Mütter- und Schwangerenforum

Risiko Schwangerschaftsvergiftung

Gehe zu Seite:
Weltenbummlerin
1295 Beiträge
13.01.2020 07:35
Guten Morgen

Ich bin aktuell in der 14. Woche schwanger.

Beim letzten Arzt Termin war mein Blutdruck zu hoch, und man hat Protein im Urin gefunden. Ausserdem habe ich Übergewicht.

Laut meiner Ärztin ist bei mir das Risiko eine Schwangerschaftsvergiftung zu entwickeln deutlich erhöht, so dass ich jetzt Aspirin nehmen muss.

Ich mach mir grosse Sorgen, dass sich bei mir eine Schwangerschaftsvergiftung entwickelt und am Ende unser Wunder deutlich früher geholt werden muss.
Ich messe jetzt immer meinen Blutdruck und er ist oft um die 140 zu 100 oder so.

Wer von euch hat Erfahrung mit der Schwangerschaftsvergiftung?

Kann ich irgendwas tun um dem gegenzusteuern? Ich hab zusätzlich Angst, dass ich durch Stress auf der Arbeit eine Schwangerschaftsvergiftung zusätzlich begünstigen würde.

Auch, wenn ich noch keine Schwangerschaftsvergiftung habe, mache ich mir doch grosse Sorgen, dass ich eine entwickele
Melly82
3152 Beiträge
13.01.2020 07:44
Hatte ich bei meinem Sohn auch. Wir haben aber trotzdem bis 38+ 6 durchgehalten. Die letzten 2 Wochen lag ich im kh damit.
Weltenbummlerin
1295 Beiträge
13.01.2020 07:47
Zitat von Melly82:

Hatte ich bei meinem Sohn auch. Wir haben aber trotzdem bis 38+ 6 durchgehalten. Die letzten 2 Wochen lag ich im kh damit.


Hattest du auch schon so früh (unter der 20. Woche) ein erhöhtes Risiko für eine Schwangerschaftsvergiftung?Ist dein Sohn gesund zur Welt gekommen? Durftest du normal arbeiten gehen?

Ich hab grad Blutdruck gemessen. Der Wert war bei 150 zu 100.

Tut mir leid für die vielen Fragen, aber ich mach mir wirklich Sorgen.
Jarla
5081 Beiträge
13.01.2020 07:55
Zitat von Weltenbummlerin:

Zitat von Melly82:

Hatte ich bei meinem Sohn auch. Wir haben aber trotzdem bis 38+ 6 durchgehalten. Die letzten 2 Wochen lag ich im kh damit.


Hattest du auch schon so früh (unter der 20. Woche) ein erhöhtes Risiko für eine Schwangerschaftsvergiftung?Ist dein Sohn gesund zur Welt gekommen? Durftest du normal arbeiten gehen?

Ich hab grad Blutdruck gemessen. Der Wert war bei 150 zu 100.

Tut mir leid für die vielen Fragen, aber ich mach mir wirklich Sorgen.

Hallo ich hatte auch ab der 10. Ssw Blutdruck Probleme, war stark übergewichtig und hatte immer Eiweiß im Urin.
Nimmst du aktuell schon Blutdrucksenker?
Ich finde es komisch, dass du noch arbeiten gehen darfst. Schonen ist hier das A und O.
Du solltest wenn möglich versuchen nicht so viel zuzunehmen. Jedes Kilo treibt den Blutdruck höher. Natürlich schwierig wenn man sich nur schonen darf.
Ich wurde früh auf Blutdrucksenker eingestellt, hatte enge Überwachung und es so geschafft bis 38+0 durch zu halten. Allerdings auch mit viel Ruhe und einem sehr guten Ärzte Team, vielen stationären Aufenthalten. Bei 38+0 hatte ich dann das Vollbild der Präeklampsie mit Notkaiserschnitt
Weltenbummlerin
1295 Beiträge
13.01.2020 08:41
Zitat von Jarla:

Zitat von Weltenbummlerin:

Zitat von Melly82:

Hatte ich bei meinem Sohn auch. Wir haben aber trotzdem bis 38+ 6 durchgehalten. Die letzten 2 Wochen lag ich im kh damit.


