Mütter- und Schwangerenforum

Welpen stubenrein bekommen

Gehe zu Seite:
Fjörgyn
2764 Beiträge
13.10.2021 21:58
Zitat von Zicke09:

Zitat von Fjörgyn:

Zitat von Zicke09:

Guten Abend zusammen , wir haben zwar keinen Hund aus dem Tierschutz aber von einem Züchter, die kleine ist grad 12 Wochen alt und ist auch noch nicht stubenrein , wir gehen direkt nach dem aufwachen , nach dem Füttern und nach dem spielen Gassi das klappt auch ganz gut abundan macht sie 1-2 mal in die Wohnung obwohl man grad mit ihr Gassi war , ich denke das sie noch nicht so die Blase halten können also die Schließmuskeln ich hoffe ich liege da richtig

Das ist genau richtig. Sie können sich zwar schon melden, aber auch das funktioniert meist noch nicht zuverlässig. Es ist wie mit einem Kleinkind.
Halten können die Hunde in dem Alter noch gar nichts zuverlässig. Bei Hündinnen dauert es meist länger bis sie stubenrein werden, teilweise bis nach der ersten Läufigkeit. Das hat auch nichts mit Erziehung oder Bockigkeit zu tun.
Ich finde es super, dass ihr schon einen so tollen Ablauf gefunden habt. Kontinuität hilft den Hunden ganz stark dabei stubenrein zu werden und mit jedem „Erfolg“ lernen die Hunde, was man von ihnen möchte.


abundan meldet sie sich ,richtig das funktioniert auch noch nicht zuverlässig
aber ich gebe ihr die Zeit mit dem Stubenrein werden alle Zeit die sie brauch

Das ist die Süße Maus aktuell jetzt

und hier wo sie bei uns eingezogen ist


So eine süße Maus! Da würde ich auch schwach werden.


Unsere Hündin kam schon erwachsen zu uns mit einem großen Paket an Angst und Unsicherheit. Hat sich aber toll gemacht.
So kam sie an:

Und das ist sie jetzt:

Zicke09
286 Beiträge
13.10.2021 22:03
Zitat von Fjörgyn:

Zitat von Zicke09:

Zitat von Fjörgyn:

Zitat von Zicke09:

Guten Abend zusammen , wir haben zwar keinen Hund aus dem Tierschutz aber von einem Züchter, die kleine ist grad 12 Wochen alt und ist auch noch nicht stubenrein , wir gehen direkt nach dem aufwachen , nach dem Füttern und nach dem spielen Gassi das klappt auch ganz gut abundan macht sie 1-2 mal in die Wohnung obwohl man grad mit ihr Gassi war , ich denke das sie noch nicht so die Blase halten können also die Schließmuskeln ich hoffe ich liege da richtig

Das ist genau richtig. Sie können sich zwar schon melden, aber auch das funktioniert meist noch nicht zuverlässig. Es ist wie mit einem Kleinkind.
Halten können die Hunde in dem Alter noch gar nichts zuverlässig. Bei Hündinnen dauert es meist länger bis sie stubenrein werden, teilweise bis nach der ersten Läufigkeit. Das hat auch nichts mit Erziehung oder Bockigkeit zu tun.
Ich finde es super, dass ihr schon einen so tollen Ablauf gefunden habt. Kontinuität hilft den Hunden ganz stark dabei stubenrein zu werden und mit jedem „Erfolg“ lernen die Hunde, was man von ihnen möchte.


abundan meldet sie sich ,richtig das funktioniert auch noch nicht zuverlässig
aber ich gebe ihr die Zeit mit dem Stubenrein werden alle Zeit die sie brauch

Das ist die Süße Maus aktuell jetzt

und hier wo sie bei uns eingezogen ist


So eine süße Maus! Da würde ich auch schwach werden.


Unsere Hündin kam schon erwachsen zu uns mit einem großen Paket an Angst und Unsicherheit. Hat sich aber toll gemacht.
So kam sie an:

Und das ist sie jetzt:



Bohr was eine Hübscheee darf ich fragen was sie für eine Rasse ist ?
Fjörgyn
2764 Beiträge
13.10.2021 22:08
Zitat von Zicke09:

Zitat von Fjörgyn:

Zitat von Zicke09:

Zitat von Fjörgyn:

...


abundan meldet sie sich ,richtig das funktioniert auch noch nicht zuverlässig
aber ich gebe ihr die Zeit mit dem Stubenrein werden alle Zeit die sie brauch

Das ist die Süße Maus aktuell jetzt

und hier wo sie bei uns eingezogen ist


So eine süße Maus! Da würde ich auch schwach werden.


