Mütter- und Schwangerenforum

Hilfe mein Sohn mutiert zum Messi

Gehe zu Seite:
Seesternchen_2.0
8970 Beiträge
01.02.2016 13:13
Zitat von Jazz92:

Ah den laptop hab ich vergessen

ÄHHHHHHHHH, was soll er damit?
Muss er was für die Schule machen, so würde ich dafür meinen zur Verfügung stellen.
Selber einen besitzen dann bitte evtl als Geschenk zur Jugendweihe/Konfirmation/kommunion vorher bestimmt nicht


Tja hier ist es so, dass sie sehr viel am Laptop für die Schule machen müssen und diesen auch oft mit in die schule nehmen müssen. Daher gab es hier recht zügig einen eigenen als sie in die 5. klasse kam. Man hat uns dazu geraten einen zu kaufen.
shelyra
68236 Beiträge
01.02.2016 13:15
bei essensresten und leeren flaschen, geschirr usw wär ich streng. sowas wird nicht mit auf szimmer genommen! das hättest du schon im vorfeld konsequent unterbinden müssen - jetzt wird es ein schwerer weg ihn davon abzubringen.

internet und co würd ich wie die anderen sperren, wegräumen udn das gibts erst wenn er seine aufgaben (hausaufgaben, aber auch mithelfen im haushalt zb müll runterbringen) erledigt hat.

aber wenn er sein zimmer zumüllen will, dann soll er das machen. da wär ich entspannt... er muss damit leben, dass dann irgendwann kein freund mehr vorbei kommen will, er nix mehr findet, er keine kleidung mehr hat (gewaschen wird nur was er selber in den wäschesack legt).

ich kann mri auch vorstellen, dass du ihm die letzten jahre einfach zuviel hast durch gehen lassen. besonders wenn man hört was er alles hat, das klingt ein bischen nach "ich kauf ihm alles um meine liebe zu erkaufen...."
wird schwer, dass jetzt von heut auf morgen zu ändern. besonders da die pubertät ja auch anfängt bzw er schon mittendrin steckt.
wolkenschaf
11197 Beiträge
01.02.2016 13:33
Wenn es um die Ordnung in seinem Zimmer geht, würde ich sagen, dass ist sein Bier. Wenn er sich so wohl fühlt, dann bitte. Es ist ja nicht dein Zimmer. Notfalls Tür zu und fertig.
Essen und Getränke im Zimmer würde ich konsequent verbieten. Das gibt es hier auch nicht. Denn schimmelnde Essensreste etc. haben nichts mehr mit Unordnung, sondern etwas mit Sauberkeit und Hygiene zu tun. Und das kann im Zweifel gesundheitsgefährdend sein. Also raus damit.
Sonst glaube ich auch, dass er einfach zu viel von allem hat. Fernseher, Laptop, Anlage, Spielkonsolen etc. müssen mit 11 nicht zwangsläufig vorhanden sein und schon gar nicht rund um die Uhr verfügbar im eigenen Zimmer. Das würde ich wohl auch radikal aussortieren oder zumindest feste Zeiten einführen, zu denen er Zugang hat.
Insgesamt finde ich das Verhältnis zwischen euch sehr traurig. Das klingt alles so wenig respektvoll und liebevoll. Wie kommt ihr denn sonst so miteinander aus? Kannst du mit deinem Sohn reden? Vertraut er dir Probleme etc. an?
Insgesamt glaube ich, dass du dir Hilfe suchen solltest, um das in den Griff zu bekommen. Für mich klingt das so festgefahren, dass ich daran zweifel, dass ihr das alleine hin bekommt, vor allem weil er auch erst 11 ist und die Pubertät ja eigentlich erst noch kommt...
Yogi_Baer
39802 Beiträge
01.02.2016 13:38
Ich denke du hast deinen Sohn einfach voll und ganz verzogen nimm ihm das Laptop weg fürs erste denn ich denke das muss nicht sein .

sollte er weiterhin nicht aufräumen würde ich einfach mehr wegnehmen.
bvbana
537 Beiträge
01.02.2016 13:40
Zitat von Yogi_Baer:

Ich denke du hast deinen Sohn einfach voll und ganz verzogen nimm ihm das Laptop weg fürs erste denn ich denke das muss nicht sein .

sollte er weiterhin nicht aufräumen würde ich einfach mehr wegnehmen.


so sehe ich das auch. Sanktionen und Verbote, helfen in den meisten Fällen.
Jazz92
11465 Beiträge
01.02.2016 13:40
Zitat von Seesternchen_2.0:

Zitat von Jazz92:

Ah den laptop hab ich vergessen

ÄHHHHHHHHH, was soll er damit?
Muss er was für die Schule machen, so würde ich dafür meinen zur Verfügung stellen.
Selber einen besitzen dann bitte evtl als Geschenk zur Jugendweihe/Konfirmation/kommunion vorher bestimmt nicht


