Mütter- und Schwangerenforum

Erzieherin und schwanger

Gehe zu Seite:
Isabella88
2896 Beiträge
10.10.2021 20:43
Hallo ihr Lieben,
Ich habe heute positiv getestet. Ich arbeite als Erzieherin in einer altersgemischten Gruppe mit Kindern von 2-6 Jahre , muss sich wickeln etc.
Macht es Sinn direkt morgen beim Arzt anzurufen ? Und wie sieht das mit Beschäftigungsverbot aus? Wann muss man das als Erzieherin bekommen gerade jetzt mit Corona ? Und natürlich auch wegen der ganzen anderen Infektionskrankheiten.

Danke für eure Hilfe
-bald-mami-
23620 Beiträge
10.10.2021 22:48
Für mich war es letztlich keine reine Frage nach den offiziellen Vorgaben etc. sondern mehr ein Abschätzen:
Wie hoch ist das Risiko wenn man erstmal „normal“ weiterarbeitet?
Mit wem würde man eine Fehlgeburt teilen wollen?
Ich komme zwar aus einer anderen Branche aber die Gedanken bleiben ja letztlich die gleichen.

Meine erste Schwangerschaft habe ich ganz früh bekannt gegeben und hatte danach viele, viele Sorgen und hätte eine Fehlgeburt nicht mit allen Kolleginnen teilen wollen.

Die zweite Schwangerschaft viele Wochen später. Letztlich hat sich das für mich besser angefühlt.
gommel
2721 Beiträge
10.10.2021 22:49
Erstmal herzlichen Glückwunsch.
Wann du beim Arzt anrufst ist deine Sache und hat nicht viel mit deiner Arbeit zu tun, außer das dein Arzt die Schwangerschaft bestätigt. Sobald du es deinem Arbeitgeber erzählst, wird er dich ins BV schicken. So war es bei mir. Also obliegt es bei dir, wann du es sagst, denn dann wärst du sofort raus. Bei mir war es so, dass sie mich für Bürotätigkeiten hätten noch einsetzen können. Ich musste aber nicht.
Wegen irgendwelchen Ansteckungen würde ich mir keine Sorgen machen. Ich finde da wird viel zu viel Wirbel gemacht. Das muss aber jeder für sich entscheiden.
Modecat
60 Beiträge
11.10.2021 00:00
Aktuell in einer KiTa egal welcher Altersklasse und egal ob du geimpft bist oder nicht bist du sofort raus. BV vom Betriebsarzr. Also sobald du es bekannt gibst mit Beleg (weis nicht ob auch ohne) musst du direkt gehen. Termin Betriebsarzt und dann BV eben.
Hab bei 2 mitbekommen. Eine mit Impfung eine ohne. Mussten bei bekanntgabe direkt heim.
Traumtänzerin84
6079 Beiträge
11.10.2021 07:48
In unserer Kita war das auch so, schon vor Corona, sobald man es gesagt hat war man direkt im BV.
Lynnia
2937 Beiträge
11.10.2021 08:07
Bei uns muss man die Einrichtung sofort verlassen, wenn die Leitung bescheid weiß. Dann geht es zum Betriebsarzt uns es gibt ein BV wegen Corona, egal wie die Antikörper sind.
Isabella88
2896 Beiträge
11.10.2021 12:45
Oh ok dann bin ich mal gespannt . Zum Arzt muss ich am Mittwoch .
Enfelchen
11183 Beiträge
11.10.2021 13:12
Zitat von Modecat:

Aktuell in einer KiTa egal welcher Altersklasse und egal ob du geimpft bist oder nicht bist du sofort raus. BV vom Betriebsarzr. Also sobald du es bekannt gibst mit Beleg (weis nicht ob auch ohne) musst du direkt gehen. Termin Betriebsarzt und dann BV eben.
Hab bei 2 mitbekommen. Eine mit Impfung eine ohne. Mussten bei bekanntgabe direkt heim.


Kann ich nicht bestätigen. Meine Freundin ist Fachbereichsleitung und einige Erzieher kommen dann ins Büro…..
Wird wahrscheinlich selten der Fall sein, ist aber möglich.
Modecat
60 Beiträge
11.10.2021 17:54
Zitat von Enfelchen:

Zitat von Modecat:

Aktuell in einer KiTa egal welcher Altersklasse und egal ob du geimpft bist oder nicht bist du sofort raus. BV vom Betriebsarzr. Also sobald du es bekannt gibst mit Beleg (weis nicht ob auch ohne) musst du direkt gehen. Termin Betriebsarzt und dann BV eben.
Hab bei 2 mitbekommen. Eine mit Impfung eine ohne. Mussten bei bekanntgabe direkt heim.


