Mütter- und Schwangerenforum

Geschwister gemeinsam in die Kitagruppe?

Gehe zu Seite:
Christen
11833 Beiträge
12.04.2019 17:57
Thema steht ja schon oben und mich interessiert mal wieder eure Meinung
  • Ja, wenn sie sich gut verstehen   53.7%

  • Nein, geht niemals gut   30.86%

  • Mir egal, soll die Kita entscheiden   15.44%

Abgegebene Stimmen:
162

JuRa1014
4859 Beiträge
12.04.2019 18:04
Mir war immer wichtig, dass meine Kinder nicht in der gleichen Gruppe sind. Sie sollten ihren eigenen Freundeskreises finden und nicht aufeinander kleben.
cooky
10648 Beiträge
12.04.2019 18:05
Hier sind Geschwister in der Regel nicht in einer Gruppe.
Sind aber ohnehin teiloffen. Also haben sie schon öfter Mal Kontakt. Die Kleine ist auch immer Mal wieder beim Abschlusskreis in der Gruppe der Großen. Allerdings insbesondere wegen dem Cousin dort und nicht wegen der Schwester

Heute haben beide Mädels beim Abholen beispielsweise zusammen gemalt. An anderen Tagen machen sie nichts zusammen, dann Mal doch wieder. Aber es hat eben jeder seine Gruppe
brini88
7220 Beiträge
12.04.2019 18:08
Meine zwei großen waren in einer Gruppe (der Kindergarten hat zwei Gruppen), aber haben als die zweite Gruppe eröffnete die große in diese gegeben und der mittlere kam ebenfalls in die selbe Gruppe, da wir mit der anderen Gruppe sehr unzufrieden waren. Es hat über geklappt, das einzige war, dass sich der mittlere sehr an seine Schwester gegangen hat und er erst Freunde gefunden hatte, als die große weg war.

Jetzt hätte eigentlich der kleine in den Kindergarten gehen sollen und die Jungs wären in verschiedenen Gruppen gewesen (die zweite Gruppe ist durch Personalwechsel besser geworden), jetzt allerdings wechseln wir den Kindergarten komplett und auch da werden die Jungs getrennt werden, wie es nächstes Jahr aussieht, wenn der kleine von der gemischten Gruppe in eine Kindergartengruppe wechselt, weiß ich noch nicht, ob sie zusammen kommen oder getrennt bleiben.
Miss_Geschick
5469 Beiträge
12.04.2019 18:08
Meine sind in einer Gruppe. Es gibt auch nur die eine
Sie spielen gern zusammen aber sie haben auch jeder ihren eigenen freundeskreis.
Earl2017
1248 Beiträge
12.04.2019 18:20
Bei uns wurden Geschwister immer so weit wie möglich getrennt. Der Kindergarten war sehr groß und wenn Schwester A im linken Gebäudeteil war, wurde Bruder B grundsätzlich im rechten Teil untergebracht. Das war zum „Schutz“ der älteren Geschwister. Sie sollten sich nicht für Ihre kleineren Geschwister verantwortlich fühlen.
shelyra
65515 Beiträge
12.04.2019 18:25
Bei uns wurden geschwister getrennt damit jedes kind sich frei entfalten konnte. Die gruppeneinteilung war aber nur für den morgen- und abschlußkreis relevant denn die restliche zeit gab es das offene konzept.

Ich fand das gut so.
Hannii
40 Beiträge
12.04.2019 18:43
Generell werden in unserem Kiga die Geschwister auch getrennt. Nur mittags auf dem Spielplatz kommen sie dann zusammen. Eine Zeit lang hat meine jüngere Tochter (zu der Zeit 2,10 Jahre ) immer mit den Kindern geschimpft, die meine ältere Tochter geärgert haben. Sie war zu der Zeit schon ein Vorschulkind und konnte sich eigentlich selbst gut wehren, aber das hat die kleine anders gesehen
Ich arbeite auch noch als Erzieherin im Kiga meiner Kinder, aber eben auch nicht in den Gruppen meiner Kinder
Mo-90
3680 Beiträge
12.04.2019 18:47
Bei uns werden Geschwister generell getrennt. Nur in der Krippe geht es nicht immer, da sie da nur eine Gruppe haben. Meine beiden werden dadurch paar Monate zusammen in einer Gruppe sein.
Pesto
108 Beiträge
12.04.2019 18:58
Hier bleiben Geschwister generell zusammen, außer es spricht was dagegen oder die Eltern wollen das anders.

Meine waren 1,5 Jahre zusammen und es war toll!!
Adara
6085 Beiträge
12.04.2019 19:04
Meine Großen waren zusammen in der Gruppe und es war für beide schön.
Alaska
11508 Beiträge
12.04.2019 19:07
Hier werden Geschwister nicht getrennt, ich wäre auch dagegen.
mamamachma
5336 Beiträge
12.04.2019 19:08
Meine sind auf meinem Wunsch hin zusammen in einer Gruppe.
Noch einmal würde ich es nicht machen. Was ersteinmal super praktisch klang ( schnelle Eingewöhnung, der kleine kennt direkt schon jemanden und fühlt sich nicht alleine) hat sich doch als Fehler hingestellt.
Die beiden glucken nun nicht nur permanent zuhause aufeinander rum, sondern jetzt auch noch im Kindergarten.
Das wäre kein Problem, wenn Sie sich nicht oft tierisch auf die Nerven und streiten würden. Gerade die Große ist oft genervt vom kleinen und möchte Abstand. Verständlich. Ich möchte auch nicht 24 Stunden am Tag jemanden hinter mir herdackeln haben. Und der kleine ist echt hartnäckig.
So hat er jetzt nach bald einem Jahr Kiga immer noch keine Freunde. Wenn ich ihn frage, wen er dann zum Kindergeburtstag einladen möchte, zählt er die Freunde der Großen auf. Alle gehen jetzt im Sommer in die Schule und er hat schon verkündet, das er dann nicht mehr in den Kiga gehen will
NochOhne32
16362 Beiträge
12.04.2019 19:10
zusammen in einer Gruppe und nun bald zusammen in eine Klasse... Geht auch nicht anders, da wir hier jeweils nur eine Gruppe je Altersgruppe haben...

Als die Große noch im KiGa war, war sie in ihrer Altersgruppe und die Kleinen eben in ihrer Gruppe. Auf dem Spielplatz haben sie dich dann aber gesehen.
Wird jetzt in der Schuld auch so sein. Schulhof und Hort werden sie sich häufiger sehen.
Cookie88
26447 Beiträge
12.04.2019 19:14
Meine Jungs gehen auf meinen Wunsch gegen die Empfehlung der Erzieherinnen in eine Gruppe. Nie wieder.
Der Kleinere hängt nur an seinem Bruder, die Eingewöhnung war der Horror denn sobald die beiden getrennt wurden für altersspezifische Sachen wurde der Kleine hysterisch, der Kleine spielt fast ausschließlich mit den Freunden des Großen, wenn die Großen einen Ausflug machen weigert sich der Kleine in Kiga zu gehen etc.

Die 2 Kleineren gehen definitiv in verschiedene Gruppen!
Im September rechne ich mit neuerlicher Eingewöhnung wenn der Große in die Schule kommt.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 7 mal gemerkt