Mütter- und Schwangerenforum

Wann würdet ihr den Kontakt abbrechen?

Gehe zu Seite:
NiAn
12057 Beiträge
07.12.2017 13:14
Immer wieder liest man ja hier von vielen, vielseitigen Problemen. Egal ob Eheprobleme, Probleme mit den Eltern, den Schwiegereltern oder anderen Familienmitgliedern oder Freunden. Ganz, ganz oft springen dann, egal bei was für Sachen, die ersten herbei und schreien "Ich hätte schon längst den Kontakt abgebrochen".

Natürlich schreibt sich das ganz lässig so daher wenn man nur Betrachter und nicht Betroffener ist. Daher stellt sich mir gerade die Frage WAS muss passieren das man diese, doch sehr weitreichende Entscheidung trifft, den Kontakt komplett abzubrechen? Einen Menschen aus den Leben zu streichen. Meist verschwinden diese Personen dann ja auch aus dem Leben der Kinder.

Bei manchen Sachen die man hier so liest, liest man einen verzweifelten TE, der nicht weiter weiß und Hilfe sucht, denn meist ist so eine Entscheidung eine sehr, sehr schwere. Und oftmals finde ich ist dies ziemlich schnell daher gesagt wenn man selbst nicht emotinal mit drinne steckt.

Wo zieht ihr da also die Grenze?

shelyra
57665 Beiträge
07.12.2017 13:25
ich habe den kontakt zu meinem vater abgebrochen weil ich gemerkt habe dass es mir nicht gut tat. geld war ihm wichter als alles andere und stand daher immer an erster stelle. er versuchte uns daher auch damit zu manipulieren, zu "bestechen".
dazu sind einige unschöne dinge vorgefallen als er meine mama verlassen aht. und er war nicht bereit mit uns darüber zu sprechen (zb hab ich an weihnachten erfahren, dass er eine neue hat und schon eine woche später mit ihr zusammen ziehen wird. und das noch nicht mal von ihm, sondern über dritte... ich wäre sonst an neujahr heim gekommen und er wäre weg gewesen).

ich würde immer wieder diesen schritt machen, wenn ich merke das entsprechende person mir nicht gut tut. das mich kontakte mit ihnen runterziehen, mich oder die kinder aufwühlen. das ich oder meine kinder manipuliert werden. wir von ihnen schlecht behandelt werden!
so jemanden brauche ich nicht in meinem leben! und kinder vermissen so jemanden auch nicht. lieber andere personen um sich scharren die wirklich interesse an mir und meiner familie haben, auch wenn man nicht miteinander verwandt ist!
Butterfly123
105 Beiträge
07.12.2017 13:27
Jaaa mit geht es genau so wie dir... Mache jetzt seit 4 jahren mit einer person die dümmsten dinge mit. Von Nervenzusammenbruch bis hin zu depris , ist mir persönlich nicht leicht gefallen den kontakt abzubrechen. Wo liegen da die grenzen?! Gute Frage... Bin schon leider über meine grenzen gekommen. Es ist schwer, alleinschon wegen der Kinder. Hoffe das du ganz bald rauskommst.
Leamara
2251 Beiträge
07.12.2017 13:28
Wir haben den Kontakt zu meinen Schwiegereltern abgebrochen als ich mit der großen schwanger war.
Es war schon immer schwierig mit denen, als dann die Aussage von der Mutter kam entweder ihracht das und das oder wir kommen nicht mehr/braucht nicht mehr zu kommen haben wir gesagt gut dann wars das.
Es war echt befreiend. Mein Mann seit dem sogar Gesundheitlich weniger Probleme.

Der Punkt warum wir so entschieden haben war ganz klar das wir unseren Kindern nicht zumuten wollten das sie bei der oma immer als schlechter/unbeliebter dastehen werden die meine nichte. Dann lieber nur eine oma die sie richtig lieb hat.
Mupsi_1113
2282 Beiträge
07.12.2017 13:28
Hallo liebe Nian,

Ich kann dir da nur von mir berichten. Ich habe auch ein absolut schreckliches Exemplar von Schwiegermutter.

