Mütter- und Schwangerenforum

Hühner-FRED

Gehe zu Seite:
LadyItaly86
19244 Beiträge
22.05.2021 20:11


Das sind meine 11 Damen.
Seit Muttertag dürfen sie auch endlich wieder raus. Nach 6 Monaten Stallpflicht.
schnibbe
2230 Beiträge
25.07.2021 10:24
Bei uns gibt es Neuigkeiten aus dem Wachtelstall

Seit 4 Wochen lebt bei unseren Wachtelhennen ein Blumenhuhn. Es sollte sich eigentlich nur von seinen hackenden Artgenossen etwas erholen und wird nun aber wohl bei uns bleiben. Es ist erst ca 5 Monate alt und hat eine Fußfehlstellung, die nicht korrigierbar war/ist. An sich für das Huhn nicht schlimm, es kommt gut klar und hüpft halt einfach. Die anderen Hühner aus der Gruppe fanden es aber weniger cool und haben das Hüpfhuhn nicht fressen lassen und es ziemlich zerrupft.
Es kann auch nicht über Nacht auf der Stange schlafen und leidet sehr drunter. Die Wachteln schlafen ja eh auf dem Boden und das Hühnchen fühlt sich bei uns sichtlich wohl. Es nimmt endlich zu und sieht auch schon richtig schön aus. Außerdem gehört mittlerweile richtig zur Gruppe, wird gerufen, bekommt Antwort wenn es selbst ruft und liegt mit den anderen im Wachtelstern, das sieht so herrlich aus

Nun hab ich also doch noch ein Huhn bekommen
Nela77
669 Beiträge
25.07.2021 14:00

Unsere ersten eigenen Küken

schnibbe
2230 Beiträge
25.07.2021 18:02
Wie niedlich
Die sind ja wirklich zuckersüß!

Ich trau mich nicht an Wachtelküken, weil wir leider aufgrund des Platzes nicht mehrere Hähne halten könnten. Nicht mal einen, wegen zickiger Nachbarnachbarn.
Nela77
669 Beiträge
26.07.2021 09:36
Zitat von schnibbe:

Wie niedlich
Die sind ja wirklich zuckersüß!

Ich trau mich nicht an Wachtelküken, weil wir leider aufgrund des Platzes nicht mehrere Hähne halten könnten. Nicht mal einen, wegen zickiger Nachbarnachbarn.

Wir haben zum Glück keine Nachbarn
und auch genug Platz. Aktuell nur 1Hahn und 17Hühner und halt die Küken. Hoffen sogar auf 2 Hähne.
schnibbe
2230 Beiträge
12.08.2021 18:31
Im Wohngebiet ist das halt so ne Sache, wenns nur einen stört, dann hat man unter Umständen ein Problem. Unsere Nachbarn hatten deswegen sehr viel Stress mit dem Hühnerhasser.
Aber gegen Wachteln (die als Kleintiere zählen) kann er eh nichts machen. Auch nicht gegen einen Hahn. Aber ich möchte ehrlich gesagt lieber ein gutes Miteinander in der Nachbarschaft. Daher muss kein Hahn in unsere Gruppe.
Und mein Hühnerwunsch ging ja jetzt doch ein bisschen in Erfüllung
schnibbe
2230 Beiträge
30.08.2021 08:37
Nun steht es fest:
Unser Huhn bekommt eine Kumpeline. Ein zweites Blumenhuhn soll bzw darf bei uns einziehen. Nachden ich mit den dort angrenzenden Nachbarn geredet hab und die nichts dagegen haben muss ich jetzt nur noch rauskriegen, wo ich diese Rasse bekommen.

Habt ihr Tipps für mich? Wo habt ihr eure Hühner her?
Nela77
669 Beiträge
30.08.2021 17:44
Wir wohnen in einem Kreis mit viel Hühnerzucht. Ein Blick in ebayKl und x Anbieter mit x beliebigen Rassen
schnibbe
2230 Beiträge
05.12.2021 09:46
Danke für den Tipp.