Unsere Hündin kam schon erwachsen zu uns mit einem großen Paket an Angst und Unsicherheit. Hat sich aber toll gemacht.
So kam sie an:

Und das ist sie jetzt:



Bohr was eine Hübscheee darf ich fragen was sie für eine Rasse ist ?

Das ist sie
Sie ist ein Karakatchan-Mischling, also ein Herdenschutzhund, das wussten wir vorher nicht, da man uns sagte, sie sei ein Golden-Retriever/weißer Schäferhund-Mischling. Einen Herdenschutzhund kann ich als Familien- und Haushund nicht wirklich empfehlen. Wir benötigen hier sehr klare und strenge Regeln, damit alles gut klappt. Das liegt allerdings auch an ihrer Vergangenheit. Am Anfang hatte sie so viel Angst, dass sie es kaum ausgehalten hat in unserer Nähe zu liegen. Jetzt liegt sie ohne Probleme und Ängste neben mir auf dem Sofa.
Zicke09
286 Beiträge
13.10.2021 22:15
Zitat von Fjörgyn:

Zitat von Zicke09:

Zitat von Fjörgyn:

Zitat von Zicke09:

...

So eine süße Maus! Da würde ich auch schwach werden.


Unsere Hündin kam schon erwachsen zu uns mit einem großen Paket an Angst und Unsicherheit. Hat sich aber toll gemacht.
So kam sie an:

Und das ist sie jetzt:



Bohr was eine Hübscheee darf ich fragen was sie für eine Rasse ist ?

Das ist sie
Sie ist ein Karakatchan-Mischling, also ein Herdenschutzhund, das wussten wir vorher nicht, da man uns sagte, sie sei ein Golden-Retriever/weißer Schäferhund-Mischling. Einen Herdenschutzhund kann ich als Familien- und Haushund nicht wirklich empfehlen. Wir benötigen hier sehr klare und strenge Regeln, damit alles gut klappt. Das liegt allerdings auch an ihrer Vergangenheit. Am Anfang hatte sie so viel Angst, dass sie es kaum ausgehalten hat in unserer Nähe zu liegen. Jetzt liegt sie ohne Probleme und Ängste neben mir auf dem Sofa.


das ist super das sie so liebe Menschen wie euch gefunden hat sie ist wirklich Bildhübsch
Thema Sofa , unsere kommt immer aufs Sofa hoch bzw erst seid kurzem ich habe eigentlich nichts dagegen nur mein Männlein hat da was gegen wenn sie auf dem Sofa ist.

das ist super das sie jetzt ohne Probleme und Ängste neben dir auf dem Sofa liegt wie lange hat es gedauert bis sie Vertrauen aufgebaut hat ?
JoMi1618
339 Beiträge
13.10.2021 23:18
Bei uns ist vor 2½ Wochen auch eine 5 Monate alte süße Maus vom Tierschutz eingezogen Sie kam aber direkt aus Rumänien und kannte außer dem Shelter dort nix. Die ersten Tage hatte sie sich komplett geweigert rauszugehen. Weder Garten, noch mit Leine irgendwie raus. Sie bekam sofort Panik. Wir haben dann Inkontinenzeinlagen im Flur ausgelegt und da machte sie dann recht zuverlässig drauf. Wir probierten täglich mehrfach, sie raus zu locken, aber keine Chance. Nach 5 Tagen schafften wir es das erste Mal und sie machte sofort, als wir wieder zuhause rein kamen. Das ging ein paar Tage so weiter. Jetzt seit 4 Tagen macht sie plötzlich draußen, aber das auch nur an gewissen Stellen, wo sie alles im Blick hat Sie guckt uns zwar an wie ein Auto, wenn wir sie jedesmal überschwänglich loben und ihr ein Leckerchen geben, wenn sie draußen gemacht hat, aber es scheint gut zu klappen und es gab die letzten Tage nur 2 kleine Pipiunfälle
Sahaty
468 Beiträge
13.10.2021 23:18
Zitat von Titania:

Zitat von Sahaty:

Haben auch einen Schatz aus dem Tierschutz, kam mit fast 5 Monaten zu uns, wird nächste Woche Montag schon 11 Monate alt wir haben das eigentlich relativ schnell in den Griff bekommen, ich bin wirklich so froh dass wir einen Garten haben, daher hat es auch noch schneller geklappt, da wir die ersten Wochen/Monate wirklich Probleme mit dem Gassi gehen hatten…er ist draußen an der Leinen keinen Zentimeter gelaufen Da es einfach zu viele Einflüsse waren und alles so ungewohnt war, er war total ängstlich…bin manchmal wirklich verzweifelt. Aber man braucht wirklich viel Zeit und Geduld dann klappt das alles wenn sie wirklich draußen nicht macht und erst drinnen, ist es draußen einfach noch zu ungewohnt oder noch alles zu spannend.. erstmal am besten nur an die selben Stellen mit ihr gehen! Anfang sind wir wirklich alle 3 h ab in den Garten, hat meistens ganz gut geklappt - mittlerweile sind wir ganz gut im einschätzen geworden wenn es aber ganz schlimm ist und er nicht mehr aushält meldet er sich zum Glück auch… habe vielleicht nixht die besten Tipps für dich. Aber wirklich mit viel Liebe und Geduld bekommt ihr das hin


ja, in den Garten geht natürlich auch. Das ist sie auch von der Pflegestelle gewohnt gewesen. Nur muss man sie auch irgendwie an die Leine gewöhnen, und je jünger sie sind um so einfacher geht es?


Stimmt wohl, meiner war auch 5 Monate als er zu uns kam die ersten 2 Monate war wirklich schlimm draußen an der Leine zum Geschäft sind wir anfangs auch nur in den Garten vor allem da man zumindest wir auch gar nicht so schnell reagieren konnten für Geschirr und Leine war da nicht so viel Zeit wenn es eilig war ich hätt manchmal wirklich durchdrehen können, mal gab es Fortschritte, am nächsten Tag wollte er draußen wieder keinen einzigen Schritt laufen einziger Tipp den ich wirklich geben kann, man muss den kleinen viel Zeit geben, viel Geduld haben und dran bleiben
Sahaty
468 Beiträge
13.10.2021 23:25
Zitat von Fjörgyn:

Zitat von Zicke09:

Zitat von Fjörgyn:

Zitat von Zicke09:

Guten Abend zusammen , wir haben zwar keinen Hund aus dem Tierschutz aber von einem Züchter, die kleine ist grad 12 Wochen alt und ist auch noch nicht stubenrein , wir gehen direkt nach dem aufwachen , nach dem Füttern und nach dem spielen Gassi das klappt auch ganz gut abundan macht sie 1-2 mal in die Wohnung obwohl man grad mit ihr Gassi war , ich denke das sie noch nicht so die Blase halten können also die Schließmuskeln ich hoffe ich liege da richtig

Das ist genau richtig. Sie können sich zwar schon melden, aber auch das funktioniert meist noch nicht zuverlässig. Es ist wie mit einem Kleinkind.
Halten können die Hunde in dem Alter noch gar nichts zuverlässig. Bei Hündinnen dauert es meist länger bis sie stubenrein werden, teilweise bis nach der ersten Läufigkeit. Das hat auch nichts mit Erziehung oder Bockigkeit zu tun.
Ich finde es super, dass ihr schon einen so tollen Ablauf gefunden habt. Kontinuität hilft den Hunden ganz stark dabei stubenrein zu werden und mit jedem „Erfolg“ lernen die Hunde, was man von ihnen möchte.


abundan meldet sie sich ,richtig das funktioniert auch noch nicht zuverlässig
aber ich gebe ihr die Zeit mit dem Stubenrein werden alle Zeit die sie brauch

Das ist die Süße Maus aktuell jetzt

und hier wo sie bei uns eingezogen ist


So eine süße Maus! Da würde ich auch schwach werden.


