Mütter- und Schwangerenforum

Hochbett mit 3 Jahren?

Gehe zu Seite:
Kinderwunsch85
620 Beiträge
28.07.2014 12:08
Frage steht oben.
  • ja   56.92%

  • nein   43.08%

Abgegebene Stimmen:
65

Aurelchen2011
6673 Beiträge
28.07.2014 12:10
Meine Tochter ist jetzt 3 geworden , hat seit nem halben Jahr ein Hochbett
Klappt Super, geht alleine rein und runter , auch nachts im dunkeln und es ist noch nie was passiert
JuWu
6987 Beiträge
28.07.2014 12:20
Unsere ist auch 2,5 Jahre und wir haben gerade eins bestellt. Es kommt eben darauf an, welches. Unsers ist gerade mal 1m hoch, so dass man unten einen Kuschel- & Bücherecke hat oder eben einfach Stauraum. Außerdem ist das Geländer recht hoch, sie müsste schon bewusst drüberklettern...da hat sie aber schon so viel im Köpflein, dass sie sieht, dass es zu hoch ist und die Leiter nimmt.
28.07.2014 12:21
meine hat mit 3 ein hochbett bekommen und liebt es immernoch^^
28.07.2014 12:22
wir hatten in der alten wohnung ein stockbett. als die mittlere noch klein war, schlief die große unten und als sie ca 2 war, wanderte die große mit ca 3,5 nach oben.
Xasi
242 Beiträge
28.07.2014 12:25
Ich sage nein, mit 3 ist das aus meiner Sicht noch zu früh.
Wir wollen nun zwar auch ein Hochbett kaufen, aber eins was man zum normalen Bett umbauen kann. Sie schläft dann erstmal im normalen Bett und wenn sie alt genug ist (5-6J) und es sich selber wünscht, bauen wir es um. Eine Bekannte hat ihrer 3J Tochter auch ein Hochbett gekauft und sie schläft drin, bis jetzt alles gut, aber es gibt auch viele schauer Geschichten, wo die Kinder runterfallen.

Es ist immer nur solange gut, bis etwas passiert und dann ist es zuspät .
28.07.2014 12:28
Zitat von Xasi:

Ich sage nein, mit 3 ist das aus meiner Sicht noch zu früh.
Wir wollen nun zwar auch ein Hochbett kaufen, aber eins was man zum normalen Bett umbauen kann. Sie schläft dann erstmal im normalen Bett und wenn sie alt genug ist (5-6J) und es sich selber wünscht, bauen wir es um. Eine Bekannte hat ihrer 3J Tochter auch ein Hochbett gekauft und sie schläft drin, bis jetzt alles gut, aber es gibt auch viele schauer Geschichten, wo die Kinder runterfallen.

Es ist immer nur solange gut, bis etwas passiert und dann ist es zuspät .
das kann dir aber letztendlich auch mit älteren Kindern passieren

Unser großer hat mit 2,5 ein Hochbett bekommen. Eines mit einer richtigen Treppe und keiner Leiter.
Lindina
583 Beiträge
28.07.2014 12:33
Ich denke da auch hin und wieder drüber nach, eines dieser halbhohen Betten zu kaufen, ein richtiges Hochbett finde ich noch viel zu hoch. Sie würde die "Höhle" unter dem Bett sicher lieben. Bisher ist allerdings meine Angst zu groß, immerhin ist da noch ihr kleiner Bruder der sicherlich auch mal mit ins Bett möchte und wenn die beiden sich da dran streiten....

Xasi
242 Beiträge
28.07.2014 12:34
Zitat von Looni:

Zitat von Xasi:

Ich sage nein, mit 3 ist das aus meiner Sicht noch zu früh.
Wir wollen nun zwar auch ein Hochbett kaufen, aber eins was man zum normalen Bett umbauen kann. Sie schläft dann erstmal im normalen Bett und wenn sie alt genug ist (5-6J) und es sich selber wünscht, bauen wir es um. Eine Bekannte hat ihrer 3J Tochter auch ein Hochbett gekauft und sie schläft drin, bis jetzt alles gut, aber es gibt auch viele schauer Geschichten, wo die Kinder runterfallen.

Es ist immer nur solange gut, bis etwas passiert und dann ist es zuspät .
das kann dir aber letztendlich auch mit älteren Kindern passieren

Unser großer hat mit 2,5 ein Hochbett bekommen. Eines mit einer richtigen Treppe und keiner Leiter.


