Mütter- und Schwangerenforum

Ab wann auf Geschwister aufpassen?

Gehe zu Seite:
NochOhne32
17790 Beiträge
03.09.2022 15:53
Hallo ihr Lieben...

Gibt es irgendwo Bestimmungen/Vorschriften oder Empfehlungen ab wann ein großes Geschwisterkind auf kleinere aufpassen darf?

Mir geht's um einen konkreten Fall...

10-jähriger passt auf seine 3-jährigen Zwillingsbrüder auf und zwar nicht nur daheim vorm Fernseher 1-2 Stunden, sondern fährt mit ihnen durchs Dorf. Er mit dem Rad, die Lütten mit ihren Laufrädern ..

Wie seht ihr das? Ok oder eher nicht?
nilou
12564 Beiträge
03.09.2022 15:55
Ich habe da pauschal irgendwie 14 Jahre im Kopf.

Grundsätzlich hängt es von den Kindern ab. Wobei ich persönlich 2 Dreijährige für „zu viel“ halte. Auf Fahrrädern/Laufrädern sowieso. Da wäre selbst ein Erwachsener sehr gefordert.

Also ich sage: nicht ok.
Traumtänzerin84
9198 Beiträge
03.09.2022 16:16
Zitat von nilou:

Ich habe da pauschal irgendwie 14 Jahre im Kopf.

Grundsätzlich hängt es von den Kindern ab. Wobei ich persönlich 2 Dreijährige für „zu viel“ halte. Auf Fahrrädern/Laufrädern sowieso. Da wäre selbst ein Erwachsener sehr gefordert.

Also ich sage: nicht ok.
dem schließ ich mich an.
El76
78 Beiträge
03.09.2022 16:16
Zitat von nilou:

Ich habe da pauschal irgendwie 14 Jahre im Kopf.

Grundsätzlich hängt es von den Kindern ab. Wobei ich persönlich 2 Dreijährige für „zu viel“ halte. Auf Fahrrädern/Laufrädern sowieso. Da wäre selbst ein Erwachsener sehr gefordert.

Also ich sage: nicht ok.


Zu Hause fände ich es evtl. OK. Das kommt auf die Reife des 10jährigen an. Mit Rad und Laufrad durchs Dorf? Never ever.
NochOhne32
17790 Beiträge
03.09.2022 16:35
Danke.

Meine Meinung darüber ist ähnlich, wobei ich es sogar daheim etwas zuviel finde. Im Moment ist es so, dass, wenn Mama spät hat, die Lütten gegen 15.30 Uhr vom KiGa abgeholt werden und der Große dann bis 18 Uhr auf sie aufpassen muss, da der Papa bis 18 Uhr im Home-Office arbeitet... Leider ist es so, dass der Papa während er arbeitet kaum bis gar nix mitbekommt was so um sich herum geschieht...

Ich glaube ich werde demnächst mal mit den Beiden reden und ihnen klarmachen, dass das zuviel Verantwortung für den Großen ist...
NochOhne32
17790 Beiträge
03.09.2022 16:37
Zitat von El76:

Zitat von nilou:

Ich habe da pauschal irgendwie 14 Jahre im Kopf.

Grundsätzlich hängt es von den Kindern ab. Wobei ich persönlich 2 Dreijährige für „zu viel“ halte. Auf Fahrrädern/Laufrädern sowieso. Da wäre selbst ein Erwachsener sehr gefordert.

Also ich sage: nicht ok.


Zu Hause fände ich es evtl. OK. Das kommt auf die Reife des 10jährigen an. Mit Rad und Laufrad durchs Dorf? Never ever.


Solange er mit ihnen allein ist, ist alles gut. Ist er aber hier und spielt mit meinem Sohn, ist alles vergessen und er überlässt die Geschwister auch gern mal sich selbst bzw denkt dann erst nach etlichen Minuten wieder an sie .. was in dem Alter ja auch völlig okay ist...
nilou
12564 Beiträge
03.09.2022 16:38
Zitat von NochOhne32:

Danke.