Kann ich nicht bestätigen. Meine Freundin ist Fachbereichsleitung und einige Erzieher kommen dann ins Büro…..
Wird wahrscheinlich selten der Fall sein, ist aber möglich.

Wenn du konform bist mit den ganzen speziellen Programmen die man braucht (u d unsere Leitung hat mehr als viele Fortbildungen speziell für die Programme gehabt und immer wieder) dann ja. Vermutlich, wie bei uns, haben diese Kenntnisse nur noch die stellvertretenden Leitungen. Und das auch nur bedingt. Die 'Chance' für so lange ins Büro abgestellt zu werden ist relativ gering. Hast du ja trotzdem Kontakt im Haus zu den Kindern
Nickitierchen
25860 Beiträge
11.10.2021 17:58
Bei uns kommt jede Erzieherin sofort! Ins BV. Bzw erst zum Betriebsarzt und dann ins BV.
Ohne wenn und aber.
Ich durfte immerhin damals als Kitaleitung den Neubau weiter begleiten und meine Firtbildung über das letzte halbe Jahr mitmachen.
Marsha
585 Beiträge
11.10.2021 18:28
Ich war nach Bekanntgabe krankgeschrieben bis zum Termin des Betriebsarztes und bin danach bis zum 7. Monat arbeiten gewesen. Durfte nur keine Kinder mehr wickeln oder ähnliche hygienische und hauswirtschaftliche Tätigkeiten ausüben.

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für Euch
Enfelchen
11183 Beiträge
11.10.2021 19:12
Zitat von Modecat:

Zitat von Enfelchen:

Zitat von Modecat:

Aktuell in einer KiTa egal welcher Altersklasse und egal ob du geimpft bist oder nicht bist du sofort raus. BV vom Betriebsarzr. Also sobald du es bekannt gibst mit Beleg (weis nicht ob auch ohne) musst du direkt gehen. Termin Betriebsarzt und dann BV eben.
Hab bei 2 mitbekommen. Eine mit Impfung eine ohne. Mussten bei bekanntgabe direkt heim.


Kann ich nicht bestätigen. Meine Freundin ist Fachbereichsleitung und einige Erzieher kommen dann ins Büro…..
Wird wahrscheinlich selten der Fall sein, ist aber möglich.

Wenn du konform bist mit den ganzen speziellen Programmen die man braucht (u d unsere Leitung hat mehr als viele Fortbildungen speziell für die Programme gehabt und immer wieder) dann ja. Vermutlich, wie bei uns, haben diese Kenntnisse nur noch die stellvertretenden Leitungen. Und das auch nur bedingt. Die 'Chance' für so lange ins Büro abgestellt zu werden ist relativ gering. Hast du ja trotzdem Kontakt im Haus zu den Kindern


In dem Fall ging es tatsächlich um eine Leitung.
Habe aber mit meiner Freundin gesprochen, wenn die Möglichkeit besteht, würden sie eine andere Tätigkeit suchen bevor es zum BV kommt.
Sage ja, wird nicht die Masse sein, aber es ist möglich.
Kommt vielleicht auch auf den Träger an und das ist dem Fall ein großer und sämtliche Kitas im Umkreis gehören dem an.
Enfelchen
11183 Beiträge
11.10.2021 19:13
Und in dem Fall gibt es keinen Kontakt zu den Kindern, da sie Bürotätigkeit nicht diese im Haus ist (als Leitung), sondern in Bürokomplex des Trägers.
maeuske23
3172 Beiträge
11.10.2021 20:40
Vor Corona war es ja so, dass man krankgeschrieben wurde bis die Ergebnisse über evtl Immunitäten da waren. Ich durfte damals weiterarbeiten und musste nur auch mal mitten im Dienst nach Hause, wenn ein Fall von z. B Röteln bekannt wurde. Ansonsten habe ich nur nicht mehr gewickelt oder die Toilettengänge begleitet .
Aber jetzt zu Corona gab es gerade vor 3 Wochen wieder die Info von unserem Träger, dass wir sofort ins Bv gehen
EmViMoJa
2277 Beiträge
11.10.2021 20:42
Ich habe 2019 ganz normal bis zur 16. Woche in der Krippe gearbeitet - mit allem drum und dran. Der Betriebsarzt hatte das „Go“ zum Weiterarbeiten in der Krippe gegeben.

Meine Frauenärztin hat mir dann ein BV gegeben.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 4 mal gemerkt