Mütter- und Schwangerenforum

Erster Muttertag - ich bin so enttäuscht

Gehe zu Seite:
bambina_1990
11139 Beiträge
14.05.2017 12:32
Zitat von Trixi1987:

was soll ich denn sagen, unser großer hat heute geburtstag. von ihm kam "hier das ist für dich zum mutter tag. wo sind meine geschenke"

ich habe mich sehr darüber amüsiert
aber er hat an dich gedacht ,aber wohl eher weil er Angst hatte sonst nichts zu bekommen
14.05.2017 12:36
Zitat von Mamota:

Ich denke, hier werden mehrere Ebenen durcheinandergemixt.

Auf der objektiven Seite steht, dass es sehr wohl wunderbar und wertzuschätzen ist, wenn man von seinen Stiefkindern eine Aufmerksamkeit bekommt. Das ist eine Auszeichnung, die man würdigen sollte. Ich wette aber, dass die TS das, wenn sie ihren Gefühlsrausch beendet hat, auch durchaus tut und dass sie die Enttäuschung nicht vor den Kindern breittritt, denn sonst hätte wohl auch der Mann das gemerkt.

Womit wir zur zweiten Ebene kommen: Männer sind nicht doof und auch nicht per se trampelhaft. Natürlich soll man von ihnen nicht erwarten, dass sie Gedanken lesen, aber das können wir genauso wenig wie sie. Klare Kommunikation ist immer wichtig und hat nichts damit zu tun, dass das Gegenüber einen Schwengel trägt.

Die dritte Sache ist die Emotion.
Man darf traurig sein, auch wenn man objektiv im Unrecht ist. Die TS wünschte sich etwas Bestimmtes und das bekam sie nicht. Das verursacht natürlich Gefühle. Sie wollte von ihrem Mann dafür wertgeschätzt werden, dass sie ihr erstes gemeinsames Kind zur Welt gebracht hat und wollte einen feierlichen Moment mit der neuen Kleinfamilie genießen, während der Partner wohl objektiv dachte.
Bevor man in der Lage ist, seinen eigenen Anteil am Kummer zu erkennen, darf und muss man erst mal den Frust rauslassen. Und wenn man das nicht vor den Stiefkindern rauslassen möchte, weil man diese eben doch wertschätzt, muss man dafür einen Rückzugsort aufsuchen. Für mich ist das nicht kindisch, sondern natürlich.

Wart ihr alle etwa noch nie aus einem rückblickend doofen Grund so richtig am Boden? Also ich schon. Und ich bin froh, dass ich dafür nicht mehr runtergemacht wurde, seit ich bei meinen Eltern ausgezogen bin.

Liebe TS, lass dich mal virtuell drücken! Ich wünsche dir, dass du in ein paar Jahren drei wundervolle Kinder dastehen hast, die dich beschenken. Bis dahin hab noch Geduld und mach bei eurem gemeinsamen Schatz alles, was du mit seinen Kindern gemacht hast. Offenbar war das goldrichtig. Es ist nicht selbstverständlich, dass Kinder die doppelte Portion Geschenke basteln. Versuch aus der Geste einfach zu entnehmen, dass du offenbar eine gute Mutter bist. Und darum geht es heute doch, oder?


Nee, ehrlich, ich hab viel Verständnis, aber irgendwo hört es auf. Und spätestens dann, wenn man verbal die Kinder des Partners so herabwürdigt.
Christen
10429 Beiträge
14.05.2017 12:39
Zitat von Iljuschka:

Bitte sei mir nicht böse, aber ich empfinde dein Verhalten als kindisch.
Dein Mann konnte nicht Gedanken lesen und etwas im Namen eines Einjährigen schenken? Stattdessen hast du etwas Liebes von Kindern geschenkt bekommen, die nicht mal deine eigenen sind und dir trotzdem danke sagen wollen.

Ich an deiner Stelle wäre total gerührt von dieser Geste und würde nicht mit Selbstmitleid im Bad schmollen. Wie sieht denn das jetzt für die großen Kinder aus...
Da kann ich mich nur anschließen! Liebe ts, nur Geduld, bald wirst du aus der Kita zugeschüttet mit dem Kram...
nyckelpiga
6149 Beiträge
14.05.2017 12:39
Zitat von mädchenMama2015:

Zitat von Mucki2016:

Hallo ihr Lieben,

An alle Mamis erstmal einen wunderschönen Muttertag!

