Mütter- und Schwangerenforum

Die Stillmamas

Gehe zu Seite:
Christen
10514 Beiträge
02.01.2018 19:12
Zitat von shelyra:

Zitat von NiAn:

Zitat von shelyra:

wo habt ihr eure waschbaren stilleinlagen gekauft?
der laden wo ich meine letzten her hatte, bietet keine mehr an


Uh häng mich dran. Ne Freundin hatte welche aus Seide und war begeistert

solche hatteich auch. war ein traum - auch wenn sie nicht die super saugkraft hatten. aber total weich und angenehm zu tragen.

leider find ich meine alten nicht mehr
oder fragt doch mal eure Hebammen. Meine vom Kurs hätte die auch für uns bestellen können!
NiAn
14259 Beiträge
02.01.2018 19:13
Zitat von shelyra:

Zitat von NiAn:

Zitat von shelyra:

wo habt ihr eure waschbaren stilleinlagen gekauft?
der laden wo ich meine letzten her hatte, bietet keine mehr an


Uh häng mich dran. Ne Freundin hatte welche aus Seide und war begeistert

solche hatteich auch. war ein traum - auch wenn sie nicht die super saugkraft hatten. aber total weich und angenehm zu tragen.

leider find ich meine alten nicht mehr


Bieg du lange ausgelaufen? Ich bräuchte GsD nicht lange welche
Christen
10514 Beiträge
02.01.2018 19:14
Zitat von NiAn:

Zitat von Christen:

Zitat von NiAn:

Zitat von shelyra:

wo habt ihr eure waschbaren stilleinlagen gekauft?
der laden wo ich meine letzten her hatte, bietet keine mehr an


Uh häng mich dran. Ne Freundin hatte welche aus Seide und war begeistert
ich hatte meine bei ebay bestellt. Gibt es neu und gebraucht,genau wie die stoffies


Schick mir mal nen link, auch für die Stoffies. Hab mir jetzt erstmal 6 mios bestellt wollte aber noch welche dazuholen
das ist schon ewig her...ich wühl mich mal durch meine bestellchronik
shelyra
63320 Beiträge
02.01.2018 19:15
Zitat von NiAn:

Zitat von shelyra:

Zitat von NiAn:

Zitat von shelyra:

wo habt ihr eure waschbaren stilleinlagen gekauft?
der laden wo ich meine letzten her hatte, bietet keine mehr an


Uh häng mich dran. Ne Freundin hatte welche aus Seide und war begeistert

solche hatteich auch. war ein traum - auch wenn sie nicht die super saugkraft hatten. aber total weich und angenehm zu tragen.

leider find ich meine alten nicht mehr


Bieg du lange ausgelaufen? Ich bräuchte GsD nicht lange welche

ich war ein wahrer springbrunnen. hätte jeden weitschieß-wettbewerb gewonnen
hat etwa 6 monate gedauert bis es soweit war, dass ich ohne stilleinalgen auskam. aber sobald gestillt wurde musste ich dann trotzdme unter die zweite brust ein mulltuch oder ne stilleinlage legen. sonst wäre das gar nicht gegangen

daher stell ich mich wieder darauf ein. glaub kam dass es nach 2 kids jetzt anders wird (deswegen rechne ich auch wieder mit einem kleinen spucki *g*)
Babe89
4143 Beiträge
02.01.2018 19:23
Ich hab mal noch paar Fragen.

Wielang dauert es bist die Milch zurück geht?

Wenn die zu voll ist, lieber ein wenig abpumpen oder stillen ?

Ist es normal das die Brust immer weh tut und wenn das Kind dran kommt , würde man am liebsten los schreien?

Wenn ich zulange / Oft ausstreiche , wird dann Milch nach bestellt ?
NiAn
14259 Beiträge
02.01.2018 19:41
Zitat von Babe89:

Ich hab mal noch paar Fragen.

Wielang dauert es bist die Milch zurück geht?

Wenn die zu voll ist, lieber ein wenig abpumpen oder stillen ?

Am besten wäre ausstreichen, aber mach was für dich am besten passt, wichtig nur das du nur so lange pumpst/stillst/ausstreichst bis der Druck nachlässt

Ist es normal das die Brust immer weh tut und wenn das Kind dran kommt , würde man am liebsten los schreien?

Nein, das sollte nicht so sein. Ist deine ganze Brust hart! Hast du rote stellen? Eine Art Muskelkater ist normal aber die Wand solltest du nicht hochkrabbeln müssen. Wenn es nicht geht, gönn dir ruhig ne Ibu

Wenn ich zulange / Oft ausstreiche , wird dann Milch nach bestellt ?


