Mütter- und Schwangerenforum

Kinderwunsch Mann äußert sich nicht

Gehe zu Seite:
Anonym 1 (207582)
0 Beiträge
22.10.2021 10:52
Hallo ihr Lieben,

ich verfasse das ganz anonym da mich ein paar hier kennen.

Erstmal zu uns:
Wir führen eine ganz tolle Ehe (beide zum 2ten Mal) und haben wundervolle Kinder (davon 1 gemeinsames).

Eigentlich war nach unserem gemeinsamen für uns beide klar das wir kein weiteres Kind mehr wollen.

Ja wie der liebe Gott so will, hat sich im Juni doch noch ein Krümel eingeschlichen, welcher aber leider in der 7ten Woche zu den Sternen gereist ist.

Wir waren beide total überrascht, aber es war klar der Krümel wäre erwünscht gewesen.

Wir haben nach der Fehlgeburt viel darüber gesprochen um es für uns zu verarbeiten, was auch gut geklappt hat.

Nun ja eigentlich hatten wir gesagt ok es wollte nicht bleiben ist ok und wir haben ja tolle Kinder und es ist wirklich gut so. Wir legen es nicht drauf an und wir sind mit dem Thema Baby durch.

Ja aber mein Kopf kann das Thema nicht mehr ausblenden seit dem und ich wünsche mir doch noch ein Baby. Es würde uns finanziell und auch familiär nicht (blöd ausgedrückt aber weiß nicht wie ich es schreiben soll) belasten.

Die Kinder würden sich mega freuen, aber mein Mann äußert sich einfach nicht wirklich zum Thema.

Habe nun schön öfters versucht mit Ihm darüber zu sprechen, da wir seit der FG auch nicht verhüten.

Ihm ist schon klar, das wenn wir nicht verhüten was passieren kann aber irgendwie sagt er nicht wirklich ja wir bekommen noch eins oder nein er möchte keins mehr.

Ich weiß nicht mehr weiter

Für mich wäre ein NEIN kein Beinbruch, wenn er mir einfach mal sagen würde warum er kein Baby mehr möchte oder ob doch aber was seine Bedenken sind.

Gibt es jemand hier wo es vllt auch so war? Wie habt ihr es geschafft das euer Mann mal Klartext redet?

Liebe Grüße

Dieses Thema wurde anonym erstellt, weil:

Weil mich viele kennen

Fibi27
572 Beiträge
22.10.2021 11:08
Naja also ich denke wenn dein Mann nicht verhütet sagt das doch schon aus, dass er nichts dagegen hätte sonst würde er ja verhüten..

Aber ich weiß was du meinst. Ich musste damals auch sehr lange darauf warten bis mein Mann sich klar geäußert hat....

Was sagt er den wenn du ihn direkt darauf ansprichst?
Anonym 1 (207582)
0 Beiträge
22.10.2021 11:14
Zitat von Fibi27:

Naja also ich denke wenn dein Mann nicht verhütet sagt das doch schon aus, dass er nichts dagegen hätte sonst würde er ja verhüten..

Aber ich weiß was du meinst. Ich musste damals auch sehr lange darauf warten bis mein Mann sich klar geäußert hat....

Was sagt er den wenn du ihn direkt darauf ansprichst?


Ja wenn ich Ihm sage, "Schatz wir sollten aufpassen die heiße Phase beginnt", kommt schon ok dann lassen wir es mal lieber. Aber das hält er meistens keine 2 Tage aus (wir haben echt ein super Sexualleben, also echt oft).
Wenn ich ihn drauf Anspreche was er zu noch einem Kind sagt kommt oft ach ne wir haben doch schon tolle und gesunde Kinder und im nächsten Atemzug kommt dann aber schlimm wäre es nicht.