Ich hab mir zu Testzwecken nun erst mal zwei Zweghühner ausgeliehen. Unser Huhn schwankte zwischen Todesangst und totaler Ablehnung. Es hat sich entweder zusammen mit den Wachteln versteckt oder die Wachteln gegen die Eindringlinge verteidigt.
Das Experiment endete dann ganz schnell nach 48 h.

Fazit: Das Huhn braucht keine Artgenossen und fühlt sich wohl als Wachtel. Es macht auch null Hühner - Geräusche, es imitiert das Wachtelgepiepse.

Zu allem Überfluss scheint es auch keine Henne zu sein. Es sieht seit 2 Monaten immer mehr nach Hahn aus. Gekräht wird aber (noch) nicht. Ich bete, dass es so bleibt. Immerhin liebt die ganze Nachbarschaft das Tier (er/sie/es) ist aber auch echt traumhaft schön

Und es vereinfacht des Umgang mit dem Außengehege total.
Die Wachteln würden ja von alleine abends nicht in den Stall gehen. Sie folgen aber gerne ihrer großen Oberwachtel. Und er/sie geht Abend ganz Hühner-typisch in den Stall. Ich hoffe so, dass das mit dem Hahn gut geht und keiner was dagegen hat
Benutzername
1836 Beiträge
05.12.2021 10:04
Zitat von schnibbe:

Danke für den Tipp.

Ich hab mir zu Testzwecken nun erst mal zwei Zweghühner ausgeliehen. Unser Huhn schwankte zwischen Todesangst und totaler Ablehnung. Es hat sich entweder zusammen mit den Wachteln versteckt oder die Wachteln gegen die Eindringlinge verteidigt.
Das Experiment endete dann ganz schnell nach 48 h.

Fazit: Das Huhn braucht keine Artgenossen und fühlt sich wohl als Wachtel. Es macht auch null Hühner - Geräusche, es imitiert das Wachtelgepiepse.

Zu allem Überfluss scheint es auch keine Henne zu sein. Es sieht seit 2 Monaten immer mehr nach Hahn aus. Gekräht wird aber (noch) nicht. Ich bete, dass es so bleibt. Immerhin liebt die ganze Nachbarschaft das Tier (er/sie/es) ist aber auch echt traumhaft schön

Und es vereinfacht des Umgang mit dem Außengehege total.
Die Wachteln würden ja von alleine abends nicht in den Stall gehen. Sie folgen aber gerne ihrer großen Oberwachtel. Und er/sie geht Abend ganz Hühner-typisch in den Stall. Ich hoffe so, dass das mit dem Hahn gut geht und keiner was dagegen hat


Sorry, aber von "ausleihen" und nach 48h wieder abgeben halte ich absolut gar nichts. Keine Zusammenführung ist innerhalb von zwei Tagen abgeschlossen. Meine Hennen haben rund 14 Tage gebraucht, bis die Hackordnung abgeschlossen war. Die armen Tiere!
schnibbe
2230 Beiträge
05.12.2021 10:14
Zitat von Benutzername:

Zitat von schnibbe:

Danke für den Tipp.

Ich hab mir zu Testzwecken nun erst mal zwei Zweghühner ausgeliehen. Unser Huhn schwankte zwischen Todesangst und totaler Ablehnung. Es hat sich entweder zusammen mit den Wachteln versteckt oder die Wachteln gegen die Eindringlinge verteidigt.
Das Experiment endete dann ganz schnell nach 48 h.

Fazit: Das Huhn braucht keine Artgenossen und fühlt sich wohl als Wachtel. Es macht auch null Hühner - Geräusche, es imitiert das Wachtelgepiepse.

Zu allem Überfluss scheint es auch keine Henne zu sein. Es sieht seit 2 Monaten immer mehr nach Hahn aus. Gekräht wird aber (noch) nicht. Ich bete, dass es so bleibt. Immerhin liebt die ganze Nachbarschaft das Tier (er/sie/es) ist aber auch echt traumhaft schön

Und es vereinfacht des Umgang mit dem Außengehege total.
Die Wachteln würden ja von alleine abends nicht in den Stall gehen. Sie folgen aber gerne ihrer großen Oberwachtel. Und er/sie geht Abend ganz Hühner-typisch in den Stall. Ich hoffe so, dass das mit dem Hahn gut geht und keiner was dagegen hat


Sorry, aber von "ausleihen" und nach 48h wieder abgeben halte ich absolut gar nichts. Keine Zusammenführung ist innerhalb von zwei Tagen abgeschlossen. Meine Hennen haben rund 14 Tage gebraucht, bis die Hackordnung abgeschlossen war. Die armen Tiere!