Tja hier ist es so, dass sie sehr viel am Laptop für die Schule machen müssen und diesen auch oft mit in die schule nehmen müssen. Daher gab es hier recht zügig einen eigenen als sie in die 5. klasse kam. Man hat uns dazu geraten einen zu kaufen.

wenn mir die schule das geld dafür gibt gerne
ansonsten nicht
was das soll und diese vorraussetzung zu stellen, dass sich das jeder leisten kann empfinde ich als eine unverschämtheit
01.02.2016 13:42
Laptop raus aus dem Zimmer! Vor erst nur noch unter Aufsicht dran lassen. Abends das Handy wegnehmen. Und vom Fernseher das Kabel wegnehmen, und erst wieder geben, wenn er sein Zimmer aufräumt. Du musst jetzt einfach Konsequent bleiben.
Seesternchen_2.0
8970 Beiträge
01.02.2016 14:19
Zitat von Jazz92:

Zitat von Seesternchen_2.0:

Zitat von Jazz92:

Ah den laptop hab ich vergessen

ÄHHHHHHHHH, was soll er damit?
Muss er was für die Schule machen, so würde ich dafür meinen zur Verfügung stellen.
Selber einen besitzen dann bitte evtl als Geschenk zur Jugendweihe/Konfirmation/kommunion vorher bestimmt nicht


Tja hier ist es so, dass sie sehr viel am Laptop für die Schule machen müssen und diesen auch oft mit in die schule nehmen müssen. Daher gab es hier recht zügig einen eigenen als sie in die 5. klasse kam. Man hat uns dazu geraten einen zu kaufen.

wenn mir die schule das geld dafür gibt gerne
ansonsten nicht
was das soll und diese vorraussetzung zu stellen, dass sich das jeder leisten kann empfinde ich als eine unverschämtheit


Warte mal ab was da so noch alles auf euch zu kommt in den schulen.
MiramitLionel
7218 Beiträge
01.02.2016 14:19
ICh würde alle elektronischen Geräte aus dem Zimmer entfernen, es untersagen, dass Getränke und Essen mit ins Zimmer genommen werden.

Ich habe meinen Fernseher z.B. für 6 Monate nicht mehr gehabt, als ich 12 war, weil meine schulischen Leistungen nachgelassen haben. Und das war auch gut so.
bvbana
537 Beiträge
01.02.2016 14:29
Zitat von Seesternchen_2.0:

Zitat von Jazz92:

Zitat von Seesternchen_2.0:

Zitat von Jazz92:

Ah den laptop hab ich vergessen

ÄHHHHHHHHH, was soll er damit?
Muss er was für die Schule machen, so würde ich dafür meinen zur Verfügung stellen.
Selber einen besitzen dann bitte evtl als Geschenk zur Jugendweihe/Konfirmation/kommunion vorher bestimmt nicht


Tja hier ist es so, dass sie sehr viel am Laptop für die Schule machen müssen und diesen auch oft mit in die schule nehmen müssen. Daher gab es hier recht zügig einen eigenen als sie in die 5. klasse kam. Man hat uns dazu geraten einen zu kaufen.

wenn mir die schule das geld dafür gibt gerne
ansonsten nicht
was das soll und diese vorraussetzung zu stellen, dass sich das jeder leisten kann empfinde ich als eine unverschämtheit


Warte mal ab was da so noch alles auf euch zu kommt in den schulen.


es kommt auch immer auf die Schule an. An manchen Schulen werden auch Laptops gestellt. Aber heutzutage ist das an weiterführenden Schulen, besonders am Gymnasium doch Standard.
Pakuna
7493 Beiträge
01.02.2016 14:30
Also ich weiß ja, die Müttergemeinde schreit im Chor auf, wenn Kinderlose Erziehungstipps geben... Aber im Leben nicht hätte mein Kind lauter so technischen Krimskrams im Zimmer. Mit 11??? Ein DVD Player? Eine Konsole? Ein Laptop? Wow! Unbegrenzten Internetzugang? Hast Du überhaupt einen Überblick, auf was für Seiten er so rumsurft?

Haltet mich für unmodern, aber mein Kind kriegt höchstens ein Gerät zum Hörspiel hören ins Zimmer, das wars
bvbana
537 Beiträge
01.02.2016 14:32
Zitat von MiramitLionel:

ICh würde alle elektronischen Geräte aus dem Zimmer entfernen, es untersagen, dass Getränke und Essen mit ins Zimmer genommen werden.

Ich habe meinen Fernseher z.B. für 6 Monate nicht mehr gehabt, als ich 12 war, weil meine schulischen Leistungen nachgelassen haben. Und das war auch gut so.