Meine Meinung darüber ist ähnlich, wobei ich es sogar daheim etwas zuviel finde. Im Moment ist es so, dass, wenn Mama spät hat, die Lütten gegen 15.30 Uhr vom KiGa abgeholt werden und der Große dann bis 18 Uhr auf sie aufpassen muss, da der Papa bis 18 Uhr im Home-Office arbeitet... Leider ist es so, dass der Papa während er arbeitet kaum bis gar nix mitbekommt was so um sich herum geschieht...

Ich glaube ich werde demnächst mal mit den Beiden reden und ihnen klarmachen, dass das zuviel Verantwortung für den Großen ist...


Das finde es viel zuviel. Wann hat der 10 jährige mal Zeit für sich? Hausaufgaben, eigene Hobbies, Freunde?
NochOhne32
17790 Beiträge
03.09.2022 16:40
Zitat von nilou:

Zitat von NochOhne32:

Danke.

Meine Meinung darüber ist ähnlich, wobei ich es sogar daheim etwas zuviel finde. Im Moment ist es so, dass, wenn Mama spät hat, die Lütten gegen 15.30 Uhr vom KiGa abgeholt werden und der Große dann bis 18 Uhr auf sie aufpassen muss, da der Papa bis 18 Uhr im Home-Office arbeitet... Leider ist es so, dass der Papa während er arbeitet kaum bis gar nix mitbekommt was so um sich herum geschieht...

Ich glaube ich werde demnächst mal mit den Beiden reden und ihnen klarmachen, dass das zuviel Verantwortung für den Großen ist...


Das finde es viel zuviel. Wann hat der 10 jährige mal Zeit für sich? Hausaufgaben, eigene Hobbies, Freunde?

Wenn er heim kommt... Von 14.15 bis ca 15.45 und eben dann, wenn Mama frei bzw frühdienst hat...
nilou
12564 Beiträge
03.09.2022 16:45
Zitat von NochOhne32:

Zitat von nilou:

Zitat von NochOhne32:

Danke.

Meine Meinung darüber ist ähnlich, wobei ich es sogar daheim etwas zuviel finde. Im Moment ist es so, dass, wenn Mama spät hat, die Lütten gegen 15.30 Uhr vom KiGa abgeholt werden und der Große dann bis 18 Uhr auf sie aufpassen muss, da der Papa bis 18 Uhr im Home-Office arbeitet... Leider ist es so, dass der Papa während er arbeitet kaum bis gar nix mitbekommt was so um sich herum geschieht...

Ich glaube ich werde demnächst mal mit den Beiden reden und ihnen klarmachen, dass das zuviel Verantwortung für den Großen ist...


Das finde es viel zuviel. Wann hat der 10 jährige mal Zeit für sich? Hausaufgaben, eigene Hobbies, Freunde?

Wenn er heim kommt... Von 14.15 bis ca 15.45 und eben dann, wenn Mama frei bzw frühdienst hat...


Das finde ich ehrlich unmöglich. Kommst von der Schule heim und bist erstmal durch, erholst dich kurz und trägst dann die Verantwortung für 2 Dreijährige. Sprich an den Tagen quetschtet er irgendwo die Hausis rein und Hobbies und Freunde kann er knicken.

Was ist mit seinen Bedürfnissen? Wer kümmert sich um ihn wenn er Hilfe braucht? Bei so einer Orga sehe ich da bisschen schwarz.

