papa, ich find ehrlich ganz schlimm, wenn so ein Winzling sofort ganz alleine sein muss, ihr müsst hören und spüren, wenn es ihm nicht gut geht und vor allem wird er nachts anfangs noch öfters wach werden (wenn er gleich einen guten Rhythmus hat ca. alle 2-3 Stunden). Wenn du da jedes Mal aufstehst und das Zimmer wechselst wirst du dir mehr Stress machen, als nötig ist.

Schade auch, dass du unterstellst, alle die nicht sofort ein Kinderzimmer eingerichtet hatten (wir hatten den Raum übrigens dennoch) Unordnung in der Wohnung haben.
Ich hab zB einen riesigen Schiebetürenkleiderschrank im Schlafzimmer. Da hätte ich theoretisch massig Platz gehabt, um auch noch Kinderkleidung, Windeln und Co. unterzubringen.
Aber wie gesagt, bei uns war und ist bis heute das Kallax im Kinderzimmer die Lösung. Jedes Fach beinhaltet eine Kleidersorte, unten sind Windeln und Co. drin. Da ich nicht die teuren Schubladen dazu kaufen wollte, nutzen wir die absolut süßen Windelkartons von der Dm-Eigenmarke babylove. Die sind (ganz zufällig ) genauso so groß, dass sie exakt ins Kallax passen.

Allerdings gesteh ich, dass ansonsten alles Massivholz ist und mir das gerade im Kinderzimmer sehr wichtig ist.


Nur mal am Rande: DA liegt schon dein Denkfehler. WENN man einen Säugling mit ins Bett nimmt (was wir ja getan haben vom 1. Tag an), dann müssen die elterlichen Kissen raus! Wir haben in der Zeit nur auf Nackenrollen geschlafen und speziell ich habe seit nun 18 Jahren kein Kissen mehr im Bett. Liegt da zwar am Tage, aber fliegt aus dem Bett, wenn ich schlafen gehe. Also ein Säugling KANN vom ersten Tag an mit ins Bett, wenn man sich wirklich an alle Vorkehrungen hält, die man so treffen sollte. Aber nun zurück zum Thema, denn da hast du Recht, Familienbett war hier nicht das Thema.
vielleicht noch kurz ergänzend zu meinem Foto.
Der kleine liegt nur auf dem Bild rechts von mir in Kissen und neben seinem Bruder,da er grade die rechte Brust bekommen hat. Danach ist immer die Linke dran und auf dieser Seite liegt nichts und dort schläft er dann immer ein.
Ich habe nämlich auch Bammel,dass sich der Größe mal drauf legt,etc.
Magnolia___
1703 Beiträge
26.12.2017 23:37
Liebe Ts, du siehst, es ist alles sehr individuell und es kommt sowieso komplett anders als man denkt
26.12.2017 23:38
Und zum Thema schlafen:

Das musst du später selbst raus finden. Ich hab damals bei meiner Tochter auch diese frageb gestellt Fan gingen die Diskussionen los wie z.b. oh gott niemals im Bett schlafen lassen oder Hör auf das Kind muss im Bett bei dir schlafen und und und.

Wir hätten und haben auch jetzt ein Bett um Zimmer und ein beistellbett. Meine Tochter schrie nur im beistellbett ich hab sie aus Verzweiflung damals nach paar Tagen in ihr Zimmer gelegt in ihr Bett aber nur um ihr das Zimmer zu zeigen und die Madame schlief sofort ein. Ich war natürlich enttäuscht weil sie nicht bei mir schlafen wollte aber so ist es halt. Bis heute will sie das nicht.

Also hab ich beim jetzigen vorgesorgt und beides gekauft.
poldana
1238 Beiträge
27.12.2017 00:00
Das jetzige wird in ca 3 Jahren erst ein Zimmer bekommen, da der Dachboden ausgebaut werden muss. Und meine anderen drei es nicht kennen sich ein Zimmer zu teilen.

