Mütter- und Schwangerenforum

Fiebersaft abstände?!

Gehe zu Seite:
Honeymama07
1229 Beiträge
23.11.2022 17:15
Mein Sohn fiebert recht hoch derzeit bis 40grad er hatte ein ibu zäpfchen bekomm,allerdings nach 10min stuhlgang, dann hat er 3std später wieder sehr hoch gefiebert bis 40,4 würdet ihr schon nach 3std dann paracetamol geben wenn er wirklich doll weint und sich quält?Beim Arzt waren wir heute schon.
Zwerginator
7328 Beiträge
23.11.2022 17:21
Ibu - Ibu oder Para - Para im Abstand von jeweils 6 Stunden zu sich selbst.

Wenn das nicht reicht, Ibu -Para -Ibu -Para im Abstand von 3 Stunden. Größere Abstände gehen natürlich immer
FoxMami
2555 Beiträge
23.11.2022 17:37
Zitat von Honeymama07:

Mein Sohn fiebert recht hoch derzeit bis 40grad er hatte ein ibu zäpfchen bekomm,allerdings nach 10min stuhlgang, dann hat er 3std später wieder sehr hoch gefiebert bis 40,4 würdet ihr schon nach 3std dann paracetamol geben wenn er wirklich doll weint und sich quält?Beim Arzt waren wir heute schon.


Meine Tochter Fiebert auch schon mal sehr Hoch und ihr geht es dabei nicht gut, da gebe ich im Wechsel alle 3-4 Stunden Ibu und Paracetamol. Schreibe mir aber immer die Zeiten auf, damit ich nicht durcheinander komme.

Wir haben hier auch schon den 5ten Tag Fieber, heute zum Glück nur bis 38. Keine Ahnung was gerade rumgeht
Elsilein
15336 Beiträge
23.11.2022 18:15
Da wäre ich lieber vorsichtig mit Empfehlungen auf Ferndiagnose von Nicht-Medizinern aus dem Internet und würde lieber einen Arzt oder Apotheker fragen.
12Pfoten
1684 Beiträge
23.11.2022 18:30
Im Krankenhaus bekommen die Minis im Zweifelsfall jede Stunde ein Zäpfchen reingedrückt..
Ja, ich würde was geben wenn sich das Kind sehr quält.
FoxMami
2555 Beiträge
23.11.2022 18:38
Zitat von Elsilein:

Da wäre ich lieber vorsichtig mit Empfehlungen auf Ferndiagnose von Nicht-Medizinern aus dem Internet und würde lieber einen Arzt oder Apotheker fragen.


Also die Empfehlungen habe ich z.B. von einem Arzt, sonst würde ich die hier nicht aussprechen, aber du hast Recht. Keiner von uns kennt die Vorgeschichte vom Kind oder ob er unter bestimmten Krankheiten leidet, da muss man aufpassen.
23.11.2022 19:20
Zitat von Zwerginator:

Ibu - Ibu oder Para - Para im Abstand von jeweils 6 Stunden zu sich selbst.

Wenn das nicht reicht, Ibu -Para -Ibu -Para im Abstand von 3 Stunden. Größere Abstände gehen natürlich immer


Genauso kenne ich es auch als Mindestabstand.
Mimolino
2239 Beiträge
23.11.2022 19:40
Zitat von 12Pfoten:

Im Krankenhaus bekommen die Minis im Zweifelsfall jede Stunde ein Zäpfchen reingedrückt..
Ja, ich würde was geben wenn sich das Kind sehr quält.


Da werden sie aber auch überwacht.

Aber die Ibu-Para-Ibu Sache kenne ich so auch und empfehlen wir in der Apotheke auch so.
Elsilein
15336 Beiträge
23.11.2022 20:31
Zitat von FoxMami:

Zitat von Elsilein:

Da wäre ich lieber vorsichtig mit Empfehlungen auf Ferndiagnose von Nicht-Medizinern aus dem Internet und würde lieber einen Arzt oder Apotheker fragen.


Also die Empfehlungen habe ich z.B. von einem Arzt, sonst würde ich die hier nicht aussprechen, aber du hast Recht. Keiner von uns kennt die Vorgeschichte vom Kind oder ob er unter bestimmten Krankheiten leidet, da muss man aufpassen.

Genau, du hast sie vom Arzt deiner Kinder. Für andere Kinder kann das aber leider ganz anders aussehen und Folgen haben, die keiner hier überblicken kann. Deshalb bin ich generell vorsichtig mit medizinischen Empfehlungen jeder Art.
Sarah2022
561 Beiträge
23.11.2022 22:33
Zitat von 12Pfoten:

Im Krankenhaus bekommen die Minis im Zweifelsfall jede Stunde ein Zäpfchen reingedrückt..
Ja, ich würde was geben wenn sich das Kind sehr quält.
Im Krankenhaus ist das doch eine ganz andere Sache. Du weißt doch gar nicht, welchen Wirkstoff und welche Dosierung die Zäpfchen dort hatten. Außerdem werden die Kinder dort engmaschig überwacht und ein Arzt sowie anderes Fachpersonal ist immer in der Nähe.

Eine Überdosierung von Paracetamol und von Ibuprofen kann sehr schwerwiegende, lebenslange Folgen für das Kind haben. Das sind keine Bonbons.

Wie kann man aufgrund eigener Erfahrungen im Krankenhaus einer fremden Mutter mit einem fremden Kind, von dem man überhaupt nichts weiß, so etwas empfehlen???
Und wie kann man diesem Beitrag zustimmen?
Feloidea
4125 Beiträge
23.11.2022 23:33
Zitat von Sarah2022:

Zitat von 12Pfoten:

Im Krankenhaus bekommen die Minis im Zweifelsfall jede Stunde ein Zäpfchen reingedrückt..
Ja, ich würde was geben wenn sich das Kind sehr quält.
Im Krankenhaus ist das doch eine ganz andere Sache. Du weißt doch gar nicht, welchen Wirkstoff und welche Dosierung die Zäpfchen dort hatten. Außerdem werden die Kinder dort engmaschig überwacht und ein Arzt sowie anderes Fachpersonal ist immer in der Nähe.