Hattest du auch schon so früh (unter der 20. Woche) ein erhöhtes Risiko für eine Schwangerschaftsvergiftung?Ist dein Sohn gesund zur Welt gekommen? Durftest du normal arbeiten gehen?

Ich hab grad Blutdruck gemessen. Der Wert war bei 150 zu 100.

Tut mir leid für die vielen Fragen, aber ich mach mir wirklich Sorgen.

Hallo ich hatte auch ab der 10. Ssw Blutdruck Probleme, war stark übergewichtig und hatte immer Eiweiß im Urin.
Nimmst du aktuell schon Blutdrucksenker?
Ich finde es komisch, dass du noch arbeiten gehen darfst. Schonen ist hier das A und O.
Du solltest wenn möglich versuchen nicht so viel zuzunehmen. Jedes Kilo treibt den Blutdruck höher. Natürlich schwierig wenn man sich nur schonen darf.
Ich wurde früh auf Blutdrucksenker eingestellt, hatte enge Überwachung und es so geschafft bis 38+0 durch zu halten. Allerdings auch mit viel Ruhe und einem sehr guten Ärzte Team, vielen stationären Aufenthalten. Bei 38+0 hatte ich dann das Vollbild der Präeklampsie mit Notkaiserschnitt


Ich hab bisher eher abgenommen als zugenommen. Blutdrucksenker nehme ich aktuell nicht. Vor der Schwangerschaft hatte ich keine Blutdruck Probleme.
Laut Ärztin hab ich keine Schwangerschaftsvergiftung, sondern „lediglich“ ein erhöhtes Risiko. Ich mach mir trotzdem grosse Sorgen deswegen.

Von dem was du schreibst krieg ich echt Angst. Ich arbeite momentan Vollzeit und habe grad eine eine stressige Phase in der Arbeit.

Aber ich kann mich doch jetzt nicht die restliche Zeit bis zur Geburt krank schreiben lassen.
Jarla
5081 Beiträge
13.01.2020 08:48
Zitat von Weltenbummlerin:

Zitat von Jarla:

Zitat von Weltenbummlerin:

Zitat von Melly82:

Hatte ich bei meinem Sohn auch. Wir haben aber trotzdem bis 38+ 6 durchgehalten. Die letzten 2 Wochen lag ich im kh damit.


Hattest du auch schon so früh (unter der 20. Woche) ein erhöhtes Risiko für eine Schwangerschaftsvergiftung?Ist dein Sohn gesund zur Welt gekommen? Durftest du normal arbeiten gehen?

Ich hab grad Blutdruck gemessen. Der Wert war bei 150 zu 100.

Tut mir leid für die vielen Fragen, aber ich mach mir wirklich Sorgen.

Hallo ich hatte auch ab der 10. Ssw Blutdruck Probleme, war stark übergewichtig und hatte immer Eiweiß im Urin.
Nimmst du aktuell schon Blutdrucksenker?
Ich finde es komisch, dass du noch arbeiten gehen darfst. Schonen ist hier das A und O.
Du solltest wenn möglich versuchen nicht so viel zuzunehmen. Jedes Kilo treibt den Blutdruck höher. Natürlich schwierig wenn man sich nur schonen darf.
Ich wurde früh auf Blutdrucksenker eingestellt, hatte enge Überwachung und es so geschafft bis 38+0 durch zu halten. Allerdings auch mit viel Ruhe und einem sehr guten Ärzte Team, vielen stationären Aufenthalten. Bei 38+0 hatte ich dann das Vollbild der Präeklampsie mit Notkaiserschnitt


Ich hab bisher eher abgenommen als zugenommen. Blutdrucksenker nehme ich aktuell nicht. Vor der Schwangerschaft hatte ich keine Blutdruck Probleme.
Laut Ärztin hab ich keine Schwangerschaftsvergiftung, sondern „lediglich“ ein erhöhtes Risiko. Ich mach mir trotzdem grosse Sorgen deswegen.

