Mütter- und Schwangerenforum

Lernt mein Kind sich zu drehen

Gehe zu Seite:
Jassieh
10 Beiträge
07.02.2018 21:13
Hallo liebe Mamis .

Ich weiß die Frage klingt doof. Mein Sohn ist jetzt 10 Wochen alt und ist ein absolutes Armkind. Nicht falsch verstehen 》Ich LIEBE es mit meinen Sohn zu kuscheln und seine Nähe zu haben.《

Dennoch mach ich mir Sorgen, ob er lernt sich auf auf die Seite zu drehen?. Sobald ich ihn auf den Bauch oder Rücken lege dauert es keine 5 Minuten und er weint als würde man ihn verletzen.. Auch wenn er frisch gewickelt und satt ist. Selbst mit spielen findet er es total Kacke.

Habt ihr einen Rat was ich noch versuchen könnte oder es einfach dabei belassen?.

Jasmin (21j) + Daryl Jace (10wochen)
Engelchen1711
107635 Beiträge
07.02.2018 21:15
Abwarten und Tee trinken Kommt alles Er ist doch erst 10 Wochen.
Nicht mal 3 Monate. Also kein Stress. (hab grad nicht mehr im Kopf wie
alt die Mäuse da waren)

shelyra
62439 Beiträge
07.02.2018 21:17
keien angst - er wird es auch lernen.

lass ihm zeit. versuch es immer mal wieder. man kann ihn auch etwas locken wenn man interessante dinge so legt, dass er sich drehen muss.
aber es ist auch ok wenn du ihn hoch nimmst sobald er weint! das zeigt ihm, dass du ihn und seine bedürfnisse war nimmst. und stärkt eure mutter-kind-bindung.

meine kids lebten die ersten monate eigentlich nur im tuch oder auf mir. trotzdem haben beide gelernt sich zu drehen, sich aufzusetzen, zu krabbeln und zu laufen. jedes kind in seinem eigenen tempo!
KRÄTZÄ
3099 Beiträge
07.02.2018 21:20
Auf jeden Fall. Ich bin auch kein Fan von diesem zwanghaft auf den Bauch legen. Die Lütte war der absolute Tragling und in den ersten Wochen wieklich nir zum wickeln und stillen nicht im Tuch. Ich hab sie fast nie auf den Bauch gelegt, weil sie es furchtbar fand.
Sie hat alle motorischen Schritte dennoch recht früh absolviert. Tragen fördert die Muskulatur im Rücken und Bauch wie kaum was anderes. Was Voraussetzung fürs drehen und co ist

Ein weiteres Kind würde ich wohl sogar gar nicht mehr von mir aus auf den Bauch legen.
sunshine_26
3515 Beiträge
07.02.2018 21:24
Dein baby ist doch erst 10 wochen alt. Ich glaube dass sie sich durchschnittlich mit 4 monaten sich beginnen, zu drehen. Also habt ihr ja noch zeit.
Krissy88
288 Beiträge
07.02.2018 21:54
Meine Tochter konnte sich erst mit 7 Monaten vom Rücken auf den Bauch drehen, mit 8 Monaten dann zurück und hat dann binnen zwei Wochen gelernt, zu Robben, in den Vierfüßler zu gehen, sich hinzusetzen, zu krabbeln und sich hochzuziehen.
Lass ihm Zeit - es kommt alles .
Jassieh
10 Beiträge
07.02.2018 22:37
Alles klar, danke ❤

Ich lasse ihn selbstverständlich die Zeit die er braucht .
Man faengt nur irgendwann an zu zweifeln, dass man was falsch macht, wenn er sofort anfängt zu weinen wenn man ihn ablegt. Vorallen wenn dann noch die Schwiegermutter im nacken liegt das man ihn auch mal weinen lassen soll ??.
KRÄTZÄ
3099 Beiträge
07.02.2018 22:39
Zitat von Jassieh:

Alles klar, danke ❤

Ich lasse ihn selbstverständlich die Zeit die er braucht .
Man faengt nur irgendwann an zu zweifeln, dass man was falsch macht, wenn er sofort anfängt zu weinen wenn man ihn ablegt. Vorallen wenn dann noch die Schwiegermutter im nacken liegt das man ihn auch mal weinen lassen soll ??.