Ein paar kleine Beispiele wären, sie hat mich immer beleidigt. Ich sei zu fett und ihr Sohn hat was besseres verdient. Ich habe meine Kinder nur bekommen weil ich zu faul zum Arbeiten sei und wäre im Haushalt eine Schlampe. Das habe ich drei Jahre mitgemacht dann habe ich gesagt das sie weder mich noch unsere Kinder wiedersieht. Mein Mann hat mittlerweile auch keinen Kontakt mehr.

Im Nachhinein hätte ich das ganze viel eher beenden müssen aber man denkt immer man tut es für die Kinder und den Mann und beißt sie Zähne zusammen. Aber das bringt es nicht. Manchmal in ein Ende mit schrecken besser als ein schrecken ohne Ende.

Kirschmuffin
3594 Beiträge
07.12.2017 13:29
Hmm. Ganz allgemein gehalten: Wenn ich das Gefühl habe, dass mir (und ggf. meiner Familie) der Kontakt zu der Person deutlich mehr negatives als positives bringt. Dann würde ich den Kontakt abbrechen.

So ist es mit meinem Vater. Es gab immer nur negative Gespräche, es war schon viel zu viel kaputt. Irgendwann hat er eine Äußerung vom Stapel gelassen, die bei mir dann eine Grenze überschritten hat. Da hab ich entschieden, das tut mir nicht gut.

Ich muss dazu sagen, dass er meine Kinder sowieso nicht kennt. Wenn zwischen ihm und den Kindern eine Bindung vorhanden wäre, hätte ich da wohl auch anders abgewogen

Ich verstehe was du meinst. Man KANN aus den wenigen Bruchstücken, die man hier in den meisten Threads erfährt, eigentlich gar nicht so ein weit reichendes Urteil bilden.
Natalie20
1462 Beiträge
07.12.2017 13:33
Ganz einfach gesagt: wenn es mir nicht mehr gut tut.

Schwierig ist wirklich wenn man die Person liebt aber sie einem nicht gut tut. Die Trennung von jemanden , den man eigentlich liebt/besonders mag, ist sowas von schwierig. Sind Kinder im Spiel, steigert sich dies ins Unermessliche.

Aber ich glaube manchmal muss man den Schritt eben gehen. Ich kann es nicht an bestimmten Handlungen fest machen aber ganz einfach gesagt, wenn mir die Person Leid zufügt und mir Schmerzen bereitet(ggf. meinem Kind) muss ich den Kontakt abbrechen.
Juliane2011
2326 Beiträge
07.12.2017 13:37
Ich glaub pauschal beantworten ... geht nicht. Aber mein Mann hat zb kein Kontakt mehr zu seiner Mutter (ich und die Kids auch nicht). Sie hat ihn und seine Geschwister systematisch belogen und beklaut ... zusätzlich emotional erpresst. Er hat das viele Jahre mitgemacht, aber irgendwann kam der Punkt wo es ihm ohne Kontakt einfach besser geht als mit. Ich konnte seine Entscheidung komplett verstehen, auch wenn ich manchmal Angst habe, dass irgendwann der Zeitpunkt für eine Aussprache/Versöhnung zu spät ist. Aber er sagt ganz klar, er hat keine Mutter mehr und er empfindet überhaupt nichts mehr für sie.
MiramitLionel
3893 Beiträge
07.12.2017 13:38
Ich hab den Kontakt zu meiner Schwester abgebrochen, als sie meinte, mein Vater würde sich im Grab umdrehen, wenn er wüsste für was ich Geld ausgebe (Aquarium). Da sie ein sehr besitzergreifender Mensch ist und versucht hat, meinen Freund schlecht zu reden, weil es ihr nur ums Geld geht und dieser so viel verdient wie ihr Mann, wurde es mir zuviel und seit einem halben Jahr besteht kein Kontakt mehr. Und mir geht es inzwischen viel viel besser. Natürlich ist es schade, dass es nicht geht, aber leider kommen wir einfach nicht miteinander klar. Eltern habe ich keine, aber dafür ein tolles Verhältnis zu meinen Schwiegereltern
sunshine_26
3008 Beiträge
07.12.2017 13:42
Hm.. kontakt zum erzeuger abgebrochen, da war ich 4. Also vor 23 jahren. Spielsüchtig gewesen.. 2x im gefängnis. Meine mutter hat mich damals weggeholt von ihm und dafür gesorgt dass er keine rechte mehr ggü mir hat. Hab bis heute keinen kontakt mehr aufgenommen und das bleibt so.