Es kommt dazu auch auf das verhalten der Kinder an, einem hibbeligem unruhigen Kind würde ich kein Hochbett hinstellen. Ältere Kinder in allem sicherer als Kleinkinder die quasi erst 1 jahr richtig laufen
Passieren kann immer was, aber je Jünger desto unsicherer.
Kinderwunsch85
620 Beiträge
28.07.2014 12:44
Zitat von Xasi:

Zitat von Looni:

Zitat von Xasi:

Ich sage nein, mit 3 ist das aus meiner Sicht noch zu früh.
Wir wollen nun zwar auch ein Hochbett kaufen, aber eins was man zum normalen Bett umbauen kann. Sie schläft dann erstmal im normalen Bett und wenn sie alt genug ist (5-6J) und es sich selber wünscht, bauen wir es um. Eine Bekannte hat ihrer 3J Tochter auch ein Hochbett gekauft und sie schläft drin, bis jetzt alles gut, aber es gibt auch viele schauer Geschichten, wo die Kinder runterfallen.

Es ist immer nur solange gut, bis etwas passiert und dann ist es zuspät .
das kann dir aber letztendlich auch mit älteren Kindern passieren

Unser großer hat mit 2,5 ein Hochbett bekommen. Eines mit einer richtigen Treppe und keiner Leiter.


Es kommt dazu auch auf das verhalten der Kinder an, einem hibbeligem unruhigen Kind würde ich kein Hochbett hinstellen. Ältere Kinder in allem sicherer als Kleinkinder die quasi erst 1 jahr richtig laufen
Passieren kann immer was, aber je Jünger desto unsicherer.


Er hat schon Respekt vor der Höhe. ich möchte aber auch nicht zwei Betten kaufen. deshalb die Überlegung.
28.07.2014 12:46
Zitat von Xasi:

Zitat von Looni:

Zitat von Xasi:

Ich sage nein, mit 3 ist das aus meiner Sicht noch zu früh.
Wir wollen nun zwar auch ein Hochbett kaufen, aber eins was man zum normalen Bett umbauen kann. Sie schläft dann erstmal im normalen Bett und wenn sie alt genug ist (5-6J) und es sich selber wünscht, bauen wir es um. Eine Bekannte hat ihrer 3J Tochter auch ein Hochbett gekauft und sie schläft drin, bis jetzt alles gut, aber es gibt auch viele schauer Geschichten, wo die Kinder runterfallen.

Es ist immer nur solange gut, bis etwas passiert und dann ist es zuspät .
das kann dir aber letztendlich auch mit älteren Kindern passieren

Unser großer hat mit 2,5 ein Hochbett bekommen. Eines mit einer richtigen Treppe und keiner Leiter.


Es kommt dazu auch auf das verhalten der Kinder an, einem hibbeligem unruhigen Kind würde ich kein Hochbett hinstellen. Ältere Kinder in allem sicherer als Kleinkinder die quasi erst 1 jahr richtig laufen
Passieren kann immer was, aber je Jünger desto unsicherer.

es kommt aber auch immer drauf an, wieviel man seinen kindern zutraut und inwiefern sie dadurch in dem 1 jahr ihre fähigkeiten ausbauen können. wenn ich aufm spielplatz diese ganzen übervorsichtigen mütter seh, wundert es mich nich, dass die kinder mit 6 jahren noch im kinderturnen die hand am po brauchen, wenn sie über eine bank (!!) laufen ...
Putsch
26581 Beiträge
28.07.2014 12:55
Unser Spatz hat sein Hochbett mit 3 Jahren bekommen - war immer alles super! Werden es bei der Kleinen auch so machen, da sie ein relativ kleines Zimmer hat und es auch super praktisch ist um Spielzeug drunter zu verstauen.
Miss_Geschick
5455 Beiträge
28.07.2014 12:56
Ich hab diesen Bericht gesehen und habe mich auch desswegen gegen ein Hochbett entschieden.
http://www.aktion-sarah.de/index.htm?sarah.htm
28.07.2014 13:05
Zitat von Miss_Geschick:

Ich hab diesen Bericht gesehen und habe mich auch desswegen gegen ein Hochbett entschieden.
http://www.aktion-sarah.de/index.htm?sarah.htm



Oh Gott, das ist ja schrecklich
Kinderwunsch85
620 Beiträge
28.07.2014 13:06
Zitat von Miss_Geschick:

Ich hab diesen Bericht gesehen und habe mich auch desswegen gegen ein Hochbett entschieden.
http://www.aktion-sarah.de/index.htm?sarah.htm



Das ist schrecklich

Aber ich denke da kann man auch Vorsichtsmaßnahmen treffen.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 3 mal gemerkt