Mütter- und Schwangerenforum

Kreisrunder Haarausfall

Gehe zu Seite:
Anonym 1 (204660)
0 Beiträge
27.06.2020 10:55
Hallo Mädels!

Seit letzter Woche weiß ich, dass ich kreisrunden Haarausfall habe, meine Mama hat "Löcher" auf meinem Kopf gefunden. Die Friseurin bestätigte dies (habe es beim Termin einfach mal angesprochen), hatte auch ein tolles Gerät wo man die Kopfhaut und Poren und Haarstruktur super sehen konnte. Man hat Entzündungen gesehen und erweiterte Poren bei Haaren die noch da sind.
Ich stille übrigens noch.

Sie hat mir eine schweineteure Kur empfohlen, habe ich auch mitgenommen, schlimmer kann es ja nicht werden

Ich wollte jetzt einfach mal wissen, wem geht oder ging es genauso? Was habt ihr gemacht und wurde es besser? Kann es wirklich einfach hormonbedingt wegen dem Stillen sein? Oder bleibt mir das, ich hatte da von einer Autoimmunerkrankung gelesen im Zusammenhang. Hashimoto habe ich ja auch und anscheinend tummeln sich gerne verschiedene Autoimmunerkrankungen .

Anonymfunktion für die denen es unangenehm ist.
Liebe Grüße
Eure Feloidea

Dieses Thema wurde anonym erstellt, weil:

Damit jeder antworten kann, da es sicher Frauen gibt denen es unangenehm ist.

Bimbam
454 Beiträge
27.06.2020 11:10
Ich kann dir zwar leider nicht helfen, aber ich würde mir lieber was vom Arzt holen ... Das Zeug vom Friseur kostet viel und hilft wenig - meine Erfahrung bei anderen Beschwerden
Wolkenlicht
9711 Beiträge
27.06.2020 11:11
Ich kann dir Gerstengras und Kurkuma vom Achter*of empfehlen. Ich hatte letztes Jahr nach meiner Trennung Haarausfall. Ich hatte zwar keine offensichtlichen Lücken aber mein so schon dünnes Haar, dünnte immer mehr aus. Es gibt auf Instagram eine MyraSnoflinga sie hat ganz viele Erfahrungsberichte von Betroffenen gesammelt. Haut, Haare etc. Sie klärt über die Wirkungsweisen etc auf. Es ist ein natürliches Produkt. Du kannst sie auch auf YouTube finden. Man nennt dieses Getränk auch "goldene Milch". Für mich schmeckt es furchtbar aber ich trinke es schon 1 Jahr und bin begeistert. Nur das Kurkuma musste ich auf Grund der Schwangerschaft jetzt weglassen.

Gern kannst du mir auch eine PN schreiben. Gerstengras kann man auch während der Stillzeit trinken.

Alles Gute
nilou
7758 Beiträge
27.06.2020 11:20
Ich würde zum Arzt gehen und auch die Blutwerte (Insbesondere Schilddrüse) checken lassen. Haarausfall ist ein sehr komplexes Thema.

Ich habe auch dünnes und wenig Haare seitdem ich vor 20 Jahren erhöhte Schilddrüsenwerte hatte. De Werte sind zwar mittlerweile in Ordnung aber reguliert hat es sich nie wieder. Hormone und co sind ein Thema für sich.

Ich mache mittlerweile auch nichts mehr dagegen. Das Problem an allen Mittel dagegen ist einfach, das sie zum einen teuer sind und sobald man sie absetzt der Effekt wieder verschwindet.
biancix
3433 Beiträge
27.06.2020 11:49
Ich hatte das ca.9 Monate nach der Geburt ( ohne Stillen).
Mein Hautarzt hat mir Regaine empfohlen, war auch sauteuer und hat so gejuckt, dass ich mir am liebsten die restlichen Haare auch noch ausgerissen hätte.
Habe dann gar nichts mehr gemacht und die Haare sind von ganz alleine nachgewachsen. Seitdem hatte ich das nie wieder.
Alaska
15207 Beiträge
27.06.2020 11:55
Man muss zwischen Haarausfall und kreisrundem Haarausfall unterscheiden. Letzteres ist schon eine andere Hausnummer.
Das würd ich unbedingt beim Arzt abklären lassen.

Ein Familienmitglied des Pfleglings hat das auch. Es begann schleichend, vor allem bei Stress wird es extrem. Generell kommt er fast nicht dagegen an.
TiniBini
9012 Beiträge
27.06.2020 12:44
Der Kleine von einer Freundin hat das auch. Er hat nur noch vereinzelt Haarbüschel auf dem Kopf. Ein Medikament gibt es wohl nicht wirklich und diverse Creme hilft nicht richtig und darf bei Kindern nur bedingt eingesetzt werden.
Ich würde definitiv einen Hautarzt bzw. eine Hautklinik die sich damit auskennt aufsuchen. Vielleicht lässt es sich mit einer Kortisoncreme verlangsamen.
Feloidea
2909 Beiträge
27.06.2020 12:54
Ich danke euch

Ja Haarausfall und kreisrunder Haarausfall sind verschiedene Dinge. Meine Mama hatte es auch in der Stillzeit und hat außerdem immer mal wieder Probleme mit Haarausfall.

Ich denke ich werde dann tatsächlich mal einen Termin bei meinem Hausarzt machen und das besprechen, Montag hole ich eh das Rezept für meine Schilddrüsentabletten und dann mach ich da gleich einen Termin aus.
sunrisefranzi
3756 Beiträge
27.06.2020 13:40
Echten kreisrunden Haarausfall kannst du nicht wirklich behandeln.
Schon mal gar nicht mit irgendwelchen Sachen vom Friseur!