Am Anfang kommt das Würmchen mit ins Ehebett und erst in das eigene wenn es anfängt durchzuschlafen.
In der Stube kommt wieder eine Kiste hin mit Spielsachen. Und im Schrank hab ich zwei Schubladen mit Spielzeug^^

Alaska
9536 Beiträge
27.12.2017 00:01
Also nachts wickel ich gar nicht. Er hat aber auch noch nie groß bei Nacht gemacht.
Und die volle Windel unters Bett legen bis zum nächsten Morgen? Ehrlich? Selbst wenn nur Pipi drin ist müffelt das Zimmer bis zum nächsten Morgen doch danach.

Ins OG würd ich jetzt vllt auch nicht laufen. Bei uns ist (noch) alles auf einer Ebene. Aber dann würde ich eine Wickelkommode in einen anderen Raum stellen. Ich möchte einfach nicht auf Sofa und Co. wickeln.
Aber das muss eben jeder selber wissen.

Von daher schließ ich mich Magnolia an.

@Zaubi: Ich seh auf vielen Familienbettfotos aber Stillkissen, normale Kissen etc. Nicht nur hier, auch auf FB. So ganz halten sich da wohl nicht alle an die "Vorkehrungen". Das ist mir zu heikel.
Außerdem könnte ich nicht locker schlafen, wenn ich immer das Gefühl hätte, auf den kleinen Winzling neben mir aufpassen zu müssen (also im Sinne von nicht drauf liegen). Auch wenn mein Instinkt das wohl nicht zulassen würde. Mir ist lieber, er liegt neben mir in seinem eigenen Bettchen. Sobald er etwas kerniger ist, darf auch er zu uns kuscheln.

Ich hatte ihn übrigens mit 2 oder 3 Monaten mal morgens in unser Bett geholt. Ich war eigentlich wach genug und wollte nur noch etwas weiter dösen, hat besser funktioniert, als mir lieb war.
Aber was ich trotz Instinkt nicht gemerkt habe, war, dass sich Jonas quer über mich gelegt hat und Max Kopf völlig unter ihm begraben war. Frag mich nicht, warum er das gemacht hat und vor allem wie (ich wach sonst beim kleinsten Seufzer auf und stell die Ohren), aber dass da nicht mehr passiert, war einfach nur Glück, aber wenig Verstand.
Seitdem bin ich in meiner Überzeugung noch mehr gefestigt.
Die-zauberhafte-Patin
23722 Beiträge
27.12.2017 00:26
Alaska, natürlich soll das jeder so machen, wie es für ihn passt. Wenn dein Gefühl zu unruhig ist, bekommst du ja auch keinen richtigen Schlaf. Ist dann ja doof.

Wir haben das damals halt so gemacht und haben das auch auf einen der ganz wenigen Blogs gelesen, die es damals zum Thema Familienbett gab (1999), dass man die Kissen rausnehmen sollte und es erschien mir auch logisch. Ich meine so ein Säugling ist 50-60 cm lang, Kissen raus, Kind zwischen unsere Köpfe gelegt... da war auch die Gefahr des Draufrollens nicht mehr gegeben. Wie denn? Er lag ja zwischen unseren Köpfen. Wie gesagt, ich fand und finde das noch immer logisch und einleuchtend. Und mit einem Jahr sind sie irgendwas zwischen 80 und 100 cm lang... ein Kissen ist 80x80.. wenn es dann wieder rein käme... und das Kind dann erst ein wenig runterrutscht im Bett, ist alles easy. Also finde ich rein von der Logik her und die Praxis war ja auch beweisführend.

Cookie88
23854 Beiträge
27.12.2017 07:06
Wir haben in der 21. SSW angefangen das Kizi zu machen.
Wir haben gleich einen großen Schrank geholt (2m breit) der länger bleiben soll.
Klar ist das Kizi erstmal va für die Eltern aber irgendwo müssen ja auch Klamotten etc hin. Ich kauf ja auch nicht nur soviel Windeln wie in die Wickelkommode passen sondern nehm immer gleich 2 Kartons mit bzw bei 2 Kindern sind es sogar 4.
Und auch Klamotten haben meine Jungs jeder viiiiiel mehr als in die Kommode passen würde.
Dazu das Spielzeug...
Geschlafen haben meine Jungs trotzdem bei uns - das Zimmer hat sich nicht beschwert.

