Mütter- und Schwangerenforum

Schlafenzeit

Gehe zu Seite:
Vanellope
15269 Beiträge
13.06.2022 09:53
Mit 9 war glaub ich so 8 halb 9 schlafenszeit.
Mittlerweile (knapp 12) sind wir bei 21:30 Bett fertig machen.. Außer sie guckt mit mir grad noch ne spannende Folge greys.. Dann darfs auch mal 22 Uhr werden.

Sie muss um 6:15 aufstehen.
Nickitierchen
26247 Beiträge
13.06.2022 10:04
Zitat von Blueberry82:

Meine 3 gehen um 19 Uhr ins Bett und schlafen spätestens um 20 Uhr.
Aufstehen ist hier um 6 angesagt.

Auch der pre--Teenie? Krass
Mein 12jähriger ist bis 22uhr oder länger wach die Woche trotz 6uhr aufstehen...
brini88
7779 Beiträge
13.06.2022 15:44
Wenn ich das hier lese muss ich glaub etwas lockerer werden.

Hier gehen alle vier (10,8,5 und 1) um 19.30 Uhr ins Bett und spätestens 20.00 Uhr schlafen alle. Aufgestanden wird wenn Schule ist spätestens um 6.45 Uhr.

Am Wochenende oder Ferien wird es auch schon mal 20.00 Uhr bis es ins Bett geht zumindest im Sommer.
Lady_in_Green
390 Beiträge
13.06.2022 16:06
Zitat von Nickitierchen:

Zitat von Blueberry82:

Meine 3 gehen um 19 Uhr ins Bett und schlafen spätestens um 20 Uhr.
Aufstehen ist hier um 6 angesagt.

Auch der pre--Teenie? Krass
Mein 12jähriger ist bis 22uhr oder länger wach die Woche trotz 6uhr aufstehen...


Bin auch ganz überrascht.
Meine ist dieses Jahr 13 geworden und hat gar keine feste Bettzeit mehr. Die würde mir die Wände hochgehen um die Zeit. Mal davon abgesehen, dass sie 2x die Woche erst um 19 Uhr oder später nach Hause kommt.
Frage mich schon immer wie das Teens machen, die einfach mehr Schlaf brauchen bzw. abends halt früh müde sind.
Mützenmädele
2386 Beiträge
13.06.2022 16:25
So weit sind wir (Gott sei Dank) noch nicht. Bei uns galt damals, unter der Woche, die Regel um 20 Uhr Bettfertig im eigenen Zimmer, gerne noch lesen oder Kassette hören und um 21 kam dann meine Mama nochmal und hat gesagt "jetzt ist Zeit für Licht aus." Aufstehen mussten wir um 5:45/6:00. Als wir dann älter wurden so +14/15 durften wir auch noch länger wach bleiben so bis 22 Uhr.
Fand ich besonders im Sommer immer sooo doof, weil alle anderen Nachbarskinder viel länger draußen bleiben durften als wir. Heute verstehe ich meine Mama aber auch ein bisschen. Wenn wir dann ab 20 Uhr im Zimmer waren, war das ihr "Feierabend" 1-1,5h ohne "MAMAAAAA!!", Streitereien usw.
Wenn der Zwerg zur Zeit ein spätes Schläfchen Nachmittags macht ist auch der Abend deutlich anstrengender, wenn er erst um 22/23 Uhr mit uns ins Bett geht (und ich deutlich unentspannter, weil mir das Luft holen fehlt)
Palomini
124 Beiträge
13.06.2022 16:59
Ich finde hier viele Zeiten auch echt heftig , wenn man bedenkt , dass die Körper noch im Wachstum sind . Hier gilt die Regel - ab 19:30/20 Uhr ist“Bettzeit“ das bedeutet je nach alter schlafen / noch lesen oder ggf. auch mal TV schauen ( Teenie) . Hauptsache man kommt etwas runter. Ich bin ja auch nicht täglich zur selben Zeit müde .
Sanna12
533 Beiträge
13.06.2022 17:27
Zitat von Palomini:

Ich finde hier viele Zeiten auch echt heftig , wenn man bedenkt , dass die Körper noch im Wachstum sind . Hier gilt die Regel - ab 19:30/20 Uhr ist“Bettzeit“ das bedeutet je nach alter schlafen / noch lesen oder ggf. auch mal TV schauen ( Teenie) . Hauptsache man kommt etwas runter. Ich bin ja auch nicht täglich zur selben Zeit müde .