Geh zu einem guten Hautarzt nur der kann das wirklich diagnostizieren.
Sollte es kr Haarausfall sein, wirst du dich leider damit arrangieren müssen.
Eine Freundin von mir aus Kindertagen hat es auch. Sie trägt mittlerweile Perrücke
Feloidea
2909 Beiträge
27.06.2020 14:15
Zitat von sunrisefranzi:

Echten kreisrunden Haarausfall kannst du nicht wirklich behandeln.
Schon mal gar nicht mit irgendwelchen Sachen vom Friseur!

Geh zu einem guten Hautarzt nur der kann das wirklich diagnostizieren.
Sollte es kr Haarausfall sein, wirst du dich leider damit arrangieren müssen.
Eine Freundin von mir aus Kindertagen hat es auch. Sie trägt mittlerweile Perrücke


Ja sowas dacht ich mir fast, dass es nicht einfach zu behandeln geht.
Ich seh es mal positiv, bei Perrücken kommt wenigstens keine Langeweile auf

Na mal gucken was meine Ärztin sagt, sicher bekomme ich dann eine Überweisung an den Hautarzt.
tinkaleinchen90
337 Beiträge
27.06.2020 14:55
Meine Schwester hatte das auch vor ein paar Monaten. Sie war beim Hautarzt und sie hat die Autoimmunerkrankung. Sie hat ihre Ernährung umgestellt und versucht den Stress zu reduzieren. Die Haare wachsen an der Stelle nun auch wieder nach. Bei ihr blieb es bis jetzt auch bei dieser Stelle.
Bimbam
454 Beiträge
27.06.2020 14:57
Ich finde, es gehört verboten, dass Friseure bei ernsthaften Hautproblemen "beraten". Ist das denn Bestandteil der Ausbildung??

Ich bin 2mal darauf hereingefallen und mit teuren Pflegeprodukten nach Hause gegangen, die die Probleme eher verschlimmert haben

Die wollten dort einfach nur ihr Zeug verkaufen, das sie im Laden stehen hatten. Natürlich wird man als Friseur nicht reich und muss wirtschaften, aber sowas grenzt an Körperverletzung

Chica157
578 Beiträge
27.06.2020 14:59
Zitat von Wolkenlicht:

Ich kann dir Gerstengras und Kurkuma vom Achter*of empfehlen. Ich hatte letztes Jahr nach meiner Trennung Haarausfall. Ich hatte zwar keine offensichtlichen Lücken aber mein so schon dünnes Haar, dünnte immer mehr aus. Es gibt auf Instagram eine MyraSnoflinga sie hat ganz viele Erfahrungsberichte von Betroffenen gesammelt. Haut, Haare etc. Sie klärt über die Wirkungsweisen etc auf. Es ist ein natürliches Produkt. Du kannst sie auch auf YouTube finden. Man nennt dieses Getränk auch "goldene Milch". Für mich schmeckt es furchtbar aber ich trinke es schon 1 Jahr und bin begeistert. Nur das Kurkuma musste ich auf Grund der Schwangerschaft jetzt weglassen.

Gern kannst du mir auch eine PN schreiben. Gerstengras kann man auch während der Stillzeit trinken.

Alles Gute


Die wollte ich auch empfehlen
Augustkugerl
6487 Beiträge
27.06.2020 15:50
Zitat von Chica157:

Zitat von Wolkenlicht:

Ich kann dir Gerstengras und Kurkuma vom Achter*of empfehlen. Ich hatte letztes Jahr nach meiner Trennung Haarausfall. Ich hatte zwar keine offensichtlichen Lücken aber mein so schon dünnes Haar, dünnte immer mehr aus. Es gibt auf Instagram eine MyraSnoflinga sie hat ganz viele Erfahrungsberichte von Betroffenen gesammelt. Haut, Haare etc. Sie klärt über die Wirkungsweisen etc auf. Es ist ein natürliches Produkt. Du kannst sie auch auf YouTube finden. Man nennt dieses Getränk auch "goldene Milch". Für mich schmeckt es furchtbar aber ich trinke es schon 1 Jahr und bin begeistert. Nur das Kurkuma musste ich auf Grund der Schwangerschaft jetzt weglassen.

Gern kannst du mir auch eine PN schreiben. Gerstengras kann man auch während der Stillzeit trinken.

Alles Gute


Die wollte ich auch empfehlen

Hier muss man aber auch sagen, dass Kurkuma blütverdünnend wirkt. Einfach mal so, sollte man nichts einnehmen (auch wenns natürlich sei)
Zitronenmelisse
1501 Beiträge
27.06.2020 16:39
Ich hatte nach der Geburt der Jungs immer mit Haarausfall zu kämpfen. Ich konnte mir die Haare einfach von der Kopfhaut rausziehen. Bei Kind Nr1 war ich so fertig weil ich dachte bald brauch ich eine Perücke. Nach Monate hat es sich dann beruhigt. Ich habe Bockshornkleesamenkapseln fürs Stillen genommen, da finde ich wurde es etwas besser. Ich würde mir Eisen, Zink, Vitamin D und die Schilddrüse anschauen lassen.

Mein kleiner Bruder mit T21 hat kreisrunden Haarausfall aber das kann man ja nicht behandeln. Er hat seit er ca 4 Jahre alt ist keine Haare mehr.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 4 mal gemerkt