Mütter- und Schwangerenforum

Am Geburtstag nicht kochen wollen - okay?

Gehe zu Seite:
Anonym 1 (210984)
0 Beiträge
12.02.2024 12:04
Hintergrund: Ich bin zur Zeit in der Familienpause zu Hause, arbeite nicht. Daher mache ich immer den gesamten Haushalt. Dazu gehört auch, dass ich jeden Tag für meinen Mann, für mich und für mindestens ein Kind koche. Auch an jedem Wochenende, auch im Urlaub (immer Ferienwohnung).
Wenn jemand in meiner Familie Geburtstag hat, bereits ich immer die Feier für die Verwandtschaft vor. Ich koche das Mittagessen und backe mehrere Kuchen. Ebenso sind die Geburtstagsfeier mit Freunden und die Kindergeburtstage meine Sache.
Mein Mann kauft vielleicht eine Kiste Sprudel und kommt sich dann sehr hilfreich vor. Er arbeitet viel, auch samstags und kann deshalb beim Vorbereiten und Kochen nicht helfen.

Jetzt zum eigentlichen Problem: Ich habe bald Geburtstag, der dieses Jahr auf einen Sonntag fällt. Meine Schwägerin geht wie selbstverständlich davon aus, dass sie an meinem Geburtstag wie immer zum Mittagessen und Kaffeetrinken eingeladen ist. Man könnte sagen, sie hat sich selber eingeladen. Mein Mann ist gedanklich auch schon dabei, die Eltern und Schwiegereltern, Geschwister mit Familien einzuladen.

Aber ganz ehrlich und unhöflich gesagt: Ich habe überhaupt keine Lust, schon wieder in der Küche stehen zu müssen. Es ist mein Geburtstag und ich habe an dem Tag wieder nur Stress. Samstag backen, putzen etc. Sonntag den ganzen Vormittag kochen etc. Ich denke, hier weiß jeder, was so alles an Tätigkeiten anfällt, wenn man viele Gäste hat. Dazu kommt noch, dass meine Tochter vormittags einen Termin hat, zu dem wir sie eigentlich alle begleiten wollten. Rückkehr gegen 11.45 Uhr.

Ich würde am liebsten nach langer Zeit mal wieder essen gehen und niemand außer meine eigene Familie sehen. Mein Mann findet, dass man das nicht machen kann. Da würden sich alle wundern.

Wie sehr ihr das?
Wie macht ihr es an euren Geburtstagen?

Dieses Thema wurde anonym erstellt, weil:

Ich möchte nicht anhand des Geburtstages erkannt werden und es ist mir unangenehm

nilou
13968 Beiträge
12.02.2024 12:06
Klingt fürchterlich. Aber du machst es mit.

Dein Geburtstag, deine Entscheidung. Die Frage ist ob du machst was du möchtest oder das was andere „erwarten“.
schnibbe
2228 Beiträge
12.02.2024 12:08
Ich kann dich gut verstehen. Gerade am eigenen Geburtstag muss man sich das nicht geben wenn man dazu ganz ausdrücklich keine Lust hat.
Ich find das gar nicht komisch oder verwerflich. Und was die anderen davon halten, das wäre mir echt egal. Vielleicht könnt ihr wegfahren, so ein Wochenende Wellnesshotel oder sowas. Dann seid ihr eh nicht da und du kannst dich mal verwöhnen lassen. Das würde ich machen
born-in-helsinki
18902 Beiträge
12.02.2024 12:18
Ich war zu meinem Geburtstag letztes jahr (40) in Barcelona mit meiner Schwester. Fanden manche auch komisch aber ich seh doch meine familie (partner und kinder) jeden tag. Meine Schwester wohnt in Deutschland und somit sehen wir uns kaum.

Ehrlich, diese Erwartungshaltung und 'das kann man nicht machen' klingt furchtbar nach dorfleben. Macht man so, ist so, bleibt so.

Sage, das er gerne kochen und backen kann, dann könne es die feier geben. Wenn er nicht mag, dann nicht.
Geht essen, oder macht was alleine.