Zum großvater abgebrochen da war ich ca 6 glaub ich. (Vater von mutter)
Hat meine oma und mama und ihre 3 geschwister jahrzehnte lang geschlagen und nur gesoffen.
Bis heute hat keinet seiner 4 kinder, 8 enkel, 3 urenkel kontakt.

Zu meinem onkel (exmann der tante - schwester der mutter) mit 10 ca kontakt abgebrochen.
Wir hatten ein sehr gutes verhältnis und er sollte auch mal mein firmonkel werden.
Bis sich rausstellte dass er meine tante über ein jahr betrogen hatte.
Seither kein kontakt.

Mir fehlt keiner von den dreien.
Bumasbaby
1201 Beiträge
07.12.2017 13:48
Zitat von Mupsi_1113:

Hallo liebe Nian,

Ich kann dir da nur von mir berichten. Ich habe auch ein absolut schreckliches Exemplar von Schwiegermutter.

Ein paar kleine Beispiele wären, sie hat mich immer beleidigt. Ich sei zu fett und ihr Sohn hat was besseres verdient. Ich habe meine Kinder nur bekommen weil ich zu faul zum Arbeiten sei und wäre im Haushalt eine Schlampe. Das habe ich drei Jahre mitgemacht dann habe ich gesagt das sie weder mich noch unsere Kinder wiedersieht. Mein Mann hat mittlerweile auch keinen Kontakt mehr.

Im Nachhinein hätte ich das ganze viel eher beenden müssen aber man denkt immer man tut es für die Kinder und den Mann und beißt sie Zähne zusammen. Aber das bringt es nicht. Manchmal in ein Ende mit schrecken besser als ein schrecken ohne Ende.


Genau so war es bei uns auch,nur hat sie dann noch angefangen unsere Tochter zu beleidigen und nicht ich sondern mein Mann hat den Kontakt abgebrochen.
Delfin1974
64 Beiträge
07.12.2017 13:56
Ich habe, vor ein paar Jahren, den Kontakt zu meiner Nichte, meinem Neffen und ihrer Mutter (Ex meines Bruders) abgebrochen. Sie haben uns eh immer nur Lügen erzählt und, als sie dann auch noch kriminell wurden, war es bei mir vorbei.
Zu meiner anderen Nichte habe ich den Kontakt, vor sechs Jahren, abgebrochen, nachdem sie, nach dem Tod meines Vaters, meinte ihren Erbteil (den es ja gar nicht gibt!) einklagen zu wollen und mir unterstellt hat, ich hätte "das ganze Geld" wohl schnell ausgegeben, als mein Vater im Sterben lag. In Wirklichkeit habe ich auf mein Erbe verzichtet. Naja, jedenfalls hatte ich auf das Theater keinen Nerv.
Es ist schade für meine Tochter, daß sie ihren Cousin und ihre Cousinen quasi gar nicht kennt, aber ich lebe ruhiger so und ich möchte auch nicht, daß diese Menschen einen Einfluß auf mein Kind haben.

