Mütter- und Schwangerenforum

Kinderwunsch

Gehe zu Seite:
Maus1718
4679 Beiträge
14.03.2019 16:29
Ich würde auch versuchen ein wenig abzuschalten aber ja ich weiß es ist echt schwierig und kaum schaffbar
dine21
470 Beiträge
14.03.2019 18:18
Zitat von Leenie:

Hallo ihr Lieben,

Meine Freundin und ich haben fast zeitgleich geheiratet und wollten auch zeitgleich versuchen ein Kind zu bekommen.

Unsere zeitgleiche Entscheidung haben wir unabhängig voneinander getroffen und war reiner Zufall der nachher erst rauskam.
Nur ist sie schon in der zehnten Woche schwanger.. bei mir ist noch keine Schwangerschaft in Sicht.

Irgendwie habe mich das jetzt total irritiert. Man kann auch sagen aus der Bahn geworfen. Ich bin enttäuscht und traurig.

Wir sind im 6. Übungszyklus

Natürlich gönne ich ihr das von ganzem Herzen und freue mich mit ihr.

Ich musste mir das einfach mal von der Seele reden


Ich kann den Monitor zur zyklusbestimmung total empfehlen haben 4 üz gehabt nichts hat geklappt dann im 5 üz mit dem Monitor und Zack schwanger
Mikaleni
189 Beiträge
14.03.2019 18:22
Ich kann dich gut verstehen. Ich war 2017 zusammen mit meiner Schwester schwanger. Wir waren nur 10 Tage auseinander. Ich habe mein baby dann in der 13.SSW verloren. Dann war ich im nächste Zyklus wieder schwanger und hatte wieder eine FG. Dann hat es endlich geklappt. Unsere beiden Mäuse sind jetzt 6 Monate auseinander. Es war eine schwere Zeit und man denkt die ganze Zeit was wäre wenn. Aber jetzt sind wir endlich glücklich und es ist egal ob sie gleich alt sind oder nicht. Wenn es bei dir soweit ist dann genieße deine Schwangerschaft. Die Zeit geht so schnell rum
Bibri
902 Beiträge
15.03.2019 07:08
Ich kann dich ebenfalls gut verstehen.

Ich war knapp ü 30, mein Partner knapp ü40. Um mich rum wurden plötzlich alle schwanger (Freunde und Arbeitskollegen).
Nur bei uns tat sich nichts, es war so frustrierend.
Es lag 100% am Kopf.... zumindest bei mir.
Denn im ÜZ 8 hat es endlich geklappt - da waren wir im Sommerurlaub und haben das ganze Thema ersteinmal abhaken wollen.

Bei dir wird es auch noch klappen, Kopf hoch.
Mach dir aber nicht so viel Stress
Blancanieves
1872 Beiträge
15.03.2019 17:45
Ich verstehe dich. Das muss wirklich frustrierend sein.

Aber wie viele liebe andere Userinnen schon sagten, bis zu einem Jahr ist alles normal, auch wenn die Gilde manchmal einfach fehlt.

Wir haben bei Kind Nummer 1 6 Zyklen gebraucht und sind gerade in ÜZ 2 für ein Geschwisterchen.

Ich drücke dir die Daumen.
lanika
142 Beiträge
15.03.2019 20:41
Ja, das ist hart... Wenn im Umfeld jmd schwanger ist... Und du siehst diejenige auch noch jeden Tag und alle rundherum reden dauernd über den Babybauch und wie süß dieser und jener Rock damit aussieht.
Oder die Nachbarin, die ungewollt schwanger wird, du hörst das Kind jeden Tag oder stolperst förmlich über den Kinderwagen wenn du in der Früh außer Haus gehst, um die Kinder von jmd anderem zu unterrichten bzw. erziehen.... Und du selbst musst immer wieder probieren und warten...
wastop
9 Beiträge
24.03.2019 17:05
Hallo. Du bist sicherlich nicht allein. Mein Mann und ich sind Ende 5 ÜZ und ich und mache mir nicht so viele Hoffnung, dass es diesmal geklappt hat, Mann hört hier ja immer, man soll sich nicht verrückt machen, ist wohl auch war. Statistisch sind 2/3 aller Frauen nach 6 ÜZ schwanger. Also wir haben beide noch gute Chancen. Ich hatte mir nach 4 Monaten einen FA Termin gemacht der jetzt in 2 Wochen ist. Dann will meine Frauenärztin mal meine Hormone untersuchen. Mir wurde gesagt ich habe zu viele Männliche Hormone. Dann weiß man zumindestens ob alles ok ist. Ansonsten probiere ich mich nicht verrückt zu machen. Wir haben ja noch Zeit und mein Wunschkind wird schon kommen. Entweder von selbst oder die Medizin muss ihm halt ein wenig Unterstützung geben. Wenn du dich zu verrückt machst, frage doch deinen FA ob er nach 6 Monaten deine Hormone checken kann. Dann weißt du Bescheid und Zufall ist halt Zufall und Mann hat selbst bei optimaler Fruchtbarkeit eben nur eine Wahrscheinlichkeit von 1/6-1/4.
Also ruhig bleiben, ich drück uns allen die Daumen
Leenie
34 Beiträge
29.03.2019 09:16
Zitat von wastop:

Hallo. Du bist sicherlich nicht allein. Mein Mann und ich sind Ende 5 ÜZ und ich und mache mir nicht so viele Hoffnung, dass es diesmal geklappt hat, Mann hört hier ja immer, man soll sich nicht verrückt machen, ist wohl auch war. Statistisch sind 2/3 aller Frauen nach 6 ÜZ schwanger. Also wir haben beide noch gute Chancen. Ich hatte mir nach 4 Monaten einen FA Termin gemacht der jetzt in 2 Wochen ist. Dann will meine Frauenärztin mal meine Hormone untersuchen. Mir wurde gesagt ich habe zu viele Männliche Hormone. Dann weiß man zumindestens ob alles ok ist. Ansonsten probiere ich mich nicht verrückt zu machen. Wir haben ja noch Zeit und mein Wunschkind wird schon kommen. Entweder von selbst oder die Medizin muss ihm halt ein wenig Unterstützung geben. Wenn du dich zu verrückt machst, frage doch deinen FA ob er nach 6 Monaten deine Hormone checken kann. Dann weißt du Bescheid und Zufall ist halt Zufall und Mann hat selbst bei optimaler Fruchtbarkeit eben nur eine Wahrscheinlichkeit von 1/6-1/4.
Also ruhig bleiben, ich drück uns allen die Daumen


Ich habe auch mitte April einen Termin bei meiner Ärztin.
Werde dann mit ihr sprechen. Ich mache mich leider total verrückt und kann es auch irgendwie gar nicht abstellen.
Träume jede Nacht davon, dass ich schwanger bin. Wache auf und bin maßlos traurig und enttäuscht. Kenne das gar nicht von mir. Normalerweise habe ich keine Ziele im Leben, dann kann ich nicht enttäuscht werden. Jetzt habe ich einmal einen sehnlichsten Wunsch und der macht mich leider bekloppt. Die Wartezeit bis zum Zeitpunkt der Entscheidung ist eine Qual. Und dieses mal hat es leider auch wieder nicht geklappt.

Wie kann man sich entspannen und runter fahren?
Hast du einen Tipp?
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 3 mal gemerkt