Mütter- und Schwangerenforum

Sandys Geschichte von Elisa

Gehe zu Seite:
Romi
13514 Beiträge
03.04.2009 19:23
Oh schön,da hab ich ja was zum Lesen gefunden.Das mach ich aber später.
Und merken tu ich mir den auch
Elisa
20106 Beiträge
03.04.2009 19:25
Zitat von Romi:

Oh schön,da hab ich ja was zum Lesen gefunden.Das mach ich aber später.
Und merken tu ich mir den auch


Das kannst du gerne tun, aber ich sage dir gleich, dass es nicht wirklich schön ist, was du lesen wirst.

urmelausdemeis
22621 Beiträge
03.04.2009 19:36
Mhhhh schlimme Geschichte, aber zum Glück ist sie gut ausgegangen!!!
Elisa
20106 Beiträge
03.04.2009 20:02
Zitat von urmelausdemeis:

Mhhhh schlimme Geschichte, aber zum Glück ist sie gut ausgegangen!!!


Ja, traurig, aber mit Happy End.
Danke fürs Lesen!
Romi
13514 Beiträge
06.04.2009 14:56
Ich hab mir jetzt die Geschichte von Sandy gelesen.
Das ist sowas von Traurig.Ich verstehe nicht wie eine Mutter so sein kann.
Ich sterbe immer tausend Tode wenn Robin zu lange beim Opa ist,obwohl ich weiß das es ihm dort sehr gut geht.Aber das muss doch in der Natur einer Mutter liegen das sie ihr Kind liebt und immer bei ihm sein will,wenn es schon mache Väter nicht machen wollen.
Aber ich freu mich so sehr für die Kleine maus das sie bei deiner Schwiegermutter ist und dort (so wie es aussieht) sehr verwöhnt wird.Und vor allem geliebt wird.Und das ist das wichtigste.
Darf sie denn für immer da bleiben ?
Wird die Mutter nie ein Recht haben auf Sandy ?
Elisa
20106 Beiträge
06.04.2009 15:02
Hallo, schön, dass du den Text gelesen hast.
Die Frau ist einfach krank und dumm im Kopf. Den letzten Verstand, den sie mal hatte, hat sie versoffen. Ist leider ehrlich so.

Also verwöhnt wird sie nicht, aber wir versuchen, ihr alles zu geben, was sie braucht.

Sandy wird auf jeden Fall für immer bei uns bleiben. Mittlerweile hat meine Schwiegermutter das Sorgerecht- also jetzt ohne das JA. Vorher war das ja immer dabei, aber die kümmern sich ja eh nicht und so ist vieles leicht, weil man sonst so vieles mit denen abwickeln muss und die lassen sich gerne Zeit.
Die leibl. Mutter hat keinerlei Ansprüche auf die Kleine. Wir sind nicht einmal in der Pflicht, ihr die Kleine zu zeigen. Theoretisch könnten wir das Kind auch komplett von ihr fernhalten, was wir aber nicht tun, insofern sie sich benimmt und nüchtern zu den Treffen erscheint.
Aber die Kleine wird sie nie wieder zurück bekommen.... und das ist auch gut so!!
Georgevel
7178 Beiträge
24.06.2011 12:48
Oh man was für eine Geschichte! Unglaublich! Macht mich auch sooo wütend! Ich kann nicht verstehen, wie jemand so hohl und ekelhaft sein kann! Ich hoff sie hat in der Zwischenzeit kein 2. Kind in die Welt gesetzt?! Hast du ein aktuelles Foto von deiner Motte? Ist das in deinem einen Ticker Sandy? Was für ne süße Maus!

Find ganz wunderbar, dass ihr euch gemeinsam um sie kümmert!
Elisa
20106 Beiträge
24.06.2011 12:52
Nein, bisher hat sie kein zweites Kind in die Welt gesetzt. Das ist allerdings auch das einzig Positive, das ich von ihr berichten kann.
Sie hat in der ganzen Zeit mehrere Therapien abgebrochen und somit auch keinen Anspruch mehr auf ALG2. Eine eigene Wohnung hat sie auch nicht mehr, da sie die Türen im Haus eingeschlagen/eingetreten hat. Da wurde sie dann hinaus befördert. Wie sie ihren Lebensunterhalt finanziert möchte ich mir nicht wirklich vorstellen.

http://www.mamacommunity.de/forum/neue-fotos-von-s andy.html?page=27 Da ist ein Thread mit vielen Bildern.
Georgevel
7178 Beiträge
24.06.2011 12:59


Was n Monster! Wirklich ätzend dass es solche Leute gibt. Aber umso besser, dass auch auch Menschen wie dich gibt!

So...nun aber ab zu den Fotos
Elisa
20106 Beiträge
24.06.2011 13:05
Ja ganz schnell.
Ich glaube, da sind auf jeder Seite Fotos.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 3 mal gemerkt