Naseweis
292 Beiträge
12.02.2024 12:19
Nö ist nicht komisch, es ist dein Wunsch, dein Geburtstag! Mach das worauf du Lust hast und nicht was andere erwarten!
Sorry wenn das fieß klingt aber da wäre mir auch schnurz egal was mein Mann davon hält, geschweige denn meine Schwägerin! Die werden das schon alle verstehen und wenn nicht ist es auch nicht dein Problem.
Du bist doch Erwachsen und kannst für dich einstehen. Ich weiß das kostet überwindung und ich weiß auch das man dieses lernen kann oder auch manchmal muss, NEIN sagen! Was nicht heißen soll immer Nein sagen zumüssen, aber wenn es um dich ganz persönlich geht und du weist ja ganz genau was du möchtest.

Lass dich nicht unterbuttern, du bist doch bestimmt eine tolle, eigenständige, bewusste Frau und Mutter.
shelyra
69084 Beiträge
12.02.2024 12:23
Dein Geburtstag, deine Feier, deine Entscheidung!
Und die kannst du so gestalten wie du es möchtest. Wenn du nur mit deiner engen Familie Essen gehen möchtest, dann mach dies!

Für in Zukunft kannst du doch Buffet planen und jeder der kommt muss etwas mitbringen
wolkenschaf
11791 Beiträge
12.02.2024 12:38
Dann äußere das doch allen gegenüber, dass du es dieses Jahr anders willst. Es ist dein Geburtstag und wenigstens an dem Tag sollte es doch mal um dich und deine Wünsche gehen. Wenn du essen gehen willst, dann mach das. Wenn du wegfahren willst, dann fahr weg. Wenn du Pizza bestellen statt kochen willst, dann los.
Ich finde es eher befremdlich, dass du dich dafür überhaupt rechtfertigen musst.
Waffel
1028 Beiträge
12.02.2024 12:39
Wie Nilou es schreibt - es klingt fürchterlich. Fürchterlich anstrengend. Für Dich.

Auch alte und eingefahrene Gewohnheiten kann man durchbrechen. Wenn Dein Mann der Meinung ist "kann man doch nicht machen" könnte er zur Abwechslung Deinen Part zur Gänze übernehmen. Das wird er sicherlich kein zweites Mal mehr machen (wollen).

Ich kenne/ kannte das aus der nahen Verwandtschaft auch so. An den Geburtstagen der Familie sowie am eigenen Geburtstag dasselbe Programm wie von Dir geschildert. Für alle war es selbstverständlich, sassen, aßen, ließen sich bedienen.

Auch von mir wurde das damals erwartet; genau von der Person, die sich wie oben knechten liess und sie war bitterböse, als ich mich dem entzog. Kaffee und Kuchen ja, vollumfängliche Bewirtung und Kochen, nein, lehnte ich ab. Gab es bei mir nicht und Punkt.
"Dann brauchen wir ja gar nicht kommen." "Bitte gerne, wer nicht will, der hat schon."

Auch wenn Du in Familienpause bist - Du arbeitest dennoch. Schade, dass man sich heutzutage dafür noch beinahe rechtfertigen muss, oder?

Ich finde Dein Ansinnen mehr als legitim. Steh für Dich ein, das steht Dir zu.
Glücksstein
4366 Beiträge
12.02.2024 12:50
Mein Geburtstag, meine Entscheidung.

Gern darf sich dein Mann in die Küche stellen und alles vorbereitet wenn er der Meinung ist das man das doch nicht machen könne

Ansonsten würde ich dann klar Stellung beziehen und moch nicht nach anderen richten nur weil sie das alles immer als selbstverständlich sehen, das ist es nämlich auf keinen Fall.
YouAreMyLife
5259 Beiträge
12.02.2024 13:06
Man sollte das tun was man selbst möchte nicht was andere von dir verlangen.

