Mütter- und Schwangerenforum

Ich kann mein Kind nicht mehr tragen, Hilfe!

Gehe zu Seite:
Babyboy2020
246 Beiträge
16.03.2021 07:52
Hallo!

Ich kann meinen Sohn körperlich nicht mehr tragen. Er ist sehr groß und schwer (jetzt 13kg) und ich habe einen vorhandenen Rückenschaden. Das bedeutet, egal wie ich ihn tragen würde, mein Rücken findet das nicht mehr gut.

Ich bin also nun in der Position, dass ich ihn nicht mehr so viel heben und tragen kann, wie vorher. Auch wenn ich es möchte.

Er findet das sehr sehr scheiße, ist eigentlich nur noch am heilen, dass ich ihn nur kurz hoch nehme und dann wieder absetzen muss, er möchte derzeit am liebsten 24/7 auf meinen Arm. Auch nicht bei Papa, Oma oder Opa, es muss halt Mama sein.

Wie kann ich es ihm "beibringen", dass ich ihn nicht mehr immer tragen kann? Im Haus ist er auch gut mobil, da "braucht" er mich nicht. Er ist halt durchgängig am schreien, maulen und "weinen" (Krokodilstränen, sein richtiges weinen ist anders). Trotzdem zerrt das extrem an meinen Nerven, da ich ihm eben nicht helfen kann, körperlich

kataleia
11711 Beiträge
16.03.2021 08:10
Kannst du dich nicht dabei mit ihm hinsetzen?

Er ist halt noch sehr sehr klein. Das sind keine Krokodilstränen. Du bist seine Nummer eins und das getragen werden wollen haben die kleinen genetisch drin.
Die kleinen brauchen das halt einfach zur Beruhigung und als vergewisserung, dass der für sie wichtigste Mensch für sie da ist.

Was hast du denn schlimmes?

Ich habe zwei Bandscheibenvorfälle, davon ein vor 7 Jahren operierter und das Tragen geht problemlos. Körpernah kein Problem.

Man hat ja auch Muskeln.

Hast du denn Idealgewicht?

NobodyMitBaby
2259 Beiträge
16.03.2021 08:11
Setz dich doch hin und nimm ihn auf den schoß zum kuscheln
Babyboy2020
246 Beiträge
16.03.2021 08:20
Im Sitzen, ob Boden, Sessel, Bett, mag er nicht immer gehalten werden, er möchte eben wirklich getragen werden, bei dem ich stehe. Ich muss mich gar nicht bewegen, aber stehen. Kuscheln würde ich den ganzen Tag mit ihm, wenn er es wollen würde.

Ich hatte einen Sportunfall mit Verletzung des Rückens, und leider auch kein Idealgewicht, da Sport danach lange nicht mehr klappte und ich nun erst wieder nach der Schwangerschaft mit Joggen wieder anfange, da das doch klappt.

Ich kann ihn in der Trage, die dann eng anliegt, ca. 30 Minuten tragen, danach brauche ich eine Pause.
kataleia
11711 Beiträge
16.03.2021 08:28
Dann sollte das doch der ansprorn schlechthin sein, jedes Kilo das du weniger hast, kannst du dein Kind länger tragen.

Ich habe auch 20 kg zuviel und weiß wie schwer das ist

Hast du nen Stehhocker?

Ansonsten im Arm halten und bei seiner trauer begleiten und erklären, dass du ihn gerne hälst und kuschelst, dabei aber nicht laufen kannst.
Babyboy2020
246 Beiträge
16.03.2021 08:39
Entschuldigung, aber wie soll ich denn nun akut mein Übergewicht "entfernen"? Das hilft mir mit der jetzigen Problematik ja so gar nicht, zumal meine Verletzung im oberen Rückenbereich ist und daher gewichtstechnisch da nur sehr wenig Probleme bestehen, aber Belastungen auf den Armen oder den Schultern und der Trage eben Probleme herbeiführt.

Ich werde ihn weiter tragen, "nützt ja nichts".
LittleTiger
1027 Beiträge
16.03.2021 08:42
Hast du so nen Gymnastikball zum drauf sitzen? Das war bei uns die Lösung wenn meine Tochter getragen werden wollte und Mama nicht mehr konnte. Du kannst darauf leicht hoppeln, das fühlt sich dann an wie getragen werden fürs Kind .
16.03.2021 08:52
Kennst du diese Tragen, die quasi nur ein „Sitz“ sind, der um die Hüfte geschnallt wird ?
Dann kann dein Kind drauf sitzen und mit den Armen unterstützt du nur... das Gewicht lastet dann auch nicht auf den Schultern
Wäre jetzt so meine Idee
Hilft mit beim großen auch enorm
Elsilein
12896 Beiträge
16.03.2021 10:30
Huhu, prinzipiell würde ich sagen, wenn du eine Verletzung am Rücken hast, pass wirklich gut auf, dass du dich nicht übernimmst. Es ist ja keinem (und schon gar nicht deinem Kind) geholfen, wenn deine Symptomatik sich verstärkt.