Ich möchte halt doof gesagt nicht schwanger werden und mir dann irgendwie indirekt anhören ich wollte das so. Bevor ich keine klares JA habe kann ich damit glaube nicht umgehen.
JuRa1014
5659 Beiträge
22.10.2021 11:24
Aber wenn er schon sagt, es wäre nicht schlimm, sagt er doch, dass er nichts gegen ein weiteres Kind hätte. Vielleicht ist es für ihn kein Muss, aber erwünscht wäre es. Sonst würde er ja auch nicht ohne Verhütung mit dir schlafen.
Anonym 1 (207582)
0 Beiträge
22.10.2021 11:29
Zitat von JuRa1014:

Aber wenn er schon sagt, es wäre nicht schlimm, sagt er doch, dass er nichts gegen ein weiteres Kind hätte. Vielleicht ist es für ihn kein Muss, aber erwünscht wäre es. Sonst würde er ja auch nicht ohne Verhütung mit dir schlafen.


Ja das sehe ich schon so aber dann kommt eben immer wiedet dieses Nein wir lassen es.

Einmal so und dann wieder so. Es ist ja nichts was ich zurück schicken knn
Anja_FFM
2415 Beiträge
22.10.2021 11:32
Ich wäre da vorsichtiger, kein explizitea "nein" macht nicht automatisch ein "ja" ... Und ich finde, zu einem geplanten Kind gehört ein "ja" von beiden und nicht ein "ja" und einmal keine Äußerung. Deshalb würde ich wohl verhüten und das Gespräch suchen. Ja, Du willst ein Kind, aber Du möchtest von ihm auch eine klare Positionierung. Wenn nicht, ist das in Ordnung, wenn ja, schön. So lange er sich nicht äußert, gibt es eben Sex an den entsprechenden Tagen nur mit Verhütung. Klare Ansage.
mini.maus
10751 Beiträge
22.10.2021 12:58
Zitat von Anonym 1 (207582):

Zitat von Fibi27:

Naja also ich denke wenn dein Mann nicht verhütet sagt das doch schon aus, dass er nichts dagegen hätte sonst würde er ja verhüten..

Aber ich weiß was du meinst. Ich musste damals auch sehr lange darauf warten bis mein Mann sich klar geäußert hat....

Was sagt er den wenn du ihn direkt darauf ansprichst?


Ja wenn ich Ihm sage, "Schatz wir sollten aufpassen die heiße Phase beginnt" , kommt schon ok dann lassen wir es mal lieber. Aber das hält er meistens keine 2 Tage aus (wir haben echt ein super Sexualleben, also echt oft).
Wenn ich ihn drauf Anspreche was er zu noch einem Kind sagt kommt oft ach ne wir haben doch schon tolle und gesunde Kinder und im nächsten Atemzug kommt dann aber schlimm wäre es nicht.

Ich möchte halt doof gesagt nicht schwanger werden und mir dann irgendwie indirekt anhören ich wollte das so. Bevor ich keine klares JA habe kann ich damit glaube nicht umgehen.


Das würde ich ihm gar nicht sagen. Dein Mann ist alt genug, selbst zu wissen, dass er verhüten sollte wenn er es nicht will.

Aber ich habe deine Situation auch durch.

Ich würde ihm klar sagen, dass du ein ja oder ein nein möchtest. Und dann aber auch danach handeln, also beim nein wird eben verhütet.
midna
355 Beiträge
22.10.2021 14:27
Vielleicht denkt er auch, dass du nicht möchtest.
Wenn du sagst "wir sollten aufpassen, die heiße Phase beginnt" klingt das schon so, als würdest du es nicht drauf ankommen lassen wollen und dein Mann nimmt eben vielleicht einfach Rücksicht darauf.
Ich würde einfach gar nichts dazu sagen, wenn es für ihn ohne Verhütung okay ist, dann müssen die Konsequenzen eben auch okay sein.
Skorpi
12739 Beiträge
22.10.2021 17:37
Zitat von Anonym 1 (207582):

Hallo ihr Lieben,

ich verfasse das ganz anonym da mich ein paar hier kennen.

