Mütter- und Schwangerenforum

Schnell noch Heiraten ?

Gehe zu Seite:
09.03.2018 09:56
Also vorab , ich habe immer von einem tollen Antrag geträumt , einer riesen Hochzeit mit tollen Gästen und einem überragenden Kleid .

Ich bin vor ein paar Wochen drauf gekommen , er hat es gestern nochmal angesprochen .

Noch schnell Heiraten vor der Geburt ? Das macht ein paar Formalitäten einfacher und das Kind hätte wie gewünscht seinen Nachnamen .
Es fühlt sich richtig an- ihn zu Heiraten .

Der Plan wäre dann , in 2-3 Jahren nochmal „richtig „ zu Heiraten also mit Kleid , Feierlichkeiten etc .

Meine Angst ist jedoch , dass der Zauber dann verflogen ist - man sich nicht mehr soooo sehr auf den Tag freut , man verschiebt es vielleicht immer wieder ( denn eigentlich ist man laut Papieren ja Mann und Frau ) .

Wer hat es so gemacht und kann berichten ?
Was sagt ihr dazu ? Würdet ihr es so machen ?
Zwerginator
6932 Beiträge
09.03.2018 09:59
Formalitäten wie der Nachname des Papas lassen sich auch ohne Heirat ohne Probleme regeln. Das sollte jetzt nicht den Ausschlag geben.
brini88
7763 Beiträge
09.03.2018 10:02
Mein Mann wollte auch vor der Geburt heiraten, aber ich wollte nicht (verlobt haben wir uns schon vor dem positiven Test). Ich wollte im Traumkleid heiraten und das ging einfach nicht mit dickem Bauch, auch wollte ich erst noch abnehmen usw, jedenfalls haben wir standesamtlich geheiratet da war unsere Tochter 8 Monate und eine Woche vor ihrem ersten Geburtstag kirchlich (sie hat uns dann auch die Ringe gebracht).

Ich würde es immer wieder so machen, erstens hat es nicht den Beigeschmack des „noch schnell heiraten bevor das Kind kommt“, die Formalitäten nach der Geburt waren auch überhaupt nicht problematisch (haben alles im Standesamt gemacht bei der Abholung der Geburtsurkunde) und heiraten mit Kind kann auch schön sein
09.03.2018 10:05
Nein, das würde ich nicht tun.
Ich würde lieber eine geplante Hochzeit feiern wollen, die ich so plane, wie ich möchte und nicht huschhusch hochschwanger.
Wir haben nach der Geburt meiner zweiten Tochter geheiratet, beide Kinder trugen schon seinen Namen, weil die Hochzeit schon lange geplant war.
Und die Formalitäten sind unverheiratet überhaupt nicht aufwendig
09.03.2018 10:08
Zitat von Zwerginator:

Formalitäten wie der Nachname des Papas lassen sich auch ohne Heirat ohne Probleme regeln. Das sollte jetzt nicht den Ausschlag geben.


Das kommt für mich ohne Hochzeit jedoch nicht in Frage .
Mein große Sohn trägt den Namen seines Vaters, und 2 Kinder welche nicht meinen Namen tragen würde mir schon etwas zu schaffen machen
09.03.2018 10:09
Nein, machen wir auch nicht.

Bin ja genau so weit wie du. Wir heiraten erst im September mit allem drum und dran. Vaterschaftsannerkennung und Sorgeerklärung machen wir nächste Woche
Glücksstein
3149 Beiträge
09.03.2018 10:10
Nein ich würde nicht vor Geburt heiraten nur wegen dem Nachname. Sein Name kann er auch mit deinem Einverständnis bekommen. Eben mal schnell heiraten um dann später nochmal den Tag "nachzuholen" gibt sicherlich nicht das gewünschte Ergebnis, du bist ja dann eigtl schon verheiratet.
shelyra
68245 Beiträge
09.03.2018 10:11
Heiraten nur weil man schwanger ist wäre nichts für mich. Das würde ich nicht wollen.
Für mich gehört zu einer hochzeit auch die feier dazu.