Es kommt drauf an wie ihr lebt und wie ihr das Zimmer nutzen wollt.
Nickitierchen
24070 Beiträge
27.12.2017 08:06
Beim ersten hatten wir im 5. Monat den kinderwagen da, weil er uns so gut gefiel und im angebot war. Beistellbett und wickeltisch sowie schrank kamen dann zum ende der Schwangerschaft.
Ein eigenes zimmer bekam er mit nem halben Jahr.

Beim zweiten war ja alles da und er kam mit 1jahr ins gemeinsame Kinderzimmer.

Jetzt beim dritten sind wir von der wohnung mittlerweile ins eigene Haus und jetzt gabs n Familienbett, weil die großen bei uns ständig ankamen und nun schlafen wir zu 5 oben und unten im arbeitszimmer stehen wickelkommode und schrank mit babysachen. Die 5-8 mal am tag wird auch nur da gewickelt. Auch nachts, da ich für die flasche eh runter geh.

In nem jahr wird das Arbeitszimmer schlafzimmer und alle jungs haben oben ihre kinderzimmer.

Im Wohnzimmer ist ein laufgitter, in dem er tagsüber liegt und spielt.

Was die "spielzeug-unordnung" in der wohnung bzw im haus angeht: joar...wird sich zeigen. da wird man als erstlingsmama vllt. noch vorsätze haben... jetzt beim drittem bin ich entspannter.

Kauft, wenn ihr was gut findet und wenns im angebot ist. Einigen trauen sich ja wegen aberglaube nicht, den kinderwagen vor geburt zu kaufen...aber das muss ja jeder selbst wissen.

Once-upon-a-time
209 Beiträge
27.12.2017 08:56
Zitat von KiBa:

Ob wir vielleicht noch ein beistellbett oder so etwas dazu holen für ins Eltern Zimmer, kann sein. Dennoch möchten wir das Zimmer komplett fertig haben.
Alleine die Kleidung Windeln etc. Lassen in unseren Schrank nicht mehr hinein.
Auch das wickeln möchte ich auf einer wickelkonmode mit einem wärmer oben drüber haben.
Wie macht ihr Das denn, wo die Kinder erst mit 2 oder 3 ein eigenes Zimmer bekommen?
Ich möchte meine Wohnung schon ordentlich haben. Und nicht Über all alles herum liegen haben. Auch möchte ich keine Windeln oder so km Wohnzimmer Schrank haben (wenn das Zimmer vorhanden ist). Wer kein Platz für ein Kinderzimmer hat, muss dies ja anders machen, aber ich nicht. Das Zimmer ist da und soll auch genutzt werden.


Richte Dir ruhig ein schönes, gemütliches, freundliches Kinderzimmer mit allem drum und dran ein....is doch mit das schönste an der ersten Schwangerschaft. Aber mach Dir keinen Stress draus-wie die anderen schon geschrieben haben, es wird vermutlich sowieso anders kommen als Du Dir das jetzt vorstellst.
Ob Du Dein Baby dazu bekommst, im eigenen Bett im eigenen Zimmer zu schlafen wird das Baby bestimmen-bei meiner kleinsten von der ersten Woche an kein Problem, bei den Großen war das eher schwierig.
Auch zum wickeln jedes Mal in das Kinderzimmer zu gehen wurde mir schnell zu blöd. Man kann das in der Wohnung schon so gestalten, dass es trotzdem nicht aussieht wie bei Hempels unterm Sofa.

Was ich eigentlich sagen will-mach jetzt ruhig Pläne, aber halte nicht dran fest, sollte das so nicht klappen, erspart Dir, dem Baby und Deinem Partner ne Menge Stress.
Christen
10375 Beiträge
27.12.2017 09:09
Zitat von Once-upon-a-time:

Zitat von KiBa:

Ob wir vielleicht noch ein beistellbett oder so etwas dazu holen für ins Eltern Zimmer, kann sein. Dennoch möchten wir das Zimmer komplett fertig haben.
Alleine die Kleidung Windeln etc. Lassen in unseren Schrank nicht mehr hinein.
Auch das wickeln möchte ich auf einer wickelkonmode mit einem wärmer oben drüber haben.
Wie macht ihr Das denn, wo die Kinder erst mit 2 oder 3 ein eigenes Zimmer bekommen?
Ich möchte meine Wohnung schon ordentlich haben. Und nicht Über all alles herum liegen haben. Auch möchte ich keine Windeln oder so km Wohnzimmer Schrank haben (wenn das Zimmer vorhanden ist). Wer kein Platz für ein Kinderzimmer hat, muss dies ja anders machen, aber ich nicht. Das Zimmer ist da und soll auch genutzt werden.


