Mütter- und Schwangerenforum

Unterwäsche nach Kaiserschnitt und noch mehr Tipps?

Gehe zu Seite:
HonigSchneewittchen
1258 Beiträge
20.05.2020 17:35
Hallo ihr lieben,

Erst einmal danke, dass ihr euch Die Zeit für mich nehmt.

Ich werde im Oktober meinen 3.ten Kaiserschnitt haben. Die zwei zuvor sind schon lange her. Also über 7 Jahre.

Ich wollte fragen was euch nach den Kaiserschnitten am meisten geholfen hat?

Für mich war Die Zeit danach sehr schwer und sehr schmerzhaft, da war ich aber auch so gut wie allein. Jetzt hab ich einen tollen Partner, der dann aber vermutlich wg corona nicht mit ins Krankenhaus darf...

Ich weiß noch wie schlimm danach immer das Aufstehen war. Welche Unterwäsche hattet ihr? Hattet ihr ein Mieder oder irgendwas das den Bauch zusammen hält um dieses starke ziehen zu unterdrücken? Habt ihr sonst irgendwelche Tipps für mich die die ersten schlimmen Tage etwas erträglicher machen?

Ich hab wirklich schiss davor. Ich mach das auch nur weil ich weiß, dass es nach ein paar Wochen wieder gut ist und ich dafür ein Wunder in den armen halten werde.

Ach und eins noch. Ich hatte nach den Geburten nur alle 6 Stunden ne 400er paracetamol bekommen. Wie war das bei euch?

Vielen Dank im Voraus

Liebe Grüße

Honigschneewittchen
NickySilas
14632 Beiträge
20.05.2020 18:08
Hab ganz normale Unterwäsche getragen. Aber es gibt wohl extra Unterwäsche, in die man dann zb ein kühlpad stecken kann.

Ich hab Schmerzmittel bekommen, wenn ich Schmerzen hatte. 600er waren das glaub ich auf alle Fälle.
Jarla
4773 Beiträge
20.05.2020 18:13
Zitat von HonigSchneewittchen:

Hallo ihr lieben,

Erst einmal danke, dass ihr euch Die Zeit für mich nehmt.

Ich werde im Oktober meinen 3.ten Kaiserschnitt haben. Die zwei zuvor sind schon lange her. Also über 7 Jahre.

Ich wollte fragen was euch nach den Kaiserschnitten am meisten geholfen hat?

Für mich war Die Zeit danach sehr schwer und sehr schmerzhaft, da war ich aber auch so gut wie allein. Jetzt hab ich einen tollen Partner, der dann aber vermutlich wg corona nicht mit ins Krankenhaus darf...

Ich weiß noch wie schlimm danach immer das Aufstehen war. Welche Unterwäsche hattet ihr? Hattet ihr ein Mieder oder irgendwas das den Bauch zusammen hält um dieses starke ziehen zu unterdrücken? Habt ihr sonst irgendwelche Tipps für mich die die ersten schlimmen Tage etwas erträglicher machen?

Ich hab wirklich schiss davor. Ich mach das auch nur weil ich weiß, dass es nach ein paar Wochen wieder gut ist und ich dafür ein Wunder in den armen halten werde.

Ach und eins noch. Ich hatte nach den Geburten nur alle 6 Stunden ne 400er paracetamol bekommen. Wie war das bei euch?

Vielen Dank im Voraus

Liebe Grüße

Honigschneewittchen

Hallo es kommt darauf an, ob du stillst oder nicht. Falls nicht, dann kannst du ruhig novalgin oder ibu nehmen.
Ich bin direkt am nächsten Tag gelaufen und wollte viel sitzen(kind war auf Intensiv. Da waren nur Stühle) . Sitzen ist nicht gut. Das würde ich vermeiden. Unterwäsche hatte ich im Krankenhaus noch die von dort an und später meine normale
NiAn
15758 Beiträge
20.05.2020 18:15
Zitat von Jarla:

Zitat von HonigSchneewittchen:

Hallo ihr lieben,

Erst einmal danke, dass ihr euch Die Zeit für mich nehmt.