Daher würde ich entweder jetzt so heiraten wie ich will mit allem drum und dran (weiss ja nicht in welchem Monat die ts ist... Vielleicht ist ja noch genug zeit dafür).
Oder warten bis nach der geburt.
kataleia
11711 Beiträge
09.03.2018 10:12
Wenn ihr eh vor habt noch zu heiraten, würde ich es machen.

Ist doch irgendwie schöner, wenn alle den gleichen Namen haben.

Ich hätte meinem Sohn nie den Namen des Vaters gegeben, wenn ich anders heiße.

Und ihr könnt ne tolle Hochzeit für Sommer 19 planen.
Egal ob freie Trauung oder kirchlich und vlt mit Taufe.

Ne kleine Hochzeit nur mit ganz wenigen und dann schön Mittagessen hat doch auch seinen Reiz
Hasi87
1667 Beiträge
09.03.2018 10:32
Zitat von Paloma0602:

Noch schnell Heiraten vor der Geburt ? Das macht ein paar Formalitäten einfacher und das Kind hätte wie gewünscht seinen Nachnamen .
Es fühlt sich richtig an- ihn zu Heiraten .


wir sind nicht verheiratet und der kleine trägt auch papas nachnamen.
also es ist auch so möglich das das kind den namen vom papa bekommt
(mit sorgerecht und vaterschaftsanerkennung)

ansonsten hör in dich selbst und mach das was dein herz für richtig hält.
das soll ja ein tag der liebe sein und schön
Yogi_Baer
39802 Beiträge
09.03.2018 10:50
Zitat von Paloma0602:

Zitat von Zwerginator:

Formalitäten wie der Nachname des Papas lassen sich auch ohne Heirat ohne Probleme regeln. Das sollte jetzt nicht den Ausschlag geben.


Das kommt für mich ohne Hochzeit jedoch nicht in Frage .
Mein große Sohn trägt den Namen seines Vaters, und 2 Kinder welche nicht meinen Namen tragen würde mir schon etwas zu schaffen machen
ich würde später heiraten und das Kind jetzt deinen Namen geben
nyckelpiga
6857 Beiträge
09.03.2018 11:09
Möchtet ihr denn nur standesamtlich heiraten oder auch kirchlich. Wenn beides geplant ist, dann ist es doch okay jetzt noch standesamtlich zu heiraten und dann nächstes Jahr im Frühjahr/Sommer die kirchliche Hochzeit folgen zu lassen.
Wir haben z. B. im April 2010 standesamtlich geheiratet und im Juni 2011 dann mit allem drum und dran kirchlich.
blubba272
4884 Beiträge
09.03.2018 11:20
Ich würde nicht mehr vorher heiraten.
Das baby kann auch ohne das ihr verheiratet seit, den namen des Papas tragen.
Ich würde dannach in Ruhe heiraten
09.03.2018 11:37
Zitat von Paloma0602:

Zitat von Zwerginator:

Formalitäten wie der Nachname des Papas lassen sich auch ohne Heirat ohne Probleme regeln. Das sollte jetzt nicht den Ausschlag geben.


Das kommt für mich ohne Hochzeit jedoch nicht in Frage .
Mein große Sohn trägt den Namen seines Vaters, und 2 Kinder welche nicht meinen Namen tragen würde mir schon etwas zu schaffen machen
09.03.2018 11:45
Ich hab ihm auch damals vorgeschlagen, noch während der ss schnell standesamtlich zu heiraten, damit "das kind einen namen hat"...

Er hat dann gesagt, er will es "richtig" und "gescheit" machen und mit allem drum und dran.

Das kind hat meinen namen bekommen.

Letztes jahr kam dann der antrag und dieses jahr wird geheiratet. Dann müssen wir halt alles umschreiben lassen.. was solls.

Dein kind könnte übrigens gleich den namen des vaters auch ohne heiraten annehmen, wenn du einverstanden bist.

Ich bin nun froh, damals nicht schwanger geheiratet zu haben aber jeder wie er will.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 0 mal gemerkt