Ich weiss auch nicht, warum ich das jetzt hier schreibe...ich muss es einfach mal raus lassen.
Heute ist mein aller erster Muttertag und ich hatte mir so viel erhofft...vielleicht zu viel.
Mein Mann hat mir nichtmal gratuliert. Erst, als ich ihn darauf hingewiesen habe, kam ein:" Ah, alles Gute.."
Ich dachte, er schenkt mir ne Kleinigkeit im namen unserer Tochter. Aber nichts. Stattdessen haben SEINE Kinder mir eine Karte gemacht. Er holt schön die Kamera raus, als sie mir die Karte gegeben haben, aber meine Tochter hat er nicht geholt. Dann steh ich da am Muttertag mit kindern, die nicht meine sind und versuche nicht zu weinen...
Toller erster Muttertag mit Video ohne meine Tochter.
Ich sitze jetzt hier im Bad und heule.

Danke fürs lesen. Ich weiss auch nicht, was ich mir jetzt hier erhoffe.
Was machen eure Männer am Muttertag?


Fühl dich bitte mal ganz lieb gedrückt... Genauso ging es mir letztes Jahr... Mein Mann meinte noch er versteht nicht wieso er mir was schenken sollte. (Muss er ja nicht aber selbst eine doofe Blume als kleine Aufmerksamkeit wäre nett gewesen) ich habe mich letztes Jahr genauso gefühlt wie du...
Dieses Jahr hab ich von vorne herein nichts erwartet und habe den Tag lieber mit meiner Schwester verplant und wir unternehmen was schönes mit meiner kleinen.


Selbst eine doofe Blume als kleine Aufmerksamkeit wäre nett gewesen?
Darf ich fragen, was du dir alles erwartest hast von deinem Mann?

Ich finde es komisch, dass man der Meinung ist, der Mann muss mich als Mutter seines Kindes besonders wertschätzen und mir das dann unbedingt am Muttertag zeigen.
Da mag ich lieber die Art und Weise meines Mannes - der macht genausoviel im Haushalt wie ich (im letzten halben Jahr sogar viel mehr, damit ich die Möglichkeit hatte mich nochmal voll und ganz auf unser letztes Baby konzentrieren zu können) und denkt im Alltag ab und an an Kleinigkeiten die mich erfreuen.
Nati1983
4998 Beiträge
14.05.2017 12:41
Da mein Kind die ganze Woche nicht im Kiga war, bin ich auch leer ausgegangen... Aber das schöne am Mamadasein ist doch, das man jeden Tag etwas schönes von den Kids bekommt... Warum braucht man da Muttertag?

Sie schenken dir eine Umarmung
Sie schenken dir einen Knutschi
Sie sagen dir das sie dich lieb haben

und es gibt noch so viel mehr...

Ich versteh dich nicht, ich hätte mich mega gefreut über die Geste der Kids, auch wenn es nicht meine sind... Ist doch völlig egal, es sind Kinder die sich freuen das es dich gibt... was Schöneres gibt es doch nicht...

zuckerlie
15684 Beiträge
14.05.2017 12:42
Zitat von Mamota:

Ich denke, hier werden mehrere Ebenen durcheinandergemixt.

Auf der objektiven Seite steht, dass es sehr wohl wunderbar und wertzuschätzen ist, wenn man von seinen Stiefkindern eine Aufmerksamkeit bekommt. Das ist eine Auszeichnung, die man würdigen sollte. Ich wette aber, dass die TS das, wenn sie ihren Gefühlsrausch beendet hat, auch durchaus tut und dass sie die Enttäuschung nicht vor den Kindern breittritt, denn sonst hätte wohl auch der Mann das gemerkt.

Womit wir zur zweiten Ebene kommen: Männer sind nicht doof und auch nicht per se trampelhaft. Natürlich soll man von ihnen nicht erwarten, dass sie Gedanken lesen, aber das können wir genauso wenig wie sie. Klare Kommunikation ist immer wichtig und hat nichts damit zu tun, dass das Gegenüber einen Schwengel trägt.