Unsere Hündin kam schon erwachsen zu uns mit einem großen Paket an Angst und Unsicherheit. Hat sich aber toll gemacht.
So kam sie an:

Und das ist sie jetzt:



Wie süß die alle sind!!! Bildschön

Auch in den ersten Tagen, mit Leine im Garten zuerst

Jetzt

Fjörgyn
2764 Beiträge
14.10.2021 07:41
Zitat von Zicke09:

Zitat von Fjörgyn:

Zitat von Zicke09:

Zitat von Fjörgyn:

...


Bohr was eine Hübscheee darf ich fragen was sie für eine Rasse ist ?

Das ist sie
Sie ist ein Karakatchan-Mischling, also ein Herdenschutzhund, das wussten wir vorher nicht, da man uns sagte, sie sei ein Golden-Retriever/weißer Schäferhund-Mischling. Einen Herdenschutzhund kann ich als Familien- und Haushund nicht wirklich empfehlen. Wir benötigen hier sehr klare und strenge Regeln, damit alles gut klappt. Das liegt allerdings auch an ihrer Vergangenheit. Am Anfang hatte sie so viel Angst, dass sie es kaum ausgehalten hat in unserer Nähe zu liegen. Jetzt liegt sie ohne Probleme und Ängste neben mir auf dem Sofa.


das ist super das sie so liebe Menschen wie euch gefunden hat sie ist wirklich Bildhübsch
Thema Sofa , unsere kommt immer aufs Sofa hoch bzw erst seid kurzem ich habe eigentlich nichts dagegen nur mein Männlein hat da was gegen wenn sie auf dem Sofa ist.

das ist super das sie jetzt ohne Probleme und Ängste neben dir auf dem Sofa liegt wie lange hat es gedauert bis sie Vertrauen aufgebaut hat ?

Wirkliches Vertrauen hat ca 1 Jahr gedauert. Aber es kommt auch jetzt noch vor, dass sie sich erschrickt, wenn ich z. B. schnell die Arme nach oben nehme. Es ist sehr selten geworden und sie merkt schnell, dass es unnötig war, kommt aber dennoch vor. Was sie wirklich erlebt hat will ich ehrlich gesagt gar nicht wissen.
Fjörgyn
2764 Beiträge
14.10.2021 07:41
Zitat von Sahaty:

Zitat von Fjörgyn:

Zitat von Zicke09:

Zitat von Fjörgyn:

...


abundan meldet sie sich ,richtig das funktioniert auch noch nicht zuverlässig
aber ich gebe ihr die Zeit mit dem Stubenrein werden alle Zeit die sie brauch

Das ist die Süße Maus aktuell jetzt

und hier wo sie bei uns eingezogen ist


So eine süße Maus! Da würde ich auch schwach werden.


Unsere Hündin kam schon erwachsen zu uns mit einem großen Paket an Angst und Unsicherheit. Hat sich aber toll gemacht.
So kam sie an:

Und das ist sie jetzt:



Wie süß die alle sind!!! Bildschön

Auch in den ersten Tagen, mit Leine im Garten zuerst

Jetzt

So ein hübscher Junge
Zicke09
286 Beiträge
14.10.2021 09:48
Zitat von Fjörgyn:

Zitat von Zicke09:

Zitat von Fjörgyn:

Zitat von Zicke09:

...

Das ist sie
Sie ist ein Karakatchan-Mischling, also ein Herdenschutzhund, das wussten wir vorher nicht, da man uns sagte, sie sei ein Golden-Retriever/weißer Schäferhund-Mischling. Einen Herdenschutzhund kann ich als Familien- und Haushund nicht wirklich empfehlen. Wir benötigen hier sehr klare und strenge Regeln, damit alles gut klappt. Das liegt allerdings auch an ihrer Vergangenheit. Am Anfang hatte sie so viel Angst, dass sie es kaum ausgehalten hat in unserer Nähe zu liegen. Jetzt liegt sie ohne Probleme und Ängste neben mir auf dem Sofa.


das ist super das sie so liebe Menschen wie euch gefunden hat sie ist wirklich Bildhübsch
Thema Sofa , unsere kommt immer aufs Sofa hoch bzw erst seid kurzem ich habe eigentlich nichts dagegen nur mein Männlein hat da was gegen wenn sie auf dem Sofa ist.

das ist super das sie jetzt ohne Probleme und Ängste neben dir auf dem Sofa liegt wie lange hat es gedauert bis sie Vertrauen aufgebaut hat ?