Richte Dir ruhig ein schönes, gemütliches, freundliches Kinderzimmer mit allem drum und dran ein....is doch mit das schönste an der ersten Schwangerschaft. Aber mach Dir keinen Stress draus-wie die anderen schon geschrieben haben, es wird vermutlich sowieso anders kommen als Du Dir das jetzt vorstellst.
Ob Du Dein Baby dazu bekommst, im eigenen Bett im eigenen Zimmer zu schlafen wird das Baby bestimmen-bei meiner kleinsten von der ersten Woche an kein Problem, bei den Großen war das eher schwierig.
Auch zum wickeln jedes Mal in das Kinderzimmer zu gehen wurde mir schnell zu blöd. Man kann das in der Wohnung schon so gestalten, dass es trotzdem nicht aussieht wie bei Hempels unterm Sofa.

Was ich eigentlich sagen will-mach jetzt ruhig Pläne, aber halte nicht dran fest, sollte das so nicht klappen, erspart Dir, dem Baby und Deinem Partner ne Menge Stress.
KRÄTZÄ
3099 Beiträge
27.12.2017 09:27
Zitat von Alaska:

Zitat von NiAn:

Zitat von shelyra:

Zitat von KiBa:

Ob wir vielleicht noch ein beistellbett oder so etwas dazu holen für ins Eltern Zimmer, kann sein. Dennoch möchten wir das Zimmer komplett fertig haben.
Alleine die Kleidung Windeln etc. Lassen in unseren Schrank nicht mehr hinein.
Auch das wickeln möchte ich auf einer wickelkonmode mit einem wärmer oben drüber haben.
Wie macht ihr Das denn, wo die Kinder erst mit 2 oder 3 ein eigenes Zimmer bekommen?
Ich möchte meine Wohnung schon ordentlich haben. Und nicht Über all alles herum liegen haben. Auch möchte ich keine Windeln oder so km Wohnzimmer Schrank haben (wenn das Zimmer vorhanden ist). Wer kein Platz für ein Kinderzimmer hat, muss dies ja anders machen, aber ich nicht. Das Zimmer ist da und soll auch genutzt werden.

kleider sind am anfang so klein - da hat bei uns locker 1 schublade ausgereicht. die ahben wir dann im elternschlafzimmer frei geräumt.
windeln waren in der wickeltasche zusammen mit einer unterlage und den feuchttüchern. die großpackung lag dann im bad auf dem schrank. bei bedarf wurde die wickeltasche aufgefüllt.
und welches spielzeug? die ersten 6 moanten brauchen sie noch gar nix. danach wollen die kids dann dort spielen wo man selber auch ist - also gab es im wohnzimmer sowie der küche ne kleine kiste. mehr brauchen die kleinen am anfang nicht.


Zumal du merken wirst das du nach 1 Woche pro Tag gefühlt 50 mal am wickeln warst und du es recht bald leid sein wirst jedesmal mit Kind in ein anderes Zimmer zu pilgern um es frisch zu machen. Hier wurde überall gewickelt, eben da wo man gerade war und ich bin ein großer Ordnungsfanatiker bei mir musste man trotz alles überall machen das Babyzeug suchen denn hier lag nie was offen rum. Das Chaos hält jetzt wert mit wachsendem Spielzeugsortiment Einzug den trotz Kizi das so groß wie 2 Zimmer ist wird immer noch am liebsten da gespielt wo Mama und Papa sind


Das kann ich aber auch nicht bestätigen. Mein Kleiner bekommt tagsüber ca. 4-6 Windeln. Nachts behält er eine einzige an, bis er aufsteht.
Ich geh jedes Mal zum wickeln ins KiZi. Denn wenn ich schon so bequem bin, dass ich nicht das Zimmer wechseln möchte, wo hab ich dann die Windeln? Auf dem Sofa, wo ich ihn wickel? Ernstgemeinte Frage. Oder steht die Wickeltasche dann immer neben dem Sofa?
Das würde ich beides nicht haben wollen. Also muss ich doch eh aufstehen.