Ich werde im Oktober meinen 3.ten Kaiserschnitt haben. Die zwei zuvor sind schon lange her. Also über 7 Jahre.

Ich wollte fragen was euch nach den Kaiserschnitten am meisten geholfen hat?

Für mich war Die Zeit danach sehr schwer und sehr schmerzhaft, da war ich aber auch so gut wie allein. Jetzt hab ich einen tollen Partner, der dann aber vermutlich wg corona nicht mit ins Krankenhaus darf...

Ich weiß noch wie schlimm danach immer das Aufstehen war. Welche Unterwäsche hattet ihr? Hattet ihr ein Mieder oder irgendwas das den Bauch zusammen hält um dieses starke ziehen zu unterdrücken? Habt ihr sonst irgendwelche Tipps für mich die die ersten schlimmen Tage etwas erträglicher machen?

Ich hab wirklich schiss davor. Ich mach das auch nur weil ich weiß, dass es nach ein paar Wochen wieder gut ist und ich dafür ein Wunder in den armen halten werde.

Ach und eins noch. Ich hatte nach den Geburten nur alle 6 Stunden ne 400er paracetamol bekommen. Wie war das bei euch?

Vielen Dank im Voraus

Liebe Grüße

Honigschneewittchen

Hallo es kommt darauf an, ob du stillst oder nicht. Falls nicht, dann kannst du ruhig novalgin oder ibu nehmen.
Ich bin direkt am nächsten Tag gelaufen und wollte viel sitzen(kind war auf Intensiv. Da waren nur Stühle) . Sitzen ist nicht gut. Das würde ich vermeiden. Unterwäsche hatte ich im Krankenhaus noch die von dort an und später meine normale


Novalgin und ibu darf sie auch wenn sie stillt
Josa2014
424 Beiträge
20.05.2020 18:18
Nach beiden Kaiserschnitten hatte ich die Netzhöschen des Krankenhauses an. Danach versucht meine Unterwäsche zu tragen allerdings höher als die Kaiserschnittnarbe. Es gibt den Kaiserschlü*** mit Kühlpad. Der soll sehr gut sein ich habe IBU 600 bei Bedarf bekommen und auch genommen (habe nicht gestillt).
HonigSchneewittchen
1258 Beiträge
20.05.2020 18:26
Also stillen werde ich auf jeden Fall wieder, aber schon mal vielen Dank für eure Antworten. Bei mir waren die so knauserig mit Schmerzmitteln
Bradana
1879 Beiträge
20.05.2020 18:41
Also ich hatte im kh die netzschlüpfer und zuhause die umstandsunterhosen, da hat nichts auf die naht gedrückt. Ebenso hab ich danach auch die umstandsleggins noch gern getragen

Schmerzmittel hab ich reichlich bekommen, hab das dann selbst reduziert
Lade
9205 Beiträge
20.05.2020 19:12
Ich habe auch die hohen, billigen Unterhosen von während der SS getragen. Gekühlt habe ich nicht
Jule090
1525 Beiträge
20.05.2020 19:26
Ich kann zwar nicht mitreden da kein Kaiserschnitt. Aber eine Bekannte schwört auf die Kaiserschl*pfer. Die soll wohl sehr gut sein
Jarla
4773 Beiträge
20.05.2020 19:33
Zitat von NiAn:

Zitat von Jarla:

Zitat von HonigSchneewittchen:

Hallo ihr lieben,

Erst einmal danke, dass ihr euch Die Zeit für mich nehmt.

Ich werde im Oktober meinen 3.ten Kaiserschnitt haben. Die zwei zuvor sind schon lange her. Also über 7 Jahre.

Ich wollte fragen was euch nach den Kaiserschnitten am meisten geholfen hat?

Für mich war Die Zeit danach sehr schwer und sehr schmerzhaft, da war ich aber auch so gut wie allein. Jetzt hab ich einen tollen Partner, der dann aber vermutlich wg corona nicht mit ins Krankenhaus darf...

