Mütter- und Schwangerenforum

Diese verflixten Buntstifte! Kennt ihr das?!

Gehe zu Seite:
Marlen84
6878 Beiträge
15.02.2016 20:49
Hallo Mama´s!

Seit meine Tochter in die Schule geht, spitze ich sehr oft, sehr viele Buntstifte an.

Ich habe auch sehr viele verschiedene Buntstifte hier und auch sehr viele verschiedene Anspitzer!

ABER... ich werde echt wahnsinnig dabei! Die brechen beim Anspitzen sofort wieder ab oder wackeln verdächtig. Selbst neue, die ich aus der Packung nehme brechen meistens beim ersten Versuch ab.

Kennt das jemand? Bin ich zu doof zum Anspitzen? Oder gibt es solche Qualitätsunterschiede zwischen den ganzen Buntstiftwirrwarr?

Welche habt ihr oder könnt ihr empfehlen?

Ich danke euch!
DieOhneNamen
26077 Beiträge
15.02.2016 20:52
Hallo,

Weiß nicht welche ihr jetzt nutzt, aber wir haben tatsächlich nur die "Guten" und die lassen sich problemlos spitzen.

Wobei ich meiner Tochter auch keine Stifte spitze, das kann sie ja selbst.

Lg
15.02.2016 20:55
Wir nehmen nur die guten und hatten bisher keine Probleme gehabt
Marlen84
6878 Beiträge
15.02.2016 20:57
Zitat von DieOhneNamen:

Hallo,

Weiß nicht welche ihr jetzt nutzt, aber wir haben tatsächlich nur die "Guten" und die lassen sich problemlos spitzen.

Wobei ich meiner Tochter auch keine Stifte spitze, das kann sie ja selbst.

Lg


Welche sind die "guten"?

Und ich bin froh, wenn sie nicht wieder innerhalb eines Tages drei Farben verbummelt hat...
Nuya
9476 Beiträge
15.02.2016 20:57
Ja, da gibts sehr große Qualitätsunterschiede.

Schwiema hat hier bisher Eberhard Faber und Pelikan geschenkt. Mit beiden fahren wir bisher sehr gut, sie überleben sogar meinen fast 2 Jährigen Wobei er damit obwohl er noch nicht 2 ist nie rum schmeißt, dann kassiere ich sie nämlich sofort ein, daher sind die noch nie auf den Boden gefallen.
Keine Ahnung, wie viel Erschütterung so Stifte in dem Schulrucksack deiner Tochter aushalten müssen. Wie sind die dort drin denn verpackt? In einer Dose, oder in so einem gepolsterten Mäppchen evtl sogar mit einzelnen Gummischlaufen für jeden Stift? Fliegt der Rucksack schonmal durch die Gegend, oder wird er eher immer ordentlich abgestellt? Sind die Stifte überhaupt im Rucksack, oder liegen sie daheim und werden nicht mitgenommen?

Ich nehme aber an, dass unsere nicht gerade billig gewesen sein dürften. Was sie gekostet haben weiß ich nicht, da wie gesagt Geschenk von der Schwiema...
Marlen84
6878 Beiträge
15.02.2016 21:00
Zitat von Nuya:

Ja, da gibts sehr große Qualitätsunterschiede.

Schwiema hat hier bisher Eberhard Faber und Pelikan geschenkt. Mit beiden fahren wir bisher sehr gut, sie überleben sogar meinen fast 2 Jährigen Wobei er damit obwohl er noch nicht 2 ist nie rum schmeißt, dann kassiere ich sie nämlich sofort ein, daher sind die noch nie auf den Boden gefallen.
Keine Ahnung, wie viel Erschütterung so Stifte in dem Schulrucksack deiner Tochter aushalten müssen. Wie sind die dort drin denn verpackt? In einer Dose, oder in so einem gepolsterten Mäppchen evtl sogar mit einzelnen Gummischlaufen für jeden Stift ? Fliegt der Rucksack schonmal durch die Gegend, oder wird er eher immer ordentlich abgestellt? Sind die Stifte überhaupt im Rucksack, oder liegen sie daheim und werden nicht mitgenommen?