Darf ich mal fragen, welche Trage du benutzt? Nicht alle Tragen, die das versprechen, sind auch wirklich ergonomisch für Träger und Tragling. Hast du mal eine Trageberatung aufgesucht? Vielleicht hätte die noch eine Idee, wie man das Tragen für dich erträglicher machen kann - vorausgesetzt, du möchtest dein Kind auch gerne weiterhin tragen.

Ansonsten, wenn alles nix nutzt, ist es vollkommen in Ordnung, da deine eigene (körperliche) Grenze zu ziehen. Du kannst ja nicht mehr leisten als du körperlich in der Lage bist. So schlimm es ist, aber da muss dein Kind dann wohl durch. Ich finde es auch wichtig, dass du auf dich selbst und deine eigenen Energiereserven achtest und deine körperlichen Ressourcen wohl überlegt einsetzt und nicht überstrapazierst. Und wenn Tragen eben nicht mehr geht, muss dein Kind lernen, mit den Alternativen klar zu kommen (der Petziball war ja schon ein guter Tipp - oder eben Tragen durch andere Personen, Kuscheln im Sitzen oder Liegen etc.pp). Wichtig ist natürlich, dass du dein Kind mit seinen Gefühlen nicht alleine lässt und ihm trotzdem tröstend zur Seite stehst. Das ist sicher anstrengend für euch beide. Aber er wird es lernen (müssen) wie so vieles andere im Leben auch.
Babyboy2020
246 Beiträge
16.03.2021 10:43
Ich nutze derzeit die Ergobaby Adapt, da er bereits mit den Armen frei ist und entsprechend drin sitzt. Damit komme ich toll klar, kriege ihn alleine auf den Rücken und wenn ich sie "hoch" Trage (sodass auch er höher am Körper sitzt), hilft es gut gegen aufkeimende Überlastung. Vor dem Körper trage ich ihn auch höher als die typischen Produktbilder.

Ich möchte die Trage nicht wechseln, nur weil man theoretisch frontal tragen könnte. Das wird hier nicht passieren.

Ist die in Ordnung? Das Hoppediz Tuch, das ich vorher hatte, passt nicht mehr Recht
Elsilein
12896 Beiträge
16.03.2021 10:51
Zitat von Babyboy2020:

Ich nutze derzeit die Ergobaby Adapt, da er bereits mit den Armen frei ist und entsprechend drin sitzt. Damit komme ich toll klar, kriege ihn alleine auf den Rücken und wenn ich sie "hoch" Trage (sodass auch er höher am Körper sitzt), hilft es gut gegen aufkeimende Überlastung. Vor dem Körper trage ich ihn auch höher als die typischen Produktbilder.

Ich möchte die Trage nicht wechseln, nur weil man theoretisch frontal tragen könnte. Das wird hier nicht passieren.

Ist die in Ordnung? Das Hoppediz Tuch, das ich vorher hatte, passt nicht mehr Recht

Das kann ich nicht beurteilen. Von den Bildern her würde ich sagen, ist das keine Trage, die man ab Geburt nutzen sollte, aber dein Baby ist ja schon größer. Vielleicht wirklich mal eine Trageberatung fragen. Die sind da eher im Thema drin.
Babyboy2020
246 Beiträge
16.03.2021 10:54
Zitat von Elsilein:

Zitat von Babyboy2020:

Ich nutze derzeit die Ergobaby Adapt, da er bereits mit den Armen frei ist und entsprechend drin sitzt. Damit komme ich toll klar, kriege ihn alleine auf den Rücken und wenn ich sie "hoch" Trage (sodass auch er höher am Körper sitzt), hilft es gut gegen aufkeimende Überlastung. Vor dem Körper trage ich ihn auch höher als die typischen Produktbilder.

Ich möchte die Trage nicht wechseln, nur weil man theoretisch frontal tragen könnte. Das wird hier nicht passieren.

Ist die in Ordnung? Das Hoppediz Tuch, das ich vorher hatte, passt nicht mehr Recht

Das kann ich nicht beurteilen. Von den Bildern her würde ich sagen, ist das keine Trage, die man ab Geburt nutzen sollte, aber dein Baby ist ja schon größer. Vielleicht wirklich mal eine Trageberatung fragen. Die sind da eher im Thema drin.