Eine Überdosierung von Paracetamol und von Ibuprofen kann sehr schwerwiegende, lebenslange Folgen für das Kind haben. Das sind keine Bonbons.

Wie kann man aufgrund eigener Erfahrungen im Krankenhaus einer fremden Mutter mit einem fremden Kind, von dem man überhaupt nichts weiß, so etwas empfehlen???
Und wie kann man diesem Beitrag zustimmen?


Wäre ja eigentlich mal schön sone Antwort ohne 10 Zeigefinger zu lesen ganz Objektiv. Ich frage mich sehr oft, warum viele immer gleich angreifen.
Und ja ich leide etwas an Weltschmerz msn möge mir den Ausbruch verzeihen.

Unsere Kleine hatte auch 4 Tage bis 41 und dann ging es langsam runter, hab mir auch echt Sorgen gemacht und war froh als es besser wurde. Wir hatten leidee nur Ibu hier, Paracetamol war nicht zu bekommen und sie hatte so Gliederschmerzen nach jedem hochfiebern.
Gute Besserung!
12Pfoten
1684 Beiträge
24.11.2022 06:54
Zitat von Sarah2022:

Zitat von 12Pfoten:

Im Krankenhaus bekommen die Minis im Zweifelsfall jede Stunde ein Zäpfchen reingedrückt..
Ja, ich würde was geben wenn sich das Kind sehr quält.
Im Krankenhaus ist das doch eine ganz andere Sache. Du weißt doch gar nicht, welchen Wirkstoff und welche Dosierung die Zäpfchen dort hatten. Außerdem werden die Kinder dort engmaschig überwacht und ein Arzt sowie anderes Fachpersonal ist immer in der Nähe.

Eine Überdosierung von Paracetamol und von Ibuprofen kann sehr schwerwiegende, lebenslange Folgen für das Kind haben. Das sind keine Bonbons.

Wie kann man aufgrund eigener Erfahrungen im Krankenhaus einer fremden Mutter mit einem fremden Kind, von dem man überhaupt nichts weiß, so etwas empfehlen???
Und wie kann man diesem Beitrag zustimmen?


Doch, ich weiß welche Wirkstoffe und welche Dosierung das hatte und wie die "Überwachung" statt fand. Ich war dabei. Und das war kein Rat, der folgte im darauffolgenden Satz.
MamavonA
2765 Beiträge
24.11.2022 09:17
Wir durchleben gerade das gleiche. Gestern Abend um 19 Uhr Paracetamol Saft und um 22.30 Uhr musste ich Ibuprofen Zäpfchen geben, da die Temperatur auf 40.4 stieg. Wir haben heute einen Termin beim Arzt. Wenn Kinder so stark fiebern, würde ich nur für kurze Zeit (Nachts) alle 3 Std mit fiebersenkenden Mitteln überbrücken und das Ganze von einem Arzt beurteilen lassen.
Gute Besserung
BlödmannVomDienst
25754 Beiträge
24.11.2022 14:15
Wadenwickel könnten helfen, ist natürlich aufwendiger als ein Zäpfchen zu geben. Aber als meine Tochter damals über 40 Grad hoch fieberte, da half auch kein Ibu mehr. Wadenwickel und nach 1er Stunde wars runter auf 38,5. Ich schwöre daher auf Wadenwickel, wenn selbst Fiebermittel nicht mehr (ausreichend) helfen.
FoxMami
2555 Beiträge
24.11.2022 17:11
Zitat von Feloidea:

Zitat von Sarah2022:

Zitat von 12Pfoten:

Im Krankenhaus bekommen die Minis im Zweifelsfall jede Stunde ein Zäpfchen reingedrückt..
Ja, ich würde was geben wenn sich das Kind sehr quält.
Im Krankenhaus ist das doch eine ganz andere Sache. Du weißt doch gar nicht, welchen Wirkstoff und welche Dosierung die Zäpfchen dort hatten. Außerdem werden die Kinder dort engmaschig überwacht und ein Arzt sowie anderes Fachpersonal ist immer in der Nähe.

Eine Überdosierung von Paracetamol und von Ibuprofen kann sehr schwerwiegende, lebenslange Folgen für das Kind haben. Das sind keine Bonbons.

Wie kann man aufgrund eigener Erfahrungen im Krankenhaus einer fremden Mutter mit einem fremden Kind, von dem man überhaupt nichts weiß, so etwas empfehlen???
Und wie kann man diesem Beitrag zustimmen?


Wäre ja eigentlich mal schön sone Antwort ohne 10 Zeigefinger zu lesen ganz Objektiv. Ich frage mich sehr oft, warum viele immer gleich angreifen.
Und ja ich leide etwas an Weltschmerz msn möge mir den Ausbruch verzeihen.

Unsere Kleine hatte auch 4 Tage bis 41 und dann ging es langsam runter, hab mir auch echt Sorgen gemacht und war froh als es besser wurde. Wir hatten leidee nur Ibu hier, Paracetamol war nicht zu bekommen und sie hatte so Gliederschmerzen nach jedem hochfiebern.
Gute Besserung!


Wie lange hat bei euch das Fiebern (Erhöhte Temperatur insgesamt gedauert?

Das ist so traurig, dass man kein Paracetamol mehr kriegt. Auch keine Zäpfchen?
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 2 mal gemerkt