Von dem was du schreibst krieg ich echt Angst. Ich arbeite momentan Vollzeit und habe grad eine eine stressige Phase in der Arbeit.

Ich will dir da keine Angst machen. Es muss nicht so sein, aber ich würde nicht mehr arbeiten gehen. Das wäre mir ehrlich gesagt dann egal, ob es dort stressig ist oder nicht. Meine persönliche Meinung dazu.
Solange du keine Blutdrucksenker nehmen musst, ist es ja schonmal gut. Ich hatte in der Woche schon welche wo du jetzt bist. Insgesamt sollte der Blutdruck auf Dauer nicht über 140/90 liegen, aber bis 160/100 sind Schwankungen noch gerade so im Rahmen. Das war dann immer der Punkt, wo die Dosis erhöht wurde.
Ich hatte vor der SS auch keine Probleme mit dem Blutdruck und danach auch nicht mehr. Jetzt bin ich wieder schwanger und habe wieder SS Bluthochdruck
Weltenbummlerin
1295 Beiträge
13.01.2020 08:51
Zitat von Jarla:

Zitat von Weltenbummlerin:

Zitat von Jarla:

Zitat von Weltenbummlerin:

...

Hallo ich hatte auch ab der 10. Ssw Blutdruck Probleme, war stark übergewichtig und hatte immer Eiweiß im Urin.
Nimmst du aktuell schon Blutdrucksenker?
Ich finde es komisch, dass du noch arbeiten gehen darfst. Schonen ist hier das A und O.
Du solltest wenn möglich versuchen nicht so viel zuzunehmen. Jedes Kilo treibt den Blutdruck höher. Natürlich schwierig wenn man sich nur schonen darf.
Ich wurde früh auf Blutdrucksenker eingestellt, hatte enge Überwachung und es so geschafft bis 38+0 durch zu halten. Allerdings auch mit viel Ruhe und einem sehr guten Ärzte Team, vielen stationären Aufenthalten. Bei 38+0 hatte ich dann das Vollbild der Präeklampsie mit Notkaiserschnitt


Ich hab bisher eher abgenommen als zugenommen. Blutdrucksenker nehme ich aktuell nicht. Vor der Schwangerschaft hatte ich keine Blutdruck Probleme.
Laut Ärztin hab ich keine Schwangerschaftsvergiftung, sondern „lediglich“ ein erhöhtes Risiko. Ich mach mir trotzdem grosse Sorgen deswegen.

Von dem was du schreibst krieg ich echt Angst. Ich arbeite momentan Vollzeit und habe grad eine eine stressige Phase in der Arbeit.

Ich will dir da keine Angst machen. Es muss nicht so sein, aber ich würde nicht mehr arbeiten gehen. Das wäre mir ehrlich gesagt dann egal, ob es dort stressig ist oder nicht. Meine persönliche Meinung dazu.
Solange du keine Blutdrucksenker nehmen musst, ist es ja schonmal gut. Ich hatte in der Woche schon welche wo du jetzt bist. Insgesamt sollte der Blutdruck auf Dauer nicht über 140/90 liegen, aber bis 160/100 sind Schwankungen noch gerade so im Rahmen. Das war dann immer der Punkt, wo die Dosis erhöht wurde.
Ich hatte vor der SS auch keine Probleme mit dem Blutdruck und danach auch nicht mehr. Jetzt bin ich wieder schwanger und habe wieder SS Bluthochdruck


Also ich muss jetzt immer abends Aspirin nehmen.