Die dritte Sache ist die Emotion.
Man darf traurig sein, auch wenn man objektiv im Unrecht ist. Die TS wünschte sich etwas Bestimmtes und das bekam sie nicht. Das verursacht natürlich Gefühle. Sie wollte von ihrem Mann dafür wertgeschätzt werden, dass sie ihr erstes gemeinsames Kind zur Welt gebracht hat und wollte einen feierlichen Moment mit der neuen Kleinfamilie genießen, während der Partner wohl objektiv dachte.
Bevor man in der Lage ist, seinen eigenen Anteil am Kummer zu erkennen, darf und muss man erst mal den Frust rauslassen. Und wenn man das nicht vor den Stiefkindern rauslassen möchte, weil man diese eben doch wertschätzt, muss man dafür einen Rückzugsort aufsuchen. Für mich ist das nicht kindisch, sondern natürlich.

Wart ihr alle etwa noch nie aus einem rückblickend doofen Grund so richtig am Boden? Also ich schon. Und ich bin froh, dass ich dafür nicht mehr runtergemacht wurde, seit ich bei meinen Eltern ausgezogen bin.

Liebe TS, lass dich mal virtuell drücken! Ich wünsche dir, dass du in ein paar Jahren drei wundervolle Kinder dastehen hast, die dich beschenken. Bis dahin hab noch Geduld und mach bei eurem gemeinsamen Schatz alles, was du mit seinen Kindern gemacht hast. Offenbar war das goldrichtig. Es ist nicht selbstverständlich, dass Kinder die doppelte Portion Geschenke basteln. Versuch aus der Geste einfach zu entnehmen, dass du offenbar eine gute Mutter bist. Und darum geht es heute doch, oder?


Danke für diesen wirklich hilfreichen Beitrag
Mamola
1689 Beiträge
14.05.2017 12:42
Meine Güte, das is doch alles nur "Kommerz", dieser Tag. Überall hört man davon in den Medien.
Ja, vielleicht schön, dass es ihn gibt. Aber Mutter ist man doch jeden Tag. Und is es nicht viel mehr wert, täglich die Liebe von und zu seinem Kind zu spüren, als materielle Geschenke?
Klar freu ich mich auch über Blümchen oder wenn das Kind älter ist über was gebalsteltes-ganz klar. Aber das tu ich immer-jederzeit, nicht nur an Muttertag.
Durch diesen Tag entsteht nur ne Erwartungshaltung.
Ich finde es ganz arg toll von deinen Stiefkindern das sie dir ne Freude gemacht haben. Da hätte ich mich an deiner Stelle genauso drüber gefreut. Das sind immerhin KINDER, ob es dein eigenen sind oder nicht!
Wenn du soooo sehr enttäuscht bist, das dein Mann nicht dran gedacht hat, kannst du ihm das nur so sagen. Aber eigentlich würd ich eher an deiner Einstellung und Erwartungshaltung arbeiten.
Trotzdem schönen Muttertag!
14.05.2017 12:45
Guten Tag und trotzdem einen schönen Muttertag!

Mir ist der Tag auch völlig schnurz,aber meinen 1.Muttertag als Mutter ,fand ich auch wichtig.
Und natürlich freut man sich, wenn der Mann im Namen des Kindes eine Kleinigkeit schenkt.
Aber freu Dich doch,dass Deine anderen Kinder Dich so lieb haben,dass sie an Dich denken.Das ist doch wundervoll.

Ich persönlich finde es viel schöner ,wenn meine Kinder mir an anderen Tagen was basteln,oder schenken, denn dann ist es kein "Muss",sondern wirklich von Herzen.

Trixi1987
6500 Beiträge
14.05.2017 12:56
Zitat von bambina_1990:

Zitat von Trixi1987:

was soll ich denn sagen, unser großer hat heute geburtstag. von ihm kam "hier das ist für dich zum mutter tag. wo sind meine geschenke"

ich habe mich sehr darüber amüsiert
aber er hat an dich gedacht ,aber wohl eher weil er Angst hatte sonst nichts zu bekommen
so habe ich das noch garnicht gesehen
bambina_1990
11139 Beiträge
14.05.2017 12:58
Zitat von Trixi1987:

Zitat von bambina_1990:

Zitat von Trixi1987:

was soll ich denn sagen, unser großer hat heute geburtstag. von ihm kam "hier das ist für dich zum mutter tag. wo sind meine geschenke"

ich habe mich sehr darüber amüsiert
aber er hat an dich gedacht ,aber wohl eher weil er Angst hatte sonst nichts zu bekommen
so habe ich das noch garnicht gesehen
du musst bedenken ,Kinder sind berechnend in dem Alter die denken weiter als wir
StilleWasser
4884 Beiträge
14.05.2017 13:21
Zitat von mädchenMama2015:

Ich find es ziemlich fies von einigen hier wie sie reagieren.
was ist daran so schlimm ,dass man enttaeuscht ist?
Ich kenne es von meinen Eltern zbs das mein papa IMMER eine Packung toffifee gekauft hat die wir Kinder unserer Mama dann geschenkt haben und er hat ihr Blümchen gekauft.
Wenn jemand zbs so aufgewachsen ist und es so kennt finde ich es natürlich ,dass man auch enttäuscht sein darf...
Und auch wenn ich jetzt der Unmensch schlecht hin bin ,ich freue mich auch mehr über etwas was dann zusammen mit meinem Kind gemacht wird, als über etwas dass meine Stiefkinder für mich machen. das ist ja nicht mal böse gemeint... Dass dann direkt wieder scharf geschossen wird find ich wieder mal echt klasse... Daumen hoch für euch


Christen
10429 Beiträge
14.05.2017 13:23
Also mich würde ja jetzt wirklich mal interessieren, liebe ts, was du zum Vatertag vorbereitet hast,wenn du diese Tage so wichtig findest! Oder gilt das nur für den Muttertag?
bambina_1990
11139 Beiträge
14.05.2017 13:25
Zitat von Christen:

Also mich würde ja jetzt wirklich mal interessieren, liebe ts, was du zum Vatertag vorbereitet hast,wenn du diese Tage so wichtig findest! Oder gilt das nur für den Muttertag?
gute Frage
Shamea
20442 Beiträge
14.05.2017 14:35
Zitat von Mucki2016:

Hallo ihr Lieben,

An alle Mamis erstmal einen wunderschönen Muttertag!

Ich weiss auch nicht, warum ich das jetzt hier schreibe...ich muss es einfach mal raus lassen.
Heute ist mein aller erster Muttertag und ich hatte mir so viel erhofft...vielleicht zu viel.
Mein Mann hat mir nichtmal gratuliert. Erst, als ich ihn darauf hingewiesen habe, kam ein:" Ah, alles Gute.."
Ich dachte, er schenkt mir ne Kleinigkeit im namen unserer Tochter. Aber nichts. Stattdessen haben SEINE Kinder mir eine Karte gemacht. Er holt schön die Kamera raus, als sie mir die Karte gegeben haben, aber meine Tochter hat er nicht geholt. Dann steh ich da am Muttertag mit kindern, die nicht meine sind und versuche nicht zu weinen...
Toller erster Muttertag mit Video ohne meine Tochter.
Ich sitze jetzt hier im Bad und heule.

Danke fürs lesen. Ich weiss auch nicht, was ich mir jetzt hier erhoffe.
Was machen eure Männer am Muttertag?


Ach enttäuscht bin ich auch es kam nicht mal ein alles gute zum ersten Muttertag...
Marf
18403 Beiträge
14.05.2017 14:52
Meine Kinder haben mir etwas geschenkt.Toller Glasbilder,selbergemacht.Ich habe mich gefreut.Und ja,ich wäre etwas enttäuscht gewesen hätte ich nichts bekommen.
Den genauso wie es Feste für Kinder gibt - hier feiern so viele den Tag des Kindes - soll es auch einen gotzigen Tag im Jahr für uns Mamas geben.
Wir werden da zwar mit unmöglich aussehenden Bastelarbeiten und krummen Kuchenkreationen beglückt,das Bett ist vom Feühstpck verkrümelt.....aber genau an diesem Tag MUSS mal die Familie denken,machen,helfen.
Bei vielen ist dies die Ausnahme....ich erinnere an die tausende Threads über gedankenlose Männer,freche Kinder,olle Großeltern.....und nun ist es plötzlich ein normaler Tag,nur vom Kommerz bestimmt.Tztz!
Und gerade beim ersten Mal.....also wirklich.Ein Blümchen,vom Mann - im Namen des gemeinsamen Kindes.....die Welt ist so einfach rund zu halten!
Und die TS sitzt im Bad und weint,nicht vor den Stiefkinder.Sie wertet nichts ab....
Mamas würgen sich jeden Tag,jede Stunde so viel ab.Da wird wohl 1 Tag Königin drin sein!
.....am Vatertag legen wir dann Kopfwehtabletten,Grillgut und Papas Lieblingsonlinespiel bereit um den Tag würdig zu begehen.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 12 mal gemerkt