Ja, dann kurbelst du wieder an. Nur bis der Druck weg ist und dann kühlen, kühlen, kühlen
Babe89
4143 Beiträge
02.01.2018 19:52
Zitat von NiAn:

Zitat von Babe89:

Ich hab mal noch paar Fragen.

Wielang dauert es bist die Milch zurück geht?

Wenn die zu voll ist, lieber ein wenig abpumpen oder stillen ?

Am besten wäre ausstreichen, aber mach was für dich am besten passt, wichtig nur das du nur so lange pumpst/stillst/ausstreichst bis der Druck nachlässt

Ist es normal das die Brust immer weh tut und wenn das Kind dran kommt , würde man am liebsten los schreien?

Nein, das sollte nicht so sein. Ist deine ganze Brust hart! Hast du rote stellen? Eine Art Muskelkater ist normal aber die Wand solltest du nicht hochkrabbeln müssen. Wenn es nicht geht, gönn dir ruhig ne Ibu

Wenn ich zulange / Oft ausstreiche , wird dann Milch nach bestellt ?


Ja, dann kurbelst du wieder an. Nur bis der Druck weg ist und dann kühlen, kühlen, kühlen


Mhm ok , gut zu wissen.
ICh hab halt ein dauerhaft unangenehmes Gefühl und Schmerzen wenn ich drauf lieg oder der kleine dran kommt.
Ausserdem ist es auch irgendwie immer ein wenig hart
FrauFee
1450 Beiträge
02.01.2018 20:11
Zitat von shelyra:

wo habt ihr eure waschbaren stilleinlagen gekauft?
der laden wo ich meine letzten her hatte, bietet keine mehr an


Bei dm von alana. Ich hatte welche mit Seidenanteil
NiAn
14259 Beiträge
02.01.2018 20:22
Zitat von Babe89:

Zitat von NiAn:

Zitat von Babe89:

Ich hab mal noch paar Fragen.

Wielang dauert es bist die Milch zurück geht?

Wenn die zu voll ist, lieber ein wenig abpumpen oder stillen ?

Am besten wäre ausstreichen, aber mach was für dich am besten passt, wichtig nur das du nur so lange pumpst/stillst/ausstreichst bis der Druck nachlässt

Ist es normal das die Brust immer weh tut und wenn das Kind dran kommt , würde man am liebsten los schreien?

Nein, das sollte nicht so sein. Ist deine ganze Brust hart! Hast du rote stellen? Eine Art Muskelkater ist normal aber die Wand solltest du nicht hochkrabbeln müssen. Wenn es nicht geht, gönn dir ruhig ne Ibu

Wenn ich zulange / Oft ausstreiche , wird dann Milch nach bestellt ?


Ja, dann kurbelst du wieder an. Nur bis der Druck weg ist und dann kühlen, kühlen, kühlen


Mhm ok , gut zu wissen.
ICh hab halt ein dauerhaft unangenehmes Gefühl und Schmerzen wenn ich drauf lieg oder der kleine dran kommt.
Ausserdem ist es auch irgendwie immer ein wenig hart


Ein wenig hart ist ok, auch schmerzen vergleichbar eines blauen Fleckes oder eben Muskelkater ist okay. Aber richtige unaushaltbare schmerzen sind nicht okay. Achte genau auf deinen Körper, fühlst du dich schlapp, krank, fiebrig dann ab zum Arzt. Eine brustentzündung kann auch im tiefen Gewebe entstehen ohne das man knubbel merkt. Versuch nach Möglichkeit nicht auf den Brüsten zu schlafen, Bau dir Kissen um dich herum die dies verhindern, schau das nichts an der Kleidung oder Buh drückt und einschneidet. Du kannst Kohl oder quarkwickel auf dei Brüste machen oder nur mit kalten Lappen kühlen und das möglichst immer. Lauf oben ohne da kann nichts drücken, ruh dich aus. Wenn du Milch loswerden willst, Versuch es unter der dusche, unter warmen Wasser läuft die Milch besser aus den kanälen. Selbst wenn nichts kommt kannst du’s sie massieren, so verhinderst du Verhärtungen weil die Milch in den Kanälen bewegt wird und sich nicht an einer Stelle sammelt und staut und danach wieder kühlen. Es dauert ein paar Tage ehe die Produktion sich runterfährt und der Körper anfängt die gebildete Milch wieder abzubauen
Babe89
4143 Beiträge
03.01.2018 12:05
Ich hab nun eine schmerzende rote stelle auf der Brust. Was kann ich dagegen tun?

