Mütter- und Schwangerenforum

Warten auf Antrag (?)/Kinderwunsch

Gehe zu Seite:
nina234
16 Beiträge
25.06.2021 11:07
Hallo zusammen,
suche euren Rat und/oder ein Paar ermutigende Worte…
Mein Partner und ich sind seit 6 Jahren zusammen, wir wohnen zusammen (seid 4 Jahren) und planen auch unsere gemeinsame Zukunft.
Ein Kinderwunsch besteht bei mir schon lange, bei ihm auch schon seid gut einem Jahre. Da ich aber noch im Masterstudium bin, wollen wir eigentlich noch nicht loslegen. Allerdings bekommen fast alle in meinem Umkreis schon Kinder (teilweise schon das zweite) oder heiraten. Da wird der Kinderwunsch und der Wunsch zu heiraten natürlich noch stärker, besonders bei mir.
Mein Partner sagt öfters, dass wir doch einfach schon mal starten könnten. Uns ist aber eigentlich auch sehr wichtig vorher zu heiraten. Das bringe ich in solchen Situationen auch immer ein. Da sagt er nur „ja das können wir ja dann schnell regeln, wenn du schwanger sein solltest“. Sehr romantisch. Ich dachte zunächst er meint es nicht ernst, aber bin mir mittlerweile nicht so sicher. Diese Situationen kommen immer häufiger vor. Klar für ihn ist, dass er vor der Geburt (eines hypothetischen Kindes) verheiratet sein möchte.
Meine Frage: Wenn er unbedingt vor der Geburt eines Kindes (welches er ja auch bald haben möchte) heiraten möchte, warum macht er dann nicht einfach direkt einen Antrag? Dann könnten wir eine Hochzeit planen und dann mit der Familienplanung loslegen. Bis zu einer Hochzeit wäre ich auch sowieso mit meinem Master fertig.
Was meint ihr?
MaraSven
976 Beiträge
25.06.2021 11:13
Huhu

also prinzipiell würde ich dir da zustimmen... allerdings solltest du das mit deinem Partner besprechen
Egal wie viele Mamas dir hier zustimmen, ändert das nichts an der Situation...
Warum machst du nicht den Antrag? Mittlerweile ist das ja nicht mehr nur ein Männerding
Maichen2020
151 Beiträge
25.06.2021 11:18
Vielleicht will er dir keinen Antrag machen, weil er es altmodisch findet. Und es klingt auch, als wollte er keine Hochzeit planen, sondern einfach auf dem Amt heiraten?
Redet nochmal über eure Vorstellungen
kataleia
11711 Beiträge
25.06.2021 11:27
Ich hatte klar kommuniziert dass ich nicht schwanger heiraten möchte.

Vielleicht solltest du das auch machen?

Denn es gibt genug Schwangere denen es dann nicht gut geht den nicht zu feiern zumute ist und mit einem Sekt kann man dann auch nicht anstoßen.

Außerdem hätte ich auf den Bildern nicht schwanger aussehen wollen.

Vielleicht ist dieser Ansatz ja ein möglicher für euch?

nina234
16 Beiträge
25.06.2021 11:44
Vielen lieben Dank für eure schnellen Rückmeldungen!

kataleia:
ja das habe ich auch schon sehr deutlich gesagt. Außerdem möchte ich ja auch nicht auf die schnelle heiraten, sondern würde eine Hochzeit ja schon gerne in ruhe planen und vorbereiten können. Seine Antwort lautet dann meist "ja dann klappt es wohl nicht mit dem Kinderwunsch". Aber er sagt das eher spielerisch/witzig und nicht so als ob er dann generell keine Kinder haben wollen würde. Ich hoffe du verstehst was ich meine.

MaraSven und Maichen2020:
geredet haben wir viel. Allerdings wimmelt er mich mit dem Thema Hochzeit immer etwas ab. So viel und im Detail möchte ich darüber eigentlich auch nicht sprechen. Sollte mal irgendetwas geplant sein möchte ich die Überraschung ja auch nicht verderben. Ich weiß aber genau, dass er heiraten möchte, auch kirchlich und mit (relativ) großer Feier. Selber fragen möchte ich nicht. Und das würde er auch nicht wollen. Wir sind da beide eher altmodisch.
25.06.2021 11:51
Rede einfach klar und deutlich mit deinem Partner über das Thema..
Was du dir wünscht und was du dir vorstellst.
Jeder hat seine eigene Vorstellung davon und wichtig ist, dass ihr auf einen Gemeinsamen Nenner kommt.

Hier gab es nie einen Antrag von irgendeiner Seite.
Uns war es seit Tag 1 klar, dass wir Heiraten werden.