Wirkliches Vertrauen hat ca 1 Jahr gedauert. Aber es kommt auch jetzt noch vor, dass sie sich erschrickt, wenn ich z. B. schnell die Arme nach oben nehme. Es ist sehr selten geworden und sie merkt schnell, dass es unnötig war, kommt aber dennoch vor. Was sie wirklich erlebt hat will ich ehrlich gesagt gar nicht wissen.


Nein das will man auch ehrlich gesagt nicht wissen was sie erlebt hat arme Fellnase , mir tun alle Hunde leid die auf der Straße leben oder was man so sieht im Fernseh einfach nur schrecklich
Sahaty
468 Beiträge
14.10.2021 14:29
Zitat von Fjörgyn:

Zitat von Zicke09:

Zitat von Fjörgyn:

Zitat von Zicke09:

...

Das ist sie
Sie ist ein Karakatchan-Mischling, also ein Herdenschutzhund, das wussten wir vorher nicht, da man uns sagte, sie sei ein Golden-Retriever/weißer Schäferhund-Mischling. Einen Herdenschutzhund kann ich als Familien- und Haushund nicht wirklich empfehlen. Wir benötigen hier sehr klare und strenge Regeln, damit alles gut klappt. Das liegt allerdings auch an ihrer Vergangenheit. Am Anfang hatte sie so viel Angst, dass sie es kaum ausgehalten hat in unserer Nähe zu liegen. Jetzt liegt sie ohne Probleme und Ängste neben mir auf dem Sofa.


das ist super das sie so liebe Menschen wie euch gefunden hat sie ist wirklich Bildhübsch
Thema Sofa , unsere kommt immer aufs Sofa hoch bzw erst seid kurzem ich habe eigentlich nichts dagegen nur mein Männlein hat da was gegen wenn sie auf dem Sofa ist.

das ist super das sie jetzt ohne Probleme und Ängste neben dir auf dem Sofa liegt wie lange hat es gedauert bis sie Vertrauen aufgebaut hat ?

Wirkliches Vertrauen hat ca 1 Jahr gedauert. Aber es kommt auch jetzt noch vor, dass sie sich erschrickt, wenn ich z. B. schnell die Arme nach oben nehme. Es ist sehr selten geworden und sie merkt schnell, dass es unnötig war, kommt aber dennoch vor. Was sie wirklich erlebt hat will ich ehrlich gesagt gar nicht wissen.


Er liebt uns über alles und ist sooooo unglaublich verschmust. Aber hat auch vor so vielen Angst vor ich mir manchmal an den Kopf greife
Fjörgyn
2764 Beiträge
14.10.2021 17:58
Zitat von Sahaty:

Zitat von Fjörgyn:

Zitat von Zicke09:

Zitat von Fjörgyn:

...


das ist super das sie so liebe Menschen wie euch gefunden hat sie ist wirklich Bildhübsch
Thema Sofa , unsere kommt immer aufs Sofa hoch bzw erst seid kurzem ich habe eigentlich nichts dagegen nur mein Männlein hat da was gegen wenn sie auf dem Sofa ist.

das ist super das sie jetzt ohne Probleme und Ängste neben dir auf dem Sofa liegt wie lange hat es gedauert bis sie Vertrauen aufgebaut hat ?

Wirkliches Vertrauen hat ca 1 Jahr gedauert. Aber es kommt auch jetzt noch vor, dass sie sich erschrickt, wenn ich z. B. schnell die Arme nach oben nehme. Es ist sehr selten geworden und sie merkt schnell, dass es unnötig war, kommt aber dennoch vor. Was sie wirklich erlebt hat will ich ehrlich gesagt gar nicht wissen.


