Mütter- und Schwangerenforum

Lehrerin schreit-Kind hat Angst

Gehe zu Seite:
Engelchen1975
3519 Beiträge
08.10.2019 19:51
Hallo
Zur Situation

Meine Tochter geht in die 2. Klasse. In der 2. Schulwoche wurden aus 3 Klassen 2 gemacht, was sehr schwierig war, weil ihre besten Freunde in die Parallelklasse kamen. Damit hat sie sich mittlerweile abgefunden, nicht aber mit den Schreiattacken der Lehrerin.

Ihre eigene Aussage: Die Kinder (der Klasse, wo sie als Neue dazukam) sind weiter.
Themen die für die Wiederholung sind, sind für die Dazugekommenen Neustoff, der natürlich nicht sitzt/sitzen kann.

In solchen Situationen fängt sie erst zu nörgeln und bei den geringsten Fehlern zu schreien an.

Meine Tochter ist sehr ehrgeizig, aber sagt jeden Morgen: Ich habe Angst, dass sie mich wieder anschreit. Meine Hoffnung ist, dass sie in kurzer Zeit das Fehlende aufholen kann.

Gespräche fruchten nicht, schon mehrere Eltern waren zum Gespräch, dann geht es einen oder 2 Tage und dann dasselbe Spiel. Der - neue- Direktor ist ein ganz junger Mensch und sagte wortwörtlich: Da kann ich auch nichts machen, sie ist schon länger da als ich.

Nun, dass sie eine Schreierin ist, wussten wir ja, ihre Klasse ist zwar leistungsmäßig vorne aber zu welchem Preis?

Schulinspektor wird wohl auch nichts bringen, sonst wäre sie ja nicht mehr an dieser Schule, denke ich mal.

Mit welchen Worten kann man dem Kind den Rücken stärken, dass sie es sich nicht so zu Herzen nimmt?

LG
Marf
20574 Beiträge
08.10.2019 19:55
Wenn das wirklich so heftig ist, würde ich mich vor die Tür hocken,das Gebrüll aufnehmen und ihr vorspielen.Natürlich vorher dem Rektor ankündigen....vielleicht ist er dann im Stande seines Amtes zu walten?!
serap1981
929 Beiträge
08.10.2019 19:55
Ich würde eine offizielle Beschwerde an das Schulamt schicken. Umso mehr Eltern unterschreiben, umso besser.
Wenn der Direktor seinen Job nicht machen will, muss er eben gezwungen werden.
MIU28
1409 Beiträge
08.10.2019 19:56
Zuständiges Schulamt informieren und zwar vehement!
Andere Eltern mobilisieren, die es gleich zu tun.
Wenn die gute Frau beratungsresistent ist, dann hilft anscheinend nur ein Rüffel von höherer Instanz.
Manche Leute ey
Engelchen1975
3519 Beiträge
08.10.2019 20:00
Da müsste ich aber lange sitzen, sie schreit ja nicht permanent....aber die Idee ist gut.
Gehört hat es der Direktor sicher auch schon. NUR, er möchte den Posten, den er momentan nur interimsmäßig macht, haben und will mit niemanden " anecken".
sia87
2979 Beiträge
08.10.2019 20:01
Eine weitere Stimme für Schulamt informieren.
Der Schulleiter muss dagegen vorgehen. Macht er das nicht, muss jemand den Schulleiter kontrollieren. Das macht dann das Schulamt
Engelchen1975
3519 Beiträge
08.10.2019 20:04
Zitat von sia87:

Eine weitere Stimme für Schulamt informieren.
Der Schulleiter muss dagegen vorgehen. Macht er das nicht, muss jemand den Schulleiter kontrollieren. Das macht dann das Schulamt


Gut, dann werde ich mich in den nächsten Wochen mit anderen Eltern in Verbindung setzen. Warum es aber in den Jahren vorher nicht gelang, sie ein bisschen zu disziplinieren? Sie hatte bislang 2 Klassen von der 1-4 Klasse und voriges Schuljahr die 1 Klasse.
Elsilein
5793 Beiträge
08.10.2019 22:34
Habt ihr einen Elternbeirat?
steph28
4069 Beiträge
08.10.2019 23:05
Ich bin auch Lehrerin und habe als Parallellehrerin auch so einen Schreihals. Die Kinder haben auch Angst vor ihr, aber die Schulleitung kann, außer mit ihr reden, nichts tun. Ich würde es auch über das Schulamt versuchen, würde mir aber nichts tolles davon erhoffen. Wir als Lehrer haben auch immer "Angst", den Raum neben ihr zu bekommen, da es so laut ist. Aber wenn man sie drauf anspricht, rastet sie nur aus. Sie ist aber verbeamtet, da hat man wenig Handhabe. Leider. Ich würde versuchen mein Kind aus der Klasse zu bekommen als Mutter.
Sweetchilly0412
154 Beiträge
08.10.2019 23:25
Das liegt leider Gottes am Lehrermangel, die können sich einiges rausnehmen, weil die einfach gebraucht werden!
Mein Sohn hatte in der vierten Klasse auch so eine schreckliche Lehrerin, die hat zwar nicht geschrien, aber war ständig krank und hat sich im Grunde genommen für ihre Schüler null interessiert?
Vielleicht mal den Elternsprecher kontaktieren und evtl. einen Elternabend mit der Lehrerin machen? Anscheinend haben ja noch mehrere Probleme mit ihr.
Und wenn ich immer lese, der Direktor kann da nichts machen, da bekomme ich so Wut drauf dann, er könnte der guten Dame mal höflich und bestimmt mitteilen das Schreien vielleicht nicht das beste Argument ist um eine Klasse gut zu unterrichten
nilou
5843 Beiträge
09.10.2019 04:47
Na ja Kind stärken ist ja auch keine Lösung.