Als es klar war, dass es um Nachwuchs geht, haben wir beim normalen Abendessen beschlossen, dass ich nen Termin beim Standesamt mache für die Vorbereitung (bei mir Papiertechnisch etwas Komplizierter gewesen) und er mit dafür ne Vollmacht ausfüllt, da es Schichttechnisch besser gepasst hat.
Also komplett unromantisch
Keine Sorge zur Hochzeit war er dann da
Aber ich bin halt auch nicht so ein Kitsch-Mensch
Für manche passt dies für manche das andere, aber das lässt sich durch REDEN klären
kataleia
11711 Beiträge
25.06.2021 12:46
Dann sag ihm, dass du dir Unverbindlichkeit nicht magst und dir die Hochzeitsplanung auch Spaß machen würde.
In Ruhe und nicht auf die schnelle.

Viel Erfolg
Agrippa
117 Beiträge
25.06.2021 13:09
Zitat von kataleia:

Dann sag ihm, dass du dir Unverbindlichkeit nicht magst und dir die Hochzeitsplanung auch Spaß machen würde.
In Ruhe und nicht auf die schnelle.

Viel Erfolg


Nuja unverbindlich sind seine Aussagen definitiv nicht, da fehlt die Romantik klar.
Zugegeben würde eine selbst gepflückte Drachenschuppe zwischen den Zähnen während er rosenstreuend mit dem weißen Pferd angeritten kommt und niederkniet schon optimaler sein als ein „ja das können wir ja dann schnell regeln, wenn du schwanger sein solltest“ keine Frage.
Aber das fällt für mich unter "irgendwas ist immer"
Ich bin ja auch so ein Kandidat, als meine Frau heim kam "ICH BIN SCHWANGER!"
"oh schön, willst dann lieber später heiraten wenn man den Bauch nicht mehr sieht?"
....kam auch nicht sooooooo günstig an. Da war aber alles drin! ehrliche Freude über die Schwangerschaft und eindeutiger kann Mann kaum sagen das man die Frau Heiraten will.
kataleia
11711 Beiträge
25.06.2021 13:15
Zitat von Agrippa:

Zitat von kataleia:

Dann sag ihm, dass du dir Unverbindlichkeit nicht magst und dir die Hochzeitsplanung auch Spaß machen würde.
In Ruhe und nicht auf die schnelle.

Viel Erfolg


Nuja unverbindlich sind seine Aussagen definitiv nicht, da fehlt die Romantik klar.
Zugegeben würde eine selbst gepflückte Drachenschuppe zwischen den Zähnen während er rosenstreuend mit dem weißen Pferd angeritten kommt und niederkniet schon optimaler als ein „ja das können wir ja dann schnell regeln, wenn du schwanger sein solltest“ keine Frage.
Aber das fällt für mich unter "irgendwas ist immer"
Ich bin ja auch so ein Kandidat, als meine Frau heim kam "ICH BIN SCHWANGER!"
"oh schön, willst dann lieber später heiraten wenn man den Bauch nicht mehr sieht?"
....kam auch nicht sooooooo günstig an. Da war aber alles drin! ehrliche Freude über die Schwangerschaft und eindeutiger kann Mann kaum sagen das man die Frau Heiraten will.


Ich meine mit unverbindlich: über geraume Zeit wurde kein Termin festgelegt, nicht mal ein konkreter Zeitraum.

Warum nicht etwas festlegen.
Location ist ja auch nicht immer so schnell zu finden.

Schwanger heiraten ist doof und mit Baby/Kleinkind erst recht.

Da ist dann das Brautpaar nicht der Mittelpunkt, sondern das Kind.

Ich persönlich finde das nicht gut - die meisten mit denen ich sprach auch.

Außerdem muss man dann viel mehr organisieren wenn ein Kind dabei ist.... Und lange feiern ist dann auch nicht mehr so toll, wenn man nicht einfach ausschlafen kann.
Agrippa
117 Beiträge
25.06.2021 13:21
Zitat von kataleia:

Ich meine mit unverbindlich: über geraume Zeit wurde kein Termin festgelegt, nicht mal ein konkreter Zeitraum.

Warum nicht etwas festlegen.
Location ist ja auch nicht immer so schnell zu finden.

Schwanger heiraten ist doof und mit Baby/Kleinkind erst recht.

Da ist dann das Brautpaar nicht der Mittelpunkt, sondern das Kind.

Ich persönlich finde das nicht gut - die meisten mit denen ich sprach auch.

Außerdem muss man dann viel mehr organisieren wenn ein Kind dabei ist.... Und lange feiern ist dann auch nicht mehr so toll, wenn man nicht einfach ausschlafen kann.