Da ist ja schön für dich, aber du warst nicht dabei.

Meine Wachteln waren leider auch sehr arm dran und mein behindertes Huhn auch. Bevor es Tote bzw Verletzte (auf Seiten meiner bisherigen Gruppe) gab habe ich das zum Wohl meiner Wachtel/gehbehinderten Huhn-Gruppe abgebrochen.

Wenn du lieber gewartet hättest, bis es Tote gibt - das sei dir vergönnt. Das kannst du ja dann gerne so machen.
schnibbe
2230 Beiträge
05.12.2021 10:43
Wirklich, ich habe mit der Entscheidung, unser Huhn mit Artgenossen zu vergesellschaften eine ganze Zeit beschäftigt. Mit Hobbyzüchtern gesprochen, nach der richtigen Hühner Rasse geschaut...

Wachteln und Hühner sind halt einfach so ein Thema. Das kann schwierig sein oder gut klappen. Daher haben ich mich ja so intensiv informiert. Ich wollte es unserem Huhn/Hahn zur Liebe einfach versuchen.

Wenn es aber klappt, dann klappt es mit Hühnern und Wachteln entweder richtig schnell oder man sieht sofort, dass es nichts wird. Da waren sich alle meine Experten/beratenden Halter einig.
Und es hat eben nicht geklappt. Nicht nur für meine Wachteln, eben auch nicht für den Hahn (der ja damals noch ne Henne war). Den beiden Hühnern wärs wahrscheinlich egal gewesen, die hätten Wachteln und Hahn halt irgendwann totgehackt und fertig.

Ich denke, dass jeder, der weder weiß, wie ich mich informiert habe, noch wie die Zusammenführung gestaltet war etc. da nicht einfach so ein "die armen Tiere" raushauen sollte.
Da muss man sich echt informieren und sich vielleicht auch etwas besser zum Thema "Wachteln und Hühner in einem Stall" auskennen oder einfach dabei gewesen sein, um ein Urteil fällen zu können.

Benutzername
1836 Beiträge
11.04.2022 11:29
Ich habe mich, nachdem ich letztes Jahr doch wieder in die Hühner-Haltung eingestiegen bin, dieses Jahr dazu entschieden, zu züchten
Auf dem Weg zu mir sind 2x 10 Bruteier von Zwerg-Lachsen und Zwerg-Bielefeldern. Wenn die Kleinen ein paar Wochen alt sind, werde ich entscheiden, mit welcher Rasse ich weiter züchte. Die Eier sind beide aus Ausstellungszuchten. Bin sehr gespannt.
Katheryna
2822 Beiträge
06.06.2023 18:36
Hallo .
Ist hier noch jemand dabei? Ich überlege auch, ob wir vllt. 3 Hühner bekommen....
Sarah_dietrich
37 Beiträge
06.06.2023 21:17
Zitat von Ehemaliges Mitglied:

So,
jetzt ist es soweit

Hunde und Katzen-FREDS gibt es schon, nun brauche ich einen Hühner-FRED

Wir wollen uns dieses Jahr im Sommer erst einmal 2-3 Hühner holen. Klein anfangen...!

Einiges habe ich schon gelesen und da ich zu den Perfektionisten gehöre, würde ich meine Hühner als Privathalter auch anmelden.

Nun soll dieser FRED ebenfalls dem Austausch dienen, ob Tipps, Erfahrungen oder Wissenswertes.

Dazu gleich mal eine allgemeine Frage:
Welche Rasse könnt ihr empfehlen?
Braunleger, Weissleger?

Ich freue mich auf Euch.




schön wir hatten in Tirol 3 Hühner, Braunleger, weissleger und grünleger die Rasse kann ich dir nicht mehr nennen ist etwas ganz schönes Hühner zu halten grade für die Kinder <3 viel spaß damit
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 37 mal gemerkt