Wenn man das schafft ist doch super. Ich hatte diw ersten 6 Monate echt Probleme die Treppe hoch zu kommen und hab das vermieden, wo es nur ging. Ich hatte die Windeln einfach in einer Schublade in Wohnzimmer.
NiAn
14052 Beiträge
27.12.2017 09:37
Zitat von KRÄTZÄ:

Zitat von Alaska:

Zitat von NiAn:

Zitat von shelyra:

...


Zumal du merken wirst das du nach 1 Woche pro Tag gefühlt 50 mal am wickeln warst und du es recht bald leid sein wirst jedesmal mit Kind in ein anderes Zimmer zu pilgern um es frisch zu machen. Hier wurde überall gewickelt, eben da wo man gerade war und ich bin ein großer Ordnungsfanatiker bei mir musste man trotz alles überall machen das Babyzeug suchen denn hier lag nie was offen rum. Das Chaos hält jetzt wert mit wachsendem Spielzeugsortiment Einzug den trotz Kizi das so groß wie 2 Zimmer ist wird immer noch am liebsten da gespielt wo Mama und Papa sind


Das kann ich aber auch nicht bestätigen. Mein Kleiner bekommt tagsüber ca. 4-6 Windeln. Nachts behält er eine einzige an, bis er aufsteht.
Ich geh jedes Mal zum wickeln ins KiZi. Denn wenn ich schon so bequem bin, dass ich nicht das Zimmer wechseln möchte, wo hab ich dann die Windeln? Auf dem Sofa, wo ich ihn wickel? Ernstgemeinte Frage. Oder steht die Wickeltasche dann immer neben dem Sofa?
Das würde ich beides nicht haben wollen. Also muss ich doch eh aufstehen.


Wenn man das schafft ist doch super. Ich hatte diw ersten 6 Monate echt Probleme die Treppe hoch zu kommen und hab das vermieden, wo es nur ging. Ich hatte die Windeln einfach in einer Schublade in Wohnzimmer.


Oder man stellt einfach die wickelkomode mit ins Wohnzimmer
Chrissy0502
521 Beiträge
27.12.2017 11:21
Zitat von Emilieerdbeer:

Beim ersten habe wir glaube ich so ab der Halbzeit angefangen bzw das Kizi ausgesucht .
Fertig war es 1-2 Wochen vor der Geburt.
Genutzt wurde die wickelkommode und das bettchen...allerdings habe ich mit im Kizi geschlafen.

Jetzt beim zweiten gab es nur das



Richtig tolles Familienbett
Choco
2273 Beiträge
27.12.2017 11:23

Zitat von Emilieerdbeer:

Beim ersten habe wir glaube ich so ab der Halbzeit angefangen bzw das Kizi ausgesucht .
Fertig war es 1-2 Wochen vor der Geburt.
Genutzt wurde die wickelkommode und das bettchen...allerdings habe ich mit im Kizi geschlafen.

Jetzt beim zweiten gab es nur das



Was ein Hammer Teil

Nur eine kurze Frage dazu, kommt da kein Kind auf die Idee aus den Regalen die Stoff Kästen zu ziehen und drunter zu krabbeln??
Cookie88
23854 Beiträge
27.12.2017 11:35
Zitat von Choco:

Zitat von Emilieerdbeer:

Beim ersten habe wir glaube ich so ab der Halbzeit angefangen bzw das Kizi ausgesucht .
Fertig war es 1-2 Wochen vor der Geburt.
Genutzt wurde die wickelkommode und das bettchen...allerdings habe ich mit im Kizi geschlafen.

Jetzt beim zweiten gab es nur das



Was ein Hammer Teil

Nur eine kurze Frage dazu, kommt da kein Kind auf die Idee aus den Regalen die Stoff Kästen zu ziehen und drunter zu krabbeln??


Vielleicht dann unten drunter noch ne beleuchtete Räuberhöhle bauen.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 1 mal gemerkt