Mütter- und Schwangerenforum

Diese verflixten Buntstifte! Kennt ihr das?!

Gehe zu Seite:
kruemeline09
1537 Beiträge
16.02.2016 08:52
Wir haben auch schon viele gehabt und finden die von Lidl toll. United Office heißen die glaube ich. Haben aber auch andere, von Pelikan ect. und haben damit genauso gute Erfahrungen gemacht.
Finia20
707 Beiträge
16.02.2016 12:35
Wir haben nur noch die Staedtler ergosoft und die Faber Castell Colour Grip, sind super und brechen nicht ab.
Marf
25160 Beiträge
16.02.2016 13:50
Zitat von Pu-muck:

Zitat von Marf:

Für meine Große holen wir die Polychromos von Faber.Sie zeichnet gerne und da braucht es ordentliches Werkzeug.
Für den normalen Schulalltag würde ich schauen das es runde Stifte sind,nicht diese dreiseitigen.Und das sie in einem gescheiten Mäppchen sind ( wattiert) wo ein Sturz nicht so tragisch ist.


Kraaaaass, Polychromos fürs Kind finde ich heftig. Die benutze ich, wenn ich Vorlagen für meine Kunden anfertige, die sind schon wirklich ziemlich gut. Wie geht die damit um? Und wie alt ist sie?

Für unsere zwei Großen, 6 und 4 Jahre alt, gibt's auch hauptsächlich Städtler und Faber, damit fahren wir gut bisher.

Sie zeichnet sehr gut.Und mit schlechtem Werkzeug ist das mühsam......das hier hat sie mit etwa 7 gemalt:

16.02.2016 13:54
Ich habe beruflich viel mit Stiften zu tun und mich auch schon sehr oft geärgert weil ich einen Großteil der Stifte durchs Anspitzen vergeude. Mir Faber Castell habe ich die besten Erfahrungen, zudem sind hier die farben sehr intensiv.
Marf
25160 Beiträge
16.02.2016 13:58
Zitat von Marf:

Zitat von Pu-muck:

Zitat von Marf:

Für meine Große holen wir die Polychromos von Faber.Sie zeichnet gerne und da braucht es ordentliches Werkzeug.
Für den normalen Schulalltag würde ich schauen das es runde Stifte sind,nicht diese dreiseitigen.Und das sie in einem gescheiten Mäppchen sind ( wattiert) wo ein Sturz nicht so tragisch ist.


Kraaaaass, Polychromos fürs Kind finde ich heftig. Die benutze ich, wenn ich Vorlagen für meine Kunden anfertige, die sind schon wirklich ziemlich gut. Wie geht die damit um? Und wie alt ist sie?

Für unsere zwei Großen, 6 und 4 Jahre alt, gibt's auch hauptsächlich Städtler und Faber, damit fahren wir gut bisher.

Sie zeichnet sehr gut.Und mit schlechtem Werkzeug ist das mühsam......das hier hat sie mit etwa 7 gemalt:


.....die aber mit den 'Pitts'.....die Polys gabs dann zu Weihnachten.Und sie gibt sehr ahct darauf.Sie hat auch ein Skizzenbuch und eine Bildermappe.Jetzt ist sie 10 und zur Zeit versucht sie sich an Modeskizzen.
Junechiller
4731 Beiträge
16.02.2016 16:05
Zitat von Marlen84:

Hallo Mama´s!

Seit meine Tochter in die Schule geht, spitze ich sehr oft, sehr viele Buntstifte an.

Ich habe auch sehr viele verschiedene Buntstifte hier und auch sehr viele verschiedene Anspitzer!

ABER... ich werde echt wahnsinnig dabei! Die brechen beim Anspitzen sofort wieder ab oder wackeln verdächtig. Selbst neue, die ich aus der Packung nehme brechen meistens beim ersten Versuch ab.

Kennt das jemand? Bin ich zu doof zum Anspitzen? Oder gibt es solche Qualitätsunterschiede zwischen den ganzen Buntstiftwirrwarr?

Welche habt ihr oder könnt ihr empfehlen?

Ich danke euch!


Man merkt schon nen Unterschied zwischen Marken- und Disconter-Stiften. Auch wenn die Kiddies sie in einem richtigen Federmäppchen haben, ist das für die Stifte besser, als ne Schlamper-Rolle...

Ich empfehle "Faber-C****" die sind auch wegen der dreieckigen Form, besser für eine gute Schreib- bzw. Malhaltung. Runde Stifte sind für Kinder, die im Wachstum sind ganz ganz schlecht geeignet...
soev
7258 Beiträge
16.02.2016 16:45
Es wurde ja jetzt schon oft gesagt. Kauf die teureren Buntstifte, die sind schon qualitativer. Genauso beim Klebestift. Die Dinger aus Tedi etc. taugen nicht sonderlich viel...
Ich schreibe deswegen auf die Einkaufslisten fürs neue Schuljahr immer, dass Klebestift, Buntstifte, Wasserfarben etc. von Markenherstellern sein sollen.
soev
7258 Beiträge
16.02.2016 16:46
Achso, die einzigen günstigen Buntstifte, die gut sind: Aldi
Da gibts manchmal so runde Dosen.
fruity
4158 Beiträge
17.02.2016 14:09
wir haben welche von BIC mit bruchsicherer mine
Lupinchen
97 Beiträge
17.02.2016 16:45
Wir haben auch schon Billigsstifte gehabt. Man muss sich nur rumärgern. Man spitzt an und es bricht. Ich habe jetzt wieder Faber-Castellstifte gekauft und alles ist super.
Therse
21 Beiträge
11.03.2016 14:37
Ich male viel und nutze seit Jahren Faber C und hin und wieder auch mal berufsbedingt etwas günstigeres. Es gibt da auch gute Modelle, aber die meisten sind einfach totaler Schrott.

Letztens war ich bei meiner großen Nichte und sie hatte ganz merkwürdige Stifte mit extra bruchsicherer Mine. Da konnte man fast aufdrücken wie man wollte, die Farben lieben schmalbrüstig. Kräftig und leuchtend damit zu malen, war selbst für mich nicht möglich. Natürlich hab ich nachgefragt wo diese "Gurken" von Stiften herkommen und sie hat diese mal geschenkt bekommen.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 3 mal gemerkt