Mütter- und Schwangerenforum

Geschwister mit großen Altersunterschied

Gehe zu Seite:
Sonnenschein2019
275 Beiträge
11.12.2018 11:17
Zitat von MamaBelli:

Zitat von Arie:

Guten Morgen ihr lieben

Wir wünschen uns seit Anfang dieses Jahres ein Geschwisterchen für unsere Tochter und sind auch eifrig am probieren unsere Tochter ist schon sechs Jahre alt und wird zu ihrem Geschwisterchen dementsprechend auch einen großen Altersunterschied haben. Mich würde es sehr interessieren, wie eure Erfahrungen diesbezüglich sind oder waren und würde mich über ein Austausch darüber freuen


Hey

Wir haben nach Janosch eigentlich abgeschlossen mit Kindern.
Ich habe aber dann mit den Jahren gemerkt, das ich mich nicht komplett fühle, als Familie.

Wir haben also dann doch nachgelegt und Matteo kam im Februar 2017 zur Welt.

Matteo und Janosch sind also gute 8 Jahre auseinander.
Das ist klasse und für uns alle genau richtig

Janosch und Matteo lieben sich!

Ich kann die beiden auch mal für einen Moment alleine lassen, wenn ich zur Bank muss oder kurz zum Bau .
Janisch hat ein Handy und ruft an wenn was ist.
Kam aber noch nicht vor

Für uns alle hat es Vorteile.

Matteo guckt sich viel ab, probiert vieles aus was Janosch macht...
Die beiden Spielen wundervoll zusammen, bauen Eisenbahnstrecken auf, bauen Lego usw.

Zwei kleine Kinder im fast gleichen Alter könnte ich mir nicht vorstellen.
Wir würden es immer wieder so machen


Oh wie wundervoll <3

Dann hoffe ich, dass es bei uns auch so gut klappt.
shelyra
66033 Beiträge
11.12.2018 12:05
7 1/2 und 5 1/2 jahre abstand zum kleinsten.

Es ist schon anders als mit geringem abstand (die großen haben ja nur 23 monate).
Die schwangerschaft war auf der einen seite sehr entspannt da nicht ständig ein kind etwas von dir wollte. Die kids waren auch verständnisvoll wenn ich mal nicht so konnte. Auf der anderen seite fand ich sie aber auch anstrengender da ich mehr probleme hatte.

Zur zeit ist die beziehung zw den kids super. Die großen lieben es den kleinen zu bespaßen und mit ihm zu spielen und zu kuscheln. Besonders die jungs sind sehr innig zueinander

Aber ich sehe auch einige schwierigkeiten durch den großen altersabstand, gerade in bezug auf ausflüge. Da sind die interessen dann doch sehr verschieden, zb Freizeitpark. Da werden wir eltern uns dann aufteilen müssen da die großen ganz andere dinge fahren als der kleine. Oder der kinobesuch - mit 13/14 will man schon andere dinge sehen als der dann 6 jährige bruder.

Wie immer hat alles vor- und nachteile
DieW
976 Beiträge
11.12.2018 13:06
Meine Kinder sind 20,12 ,8 ,3 und 2 Jahre.
Habe also alles dabei-irgendwie.
Ich denke der Alterabstand ist nicht unbedingt problematisch,es kommt auf die Sympathie an.
Manche Geschwister scheinen sich einfach nicht zu mögen. Hier so zumindest.

mamamachma
5517 Beiträge
11.12.2018 13:11
Mein Bruder ist 6 Jahre jünger als ich und ich fand es toll. Ich habe ihn betüddelt ohne Ende
Nickitierchen
24885 Beiträge
11.12.2018 13:25
Zitat von Arie:

Guten Morgen ihr lieben

Wir wünschen uns seit Anfang dieses Jahres ein Geschwisterchen für unsere Tochter und sind auch eifrig am probieren unsere Tochter ist schon sechs Jahre alt und wird zu ihrem Geschwisterchen dementsprechend auch einen großen Altersunterschied haben. Mich würde es sehr interessieren, wie eure Erfahrungen diesbezüglich sind oder waren und würde mich über ein Austausch darüber freuen

Meine großen waren 5,5 und 7,5 jahre, als der kleine kam. Und sie lieben ihn abgöttisch. Sie können helfen-nur wickeln will keiner - und ich muss sie etwss bremsen, wenn sie ihn zu dolle rumschleppen und knuddeln. Sie spielen mit ihm, müssen halt nur ihre Zimmer wegen lego u d playmo immer schön zu haben.
Hier passt es perfekt so.
mami20132018
389 Beiträge
11.12.2018 13:25
Meine Tochter ist jetzt fast 5 1/2 jahre und mein Sohn ist 8 1/2 Monate alt ich mag den Unterschied so . Ich persönlich für mich wollte es nicht hinter einander
Traenenfluch
599 Beiträge
11.12.2018 13:32
Meine Mäuse sind 6 Jahre auseinander.
Ich für mich wollte immer einen größeren Abstand weil ich mir zwei Windelkinder nicht vorstellen könnte.

Und bis auf das ab und an mal die Frage kommt warum die Kleine Dinge nicht tun muss die die Große tun muss ist alles super...