Ich hab eine lange Kinderwunschbehandlung mit mehreren Fehlgeburten hinter mir und versuche nicht überängstlich zu sein. Aber diese drohende Schwangerschaftsvergiftung macht mir echt Angst.
Mein Blutdruck schwankt enorm. Gestern Abend war er, nachdem ich schon länger auf der Couch lag bei 130 zu 80. heute morgen war er bei 150 zu 100.
Jarla
5081 Beiträge
13.01.2020 09:03
Zitat von Weltenbummlerin:

Zitat von Jarla:

Zitat von Weltenbummlerin:

Zitat von Jarla:

...


Ich hab bisher eher abgenommen als zugenommen. Blutdrucksenker nehme ich aktuell nicht. Vor der Schwangerschaft hatte ich keine Blutdruck Probleme.
Laut Ärztin hab ich keine Schwangerschaftsvergiftung, sondern „lediglich“ ein erhöhtes Risiko. Ich mach mir trotzdem grosse Sorgen deswegen.

Von dem was du schreibst krieg ich echt Angst. Ich arbeite momentan Vollzeit und habe grad eine eine stressige Phase in der Arbeit.

Ich will dir da keine Angst machen. Es muss nicht so sein, aber ich würde nicht mehr arbeiten gehen. Das wäre mir ehrlich gesagt dann egal, ob es dort stressig ist oder nicht. Meine persönliche Meinung dazu.
Solange du keine Blutdrucksenker nehmen musst, ist es ja schonmal gut. Ich hatte in der Woche schon welche wo du jetzt bist. Insgesamt sollte der Blutdruck auf Dauer nicht über 140/90 liegen, aber bis 160/100 sind Schwankungen noch gerade so im Rahmen. Das war dann immer der Punkt, wo die Dosis erhöht wurde.
Ich hatte vor der SS auch keine Probleme mit dem Blutdruck und danach auch nicht mehr. Jetzt bin ich wieder schwanger und habe wieder SS Bluthochdruck


Also ich muss jetzt immer abends Aspirin nehmen.

Ich hab eine lange Kinderwunschbehandlung mit mehreren Fehlgeburten hinter mir und versuche nicht überängstlich zu sein. Aber diese drohende Schwangerschaftsvergiftung macht mir echt Angst.
Mein Blutdruck schwankt enorm. Gestern Abend war er, nachdem ich schon länger auf der Couch lag bei 130 zu 80. heute morgen war er bei 150 zu 100.

Dinge, die du beeinflussen kannst:
-Ruhe, Schonung
-Stress vermeiden
-kompetente Ärzte
-engmaschige Kontrolle
-wenig Gewicht zunehmen falls möglich

Mehr kannst du nicht tun.
Ist ja schonmal gut, dass er nicht den ganzen Tag hoch ist. Du könntest ein Langzeit Blutdruck machen lassen. Wird normalerweise gemacht um zu schauen, ob er dauerhaft hoch ist. Wenn er mal runter oder hoch geht. Das ist normal irgendwo.
Ich arbeite auch gerne und in einer Führungsposition. Ebenso hatte ich 2 Fehlgeburten... Ich persönlich hätte mich nicht schonen können, wenn ich weiter arbeiten gehen würde. Ob das für dich der richtige Weg ist kann ich dir nicht sagen.
Aspirin als Vorbeugung ist auf jeden Fall gut!
Weltenbummlerin
1295 Beiträge
13.01.2020 09:07
Zitat von Jarla:

Zitat von Weltenbummlerin:

Zitat von Jarla:

Zitat von Weltenbummlerin:

...