Hab heute morgen ausgesteichen und was vibrierendes drauf . Aber ist immer noch da. Heiss ist es nicht
NadineW
2582 Beiträge
03.01.2018 20:59
Hallo liebe Stillmamas,

vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps für uns.
Wir haben uns alle einen ganz fiesen (angeblich viralen) Infekt eingefangen. Püppi hatte 7 Tage hohes Fieber, bekam da dann Paracetamol und Ibuprofen im Wechsel (nach Absprache mit der FA).
Nun hat es mich erwischt. Fieber, schmerzhafter Husten, Schluckbeschwerden, Schüttelfrost usw.
Der Hausarzt (Praxis mit mehreren Ärzten) war leider so gar keine Hilfe. Ich kenne nun 3 weitere Mittel bei Husten, die man in der Stillzeit nicht nehmen darf.. Er schrieb mir dann Pinimethol zum Inhalieren und Tantum Verde zum Gurgeln auf.
Bei Pinimenthol habe ich dann gelesen, dass es nicht genutzt werden darf.
Könnt ihr etwas Anderes zum Inhalieren empfehlen?
Und Tantum Verde könne nach Rücksprache mit dem Arzt genutzt werden. Aber irgendwie traue ich dem Arzt da nicht so recht
In der Apotheke hieß es, ich kann Mucosolvan nehmen, weil das sogar Neugeborene Babys bekommen. Bei Embryotox steht, dass man es nehmen kann, wenn Inhalation nicht hilft.

Habt ihr Tipps?
Und wie viel Paracetamol darf ich denn nehmen? Bisher kam ich so mit 2 in 24 h zurecht, aber heute könnte es knapp werden, weil die Wirkung vorhin schon nach 5 Stunden weg war und es mir dann wieder schlecht ging. Gut, dass mein Mann auch Zuhause ist.

Mir geht es leider echt nicht gut. Ich bin sonst kein Weichei bei Krankheit, aber Tag 4 mit Fieber, Schüttelfrost und diese Schmerzen beim Husten/Schlucken machen mich fertig. Dazu ein zahnendes Baby und ein kranker 5jähriger..
NiAn
14259 Beiträge
03.01.2018 22:04
Zitat von NadineW:

Hallo liebe Stillmamas,

vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps für uns.
Wir haben uns alle einen ganz fiesen (angeblich viralen) Infekt eingefangen. Püppi hatte 7 Tage hohes Fieber, bekam da dann Paracetamol und Ibuprofen im Wechsel (nach Absprache mit der FA).
Nun hat es mich erwischt. Fieber, schmerzhafter Husten, Schluckbeschwerden, Schüttelfrost usw.
Der Hausarzt (Praxis mit mehreren Ärzten) war leider so gar keine Hilfe. Ich kenne nun 3 weitere Mittel bei Husten, die man in der Stillzeit nicht nehmen darf.. Er schrieb mir dann Pinimethol zum Inhalieren und Tantum Verde zum Gurgeln auf.
Bei Pinimenthol habe ich dann gelesen, dass es nicht genutzt werden darf.
Könnt ihr etwas Anderes zum Inhalieren empfehlen?
Und Tantum Verde könne nach Rücksprache mit dem Arzt genutzt werden. Aber irgendwie traue ich dem Arzt da nicht so recht
In der Apotheke hieß es, ich kann Mucosolvan nehmen, weil das sogar Neugeborene Babys bekommen. Bei Embryotox steht, dass man es nehmen kann, wenn Inhalation nicht hilft.

Habt ihr Tipps?
Und wie viel Paracetamol darf ich denn nehmen? Bisher kam ich so mit 2 in 24 h zurecht, aber heute könnte es knapp werden, weil die Wirkung vorhin schon nach 5 Stunden weg war und es mir dann wieder schlecht ging. Gut, dass mein Mann auch Zuhause ist.