So siehts aus. das zieht immer gut. Bei mir damals auch und bei meinem Sohn tut es das auch. Der hat eine wiiU und wenn es mit dem Aufräumen oder Gehorsam nicht klappt, darf er nicht spielen. Schulisch läuft es Gott sei Dank sehr gut. Aber beim Aufräumen und Gehorsam haben wir manchmal probleme.
bvbana
537 Beiträge
01.02.2016 14:35
Zitat von Pakuna:

Also ich weiß ja, die Müttergemeinde schreit im Chor auf, wenn Kinderlose Erziehungstipps geben... Aber im Leben nicht hätte mein Kind lauter so technischen Krimskrams im Zimmer. Mit 11??? Ein DVD Player? Eine Konsole? Ein Laptop? Wow! Unbegrenzten Internetzugang? Hast Du überhaupt einen Überblick, auf was für Seiten er so rumsurft?

Haltet mich für unmodern, aber mein Kind kriegt höchstens ein Gerät zum Hörspiel hören ins Zimmer, das wars


ja das verstehe ich auch nicht. Aber auch wenn es jetzt Klischeehaft klingt und hier gleich einige mit Steinen schmeissen, kenne ich das nur von Hartz4 Familien bzw Unterschicht Familien, dass die diese Sachen im Zimmer haben, zumindest in dem Alter. Bei uns im Freundes- und Bekanntenkreis gibt es das alles nicht im Zimmer sondern im Wohnzimmer, extra Raum etc.
01.02.2016 14:45
Zitat von bvbana:

Zitat von Pakuna:

Also ich weiß ja, die Müttergemeinde schreit im Chor auf, wenn Kinderlose Erziehungstipps geben... Aber im Leben nicht hätte mein Kind lauter so technischen Krimskrams im Zimmer. Mit 11??? Ein DVD Player? Eine Konsole? Ein Laptop? Wow! Unbegrenzten Internetzugang? Hast Du überhaupt einen Überblick, auf was für Seiten er so rumsurft?

Haltet mich für unmodern, aber mein Kind kriegt höchstens ein Gerät zum Hörspiel hören ins Zimmer, das wars


ja das verstehe ich auch nicht. Aber auch wenn es jetzt Klischeehaft klingt und hier gleich einige mit Steinen schmeissen, kenne ich das nur von Hartz4 Familien bzw Unterschicht Familien, dass die diese Sachen im Zimmer haben, zumindest in dem Alter. Bei uns im Freundes- und Bekanntenkreis gibt es das alles nicht im Zimmer sondern im Wohnzimmer, extra Raum etc.


Wow, das ist aber ein übler Vorwurf.

Also ich habe die total tolle Kindheit gehabt, haben in einer schönen Neubausiedlung gewohnt, Mama und Stiefvater hatten feste, vernünftige Jobs, meine Schwester und ich waren gut in der Schule und wir hatten schon mit 6 Jahren einen Fernseher und eine Spielekonsole mit im Zimmer.
Aaaaaber, meine Mama war halt konsequent und wir hatten schon in dem Alter "Küchen-, Müll-,und Staubsaugerdienst".
Bei uns wurde nie gehauen, geschrien oder beleidigt oder gebockt oder nicht auf Mama gehört. Und das trotz Playstation und Nintendo und PC mit im Zimmer.
bvbana
537 Beiträge
01.02.2016 14:51
Zitat von Papillon_Puke:

Zitat von bvbana:

Zitat von Pakuna:

Also ich weiß ja, die Müttergemeinde schreit im Chor auf, wenn Kinderlose Erziehungstipps geben... Aber im Leben nicht hätte mein Kind lauter so technischen Krimskrams im Zimmer. Mit 11??? Ein DVD Player? Eine Konsole? Ein Laptop? Wow! Unbegrenzten Internetzugang? Hast Du überhaupt einen Überblick, auf was für Seiten er so rumsurft?

Haltet mich für unmodern, aber mein Kind kriegt höchstens ein Gerät zum Hörspiel hören ins Zimmer, das wars


ja das verstehe ich auch nicht. Aber auch wenn es jetzt Klischeehaft klingt und hier gleich einige mit Steinen schmeissen, kenne ich das nur von Hartz4 Familien bzw Unterschicht Familien, dass die diese Sachen im Zimmer haben, zumindest in dem Alter. Bei uns im Freundes- und Bekanntenkreis gibt es das alles nicht im Zimmer sondern im Wohnzimmer, extra Raum etc.


Wow, das ist aber ein übler Vorwurf.

Also ich habe die total tolle Kindheit gehabt, haben in einer schönen Neubausiedlung gewohnt, Mama und Stiefvater hatten feste, vernünftige Jobs, meine Schwester und ich waren gut in der Schule und wir hatten schon mit 6 Jahren einen Fernseher und eine Spielekonsole mit im Zimmer.
Aaaaaber, meine Mama war halt konsequent und wir hatten schon in dem Alter "Küchen-, Müll-,und Staubsaugerdienst".
Bei uns wurde nie gehauen, geschrien oder beleidigt oder gebockt oder nicht auf Mama gehört. Und das trotz Playstation und Nintendo und PC mit im Zimmer.


ich kann wie gesagt nur aus meiner Perspektive sprechen und da ist es halt so, dass ich das mit 10/11 Jahren nicht kenne, dass die Kinder das im Zimmer haben und jederzeit drauf zugreifen können.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 12 mal gemerkt