Mütter- und Schwangerenforum

Neuer Arbeitsvertrag.... Neuer Arbeitgeber zum 1. 1. Muss ich mich Arbeitslos melden?

Gehe zu Seite:
Engelchen1975
3612 Beiträge
19.11.2020 18:13
Wie es jetzt genau ist, weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass der "alte" Chef meiner Mutter in Pension ging und seine Firma einem neuen übergab. Sie erhielt einen neuen Arbeitsvertrag, wo drin stand, mit allen Rechten und Pflichten,alte Jahre wurden angerechnet und auch Urlaubsansprüche weitergeführt.Alle haben übergangslos weiter gearbeitet.
nilou
9144 Beiträge
19.11.2020 18:33
Zitat von Engelchen1975:

Wie es jetzt genau ist, weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass der "alte" Chef meiner Mutter in Pension ging und seine Firma einem neuen übergab. Sie erhielt einen neuen Arbeitsvertrag, wo drin stand, mit allen Rechten und Pflichten,alte Jahre wurden angerechnet und auch Urlaubsansprüche weitergeführt.Alle haben übergangslos weiter gearbeitet.


Das war ein Betriebsübergang. Gesetzlich geregelt. Einen neuen Arbeitsvertrag hätte sie gar nicht gebraucht. Par. 613a BGB
sterndesnordes
160 Beiträge
20.11.2020 08:06
Aber gibt es überhaupt einen rechtsnachfolger einer GdR ...? Ich nehme an , dass der Chef sein Unternehmen als Einzelunternehmer weiterführen wird ... oder ? Aber wirklich zu deiner Frage beitragen kann ich nichts ...
nilou
9144 Beiträge
20.11.2020 11:57
Zitat von sterndesnordes:

Aber gibt es überhaupt einen rechtsnachfolger einer GdR ...? Ich nehme an , dass der Chef sein Unternehmen als Einzelunternehmer weiterführen wird ... oder ? Aber wirklich zu deiner Frage beitragen kann ich nichts ...


Na ja die Sachen/Geräte/Einrichtung etc werden ja sicher weiter benutzt und nicht verkauft und auch die Mitarbeiter werden ja weiter beschäftigt. Also ist jeder Chef für sich für die Sachen die er übernimmt Rechtsnachfolger als Einzelunternehmer. Sprich entweder teilen sie sich die Sachen auf oder einer übernimmt alles und zahlt den anderen aus.

Ich sehe, nach den wenigen Infos die vorliegen, hier einen klassischen Betriebsübergang für sehr wahrscheinlich.
einfachmalso
1138 Beiträge
21.11.2020 18:13
Zitat von Traumtänzerin84:

Zitat von einfachmalso:

Zitat von Traumtänzerin84:

Ruf da morgen trotzdem an und schildere denen das, nicht das du nachher eine Sperre bekommst weil was schief geht.


Na weiter arbeiten tun wir defintiv.
aber ob das alles so nahtlos klappt weißt du ja nicht, seh ich grad bei uns, ein hin und her *-*


Ich hab aber ja auch keine Kündigung in der Hand... sie leiten alles in die Wege...
Ansonsten läuft der alte weiter. Denk in 2 Wochen weiß ich wo der Hase in läuft.
Hab zumindest schon mal 2 Urlaubstage mehr ausgehandelt wenn wir dann den neuen Vertrag aufsetzen.

Mein Vater sagt brauche mich nicht arbeitslos melden... da das eigentlich nur eine Formsache ist. Wenn die Trennung zu stande kommt... wird ein neuer Vertrag aufgesetzt und fertig .
einfachmalso
1138 Beiträge
21.11.2020 18:17
Zitat von nilou:

Zitat von sterndesnordes:

Aber gibt es überhaupt einen rechtsnachfolger einer GdR ...? Ich nehme an , dass der Chef sein Unternehmen als Einzelunternehmer weiterführen wird ... oder ? Aber wirklich zu deiner Frage beitragen kann ich nichts ...


Na ja die Sachen/Geräte/Einrichtung etc werden ja sicher weiter benutzt und nicht verkauft und auch die Mitarbeiter werden ja weiter beschäftigt. Also ist jeder Chef für sich für die Sachen die er übernimmt Rechtsnachfolger als Einzelunternehmer. Sprich entweder teilen sie sich die Sachen auf oder einer übernimmt alles und zahlt den anderen aus.

Ich sehe, nach den wenigen Infos die vorliegen, hier einen klassischen Betriebsübergang für sehr wahrscheinlich.


Das sind Dinge die werde ich hier nicht schreiben... weiß. Aber sie haben sich das Ding zusammen aufgebaut und auch gegenseitig schon ausgezahlt...
Das wird einfach nur ne einzelabrechnung.

Es müssen schon einige Dinge noch geklärt werden..
Aber es wird alles gemeinsam weiter genutzt.
Geht auf alke Fälle
Hab jetzt doch meinen Papa gefragt...
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 6 mal gemerkt