Mir geht es leider echt nicht gut. Ich bin sonst kein Weichei bei Krankheit, aber Tag 4 mit Fieber, Schüttelfrost und diese Schmerzen beim Husten/Schlucken machen mich fertig. Dazu ein zahnendes Baby und ein kranker 5jähriger..


am besten rufst du morgen mal bei reprotox an. ist so eine Plattform wie embryotox nur für normalsterbliche Personen. Bei Embryotox bekommst du nur als Fachpersonal Auskunft, bei Reprotox kannst auch du anrufen und fragen. dort kannst du fragen was du nehmen kannst du wie hoch die Dosierungen bei Schmerzmittel sein dürfen. Gute Besserung!
NadineW
2582 Beiträge
06.01.2018 18:31
Zitat von NiAn:

Zitat von NadineW:

Hallo liebe Stillmamas,

vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps für uns.
Wir haben uns alle einen ganz fiesen (angeblich viralen) Infekt eingefangen. Püppi hatte 7 Tage hohes Fieber, bekam da dann Paracetamol und Ibuprofen im Wechsel (nach Absprache mit der FA).
Nun hat es mich erwischt. Fieber, schmerzhafter Husten, Schluckbeschwerden, Schüttelfrost usw.
Der Hausarzt (Praxis mit mehreren Ärzten) war leider so gar keine Hilfe. Ich kenne nun 3 weitere Mittel bei Husten, die man in der Stillzeit nicht nehmen darf.. Er schrieb mir dann Pinimethol zum Inhalieren und Tantum Verde zum Gurgeln auf.
Bei Pinimenthol habe ich dann gelesen, dass es nicht genutzt werden darf.
Könnt ihr etwas Anderes zum Inhalieren empfehlen?
Und Tantum Verde könne nach Rücksprache mit dem Arzt genutzt werden. Aber irgendwie traue ich dem Arzt da nicht so recht
In der Apotheke hieß es, ich kann Mucosolvan nehmen, weil das sogar Neugeborene Babys bekommen. Bei Embryotox steht, dass man es nehmen kann, wenn Inhalation nicht hilft.

Habt ihr Tipps?
Und wie viel Paracetamol darf ich denn nehmen? Bisher kam ich so mit 2 in 24 h zurecht, aber heute könnte es knapp werden, weil die Wirkung vorhin schon nach 5 Stunden weg war und es mir dann wieder schlecht ging. Gut, dass mein Mann auch Zuhause ist.

Mir geht es leider echt nicht gut. Ich bin sonst kein Weichei bei Krankheit, aber Tag 4 mit Fieber, Schüttelfrost und diese Schmerzen beim Husten/Schlucken machen mich fertig. Dazu ein zahnendes Baby und ein kranker 5jähriger..


am besten rufst du morgen mal bei reprotox an. ist so eine Plattform wie embryotox nur für normalsterbliche Personen. Bei Embryotox bekommst du nur als Fachpersonal Auskunft, bei Reprotox kannst auch du anrufen und fragen. dort kannst du fragen was du nehmen kannst du wie hoch die Dosierungen bei Schmerzmittel sein dürfen. Gute Besserung!


Vielen Dank für die Antwort! Super Tipp
Kiddo89
772 Beiträge
09.01.2018 20:11
Liebe Stillmamas,

ich habe noch einmal eine Frage an euch. Unser Kind hat sehr mit Blähungen und Bauchschmerzen zu kämpfen. Die Hebamme riet mir jetzt, dass ich darauf achten soll, dass sie wirklich nur alle zwei Stunden trinkt, damit ihr Darm nicht so sehr belastet wird. Bisher habe ich sie immer nach Bedarf gestillt. Nachts ist sie oft 3-4h am Stück wach und möchte dann natürlich auch schneller wieder trinken (zumal sie sich so auch beruhigt). Es fühlt sich irgendwie falsch für mich an, das Stillen dann hinauszuzögern. Was meint ihr dazu?
LIttleOne13
24220 Beiträge
09.01.2018 22:01
Zitat von Kiddo89:

Liebe Stillmamas,

ich habe noch einmal eine Frage an euch. Unser Kind hat sehr mit Blähungen und Bauchschmerzen zu kämpfen. Die Hebamme riet mir jetzt, dass ich darauf achten soll, dass sie wirklich nur alle zwei Stunden trinkt, damit ihr Darm nicht so sehr belastet wird. Bisher habe ich sie immer nach Bedarf gestillt. Nachts ist sie oft 3-4h am Stück wach und möchte dann natürlich auch schneller wieder trinken (zumal sie sich so auch beruhigt). Es fühlt sich irgendwie falsch für mich an, das Stillen dann hinauszuzögern. Was meint ihr dazu?


Ist ein Ammenmärchen. Hast du Blähungen, wenn du nach einer halben Stunde nochmal was isst?

Wie alt ist dein Baby denn?
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 501 mal gemerkt