Ich will dir da keine Angst machen. Es muss nicht so sein, aber ich würde nicht mehr arbeiten gehen. Das wäre mir ehrlich gesagt dann egal, ob es dort stressig ist oder nicht. Meine persönliche Meinung dazu.
Solange du keine Blutdrucksenker nehmen musst, ist es ja schonmal gut. Ich hatte in der Woche schon welche wo du jetzt bist. Insgesamt sollte der Blutdruck auf Dauer nicht über 140/90 liegen, aber bis 160/100 sind Schwankungen noch gerade so im Rahmen. Das war dann immer der Punkt, wo die Dosis erhöht wurde.
Ich hatte vor der SS auch keine Probleme mit dem Blutdruck und danach auch nicht mehr. Jetzt bin ich wieder schwanger und habe wieder SS Bluthochdruck


Also ich muss jetzt immer abends Aspirin nehmen.

Ich hab eine lange Kinderwunschbehandlung mit mehreren Fehlgeburten hinter mir und versuche nicht überängstlich zu sein. Aber diese drohende Schwangerschaftsvergiftung macht mir echt Angst.
Mein Blutdruck schwankt enorm. Gestern Abend war er, nachdem ich schon länger auf der Couch lag bei 130 zu 80. heute morgen war er bei 150 zu 100.

Dinge, die du beeinflussen kannst:
-Ruhe, Schonung
-Stress vermeiden
-kompetente Ärzte
-engmaschige Kontrolle
-wenig Gewicht zunehmen falls möglich

Mehr kannst du nicht tun.
Ist ja schonmal gut, dass er nicht den ganzen Tag hoch ist. Du könntest ein Langzeit Blutdruck machen lassen. Wird normalerweise gemacht um zu schauen, ob er dauerhaft hoch ist. Wenn er mal runter oder hoch geht. Das ist normal irgendwo.
Ich arbeite auch gerne und in einer Führungsposition. Ebenso hatte ich 2 Fehlgeburten... Ich persönlich hätte mich nicht schonen können, wenn ich weiter arbeiten gehen würde. Ob das für dich der richtige Weg ist kann ich dir nicht sagen.
Aspirin als Vorbeugung ist auf jeden Fall gut!


Ruhe & schonen bzw. Stress vermeiden kann ich in meinem Job schlecht. Also insbesondere nicht in der Phase wo jetzt viele Projekte anlaufen etc.
13.01.2020 09:16
Hallo, ich würde da auf ein Beschäftigungsverbot vonseiten des Gyn hinwirken. Deine Ärztin sagt ja, erhöhtes Risiko. Schonung ist das Beste, was du tun kannst, also sehe ich es als Pflicht deiner FÄ, dir zur Schonung zu verhelfen. Es nützt ja nichts, wenn du auf gewohntem Stresslevel weiterarbeitest und dein Baby das ständig abbekommt. Es muss doch nicht abgewartet werden, bis du eine Ssvergiftung im Vollbild entwickelst.
Bei Fragen gerne pn, habe Erfahrung mit Hellp und einige Bücher gelesen.
LG
Sascha89
Seesternchen_2.0
8420 Beiträge
13.01.2020 09:16
Ich hatte es bei meiner ältesten.

Ich bekam damals so um die 14/16 SSW rum presignol (glaube ich so hieß das damals) zum Blutdruck senken.

Ich war bis 4 wochen vor dem Mutterschutz am arbeiten. Danach war ich zu hause. Man hatte die Befürchtung dass sie ab 30+ kommen würde. Sie kam bei 40+2 per KS zur Welt. Mittlerweile ist sie 17 jahre alt. Sie hatte keinerlei Beeinträchtigungen.
Weltenbummlerin
1295 Beiträge
13.01.2020 09:21
ich sitze in der Arbeit und müsste eigentlich arbeiten. Aber ich mach mir grad mega Sorgen und bin hin- und hergerissen, einerseits will ich jetzt wo ich endlich schwanger bin und über der kritischen Zeit raus bin nicht über ängstlich sein, andererseits will ich nichts tun, was unserem Wunder schaden könnte.

Ich fühl mich gegenüber meinem Arbeitgeber auch verpflichtet .