Ich weiß noch wie schlimm danach immer das Aufstehen war. Welche Unterwäsche hattet ihr? Hattet ihr ein Mieder oder irgendwas das den Bauch zusammen hält um dieses starke ziehen zu unterdrücken? Habt ihr sonst irgendwelche Tipps für mich die die ersten schlimmen Tage etwas erträglicher machen?

Ich hab wirklich schiss davor. Ich mach das auch nur weil ich weiß, dass es nach ein paar Wochen wieder gut ist und ich dafür ein Wunder in den armen halten werde.

Ach und eins noch. Ich hatte nach den Geburten nur alle 6 Stunden ne 400er paracetamol bekommen. Wie war das bei euch?

Vielen Dank im Voraus

Liebe Grüße

Honigschneewittchen

Hallo es kommt darauf an, ob du stillst oder nicht. Falls nicht, dann kannst du ruhig novalgin oder ibu nehmen.
Ich bin direkt am nächsten Tag gelaufen und wollte viel sitzen(kind war auf Intensiv. Da waren nur Stühle) . Sitzen ist nicht gut. Das würde ich vermeiden. Unterwäsche hatte ich im Krankenhaus noch die von dort an und später meine normale


Novalgin und ibu darf sie auch wenn sie stillt

Das wusste ich nicht.
Ich könnte mir vorstellen, dass sie deshalb dir eher weniger angeboten haben. Am Anfang wars bei mir auch so und als dann kein Milch Einschuss kam hatten sie mir auch öfters und stärkeres gegeben. Ist jetzt nur eine Vermutung
Senami3
1257 Beiträge
20.05.2020 19:54
Anstatt Kühlslips: normale wattige Damenbinden besorgen, mit Wasser etwas anfeuchten, in den Kühlschrank und dann von innen quer in den hohen eigenen Slip oder netzslip kleben. Always und co aber nicht nutzen, da zu schwitzig - wirklich die wattigen.
-Brünni88
23317 Beiträge
20.05.2020 19:59
Ich hatte mir einfach schöne Baumwollschlüpfer gekauft. Gegen die Schmerzen darfst du sogar Ibu und Paracetamol im Wechsel nehmen, also dass du alle 3 Stunden was nehmen kannst, auch wenn du stillst. ibu kriegst du normalerweise im Krankenhaus, Paracetamol hatte ich mir vorsorglich in die Klinik Tasche gemacht, hab ich aber nicht gebraucht.
Bommelmütze
4484 Beiträge
20.05.2020 20:28
Meine Hebamme hat mir so bauchweg Schlüpfer empfohlen die Helfen bei der Rückbildung und stabilisieren das ganze am Bauch.

Ich habe auch viel Schmerzmittel bekommen so dass ich die ersten zwei Tage gut zugedröhnt war. Die Nachwehen waren das schlimmste, Als die nicht mehr so schlimm waren brauchte ich quasi nichts mehr.
Zitronenmelisse
1466 Beiträge
20.05.2020 21:10
Ich habe anfangs die ersten Tage auch zu Hause noch Netzhosen mit Einlagen benützt. Fand ich persönlich am bequemsten. Dann ganz normale Umstandshosen, Leggings und weite Unterhosen.

Ich kann aber generell bis heute keine normalen Jeans z.b. mit Knopf anziehen, dass schmerzt zu sehr an der Narbe. Ich trage seit den Schwangerschaften Leggings oder Jeggings
HonigSchneewittchen
1258 Beiträge
20.05.2020 21:12
Zitat von Bommelmütze:

Meine Hebamme hat mir so bauchweg Schlüpfer empfohlen die Helfen bei der Rückbildung und stabilisieren das ganze am Bauch.

Ich habe auch viel Schmerzmittel bekommen so dass ich die ersten zwei Tage gut zugedröhnt war. Die Nachwehen waren das schlimmste, Als die nicht mehr so schlimm waren brauchte ich quasi nichts mehr.


Hattest du die bauchweg Schlüpfer benutzt? Hab das schon öfter gelesen, aber eben noch keine Erfahrungswerte gehört. Hab Angst dass es dann noch mehr weh tut , kann mir es aber auch positiv vorstellen
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 2 mal gemerkt