Mütter- und Schwangerenforum

Will nicht im eigenen Bettchen schlafen

Gehe zu Seite:
Selske
130 Beiträge
10.11.2017 19:38
Hallo ihr lieben

Unsere Tochter ist heute eine Woche alt.
Ich weiß die kleinen brauchen am Anfang viel Nähe , ist ja immerhin ne Umstellung von Bauchi zur großen weiten Welt. trotzdem, sie schläft nur bei uns im Bett nicht in ihrer wunderschönen babywiege. Tagsüber klappt es ganz gut nur eben Nachts nicht.
Habt ihr irgendwelche Tipps und Tricks? Möchte auf längere Sicht schon das sie sich nicht zu sehr an unser Bett gewöhnt auch wenn ich die Nähe natürlich genieße
Danke schonmal
nilou
4069 Beiträge
10.11.2017 19:42
Zu diesem Thema gibt es schon diverse Threads. Einfach mal die Suchfunktion nutzen.

1 Woche alt und will nachts nicht allein im Bett schlafen. Woran kann das wohl liegen. Die Antwort darauf hast du dir selber schon gegeben.
born-in-helsinki
16914 Beiträge
10.11.2017 19:51
meinn baby ist 2 wochen alt und klebt nachts an mir, nippel im mund

und mit 18 wird ers nicht mehr tun, solange geniess ichs.
was erwartest du denn von einem so kleinen säugling

Mamota
22585 Beiträge
10.11.2017 19:53
Zitat von Selske:

Hallo ihr lieben

Unsere Tochter ist heute eine Woche alt.
Ich weiß die kleinen brauchen am Anfang viel Nähe , ist ja immerhin ne Umstellung von Bauchi zur großen weiten Welt. trotzdem, sie schläft nur bei uns im Bett nicht in ihrer wunderschönen babywiege. Tagsüber klappt es ganz gut nur eben Nachts nicht.
Habt ihr irgendwelche Tipps und Tricks? Möchte auf längere Sicht schon das sie sich nicht zu sehr an unser Bett gewöhnt auch wenn ich die Nähe natürlich genieße
Danke schonmal

Gegen diese spezielle Windmühle würde ich gar nicht erst kämpfen. Schnappi hat sich auch erst gelöst, als sie bereit war. Alle noch so gut durchdachten Tricks nutzten rein gar nichts. Gib dem Mäuschen die Zeit, die sie braucht. Rechne mindestens mit Monaten, vielleicht aber auch mit Jahren.
Irgendwann ist jedes Kind so weit, dass es allein bleiben kann.

Wir hatten auch so eine wunderschöne Babywiege, die Schnappi herzlich egal war. Sie schlief nur auf Bäuchen und an Brüsten. Später auch mal mit gehaltener Hand im Beistellbett.

Versucht man ein Baby in die Richtung zu drängen, erntet man auf beiden Seiten nur jede Menge Frust. Mir war mein Seelenfrieden irgendwann wichtiger als jede Privatsphäre oder Zweisamkeit. Nur ab und an mal zwanzig Minuten für uns zu haben, hat der Beziehung deutlich weniger geschadet als vorher vermutet. Außerdem ist es auch wunderschön, zu dritt aufzuwachen, wenn in der Mitte jemand glücklich vor sich hinstrahlt. Das steckt an.
Choco
2436 Beiträge
10.11.2017 19:57
Man muss ja kein Familienbett praktizieren, wenn man nicht möchte, aber bei einem 7 Tage alten Baby könnte ich das noch garnicht übers Herz bringen, dass sie die ganze Nacht allein im eigenen Bett schlafen soll.

Wenn du es selbst doch noch genießt, dann lass sie doch bei dir? Ist doch super, wenn sie das tagsüber macht. Ich würde ihr gerade jetzt noch wirklich jede Sicherheit geben, die sie braucht, statt mir um irgendwas "angewöhnen" einen Kopf zu machen.