Generell würde ich sagen, daß ich Kontakte abbreche, wenn sie mir nicht gut tun. Geht ein kompletter Kontaktabbruch nicht, reduziere ich ihn zumindest so weit wie möglich.
Lana_Fey
5456 Beiträge
07.12.2017 13:59
Ich muss ehrlich sagen, ich mach lange Mist mit.. viel zu lange. Aber irgendwann kann ich dann auch nicht mehr und muss einfach einen Cut machen. Man merkt einfach, wenn man nicht mehr kann.
Ich habe den Kontakt zu meinem Vater komplett abgebrochen. Das verursachte auch einen Cut mit meinem Halbbruder und leider auch dessen Frau und Kinder.
Vor einigen Monaten habe ich mich dann von einer langjährigen Freundin getrennt, auch das war nicht wirklich einfach für mich, weil dadurch auch andere Freundschaften in die Brüche gingen. Es waren bisher also immer mehrere Leute dabei, die ich dadurch auch verloren habe. Trotzdem stehe ich zu meinen Entscheidungen und merke, dass es mir ohne sie einfach besser geht.
Ich lebe mein Leben für mich und meine Familie und man sollte sich von Leuten trennen, die einem ständig Steine in den Weg legen.
wolkenschaf
6944 Beiträge
07.12.2017 14:03
Generell würde ich ja sagen, man sollte den Kontakt abbrechen, wenn er einen belastet und mehr negative als positive Assoziationen hervorruft. Aus eigener Erfahrung weiß ich aber, dass das wirklich leichter gesagt, als getan ist.
Ich hätte den Kontakt zu meiner Mutter auch schon längst abgebrochen, wenn ich keine Kinder hätte. Sie tut mir einfach wirklich nicht gut und ich bin die
meiste Zeit über froh, wenn sie weit weg ist und ich von ihr nichts sehe oder höre. Es ist jetzt auch nicht so, dass sie eine tolle Oma wäre oder meine Kinder dirt gerne hingehen oder das selbst verlangen. Es ist eher so, dass ich den Kontakt zur gesamten Familie mütterlicherseits abbrechen müsste, weil die alle sehr nahe beieinander wohnen und guten Kontakt zueinander haben. Die wissen zwar alle wie meine Mutter ist und schütteln auch regelmäßig den Kopf, aber halten halt trotzdem irgendwie zusammen. Und da meine Kinder sehr an meiner Tante hängen und auch an meiner Oma, kann ich diesen Schritt nicht gehen, weil ich dann meinen Kindern diese Personen auch nehmen würde.
Im Moment beschränke ich den Kontakt auf ein Minimum. D.H. wir sehen uns vielleicht 2-3x pro Jahr und ab und zu gibt es ein paar Nachrichten übers Handy.
CrazyMya
17599 Beiträge
07.12.2017 14:05
Schwiegerfamilie :
Vater, weil er nicht für meinen Mann da war, als er im kh lag.

Meine Familie :
Schwester, weil sie ein widerlicher Mensch ist. Sie lügt, betrügt und manipuliert, wo sie nur kann. Sie hetzt bei jeder Gelegenheit über uns, oder über die Familienmitglieder, die nicht auf ihre spielchen reinfallen.

Mutter, weil sie eh kein Interesse an uns hat. Als sie dieses Jahr den Geburtstag meiner grossen Tochter vergessen hat, hab ich sie kommentarlos überall blockiert.

Im übrigen werden die Kinder rausgehalten. Von unserer Seite jedenfalls und das kommunizieren wir auch so. Allerdings erzählen die lieben lügenbarone, wir verbieten den Umgang. So kann man sein eigenes Desinteresse schön auf uns abwälzen.

Freunde :
Wenn ich rausbekomme, dass man mich anlügt.
Da mein ich nicht mal eine kleine notlüge, sondern schon richtige klopper, a la :ich war in Krankenhaus und konnte deshalb nicht vorbeikommen...

Ich bin heutzutage rigoros. Alles was mir schadet, wird aus meinem Leben gestrichen. Ich verlange übrigens nicht, dass mein Mann mitzieht. Er darf selbst entscheiden, ob er Kontakt hat, aber wir sind uns immer einig.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 18 mal gemerkt