Keine Eifersucht oder ähnliches und die Kleine wird von der Großen wie der Augapfel beschützt
Schnecke510
6004 Beiträge
11.12.2018 13:44
Zwischen meiner Ältesten und meiner Jüngsten liegen 15 Jahre. Natürlich ist das ein spezielles Verhältnis. Aber das nivelliert sich irgendwann.
Tifffy
2404 Beiträge
11.12.2018 13:47
Also meine Tochter ist vor 14 Tagen 6 geworden und wir hibbeln momentan auch. Demnach wäre meine Tochter evtl 7 oder sogar 8. Wollte ich auch nie, so einen großen Abstand, 3-4 Jahre wäre super gewesen, aber wie das Schicksal eben manchmal so spielt.....
Skorpi
5929 Beiträge
11.12.2018 14:01
Unser kleiner hat nun einen großen Abstand zu seinen Schwestern. Wir als Eltern finden es superschön so. Um eiiges entspannter, die größeren Kindern kann man viel erklären und die Babyzeit total genießen.

Unser Sohn interessiert sich sehr für seine Schwestern, die Mädels machen auch immer wieder mal Quatsch mit ihm, ansonsten können sie jetzt aber nicht viel mit ihm anfangen. Aber wir haben unseren Sohn auch nicht für die Mädels bekommen, sondern weil wir uns noch ein weiteres Kind gewünscht haben.

Arie
37 Beiträge
11.12.2018 14:29
Wow vielen Dank für so vielen Antworten! es freut mich total, dass es bei so vielen so positiv verlaufen ist ich hoffe, dass ich in nächster Zeit auch wieder anfangen kann zu Hibbeln leider heute meine Periode wieder bekommen
Ich persönlich habe auch einen Altersunterschied von 4 Jahren zu meinem Bruder und mein Mann zu seiner Schwester auch. Kann von meinem Mann auch nur positives wiedergeben
Das es auch mal Knatsch geben kann, ist so sicher wie das Amen in der Kirche aber im Großen und ganzen bin ich sehr zuversichtlich
Tatyanna
3757 Beiträge
11.12.2018 14:30
Mit meiner Schwester habe ich 6,5 Jahre, wir verstehen uns gut. Machen oft was gemeinsam, also sowohl als komplette Familien, als auch nur zu zweit.
So richtig innig und schön würde das Verhältnis, als ich ca. 13/14 wurde. Vorher war ich glaube ich eher nervig für sie. Als sie in der Pubertät war.

Meine Jungs haben den gleichen Abstand. Bisher klappt es wunderbar. Ich bin gespannt wie es weiter läuft. Manchmal kann man sich das nicht aussuchen mit dem Abstand. Beim 2. Haben wir 3 Jahre gehibbelt.
Valerya
1511 Beiträge
11.12.2018 15:34
Zitat von Arie:

Guten Morgen ihr lieben

Wir wünschen uns seit Anfang dieses Jahres ein Geschwisterchen für unsere Tochter und sind auch eifrig am probieren unsere Tochter ist schon sechs Jahre alt und wird zu ihrem Geschwisterchen dementsprechend auch einen großen Altersunterschied haben. Mich würde es sehr interessieren, wie eure Erfahrungen diesbezüglich sind oder waren und würde mich über ein Austausch darüber freuen


Die Kleine wurde im Februar geboren und die Große wurde dann im Juni 6.
Ich finds total klasse so. Die Große kann sich selbst versorgen und ist eigenständig. So daß mein haupt Augenmerk auf dem Baby liegt.
Die Große ist auch eine große Hilfe und passt immer auf, wenn ich Wäsche aufhänge oder koche.
Anders würde es hier nicht passen und 2 kleine Kinder gleichzeitig finde ich sehr anstrengend und das wäre nichts für mich.

Lg
Kopfgeldjägerin
252 Beiträge
11.12.2018 17:55
Meine Jungs sind 10,5j. und knapp 13j.

Mein neuer Partner und ich wollen Mitte nächsten Jahres mit hibbeln anfangen, somit haben wir dann einen großen Altersunterschied.
Arie
37 Beiträge
11.12.2018 18:27
Zitat von Valerya:

Zitat von Arie:

Guten Morgen ihr lieben

Wir wünschen uns seit Anfang dieses Jahres ein Geschwisterchen für unsere Tochter und sind auch eifrig am probieren unsere Tochter ist schon sechs Jahre alt und wird zu ihrem Geschwisterchen dementsprechend auch einen großen Altersunterschied haben. Mich würde es sehr interessieren, wie eure Erfahrungen diesbezüglich sind oder waren und würde mich über ein Austausch darüber freuen


Die Kleine wurde im Februar geboren und die Große wurde dann im Juni 6.
Ich finds total klasse so. Die Große kann sich selbst versorgen und ist eigenständig. So daß mein haupt Augenmerk auf dem Baby liegt.
Die Große ist auch eine große Hilfe und passt immer auf, wenn ich Wäsche aufhänge oder koche.
Anders würde es hier nicht passen und 2 kleine Kinder gleichzeitig finde ich sehr anstrengend und das wäre nichts für mich. Wie war es den von Gefühl her, so spät vom Thron gestoßen zu werden? Ich weiß von einigen, aber mit kleineren altersabstand dass es nicht so einfach super flockig leicht war. Es wäre von der Denkweise eines älteren Kindes schon sehr interessant zu wissen, wie es sich angegühlt hat

Lg


Das freut mich, dass es so gut klappt ich denke auch, dass meine große gerne mit anpacken würde und sicher auch stolz wäre, die große Schwester zu sein wie hat
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 3 mal gemerkt