Erstmal zu uns:
Wir führen eine ganz tolle Ehe (beide zum 2ten Mal) und haben wundervolle Kinder (davon 1 gemeinsames).

Eigentlich war nach unserem gemeinsamen für uns beide klar das wir kein weiteres Kind mehr wollen.

Ja wie der liebe Gott so will, hat sich im Juni doch noch ein Krümel eingeschlichen, welcher aber leider in der 7ten Woche zu den Sternen gereist ist.

Wir waren beide total überrascht, aber es war klar der Krümel wäre erwünscht gewesen.

Wir haben nach der Fehlgeburt viel darüber gesprochen um es für uns zu verarbeiten, was auch gut geklappt hat.

Nun ja eigentlich hatten wir gesagt ok es wollte nicht bleiben ist ok und wir haben ja tolle Kinder und es ist wirklich gut so. Wir legen es nicht drauf an und wir sind mit dem Thema Baby durch.

Ja aber mein Kopf kann das Thema nicht mehr ausblenden seit dem und ich wünsche mir doch noch ein Baby. Es würde uns finanziell und auch familiär nicht (blöd ausgedrückt aber weiß nicht wie ich es schreiben soll) belasten.

Die Kinder würden sich mega freuen, aber mein Mann äußert sich einfach nicht wirklich zum Thema.

Habe nun schön öfters versucht mit Ihm darüber zu sprechen, da wir seit der FG auch nicht verhüten.

Ihm ist schon klar, das wenn wir nicht verhüten was passieren kann aber irgendwie sagt er nicht wirklich ja wir bekommen noch eins oder nein er möchte keins mehr.

Ich weiß nicht mehr weiter

Für mich wäre ein NEIN kein Beinbruch, wenn er mir einfach mal sagen würde warum er kein Baby mehr möchte oder ob doch aber was seine Bedenken sind.

Gibt es jemand hier wo es vllt auch so war? Wie habt ihr es geschafft das euer Mann mal Klartext redet?

Liebe Grüße


Ich würde ganz klar auf Verhütung bestehen. Es gibt doch kaum was schlimmeres als eine Egal-Haltung. Ein weiteres Kind ist viel Verantwortung, da sollte man schon drüber sprechen. Klappt das schon während der Kinderwunsch Phase nicht, sollte man es (vorerst) besser bleiben lassen, statt es drauf ankommen zu lassen. Eventuell ist sich dein Mann auch noch gar nicht sicher oder auch einfach noch nicht bereit, was erklären könnte, wieso er dem Thema aus dem Weg geht.

Litschi
908 Beiträge
22.10.2021 18:41
Ich könnte mir vorstellen, dass auch ihm das Thema "Verlust" einfach nicht egal ist. Auch er hat die Freude und den anschließenden Schmerz gespürt. Es gibt Menschen, die reagieren eher vorsichtig, damit ähnliche Gefühle einfach nicht mehr aufkommen. Als Schutz.

Ich würde in meiner Partnerschaft einfach nur klarstellen wollen, dass ich für beide Richtungen wäre, es aber dabei wichtig ist, dass es ihm ähnlich geht. Sollte er absolut dagegen sein, dann muss! er es äußern. Eine Begründung würde ich hier nicht so fördern. Manchmal ist's einfach das Gefühl.

Alles Gute!
Titanium2016
2845 Beiträge
22.10.2021 19:35
Es klingt ein wenig ähnlich, wie bei uns damals.
Nur dass nach unserer FG in der 15. Woche mein Mann klar gesagt hat, er will kein Kind mehr.
Das war allerdings eher die Angst und Trauer.
Einige Wochen später war es dann wie bei euch, wir haben die Verhütung weggelassen, aber nicht "abgesprochen", ob wir an einem weiteren Baby " arbeiten " . Ich hatte ihn dann klar gesagt, dass ich die Pille nicht nehmen möchte und er, wenn er verhüten will, das tun muss
Ario
340 Beiträge
22.10.2021 20:18
Vielleicht ist "nicht verhüten" für ihn schon eine klare Positionierung ( ist es ja eigentlich auch).
Wenn du dann von "heißer Phase und aufpassen " redest, dann kommt es so rüber, als würdest du auch wollen, dass er aufpasst. Er will dir dann nicht in den Rücken fallen.
Vielleicht will Er auch nicht "gezielt" hibbelig, sondern es einfach dem Schicksal überlassen und so evtl Druck raus nehmen.
Sich lieben ohne " Ziel " , aber im Bewusstsein, dass aus Liebe Leben werden kann..
Titanium2016
2845 Beiträge
22.10.2021 20:49
Zitat von Ario:

Vielleicht ist "nicht verhüten" für ihn schon eine klare Positionierung ( ist es ja eigentlich auch).
Wenn du dann von "heißer Phase und aufpassen " redest, dann kommt es so rüber, als würdest du auch wollen, dass er aufpasst. Er will dir dann nicht in den Rücken fallen.
Vielleicht will Er auch nicht "gezielt" hibbelig, sondern es einfach dem Schicksal überlassen und so evtl Druck raus nehmen.
Sich lieben ohne " Ziel " , aber im Bewusstsein, dass aus Liebe Leben werden kann..


.... Wirklich schön ausgedrückt im letzten Satz
Anonym 1 (207582)
0 Beiträge
23.10.2021 12:09
Zitat von mini.maus:

Zitat von Anonym 1 (207582):

Zitat von Fibi27:

Naja also ich denke wenn dein Mann nicht verhütet sagt das doch schon aus, dass er nichts dagegen hätte sonst würde er ja verhüten..

Aber ich weiß was du meinst. Ich musste damals auch sehr lange darauf warten bis mein Mann sich klar geäußert hat....

Was sagt er den wenn du ihn direkt darauf ansprichst?


Ja wenn ich Ihm sage, "Schatz wir sollten aufpassen die heiße Phase beginnt" , kommt schon ok dann lassen wir es mal lieber. Aber das hält er meistens keine 2 Tage aus (wir haben echt ein super Sexualleben, also echt oft).
Wenn ich ihn drauf Anspreche was er zu noch einem Kind sagt kommt oft ach ne wir haben doch schon tolle und gesunde Kinder und im nächsten Atemzug kommt dann aber schlimm wäre es nicht.

Ich möchte halt doof gesagt nicht schwanger werden und mir dann irgendwie indirekt anhören ich wollte das so. Bevor ich keine klares JA habe kann ich damit glaube nicht umgehen.


Das würde ich ihm gar nicht sagen. Dein Mann ist alt genug, selbst zu wissen, dass er verhüten sollte wenn er es nicht will.

Aber ich habe deine Situation auch durch.

Ich würde ihm klar sagen, dass du ein ja oder ein nein möchtest. Und dann aber auch danach handeln, also beim nein wird eben verhütet.


Ja darum geht es mir wenn er nein sagt ok. Wir haben tolle Kinder wir sind nicht in der Situation wo es nicht klappt oder so. Und ich könnte dann für mich nen Strich drunter machen und einfach wieder mit meinem Verhütungsmittel starten.
Anonym 1 (207582)
0 Beiträge
23.10.2021 12:10
Zitat von midna:

Vielleicht denkt er auch, dass du nicht möchtest.
Wenn du sagst "wir sollten aufpassen, die heiße Phase beginnt" klingt das schon so, als würdest du es nicht drauf ankommen lassen wollen und dein Mann nimmt eben vielleicht einfach Rücksicht darauf.
Ich würde einfach gar nichts dazu sagen, wenn es für ihn ohne Verhütung okay ist, dann müssen die Konsequenzen eben auch okay sein.


Nein er weiß das ich möchte das habe ich ihm klipp und klar gesagt, genauso das er weiß wenn er nicht möchte ist es ok. Ich sage das um vllt mal eine klare Aussage zubekommen
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 7 mal gemerkt