Du machst alles genau richtig.
Jarla
1446 Beiträge
07.02.2018 23:18
Lass dir das nicht einreden. Du bist die Mutter. Dein Kind wird das ganz von alleine lernen lass ihm Zeit
shelyra
62439 Beiträge
07.02.2018 23:18
Zitat von Jassieh:

Alles klar, danke ❤

Ich lasse ihn selbstverständlich die Zeit die er braucht .
Man faengt nur irgendwann an zu zweifeln, dass man was falsch macht, wenn er sofort anfängt zu weinen wenn man ihn ablegt. Vorallen wenn dann noch die Schwiegermutter im nacken liegt das man ihn auch mal weinen lassen soll ??.
das ist vollkommen normal.
Der mensch ist ein tragling. Und seine urinstinkte sagen "ohne schutz (=mama/papa) bin ich verloren", daher wird dieser sofort gesucht wenn man bemerkt dass kein körperkontakt mehr besteht. Und die einzige möglichkeit sich bemerkbar zu machen für ein baby ist nun mal weinen und schreien.

Und ignorier ruhig solche kommentare dass babys weinen müssen! Solche tipps sind total veraltet und wenig sinnvoll. Denn dein baby lernt draus nur, dass seine bedürfnisse nicht wahrgenommen werden und resigniert irgendwann und gibt deshalb ruhe.
sunshine_26
3515 Beiträge
08.02.2018 06:41
Ich versteh nicht wie menschen so gefühllos ggü den kleinen sein können. Grad als oma!!

Meiner schwiemu wär im traum nicht eingefallen, ihn einmal schreien zu lassen.

Wenn ich das einmal mitbekommen hätte, wären wir nicht so viel bei ihr.

Das mit dem tragen .. hm da kann ich dir wsl nur zustimmen, was die anderen hier sagen. Denn ich weiß es nicht, ich war keine tragemama, aber er hat auch nicht geweint wenn er lag. Ich habs mir halt nie angefangen, sah aber auch keinen sinn darin, da er eben zufrieden war. Wärs anders gewesen, wär ich vmtl auch eine tragemutti geworden.
Aber die erklärung der anderen klingt logisch.
Emilieerdbeer
3845 Beiträge
08.02.2018 06:53
Ich habe mir letztens die gleiche Frage gestellt,da mein kleiner ein Vollzeittragling ist.
Meinen ersten habe ich noch öfter auf den Bauch gelegt ..."guter Rat der anderen"

Der kleine hingegen mag es nicht und muss es nicht!!

er wird es auch so lernen!

Mach es so,wie es dem kleinen gefällt und fertig
sunshine_26
3515 Beiträge
08.02.2018 07:16
Ich habe meinen (kein tragling) auch sehr selten auf den bauch gelegt. Das hat er mit 16 wochen dann selber getan. (Und dann gemeckert, wenn er nicht mehr zurück konnte )
Oneiros
199 Beiträge
08.02.2018 09:17
Huhu,

Habe auch eine kleine Kuschelmaus

Also bei uns hat es viel gebracht wenn ich die Umstände geändert habe: statt irgendwo hin nur mit dem Ziel sie abzulegen hab ich es integriert. zB hab ich mich hingelegt und sie lag bäuchlings auf mir oder auch Mal andersrum, oder auf meinen Beinen vor mir. Oder ich hab wenn sie gerade beim Wickeln gut drauf war einfach da ein bisschen Zeit gegeben zum strampeln und sie auch da Mal versucht ein wenig mit Spielzeug zu animieren oder auf den Bauch zu drehen. Und tadaaa, nun beschäftigt sie sich manchmal sogar schon ganz alleine 30 min mit ihrem Spieltrapez bei der Krabbeldecke und sie liebt neuerdings Bauchlage, besonders in Mutter-Kind-Gruppen wenn andere Babys auch so liegen und sie sie so bestaunen kann

Also kreativ sein, Zeit geben, ermutigen und selbst nicht entmutigen lassen!
Das nur als Anregung vielleicht.

Alles Gute für euch zwei!
Lobulus
1167 Beiträge
08.02.2018 10:20
Meiner ist 4 Monate und total faul

Gegen Spielzeug hauen? Nur wenn er mich nicht sehen kann.
Drehen? Was ist drehen?

Aufm Bauch fängt er schnell an zu ächzen, aufm rücken findet er es nach ner Weile auch doof. Er will lieber aufm arm sein, alles sehen, was ich sehe, zieht sich mit dem Oberkörper zum sitzen hoch wenn ich seine Hände umschließe... und er brabbelt wie ein Wasserfall. Es ist total okay.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 1 mal gemerkt