Ich bin einfach kein Freund davon wenn Eltern ihre älteren Kinder mit ihren Aufgaben beladen. Es ist nicht die Aufgabe des 10jährigen. Es ist der Job der Eltern sich darum zu kommen oder eben eine geeignete Kraft bzw. Lösung dafür zu finden.
shelyra
68758 Beiträge
03.09.2022 16:52
Meine 10 jährige passt Zuhause auch mal auf den vierjährigen auf wenn ich zb schnell mit dem Hund vor der Haustür bin oder zu den Schwiegereltern gehe. Bin aber nie weit weg und innerhalb von Minuten Zuhause. Und es sind auch höchstens 15-20min

Auswärts mit dem Laufrad finde ich in diesem Alter zuviel verlangt. Und dann auch noch auf zwei.
Auch die Zeit und täglich finde ich viel zuviel.
FoxMami
2455 Beiträge
03.09.2022 17:11
Also kurz zu Hause aufpassen, weil Mama schnell zum Nachbarin muss oder eben kurz was im Laden nebenan kaufen, finde ich ok. Aber draussen und mit Laufrad, Fahrrad würde ich so eine Verantwortung einem 10 Jährigem Kind nicht zumuten wollen. Meine 10 Jährige Nichte spielt super mit meiner 4 Jährigen Tochter, die durfte auch schon mal raus vor dem Haus ein Eis kaufen, aber mehr ist da auch nicht. Sie ist keine Nanny.
schoko_keks1234
3033 Beiträge
03.09.2022 17:16
Mein 10 jähriger darf auf eigenen Wunsch den 3 jährigen kurz beaufsichtigen, wenn ich mal eben zum Briefkasten oder Bäcker gehe ( beides 10min ungefähr).
Das darf er aber nur im Haus oder in unserem Garten. Alles andere wäre mir zu gefährlich und definitiv zu viel Verantwortung für ihn.

Ist dein Verhältnis zu den beiden freundschaftlich? Ich kann mir vorstellen, dass es etwas schwierig ist sowas anzusprechen bzw eventuell nicht gut aufgenommen wird. ( es lässt sich ja niemand gerne in die Erziehung reden bzw diese kritisieren)

Hast du schon einen Plan, wie du das möglichst diplomatisch ansprechen kannst?
Titania
5583 Beiträge
03.09.2022 17:33
meine durften kurzzeitig auch auf die kleine Schwester aufpassen. Bei uns ist es jedoch so, dass meine Mutter auch noch mit im Haus wohnt. Von daher konnten sie, falls was war, bei ihr klingeln.
Bei zwei 3 Jährigen Zwillingen ist das so eine Sache. Kommt auch auf das Kind an. Ich hätte es nicht gemacht. Wobei das früher üblich war, dass die Großen mit den Kleinen durch die Gegend gezogen sind. Schwierig.
Tifa
7729 Beiträge
03.09.2022 17:46
Ich hab damals mit ca. 11 Jahren Verantwortung übernehmen müssen (Geschwister 2,5 & 7 jahre jünger als ich) wenn Mama abends mit ihrem Freund weg ist. War einmal die Woche - meist samstags. Sie sind dann um 17/18 Uhr gefahren und kamen erst irgendwann in der Nacht zurück wenn wir schliefen. Ich konnte das zwar - abendbrot machen und die bettzeit ankündigen, aber ich fand es immer richtig ätzend.

Deswegen sag ich pauschal immer: am besten gar nicht.

Der junge ist 10 und soll auf gleich zwei Dreijährige aufpassen? Draußen? Mit laufrad? Meine beiden hab ich mit 2/3/4 Jahren nichtmal meiner Schwester (zu der Zeit 18 ) zugetraut. wenn sie einen zoobesuch geplant hat fuhr ich mit vielleicht übertrieben, ganz bestimmt sogar, aber nein. Ein zehnjähriger sollte diese Verantwortung nicht tragen.

Papa ist im home-office. Dann soll er seine Pause so legen das er SEINE Kinder abholen kann wenn Mama eben Spätdienst hat.
Jaspina1
1965 Beiträge
03.09.2022 18:41
Wäre es ein Kind, vielleicht. Je nach Verhältnis und Charakter der Kinder. Dreijährige Zwillinge never ever.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 6 mal gemerkt