Dann muss sie das sagen, wenn er wirklich so drauf ist wie ich das in ihre Zitate von ihm rein interpretiere passiert da gar nix wenn sie nix sagt
Meine Frau wollte auch nicht (kirchlich) heiraten wenn man den Bauch noch sieht.
Also haben wir erst völlig unschmuck und ganz sachlich standesamtlich geheiratet wegen dem formellen und knapp ein Jahr nach Sohns Geburt kirchlich mit großem Fest.
Beim organisieren der kirchlichen war die Schwiemu und ihre Schwester ganz vorn dabei, damit hatte ich fast nix zutun.
Doch abnicken war mein Job.
Bianca1980
5433 Beiträge
25.06.2021 13:29
Wenn ihr das nächste mal über Kinderwunsch redet
Würde ich mal schauen so nach dem Motto so bald ja nicht da wir nicht verheiratet sind
Oder eine Freundin fragen stellen lassen
Wann wollt ihr Kinder ? Und die Antwort von oben
So das es mal darüber nachdenkt
nina234
16 Beiträge
25.06.2021 13:48
Zitat von Agrippa:

Zitat von kataleia:

Ich meine mit unverbindlich: über geraume Zeit wurde kein Termin festgelegt, nicht mal ein konkreter Zeitraum.

Warum nicht etwas festlegen.
Location ist ja auch nicht immer so schnell zu finden.

Schwanger heiraten ist doof und mit Baby/Kleinkind erst recht.

Da ist dann das Brautpaar nicht der Mittelpunkt, sondern das Kind.

Ich persönlich finde das nicht gut - die meisten mit denen ich sprach auch.

Außerdem muss man dann viel mehr organisieren wenn ein Kind dabei ist.... Und lange feiern ist dann auch nicht mehr so toll, wenn man nicht einfach ausschlafen kann.


Dann muss sie das sagen, wenn er wirklich so drauf ist wie ich das in ihre Zitate von ihm rein interpretiere passiert da gar nix wenn sie nix sagt
Meine Frau wollte auch nicht (kirchlich) heiraten wenn man den Bauch noch sieht.
Also haben wir erst völlig unschmuck und ganz sachlich standesamtlich geheiratet wegen dem formellen und knapp ein Jahr nach Sohns Geburt kirchlich mit großem Fest.
Beim organisieren der kirchlichen war die Schwiemu und ihre Schwester ganz vorn dabei, damit hatte ich fast nix zutun.
Doch abnicken war mein Job.


Vielen lieben Dank für eure netten Antworten!

Agrippa: Hmm, da bin ich mir sehr sehr sicher, dass das nicht so von ihm gemeint war. Er ist sonst auch eher direkt. Manchmal direkter als mir lieb ist.

Bianca1980: Ja das habe ich auch schon probiert, bzw. schon öfter gesagt. Von ihm kommt meist die Antwort "nagut, dann halt nicht wenn du nicht möchtest".

Es kann natürlich sein, dass das alles gar nicht ernst gemeint ist und er einfach noch nicht so weit ist. Das wäre ja auch völlig in Ordnung. Ich möchte ihn natürlich keineswegs stressen oder ihm etwas aufzwingen. Nur das hilft natürlich nicht den Kinderwunsch gedanklich in den Hintergrund zu stellen. Vor allem wenn um mich herum gefühlt jeden Tag jemand anderes frohe Nachrichten verkündet . Ich kann es eben nicht einschätzen und möchte nicht ständig an etwas denken, was noch Jahre entfernt ist.
Stanismom
372 Beiträge
25.06.2021 13:53
Mein Impuls (und bitte nicht mehr als das) ist,
dass er keine (große?) Hochzeit möchte.
Die Sache mit heiraten vor Schwangerschaft (btw: in 100 Jahren werde ich die gängige Abkürzung nicht übers Herz bringen) - bist Du sicher, dass ihr da einer Meinung seid, oder hat er Dir da nur- womöglich im verliebten Anfangsüberschwang - einmal so lala zugestimmt?
Alaska
17564 Beiträge
25.06.2021 13:59
Ich kenn diese Aufschieberei und Nichtkonkretwerden von zwei befreundeten Paaren. Inzwischen sind beide Paare getrennt und die Damen neu lieert.
Die Männer kamen einfach nicht in die Puschen. Im Endeffekt war dieses Rumgedruckse ein "ich bin mir mit DIR nicht sicher.
Trennung stand aber auch nie im Raum. Solange alles lief, wie bisher, war es für die Männer okay und angenehm. Die Damen haben dann irgendwann den Schlussstrich gezogen. Einfach war das nicht, die Beziehungen waren beide schon über 10 Jahre alt.

Red deutlich mit ihm. Ich würd um eine gemeinsame Zukunft mit Heirat und Kinder nicht betteln. Entweder er will und muss sich dann einfach mal konkret äußern oder ich muss mich fragen, ob ein Leben ohne Hochzeit und Kinder, aber mit diesem Mann ausreichen.
shelyra
68245 Beiträge
25.06.2021 14:16
Mach du doch den Antrag!

Heutzutage ist das nix wofür man sich schämen muss. Immer reden alle von Gleichberechtigung aber bei diesem Thema steht man immer noch in früheren Zeiten!
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 1 mal gemerkt