Ich lebe in der Schweiz, hier gibt es vor der Geburt keinen Mutterschutz. Theoretisch gehen die Schwangeren bis zur Geburt arbeiten.
MaLuk
1474 Beiträge
13.01.2020 09:46
Also ich hatte eine allerdings bestand bei mir von Anfang an das Risiko da ich eine gerinnungsstörung habe... Schonen und ruhe is ein großer und wichtiger punkt... Du solltest dich evtl Krankschreibung lassen wenn es bei euch kein BV gibt... Ansonsten kannst du nicht viel aktuell machen... Kläre mit deinem Frauenarzt ob blutdrucksenker von Nöten ist zur Not hol dir ne zweitmeinung...

Wir haben es bis 35+3 geschafft ohne große Probleme... Meine Schwester bei der großen bis 27+4 mit hellp und not KS aber der kleinen ging es soweit gut.. Bei der kleinen schafften sie es bis 35+2 da sie da engmaschiger kontrolliert wurde...
delya184
3327 Beiträge
13.01.2020 10:01
Zitat von Weltenbummlerin:

Guten Morgen

Ich bin aktuell in der 14. Woche schwanger.

Beim letzten Arzt Termin war mein Blutdruck zu hoch, und man hat Protein im Urin gefunden. Ausserdem habe ich Übergewicht.

Laut meiner Ärztin ist bei mir das Risiko eine Schwangerschaftsvergiftung zu entwickeln deutlich erhöht, so dass ich jetzt Aspirin nehmen muss.

Ich mach mir grosse Sorgen, dass sich bei mir eine Schwangerschaftsvergiftung entwickelt und am Ende unser Wunder deutlich früher geholt werden muss.
Ich messe jetzt immer meinen Blutdruck und er ist oft um die 140 zu 100 oder so.

Wer von euch hat Erfahrung mit der Schwangerschaftsvergiftung?

Kann ich irgendwas tun um dem gegenzusteuern? Ich hab zusätzlich Angst, dass ich durch Stress auf der Arbeit eine Schwangerschaftsvergiftung zusätzlich begünstigen würde.

Auch, wenn ich noch keine Schwangerschaftsvergiftung habe, mache ich mir doch grosse Sorgen, dass ich eine entwickele


Bei 140 fängt das gerade erst an er ist leicht erhöht das ist nicht wirklich sehr hoch
Zitronenmelisse
1551 Beiträge
13.01.2020 10:40
Zitat von Weltenbummlerin:

Guten Morgen

Ich bin aktuell in der 14. Woche schwanger.

Beim letzten Arzt Termin war mein Blutdruck zu hoch, und man hat Protein im Urin gefunden. Ausserdem habe ich Übergewicht.

Laut meiner Ärztin ist bei mir das Risiko eine Schwangerschaftsvergiftung zu entwickeln deutlich erhöht, so dass ich jetzt Aspirin nehmen muss.

Ich mach mir grosse Sorgen, dass sich bei mir eine Schwangerschaftsvergiftung entwickelt und am Ende unser Wunder deutlich früher geholt werden muss.
Ich messe jetzt immer meinen Blutdruck und er ist oft um die 140 zu 100 oder so.

Wer von euch hat Erfahrung mit der Schwangerschaftsvergiftung?

Kann ich irgendwas tun um dem gegenzusteuern? Ich hab zusätzlich Angst, dass ich durch Stress auf der Arbeit eine Schwangerschaftsvergiftung zusätzlich begünstigen würde.

Auch, wenn ich noch keine Schwangerschaftsvergiftung habe, mache ich mir doch grosse Sorgen, dass ich eine entwickele


Hallo, kennst du die Gestosefrauen? Wenn du Angst hast rufe dort an und informiere dich. Die sind wirklich super.

Falls du fragen hast kannst du mir auf ruhig schreiben.

Alles Gute weiterhin....
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 9 mal gemerkt