Selske
130 Beiträge
10.11.2017 20:06
Hört sich blöd an aber auf die Art von antworten hab ich gehofft

Man sollte auf andere nicht hören die einem Panik machen wollen wie sehr man sein Kind verzieht und ich war auch der Meinung das das so früh noch Schwachsinn ist.
Choco
2436 Beiträge
10.11.2017 20:09
Man kann Babys und Kinder nicht mit Nähe und Geborgenheit verziehen. Mehr aufs eigene Mama Herz hören.
mädchenmama13
115 Beiträge
10.11.2017 20:24
Wir werden auch schon als unnormal betitelt, aber meine Tochter wird 4 und kommt fast jede Nacht oder morgen zu uns ins Bett und ich liebe es. Ich wäre niemals auf die Idee gekommen mein Baby allein ins Bett zu legen. Ich persönlich habe da kein Verständnis für.
LIttleOne13
24227 Beiträge
10.11.2017 20:26
Zitat von mädchenmama13:

Wir werden auch schon als unnormal betitelt, aber meine Tochter wird 4 und kommt fast jede Nacht oder morgen zu uns ins Bett und ich liebe es. Ich wäre niemals auf die Idee gekommen mein Baby allein ins Bett zu legen. Ich persönlich habe da kein Verständnis für.


Meine Mäuse sind 2 und 4, und wir schlafen alle zusammen auf inzwischen 3 Metern Bettfläche. Soll mal einer meckern... wenn wir Besuch haben, wird das riesige Bett immer cool gefunden.
Choco
2436 Beiträge
10.11.2017 20:32
Pff, Soll mal einer versuchen mir zu sagen, wie oder wo meine Kinder zu schlafen haben.. Ich glaub, mein Hamster pupt.
Jarla
1485 Beiträge
10.11.2017 20:35
Unser Sohn hat zwar von Anfang an in seinem eigenen Bett geschlafen, aber wenn ich das Gefühl gehabt hätte, dass er das nicht wollen würde, dann hätte ich ihn auch zu mir geholt. Das ist jetzt meine persönliche Meinung.

Ich weiß nur von einer Freundin,dass sie immer benutzte T Shirts von sich ins Krankenhaus mit geholt hat zu ihrem Frühchen. Da muss man aber auch vorsichtig sein, denn eigentlich soll nichts im Bett liegen....
mädchenmama13
115 Beiträge
10.11.2017 20:40
Zitat von LIttleOne13:

Zitat von mädchenmama13:

Wir werden auch schon als unnormal betitelt, aber meine Tochter wird 4 und kommt fast jede Nacht oder morgen zu uns ins Bett und ich liebe es. Ich wäre niemals auf die Idee gekommen mein Baby allein ins Bett zu legen. Ich persönlich habe da kein Verständnis für.


Meine Mäuse sind 2 und 4, und wir schlafen alle zusammen auf inzwischen 3 Metern Bettfläche. Soll mal einer meckern... wenn wir Besuch haben, wird das riesige Bett immer cool gefunden.


Wir müssen auch ein neues Bett haben , weil Baby Nr. 2 Natürlich auch mit ins Bett kommt. Ich bin beruhigt das ich nicht die einzige bin die das so handhabt.
Pinguinchen
4031 Beiträge
10.11.2017 20:49
Ich empfinde beistellbetten eine gute zwischenalternative. Das kind ist in Reichweite, aber nicht in meinem Bett. Klappte bei beiden auch schon als kleine babys ganz gut. Nachts musste ich nicht aufstehen, wenn was war. Win win für alle Beteiligten.
Choco
2436 Beiträge
10.11.2017 20:53
Zitat von Pinguinchen:

Ich empfinde beistellbetten eine gute zwischenalternative. Das kind ist in Reichweite, aber nicht in meinem Bett. Klappte bei beiden auch schon als kleine babys ganz gut. Nachts musste ich nicht aufstehen, wenn was war. Win win für alle Beteiligten.


Wir haben auch ein gitterbett angebaut. Die erste Zeit schlief der Murmeljunge aber trotzdem am liebsten auf einem von uns und dann irgendwann wanderte er einfach neben mich in sein Bett, wo er heute noch schläft.
Krümel714
2485 Beiträge
10.11.2017 21:05
Wir hatten auch eine tolle Wiege im Schlafzimmer... bei der kleinsten Berührung damit gingen die Augen auf und das Geschrei fing an. Haben dann ein Beistellbett gekauft und er hat nachts darin oder auf mir geschlafen. Tagsüber im Stubenwagen. Im Moment hat er wieder eine Phase und kommt zu uns ins Bett gekrabbelt. Genieße das Kuscheln dann. Ewig bleibt das auch nicht so
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 1 mal gemerkt