Ich nehme aber an, dass unsere nicht gerade billig gewesen sein dürften. Was sie gekostet haben weiß ich nicht, da wie gesagt Geschenk von der Schwiema...


Genau da sind sie drin, in einer Federtasche.
Die Mappen werden nur morgens im Klassenraum abgestellt und mittags in den Hort getragen. Da stehen sie in einem Spint, daran wird es nicht liegen.

Also versuche ich es mal mit Pelikan, damit habe ich früher auch immer gemalt. Das spart auf jeden Fall einige Nerven!
15.02.2016 21:01
Die billigen, die wir aus dem 1€ Laden haben, brechen hier auch ständig ab.

Wir haben auch welche von Eberhard Faber, die lassen sich super spitzen
15.02.2016 21:02
Bei uns sind die guten entweder Pelikan oder Faber Castell
Marf
25160 Beiträge
15.02.2016 21:02
Für meine Große holen wir die Polychromos von Faber.Sie zeichnet gerne und da braucht es ordentliches Werkzeug.
Für den normalen Schulalltag würde ich schauen das es runde Stifte sind,nicht diese dreiseitigen.Und das sie in einem gescheiten Mäppchen sind ( wattiert) wo ein Sturz nicht so tragisch ist.
Prinzessin_Skadi
352 Beiträge
15.02.2016 21:02
Staedtler, Faber Castle und Lyra halten hier eigentlich immer lange. Vorzugsweise die dreieckige Form und die dicken sind auch bruchfester als die dünnen.
Marlen84
6878 Beiträge
15.02.2016 21:06
Wow, danke für die vielen Antworten auf ein so langweiliges Thema!
Ich werde mich gleich damit befassen und "ordentliche" Stifte bestellen!
sternchen0284
3424 Beiträge
15.02.2016 21:31
Zitat von Marlen84:

Hallo Mama´s!

Seit meine Tochter in die Schule geht, spitze ich sehr oft, sehr viele Buntstifte an.

Ich habe auch sehr viele verschiedene Buntstifte hier und auch sehr viele verschiedene Anspitzer!

ABER... ich werde echt wahnsinnig dabei! Die brechen beim Anspitzen sofort wieder ab oder wackeln verdächtig. Selbst neue, die ich aus der Packung nehme brechen meistens beim ersten Versuch ab.

Kennt das jemand? Bin ich zu doof zum Anspitzen? Oder gibt es solche Qualitätsunterschiede zwischen den ganzen Buntstiftwirrwarr?

Welche habt ihr oder könnt ihr empfehlen?

Ich danke euch!
ich hab in der Schule, im Kindergarten und zuhause "nur" jolly" die sind die besten find ich. Haben keine Probleme damit und halten recht lange.
sineli
8300 Beiträge
15.02.2016 22:35
Als Lehrerin empfehle ich dir Faber Castell, danach Stabilo und Lyra... Aber meine absoluten Lieblingsstifte sind die Staedler ergosoft.

Und das Anspitzen müssen sie schon selbst tun. Aber auch hier ist ein guter Spitzer kein verlorenes Geld.
Bumasbaby
1828 Beiträge
16.02.2016 06:54
Wir haben auch einge durch probiert. Die besten waren für uns aber Faber Castell oder die von Lamy. Am besten dann noch mit passendem Spitzer.
Pu-muck
1224 Beiträge
16.02.2016 08:10
Zitat von Marf:

Für meine Große holen wir die Polychromos von Faber.Sie zeichnet gerne und da braucht es ordentliches Werkzeug.
Für den normalen Schulalltag würde ich schauen das es runde Stifte sind,nicht diese dreiseitigen.Und das sie in einem gescheiten Mäppchen sind ( wattiert) wo ein Sturz nicht so tragisch ist.


Kraaaaass, Polychromos fürs Kind finde ich heftig. Die benutze ich, wenn ich Vorlagen für meine Kunden anfertige, die sind schon wirklich ziemlich gut. Wie geht die damit um? Und wie alt ist sie?

Für unsere zwei Großen, 6 und 4 Jahre alt, gibt's auch hauptsächlich Städtler und Faber, damit fahren wir gut bisher.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 3 mal gemerkt