Er liebt uns über alles und ist sooooo unglaublich verschmust. Aber hat auch vor so vielen Angst vor ich mir manchmal an den Kopf greife

Ja, man wundert sich echt. Lass dir bitte nicht einreden, dass man sie nicht trösten darf. Wichtig ist nur, dass man es richtig macht. Sprich mit tiefer, ruhiger Stimme, wenn man möglich gehst du zu dem Gegenstand der ihm Angst machst und berührst den Gegenstand. Jede kleine positive Zuwendung zu dem Gegenstand wird belohnt, sei es durch Lob oder durch Leckerchen. Der Hund von meinem Bruder hatte tierische Angst vor dem Staubsauger, jetzt können wir ihn sogar damit absaugen und er ist ganz entspannt dabei. Man muss ihnen nur Zeit geben zu begreifen
Valerya
1605 Beiträge
14.10.2021 19:01
Das mit dem Stubenrein werden kommt ganz von alleine. Meine Eltern haben aktuell einen Schäferhund-Podenco Welpen. Sie haben ihn bekommen als er 3 Monate alt war. Inzwischen ist er 9 Monate alt. In der Wohnung lagen verteilt diese Wickelunterlagen vom DM. Da ist er immer zuverlässig drauf gegangen, wenn er musste. Oft rausgehen hat nix gebracht. Er war es auch null gewohnt an der Leine zu laufen. Dies musste erst geübt werden. Inzwischen ist er auch zuverlässig stubenrein. Er bekam immer Leckerchen draußen zur belohnung. In der Wohnung nicht.

Genauso haben wir es damals bei unserem Jack Russel Welpen gemacht.

Es ist wie mit kleinen Kindern. Geduld haben und abwarten kommt alles von allein
Titania
4913 Beiträge
14.10.2021 19:14
Zitat von JoMi1618:

Bei uns ist vor 2½ Wochen auch eine 5 Monate alte süße Maus vom Tierschutz eingezogen Sie kam aber direkt aus Rumänien und kannte außer dem Shelter dort nix. Die ersten Tage hatte sie sich komplett geweigert rauszugehen. Weder Garten, noch mit Leine irgendwie raus. Sie bekam sofort Panik. Wir haben dann Inkontinenzeinlagen im Flur ausgelegt und da machte sie dann recht zuverlässig drauf. Wir probierten täglich mehrfach, sie raus zu locken, aber keine Chance. Nach 5 Tagen schafften wir es das erste Mal und sie machte sofort, als wir wieder zuhause rein kamen. Das ging ein paar Tage so weiter. Jetzt seit 4 Tagen macht sie plötzlich draußen, aber das auch nur an gewissen Stellen, wo sie alles im Blick hat Sie guckt uns zwar an wie ein Auto, wenn wir sie jedesmal überschwänglich loben und ihr ein Leckerchen geben, wenn sie draußen gemacht hat, aber es scheint gut zu klappen und es gab die letzten Tage nur 2 kleine Pipiunfälle


Unsere ist auch aus Rumänien und seit Anfang Oktober erst hier in Deutschland.
Ja, wir gehen jetzt auch einfach immer wieder raus, um sie an das Draussen sein und die damit verbundenen Geräusche zu gewöhnen.
Sie ist auch noch recht klein und wiegt gerade mal etwas mehr als 2 kg. Sie zittert draussen auch recht häufig, jetzt weiss ich nicht ob vor Angst oder eben vor Kälte. Aber meistens erst nach ein paar Minuten, daher gehe ich davon aus, dass ihr zu kalt sein könnte.

Das hört sich aber gut an, dass es bei euch nun geklappt hat. Dann warten wir jetzt auch einfach weiter ab und gehen immer wieder nur kurz mit ihr raus.
Zicke09
286 Beiträge
14.10.2021 19:28
Zitat von Valerya:

Das mit dem Stubenrein werden kommt ganz von alleine. Meine Eltern haben aktuell einen Schäferhund-Podenco Welpen. Sie haben ihn bekommen als er 3 Monate alt war. Inzwischen ist er 9 Monate alt. In der Wohnung lagen verteilt diese Wickelunterlagen vom DM. Da ist er immer zuverlässig drauf gegangen, wenn er musste. Oft rausgehen hat nix gebracht. Er war es auch null gewohnt an der Leine zu laufen. Dies musste erst geübt werden. Inzwischen ist er auch zuverlässig stubenrein. Er bekam immer Leckerchen draußen zur belohnung. In der Wohnung nicht.

Genauso haben wir es damals bei unserem Jack Russel Welpen gemacht.

Es ist wie mit kleinen Kindern. Geduld haben und abwarten kommt alles von allein


Unsere Maus bekommt auch immer ein Leckerchen zur Belohnung wenn sie ihr Geschäft draußen macht und wird auch gelobt also beides zusammen
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 6 mal gemerkt