Ja, nach der Geburt hatte ich ein elastisches Tuch, da war er besser aufgehoben. Seit er sitzen kann und das Tuch aufgrund der Elastizität nicht mehr passte, habe ich die Trage im Einsatz um mir das Wickeln zu ersparen.
Elsilein
12896 Beiträge
16.03.2021 11:00
Zitat von Babyboy2020:

Zitat von Elsilein:

Zitat von Babyboy2020:

Ich nutze derzeit die Ergobaby Adapt, da er bereits mit den Armen frei ist und entsprechend drin sitzt. Damit komme ich toll klar, kriege ihn alleine auf den Rücken und wenn ich sie "hoch" Trage (sodass auch er höher am Körper sitzt), hilft es gut gegen aufkeimende Überlastung. Vor dem Körper trage ich ihn auch höher als die typischen Produktbilder.

Ich möchte die Trage nicht wechseln, nur weil man theoretisch frontal tragen könnte. Das wird hier nicht passieren.

Ist die in Ordnung? Das Hoppediz Tuch, das ich vorher hatte, passt nicht mehr Recht

Das kann ich nicht beurteilen. Von den Bildern her würde ich sagen, ist das keine Trage, die man ab Geburt nutzen sollte, aber dein Baby ist ja schon größer. Vielleicht wirklich mal eine Trageberatung fragen. Die sind da eher im Thema drin.


Ja, nach der Geburt hatte ich ein elastisches Tuch, da war er besser aufgehoben. Seit er sitzen kann und das Tuch aufgrund der Elastizität nicht mehr passte, habe ich die Trage im Einsatz um mir das Wickeln zu ersparen.

Ein elastisches Tuch ist auch nix mehr für Kinder mit dem Gewicht, würde ich sagen.
Babyboy2020
246 Beiträge
16.03.2021 11:06
Zitat von Elsilein:

Zitat von Babyboy2020:

Zitat von Elsilein:

Zitat von Babyboy2020:

Ich nutze derzeit die Ergobaby Adapt, da er bereits mit den Armen frei ist und entsprechend drin sitzt. Damit komme ich toll klar, kriege ihn alleine auf den Rücken und wenn ich sie "hoch" Trage (sodass auch er höher am Körper sitzt), hilft es gut gegen aufkeimende Überlastung. Vor dem Körper trage ich ihn auch höher als die typischen Produktbilder.

Ich möchte die Trage nicht wechseln, nur weil man theoretisch frontal tragen könnte. Das wird hier nicht passieren.

Ist die in Ordnung? Das Hoppediz Tuch, das ich vorher hatte, passt nicht mehr Recht

Das kann ich nicht beurteilen. Von den Bildern her würde ich sagen, ist das keine Trage, die man ab Geburt nutzen sollte, aber dein Baby ist ja schon größer. Vielleicht wirklich mal eine Trageberatung fragen. Die sind da eher im Thema drin.


Ja, nach der Geburt hatte ich ein elastisches Tuch, da war er besser aufgehoben. Seit er sitzen kann und das Tuch aufgrund der Elastizität nicht mehr passte, habe ich die Trage im Einsatz um mir das Wickeln zu ersparen.

Ein elastisches Tuch ist auch nix mehr für Kinder mit dem Gewicht, würde ich sagen.


Ich glaube, wir reden ein wenig aneinander vorbei. Das Tuch ist nix mehr für uns, Eben weil er schon so schwer ist. Die Trage geht bis 20kg und ich komme gut mit ihr klar.

Die Ergobaby Adapt kommt manchmal nur ziemlich schlecht an, weil sie für den ausländischen Markt eben auch mit der Fronttrageweise wirbt. In den USA z.B. wird fast immer nach vorne gerichtet getragen.
Elsilein
12896 Beiträge
16.03.2021 11:32
Zitat von Babyboy2020:

Zitat von Elsilein:

Zitat von Babyboy2020:

Zitat von Elsilein:

...


Ja, nach der Geburt hatte ich ein elastisches Tuch, da war er besser aufgehoben. Seit er sitzen kann und das Tuch aufgrund der Elastizität nicht mehr passte, habe ich die Trage im Einsatz um mir das Wickeln zu ersparen.

Ein elastisches Tuch ist auch nix mehr für Kinder mit dem Gewicht, würde ich sagen.


Ich glaube, wir reden ein wenig aneinander vorbei. Das Tuch ist nix mehr für uns, Eben weil er schon so schwer ist. Die Trage geht bis 20kg und ich komme gut mit ihr klar.

Die Ergobaby Adapt kommt manchmal nur ziemlich schlecht an, weil sie für den ausländischen Markt eben auch mit der Fronttrageweise wirbt. In den USA z.B. wird fast immer nach vorne gerichtet getragen.

Ne, ich hab dich schon verstanden. War nur so ein Einwurf/eine Ergänzung zum elastischen Tuch.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 6 mal gemerkt