Mütter- und Schwangerenforum

brauche hilfe

Gehe zu Seite:
maggy30
3 Beiträge
14.08.2016 22:17
vielleicht kann mir jemand helfen!
zu meiner geschichte:
am 3.8.2015 hatte ich meine tage
am 10.8 und 17.8.2015 hatte ich mit meinem damaligen partner sex.
1.9.2015 hatte ich wieder meine tage allerdings kurz, aber stark genug um eine einnistungsblutung auszuschliesen.

wir trennten uns und ich versuchte mich mit jemand anderen "abzulenken" (blöde idee,brachte gar nichts)

hatte am 9.9.2015 mit dem anderen gv.

29.9.machte ich einen schwangerschaftstest der positiv war.
5.10 beim frauenarzt und der meinte ich sei 5 wochen schwanger,laut ultraschall
19.10 sagte er 7 woche laut ultraschall

16.11 hatte ich wieder termin, er stufte mich auf woche 12 vor.
wenn ich die schwangerschaft laut "erster tag nach letzter periode" rechnnete,kam ich auch auf 12 woche am 16.11,
aber er kam durch ultraschall auf die schwangeschaftswochen da er meinen letzten tag der regel nicht wusste.

kann man sagen durch welchen gv das baby entstand? ich kann nicht sagen wann eisprung war,ich merk sowas nicht.

ich weiss,es muss ein vaterschaftstest her nur würd ich vorher eure meinungen hören.danke
14.08.2016 22:38
Warum verhütet man nicht bei so einer Situation? Finde ich verantwortungslos von dir, sorry.
Zwerginator
5769 Beiträge
14.08.2016 23:07
Ich tippe auf den 09.09.
Hast du ein Bild bekommen?
Mama4Ever
112 Beiträge
14.08.2016 23:19
Mhh gute Frage.
Was ich grad nicht ganz verstehe...wieso schreibst du das jetzt erst?
Müsstest du das Kind nicht schon haben?
Ich glaub da hilft nur ein Schwangerschaftstest um Klarheit zu schaffen
Anatoll
1925 Beiträge
14.08.2016 23:25
Zitat von Mama4Ever:

Mhh gute Frage.
Was ich grad nicht ganz verstehe...wieso schreibst du das jetzt erst?
Müsstest du das Kind nicht schon haben?
Ich glaub da hilft nur ein Schwangerschaftstest um Klarheit zu schaffen

Du meinst ja wohl eher Vaterschaftstest, oder?

Das Baby müsste ja schon da sein, wenn das alles im August/September 2015 war.

Also es hilft wohl wirklich nur ein Vaterschaftstest um ein sicheres Ergebnis zu bekommen.
Mama4Ever
112 Beiträge
14.08.2016 23:27
Zitat von Anatoll:

Zitat von Mama4Ever:

Mhh gute Frage.
Was ich grad nicht ganz verstehe...wieso schreibst du das jetzt erst?
Müsstest du das Kind nicht schon haben?
Ich glaub da hilft nur ein Schwangerschaftstest um Klarheit zu schaffen

Du meinst ja wohl eher Vaterschaftstest, oder?

Das Baby müsste ja schon da sein, wenn das alles im August/September 2015 war.

Also es hilft wohl wirklich nur ein Vaterschaftstest um ein sicheres Ergebnis zu bekommen.


Ach mist
Na klar meinte ich Vaterschaftstest...hab ich vertan..
maggy30
3 Beiträge
14.08.2016 23:37
beim ersten termin habe ich noch kein foto bekommen,
erst 7. woche (falls es wirklich die 7.woche war)

ja baby ist schon da.
ich denke auch das die kleine vom 9.9 entstanden ist.
mein schaut ja immer nach ähnlichkeiten,aber könnte jetzt nicht sagen das sie etwas von ihm hat.

noch ist keiner der beiden als vater eingetragen da ja noch die vaterschaft nicht geklärt ist. ich hab mir so lange zeitgelassen da es zum einem sehr unangenehm ist für mich und angst hab ich natürlich auch.

wir lassen es abklären, das es endlich ein ende hat.kann nicht mehr schlafen,es belastet ja nur.
Jani85
27554 Beiträge
15.08.2016 00:05
Lass doch übers JuAmt einfach beide Testen und gut. Dann weißte Bescheid.
15.08.2016 07:35
Zitat von Yogurette:

Warum verhütet man nicht bei so einer Situation? Finde ich verantwortungslos von dir, sorry.


Hmm dann kann man doch nicht schwanger werden

Ich hätte schon längst einen VT machen lassen .
Hoffentlich wissen die schon von einander
Fjörgyn
2597 Beiträge
15.08.2016 11:23
Zitat von _evedin_:

Zitat von Yogurette:

Warum verhütet man nicht bei so einer Situation? Finde ich verantwortungslos von dir, sorry.


Hmm dann kann man doch nicht schwanger werden

Ich hätte schon längst einen VT machen lassen .
Hoffentlich wissen die schon von einander

Warum müssen die denn voneinander wissen? Ist doch ihre Sache mit wem sie ins Bett geht.

Solche Kommentare helfen übrigens nicht wirklich, vielleicht sollte man da auch ein bisschen Verständnis haben. Insbesondere, wenn man sich selbst nicht wirklich in einer optimalen Situation befindet.
15.08.2016 12:00
Zitat von Fjörgyn:

Zitat von _evedin_:

Zitat von Yogurette:

Warum verhütet man nicht bei so einer Situation? Finde ich verantwortungslos von dir, sorry.