Ja, aber was will man machen, wenn der Körper gerade absolut noch nicht müde ist?

Genau das war ja mein Gedanke, er brauchte ja schon immer vieeel Schlaf. Wenn er vor 3-4 Wochen erst um 20 Uhr geschlafen hat, war der nächste Tag gelaufen.
Nun hat sich das aber anscheinend geändert.

Gestern schlief er dann gegen 22 ein. Er ist top fit aufgestanden und auch so, ist er nicht müde.

Man kann ja die kinds schlecht zwingen.

Und bevor ich jetzt weiterhin das Theater Abends habe, 1000x rauskommen, rumjammern usw... Lass ich ihn halt ne Stunde länger wach
Palomini
124 Beiträge
13.06.2022 17:30
Zitat von Sanna12:

Zitat von Palomini:

Ich finde hier viele Zeiten auch echt heftig , wenn man bedenkt , dass die Körper noch im Wachstum sind . Hier gilt die Regel - ab 19:30/20 Uhr ist“Bettzeit“ das bedeutet je nach alter schlafen / noch lesen oder ggf. auch mal TV schauen ( Teenie) . Hauptsache man kommt etwas runter. Ich bin ja auch nicht täglich zur selben Zeit müde .


Ja, aber was will man machen, wenn der Körper gerade absolut noch nicht müde ist?

Genau das war ja mein Gedanke, er brauchte ja schon immer vieeel Schlaf. Wenn er vor 3-4 Wochen erst um 20 Uhr geschlafen hat, war der nächste Tag gelaufen.
Nun hat sich das aber anscheinend geändert.

Gestern schlief er dann gegen 22 ein. Er ist top fit aufgestanden und auch so, ist er nicht müde.

Man kann ja die kinds schlecht zwingen.

Und bevor ich jetzt weiterhin das Theater Abends habe, 1000x rauskommen, rumjammern usw... Lass ich ihn halt ne Stunde länger wach


Es geht ja nicht darum , schlafen zu müssen , aber der Körper sollte schon Ruhe haben . Ob nun beim Hörbuch hören , lesen oder whatever . Müde wird man doch dann von allein .
Sissy1992
401 Beiträge
13.06.2022 17:31
Meine kinder (9 und 6 jahre) gehen um 19:30 ins bett, unter der Schulzeit.
Sie stehen beide um 6 Uhr in der Früh auf, da mein großer um 7 Uhr zum Bus geht, und meine kleine (noch kiga) um 7 in den kiga gebracht wird, da mein Mann und ich beide früh arbeiten.
Ferien und Wochenende, gibt es Abende an denen wir gemeinsam einen Film ansehen. Da schafft es mein großer dann schon bis zum Schluss so 22 / 22:30 Uhr.
Meine Tochter schläft an diesen Abenden meistens schon vor 20:15 Uhr auf dem Sofa ein
Sanna12
533 Beiträge
13.06.2022 17:33
Zitat von Palomini:

Zitat von Sanna12:

Zitat von Palomini:

Ich finde hier viele Zeiten auch echt heftig , wenn man bedenkt , dass die Körper noch im Wachstum sind . Hier gilt die Regel - ab 19:30/20 Uhr ist“Bettzeit“ das bedeutet je nach alter schlafen / noch lesen oder ggf. auch mal TV schauen ( Teenie) . Hauptsache man kommt etwas runter. Ich bin ja auch nicht täglich zur selben Zeit müde .


Ja, aber was will man machen, wenn der Körper gerade absolut noch nicht müde ist?

Genau das war ja mein Gedanke, er brauchte ja schon immer vieeel Schlaf. Wenn er vor 3-4 Wochen erst um 20 Uhr geschlafen hat, war der nächste Tag gelaufen.
Nun hat sich das aber anscheinend geändert.

Gestern schlief er dann gegen 22 ein. Er ist top fit aufgestanden und auch so, ist er nicht müde.

