Mütter- und Schwangerenforum

Geburt oder Zahnarzt

Gehe zu Seite:
Lenchen83
107 Beiträge
29.04.2017 13:40
Huhu ihr lieben ,

meine Tante sagt, seit ich denken kann, den Satz : " Lieber noch ein Kind bekommen als einmal zum Zahnarzt gehen". Sie hat ihre beiden Kinder zu Hause bekommen...
Kann das jemand nachvollziehen?

LG
StilleWasser
4251 Beiträge
29.04.2017 14:06
Sag ich auch immer.

Ich mach liebend gern noch 50 Geburten - aber ich hasse den Zahnarzt.
Alaska
8003 Beiträge
29.04.2017 14:13
Nee, ich nicht. Beim Zahnarzt bin ich für ne Stunde (wenn was größeres gemacht werden müsste) und danach wieder raus.

Eine Geburt ist so unberechenbar. Sie kann 2 Stunden gehen, sie kann aber auch drei Tage dauern, sie ist, bis auf seltene Fälle, mit fiesen Schmerzen verbunden, eventuell mit Geburtsverletzungen.
Die meisten Mütter sind danach noch 3-4 Tage im Krankenhaus, das kann zwar jeder für sich selber entscheiden, gehört aber oft dazu.

Den Vergleich kann ich also nicht nachvollziehen. Hab aber auch sehr gesunde Zähne, noch nie ein Loch und bin schon mein ganzes Leben nur zur Kontrolle da.
Okay, die Weisheitszähne wurden mir gezogen, das war nicht schön.
Lady_Girl
988 Beiträge
29.04.2017 14:17
Lieber nochmal ne geburt, aber dann auch mit dem wunder wieder nach hause gehen. ❤
Schnecke510
3046 Beiträge
29.04.2017 14:22
Nein, kann ich nicht nachvollziehen. Ich denke, Leute, die das sagen, haben einfach den falschen Zahnarzt.
StilleWasser
4251 Beiträge
29.04.2017 14:46
Zitat von Schnecke510:

Nein, kann ich nicht nachvollziehen. Ich denke, Leute, die das sagen, haben einfach den falschen Zahnarzt.


Oder megatolle Geburten gehabt.

Beim Zahnarzt hab ich außer Schmerzen, ekeligen Sachen in meinem Mund, abartig ekelhaften Geräuschen und ekeligen Fingern in meinem Mund gar nix.

Im Gegensatz zu ner Geburt wie mir was bringt und ein Wunder ist.
MiJu
3260 Beiträge
29.04.2017 14:48
Nicht wirklich.... selbst wenn ich beim Zahnarzt ne unangenehme Behandlung hab (zB Weisheitszähne raus o.ä.) ist das nicht So schmerzhaft Wie ne "normale" Geburt Ohne Schmerzmittel.

Vlt hat die tante die Geburtschmerzen vergessen. Passiert ja vielen
Cookie88
21714 Beiträge
29.04.2017 14:52
Kommt drauf an was der Zahnarzt macht. Normale Vorsorge würde ich nie gegen eine Geburt tauschen. Aber bevor ich mir nochmal die Weisheitszähne rausmachen lasse krieg ich lieber noch ein Kind.
29.04.2017 14:59
Keine Ahnung kann ich nicht mitreden . Aber Zahnarzt mache ich nur mit Vollnakose - KS wenn möglich auch von daher

also seid ich den ZA so mache ist es halbwegs ok für mich aber ich bin da eh ein Sonderfall bei mir geht's wirklich nur mit total nock out ....
Schnecke510
3046 Beiträge
29.04.2017 15:25
Zitat von StilleWasser:

Zitat von Schnecke510:

Nein, kann ich nicht nachvollziehen. Ich denke, Leute, die das sagen, haben einfach den falschen Zahnarzt.


Oder megatolle Geburten gehabt.

Beim Zahnarzt hab ich außer Schmerzen, ekeligen Sachen in meinem Mund, abartig ekelhaften Geräuschen und ekeligen Fingern in meinem Mund gar nix.

Im Gegensatz zu ner Geburt wie mir was bringt und ein Wunder ist.

Naja, aber die Schmerzen beim Zahnarzt - v.a. wenn man eine Spritze bekommt - sind doch nicht vergleichbar mit denen einer Geburt. Zahnarzt ist unangenehm, ja, tatsächlich, aber eine Geburt ist schmerzhaft.
StilleWasser
4251 Beiträge
29.04.2017 15:39
Zitat von Schnecke510:

Zitat von StilleWasser:

Zitat von Schnecke510:

Nein, kann ich nicht nachvollziehen. Ich denke, Leute, die das sagen, haben einfach den falschen Zahnarzt.


Oder megatolle Geburten gehabt.

Beim Zahnarzt hab ich außer Schmerzen, ekeligen Sachen in meinem Mund, abartig ekelhaften Geräuschen und ekeligen Fingern in meinem Mund gar nix.

Im Gegensatz zu ner Geburt wie mir was bringt und ein Wunder ist.

Naja, aber die Schmerzen beim Zahnarzt - v.a. wenn man eine Spritze bekommt - sind doch nicht vergleichbar mit denen einer Geburt. Zahnarzt ist unangenehm, ja, tatsächlich, aber eine Geburt ist schmerzhaft.


Empfindet jeder anders.

Auf die Geburt hab ich mich gefreut, es war etwas wunderschönes und es war nicht schmerzhaft für mich, eher ein bisschen unangenehm - aber z.B. ned zu vergleichen mit meinen Regelschmerzen früher bei denen ich mir am liebsten ein Messer reingerammt hätte.

Zum Zahnarzt zu gehen is für mich wie wenn ich zu meiner eigenen Exekution gehen würde.*horror*
Viala
6579 Beiträge
29.04.2017 15:41
Normale Vorsorge? Nö...
Aber sobald nur ein loch gefüllt werden soll.... Sofort!
Betäubung beim Zahnarzt schlägt bei mir kaum an und die Behandlung hallt noch lange nach...
Bei einer Geburt ist danach wenigstens alles gut und ich fühl mich traumhaft leicht, stark und wach...
Ausserdem ist mir bei einer Behandlung die ganze Zeit jemand dicht am arbeiten... Bei der Geburt bin ich wenigstens stellenweise mal für mich
Marf
17270 Beiträge
29.04.2017 15:50
Schenkt sich beides nichts.
Nur die Resultate sind verschieden.Ok,ich tendiere dann zum Zahnarztbesuch.Der ist nach einer Stunde erledigtund kostet,im Idealfall,nichts.
KittyKat
5079 Beiträge
29.04.2017 16:18
Ich schiebe es schon seit ca. 3 Jahren vor mir her, mir ein zahnimplantat machen zu lassen. Ich habe so Angst vor den Schmerzen, die sicher nicht kurz nach der Behandlung weg sein werden. Da würde ich tatsächlich lieber noch ein Kind bekommen.
Christen
9390 Beiträge
29.04.2017 17:52
Zitat von StilleWasser:

Sag ich auch immer.

Ich mach liebend gern noch 50 Geburten - aber ich hasse den Zahnarzt.
Da schließe ich mich vollkommen an!

Ich habe Anzeigen im Flohmarkt. Schau doch mal rein

Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 2 mal gemerkt