Man lebt glücklicher , wenn man es sich selbst recht macht und nicht mehr anderen
Chrysopelea
14525 Beiträge
12.02.2024 13:11
Dein Geburtstag - deine Entscheidung. Wenn du es dir grundsätzlich vorstellen könntest mit allen zu feiern, können sie dir ja eine feier ausrichten, z. B. Bei der Schwägerin zuhause (nur wenn du da Freude dran hast!). Dann kann jeder was beitragen, kochen, backen, Tafel herrichten und du tauchst irgendwann auf und setzt dich an den gedeckten Tisch. Wenn das nicht erwünscht ist, geht es womöglich gar nicht in erster Linie darum deinen Geburtstag mit dir verbringen zu wollen, weil man dich mag
Solltest du grundsätzlich keine Lust auf die Schwiegerfamilie haben, bleib auf jeden Fall bei deinem Plan. Du bist ja nicht man, musst also nicht machen was man immer schon gemacht hat
Alaska
18841 Beiträge
12.02.2024 14:08
Mh, ich muss dir ehrlich sagen, so hast du sie eben alle "gezogen". Natürlich gehen sie davon aus, dass sie alle eingeladen sind, wenn du das eh immer so machst - und auch noch mitmachst.

Mein Geburtstag, meine Regeln. Ich möchte da nie feiern, ich möchte da einen wunderschönen Tag mit meiner Familie haben, deswegen gibt es da immer Ausflüge. Es hat sich noch nie jemand beschwert, im Gegenteil.

Auch an den Geburtstagen von meinen Kindern helfen mein Mann und ich immer gemeinsam. Torte backen und dekorieren ist zb mein Part, weil er das einfach nicht kann. Völlig legitim. Dafür wischt er das Haus nochmal durch, richtet den Geburtstagstisch, macht nochmal was im Garten oder oder oder. Und das viele Arbeiten ist keine Ausrede. Mein Mann arbeitet auch sehr viel, für ihn ist das trotzdem selbstverständlich.

Ich versteh echt null, wie Frauen sich so in eine Rolle schieben lassen. Wieso kann der Mann trotz vieler Arbeit nicht auch an solchen Tagen mit anpacken. Das im Alltag das meiste an uns "Hausfrauen" hängen bleibt, ja. Da steh ich auch dahinter. Ich möchte nicht, dass ich daheim bin, mein Mann mehr als Vollzeit arbeitet und ich dann noch mit "Haushalt ist fifty-fifty" ankomme. Das wäre mehr als unfair.
Aber ansonsten hält man doch zusammen und packt es auch so an.

Fang also an, deinen Mann mit einzubinden. Du bist nicht seine Putzperle. Und wenn er deine Geburtstagsfeier unbedingt nachholen möchte, kannst du ihm ja sagen, dass du dich sehr über eine Überraschungsparty ein paar Tage später freust, seine Kochkünste inklusive.
Marf
28007 Beiträge
12.02.2024 14:37
Dann sollen die Gäste was mitbringen.
Oder du bestellst ein Catering.
Oder...geht Essen.
Also ehrlich,sag was du möchtest und das wird gemacht.
Wir gehen immer Essen zu den Geburtstagen,seit jeher.So isst jeder was er lustig findet und niemand hat Arbeit damit.
Bestell einen Tisch,gib allen Bescheid und basta.
Zwerginator
7657 Beiträge
12.02.2024 15:23
Erstelle eine Whatsapp Gruppe mit allen beteiligten, dass du dich freust, dass sie deinen Geburtstag mit dir feieren möchten und du dir dieses Jahr von Ihnen wünscht, dass du nicht kochen musst und dass jeder in der Gruppe bescheid sagen soll was er fürs Buffet bringt.
Ich feiere nie, ich hab genug arbeit, an meinem Geburtstag will ich das nicht auch noch
Kathleenchen
2195 Beiträge
12.02.2024 15:31
Dein Ehrentag, deine Entscheidung! Achte auf dich und deine Ressourcen. Ich hatte beim lesen nicht den Eindruck, dass dies sonst jemand tun würde.
Ich finde schon, dass auch im höheren Alter man als Geburtstagskind im Mittelpunkt stehen darf. Daher, plane es so, dass du am Abend sagen kannst, es war wirklich ein wunderschöner Geburtstag .
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 8 mal gemerkt