Hmm dann kann man doch nicht schwanger werden

Ich hätte schon längst einen VT machen lassen .
Hoffentlich wissen die schon von einander

Warum müssen die denn voneinander wissen? Ist doch ihre Sache mit wem sie ins Bett geht.

Solche Kommentare helfen übrigens nicht wirklich, vielleicht sollte man da auch ein bisschen Verständnis haben. Insbesondere, wenn man sich selbst nicht wirklich in einer optimalen Situation befindet.


Ja aber die beiden fragen sicherlich weshalb sie einen VT machen will Denn wenn es von einem Mann kommt ist es oft verständlich , als wenn sowas von einer Frau kommt .
BlödmannVomDienst
23607 Beiträge
15.08.2016 12:29
Also wenn du nach dem Verkehr mit deinem EX nochmal deine Tage hattest, dann ist doch absolut klar, dass der Vater der Andere vom 09.09. ist. Steht doch außer Frage?
BlödmannVomDienst
23607 Beiträge
15.08.2016 12:32
Zitat von maggy30:

vielleicht kann mir jemand helfen!
zu meiner geschichte:
am 3.8.2015 hatte ich meine tage
am 10.8 und 17.8.2015 hatte ich mit meinem damaligen partner sex.
1.9.2015 hatte ich wieder meine tage allerdings kurz, aber stark genug um eine einnistungsblutung auszuschliesen.

wir trennten uns und ich versuchte mich mit jemand anderen "abzulenken" (blöde idee,brachte gar nichts)

hatte am 9.9.2015 mit dem anderen gv.

29.9.machte ich einen schwangerschaftstest der positiv war.
5.10 beim frauenarzt und der meinte ich sei 5 wochen schwanger,laut ultraschall
19.10 sagte er 7 woche laut ultraschall

16.11 hatte ich wieder termin, er stufte mich auf woche 12 vor.
wenn ich die schwangerschaft laut "erster tag nach letzter periode" rechnnete,kam ich auch auf 12 woche am 16.11,
aber er kam durch ultraschall auf die schwangeschaftswochen da er meinen letzten tag der regel nicht wusste.


kann man sagen durch welchen gv das baby entstand? ich kann nicht sagen wann eisprung war,ich merk sowas nicht.

ich weiss,es muss ein vaterschaftstest her nur würd ich vorher eure meinungen hören.danke


Passt doch. Wenns der EX gewesen wäre, dann hätte der FA 16. bis 17. SSW rausbekommen müssen.
Für mich ist eindeutig klar, dass es der andere Typ, die Ablenkung sozusagen war. Aber das hätte dir eigentlich auch der FA bestätigen können.
BlödmannVomDienst
23607 Beiträge
15.08.2016 12:36
Zitat von maggy30:

vielleicht kann mir jemand helfen!
zu meiner geschichte:
am 3.8.2015 hatte ich meine tage
am 10.8 und 17.8.2015 hatte ich mit meinem damaligen partner sex.
1.9.2015 hatte ich wieder meine tage allerdings kurz, aber stark genug um eine einnistungsblutung auszuschliesen.

wir trennten uns und ich versuchte mich mit jemand anderen "abzulenken" (blöde idee,brachte gar nichts)

hatte am 9.9.2015 mit dem anderen gv.

29.9.machte ich einen schwangerschaftstest der positiv war.
5.10 beim frauenarzt und der meinte ich sei 5 wochen schwanger,laut ultraschall
19.10 sagte er 7 woche laut ultraschall

16.11 hatte ich wieder termin, er stufte mich auf woche 12 vor.
wenn ich die schwangerschaft laut "erster tag nach letzter periode" rechnnete,kam ich auch auf 12 woche am 16.11,
aber er kam durch ultraschall auf die schwangeschaftswochen da er meinen letzten tag der regel nicht wusste.

kann man sagen durch welchen gv das baby entstand? ich kann nicht sagen wann eisprung war,ich merk sowas nicht.

ich weiss,es muss ein vaterschaftstest her nur würd ich vorher eure meinungen hören.danke


Häh und wieso nicht? Wirst du doch nach gefragt, hast du ihm das absichtlich verheimlicht oder wie?????
maggy30
3 Beiträge
15.08.2016 15:41
also der mann vom 9.9 wusste von meinem ex partner,ich hab ihn ja voll geheult weil schluss war.

ich habe im internet gelesen das schon öfters vorkam, dass frauen ihre tage hatten und trotzdem schwanger waren...was ja eigentlich nicht möglich sein kann und deshalb bin ich jetzt auch am zweifeln.

der frauenarzt wusste meinen ersten tag der letzten regel nicht, da ich mir auch nimma sicher war.hatte viel stress und wusste es zu dem zeitpunkt nicht.
später ist mir dann wieder eingefallen,weil ich genau an dem tag eingeladen war und ich mir das im kalender notiert hatte.

mit meinem frauenarzt hatte ich damals über mein "problem" nicht gesprochen,da ich mich sowieso nicht gut aufgehoben fühlte bei ihm.
hätte vielleicht wechseln sollen ?!

ich bereue es sehr,aber mein baby lieb ich trotzdem.kann ja nichts dafür.

was mich stutzig macht ist, weil ich laut ultraschall eine woche vorgestuft wurde und in dieser woche ich keinen gv hatte,da nämlich das die woche ist wo ich meine tage hatte und der ultraschall rechnet ja glaub ich eher ab befruchtung und nicht mit der naegele berechnung.

Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 4 mal gemerkt