Der Schulleiter will die Stelle dauerhaft, na dann mach bei ihm einen Termin und sag ihm wenn er nichts unternimmt du dich ans Schulamt wendest.

Ansonsten würde ich mit den anderen Eltern und Elternbeirat Kontakt aufnehmen. Wann ist der nächste Elternabend? Da würde ich es öffentlich ansprechen.

Ich persönlich würde nach jeder Schreiattacke bei der Lehrerin am nächsten Tag vor der Tür stehen und vor allen sie darauf hinweisen das sie es zu unterlassen hat. Ansonsten wäre ich schön längst beim Schulamt gewesen.
Engelchen1975
3519 Beiträge
09.10.2019 09:44
Nun beim Direktor waren wir schon (4 Mütter zusammen). Antwort: Er kann auch nichts machen.
Schulinspektor wohl auch nicht, denn die Vorjahresklassen haben ja dasselbe Problem gehabt-und nichts erreicht.

Die Lehrerin selber sagt. Ja, ich werde manchmal laut, aber ich beiße nicht. Wie sollen das die Kinder verstehen?

Klassenwechsel: Damit fing das Dilemma ja an: Erst 3 Klassen(Da war sie anscheinend ja auch überfordert, denn eine ausgeglichene Lehrerin muss nicht schreien mit 7-8 Jährigen). Nun hat sie 6 Kinder mehr....
jaje
3172 Beiträge
09.10.2019 13:34
Ich habe heute morgen schon hier reingelesen und irgendwie geht mir das Thema nicht aus dem Kopf. Ich bin regelrecht erschüttert.
Wie kann denn eine Lehrerin, eine studierte Person, die KLEINEN Kindern etwas beibringen soll, so überfordert sein dass sie schreit!?
Die Grundschulzeit ist doch so eine prägende Zeit, an die man sich später erinnert.
Ich habe auch zwei Kinder in der 1.und 2.Klasse. Wenn ich überlege, sie müssten jeden Morgen so einen Raum betreten.

Bitte, lasst euch das nicht gefallen! Das ist nicht normal!

Bei meinem Mann und mir würde diese Frau dort schon lange nicht mehr unterrichten!

Unglaublich
Sweetchilly0412
154 Beiträge
09.10.2019 17:41
Zitat von jaje:

Ich habe heute morgen schon hier reingelesen und irgendwie geht mir das Thema nicht aus dem Kopf. Ich bin regelrecht erschüttert.
Wie kann denn eine Lehrerin, eine studierte Person, die KLEINEN Kindern etwas beibringen soll, so überfordert sein dass sie schreit!?
Die Grundschulzeit ist doch so eine prägende Zeit, an die man sich später erinnert.
Ich habe auch zwei Kinder in der 1.und 2.Klasse. Wenn ich überlege, sie müssten jeden Morgen so einen Raum betreten.

Bitte, lasst euch das nicht gefallen! Das ist nicht normal!

Bei meinem Mann und mir würde diese Frau dort schon lange nicht mehr unterrichten!

Unglaublich

Was genau hätten du und dein Mann denn unternommen, damit die Lehrerin dort nicht weiter unterrichtet?
So einfach ist das nämlich nicht, bei uns im Dorf wurde damals die Presse mit eingeschaltet, weil die Schulleitung nichts machen konnte oder wollte und es wurden auch andere Sachen gemacht, Schulamt war informiert und alles. Es hat sich trotzdem ewig gezogen, bis diese Lehrerin dann weg war.
Und dann war sie an der nächsten Schule und die hatten den Ärger
Öffentlicher Dienst ist schwierig, gerade bei Leuten, die schon ewih6im Dienst sind, die sind nach einer gewissen Zeit unkündbar und dann wird es schwierig.
shelyra
66309 Beiträge
09.10.2019 17:47
Ich würde als erstes noch einmal das Gespräch mit der Lehrerin suchen und ihr sagen, dass sie keine Kinder anzuschreiben hat.
Gleichzeitig würde ich das Gespräch mit dem Rektor suchen und ihm sagen, dass er zuständig ist etwas zu ändern. Ist immerhin sein Job. Macht er dies nicht, dann geht man eine Stufe höher zum Schulamt - und beschwert sich über die Lehrerin und ihn (da er untätig war).
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 11 mal gemerkt