Man kann ja die kinds schlecht zwingen.

Und bevor ich jetzt weiterhin das Theater Abends habe, 1000x rauskommen, rumjammern usw... Lass ich ihn halt ne Stunde länger wach


Es geht ja nicht darum , schlafen zu müssen , aber der Körper sollte schon Ruhe haben . Ob nun beim Hörbuch hören , lesen oder whatever . Müde wird man doch dann von allein .


Gut, das habe ich dann falsch verstanden.
Das um die Uhrzeit nicht mehr ,wilde Sau, gespielt wird, war selbstverständlich für mich
Mel-Ann
5656 Beiträge
13.06.2022 17:53
Theoretisch gehen wir gegen 20.30 Uhr hoch (also ins Bad) und bis 21 Uhr dürfen sie dann im Bett noch lesen. Der Wecker geht um 7 Uhr, wobei der Große (gerade 10 geworden) seinen oft auf 6.30 stellt, weil er vor der Schule noch was lesen will.
Praktisch wird es manchmal dann doch 21.30 Uhr, bis überall das Licht aus ist.
Was soll man machen? Man kann die Kinder ja auch nicht jeden Abend k.o. schlagen, damit sie um 20 Uhr schlafen, weil Kinder dann gefälligst zu schlafen haben.
Sanna12
533 Beiträge
13.06.2022 18:05
Zitat von Mel-Ann:

Theoretisch gehen wir gegen 20.30 Uhr hoch (also ins Bad) und bis 21 Uhr dürfen sie dann im Bett noch lesen. Der Wecker geht um 7 Uhr, wobei der Große (gerade 10 geworden) seinen oft auf 6.30 stellt, weil er vor der Schule noch was lesen will.
Praktisch wird es manchmal dann doch 21.30 Uhr, bis überall das Licht aus ist.
Was soll man machen? Man kann die Kinder ja auch nicht jeden Abend k.o. schlagen, damit sie um 20 Uhr schlafen, weil Kinder dann gefälligst zu schlafen haben.


Wäre ein Versuch wert? ?
Lady_in_Green
390 Beiträge
13.06.2022 18:06
Der Abend ist hier oft unsere Familienzeit am Tag. Wie essen eher spät (damit möglichst viele der Kinder dabei sein können) und ausführlich. Dann wird geredet, diskutiert, gekuschelt, vielleicht noch ein Spiel gespielt usw. Keine Hektik, kein Streit, kein Rumgerenne. Einfach entspannt.
Ich habe allerdings auch keinen Partner (brauche also keine Paarzeit) und Zeit für mich nehme ich mir anderswo. Ich sehe meine Kinder gefühlt sowieso schon so wenig. Da genieße ich die Abende. Und solange meine Kinder tagsüber nicht komplett durchhängen, denke ich das Schlafpensum passt schon so.
BlödmannVomDienst
25730 Beiträge
13.06.2022 19:24
Meine 10-Jährige geht um 20 Uhr Zähne putzen und dann ins Bett. Nur leider schläft sie dann eher selten. Gerade unter der Woche schläft sie meist nicht vor 22-23 Uhr. Und muss 6:30 Uhr aufstehen. Am Freitag dann, wo sie theoretisch erlaubterweise länger auf bleiben darf, schläft sie dafür dann meist schon um 20:30-21 Uhr. Das war auch mit 8 und 9 Jahren schon so. Einfach nicht platt zu bekommen, das Kind.
Shnaddy
10965 Beiträge
13.06.2022 19:46
Meine beiden (8 und 4 Jahre alt) gehen nach dem Sandmann ins Bad,machen sich bettfertig etc.
Danach liest der Große noch bisschen und die Kleine malt oder basteln noch was.
19.30 Uhr bring ich dann die Kleine ins Bett und bleibe bei ihr bis sie schläft.Der Große darf in der Zeit tun,worauf er Lust hat.Mal ist es spielen im Zimmer und mal Fernsehen.
Gegen 20/20.30 Uhr geht dann der Große ins Bett und schläft auch recht zügig ein.Er muss morgens zwischen 6 und 6.15 Uhr aufstehen,da 6.47 Uhr sein Bus fährt.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 10 mal gemerkt