Mütter- und Schwangerenforum

Untersuchung bei Kinderwunsch

Gehe zu Seite:
14.05.2018 12:56
Hallo ihr lieben,

ich habe mal eine Frage und Ja, ich weiß es hibbeln einige durchaus länger wie ich.
Soll auch kein genörgel meinerseits sein

Wir hibbeln seid Dezember.

Als ich im April das erste Mal beim FA war, weil es nicht klappt bzw bei meiner Tochter damals schon schneller geklappt hat, wollte ich mich mal informieren.

Er sagte beim unerfüllten Kinderwunsch darf er erst nach 2 Jahren mit Untersuchungen beginnen, so möchte es die Krankenkasse.

Da habe ich allerdings anderes gehört, wollte es aber noch nicht ansprechen, da er mir bis zum nächsten Termin im Juli Temperatur messen angeordnet hat

Mein Mann geht nächste Woche schon mal zum SG damit man das ausschließen kann.

Natürlich wünsche ich mir von Herzen das es bald klappt, ohne jegliche Hilfsmittel.

Meine Frage nun, ist es korrekt das erst nach 2 Jahren Untersuchungen vorgenommen werden?

Viele sonnige Grüße

Tifffy
14.05.2018 12:57
Ich hab bisher von allen FA nur "nach einem Jahr" gehört.

2 Jahre find ich schon arg lange und übertrieben.
shelyra
68245 Beiträge
14.05.2018 13:03
Ich kenne es auch nur ab 1 jahr hibbeln.

Aber wenn du sicher sein willst kannst du ja deine kk anrufen und fragen ab wann sie die kosten übernehmen
14.05.2018 13:04
Zitat von shelyra:

Ich kenne es auch nur ab 1 jahr hibbeln.

Aber wenn du sicher sein willst kannst du ja deine kk anrufen und fragen ab wann sie die kosten übernehmen


Geht das Problemlos, das die KK mir Auskunft gibt?
14.05.2018 13:05
Zitat von Engelchen1711:

Ich hab bisher von allen FA nur "nach einem Jahr" gehört.

2 Jahre find ich schon arg lange und übertrieben.


Ich gehe 15 Jahre zu dem Arzt, möchte ungern nur deshalb Wechseln.
Benutzername
1592 Beiträge
14.05.2018 13:05
Du kannst immer unabhängig von eurem Gehibbel auch einen Termin in einer Kinderwunsch-Klinik ausmachen.

Wie sinnvoll das ist und ob du dann nicht womöglich dringenderen Patienten die Termine wegnimmst, ist eine andere Sache.

1 Jahr solltet ihr euch aber schon gedulden und das liegt völlig im Rahmen.

Wir selbst haben 4 Jahre gebraucht um schwanger zu werden, mein Mann ist quasi zeugungsunfähig (schwankt zwischen Azoo- und Kryptozoospermie) und dürfen nun bald Dank ICSI unsere zwei Wunder im Arm halten.
14.05.2018 13:07
Zitat von Tifffy:

Zitat von Engelchen1711:

Ich hab bisher von allen FA nur "nach einem Jahr" gehört.

2 Jahre find ich schon arg lange und übertrieben.


Ich gehe 15 Jahre zu dem Arzt, möchte ungern nur deshalb Wechseln.
dann frag bei deiner KK nach dann kannst du das als Argument bringen.
ich hatte bei meiner noch nie Probleme wenn ich eine Auskunft zu dem Thema wollte.
14.05.2018 13:10
Zitat von Engelchen1711:

Zitat von Tifffy:

Zitat von Engelchen1711:

Ich hab bisher von allen FA nur "nach einem Jahr" gehört.

2 Jahre find ich schon arg lange und übertrieben.


Ich gehe 15 Jahre zu dem Arzt, möchte ungern nur deshalb Wechseln.
dann frag bei deiner KK nach dann kannst du das als Argument bringen.
ich hatte bei meiner noch nie Probleme wenn ich eine Auskunft zu dem Thema wollte.


Und für den Fall das die KK sagt sie zahlen ab 1 Jahr, muss ich dann ein Schriftstück für den Arzt haben oder wie Regel ich das dann?
14.05.2018 13:12
Zitat von Benutzername:

Du kannst immer unabhängig von eurem Gehibbel auch einen Termin in einer Kinderwunsch-Klinik ausmachen.

Wie sinnvoll das ist und ob du dann nicht womöglich dringenderen Patienten die Termine wegnimmst, ist eine andere Sache.

1 Jahr solltet ihr euch aber schon gedulden und das liegt völlig im Rahmen.

Wir selbst haben 4 Jahre gebraucht um schwanger zu werden, mein Mann ist quasi zeugungsunfähig (schwankt zwischen Azoo- und Kryptozoospermie) und dürfen nun bald Dank ICSI unsere zwei Wunder im Arm halten.


Spermiogramm machen wir ja nächste Woche. Vielleicht ist das sogar schon die Ursache und uns wird vom Urologen geholfen.

1 Jahr warten wir auf jeden Fall das finde ich auch völlig in Ordnung.
Benutzername
1592 Beiträge
14.05.2018 13:13
Zitat von Tifffy:

Zitat von Benutzername:

Du kannst immer unabhängig von eurem Gehibbel auch einen Termin in einer Kinderwunsch-Klinik ausmachen.

Wie sinnvoll das ist und ob du dann nicht womöglich dringenderen Patienten die Termine wegnimmst, ist eine andere Sache.

1 Jahr solltet ihr euch aber schon gedulden und das liegt völlig im Rahmen.

Wir selbst haben 4 Jahre gebraucht um schwanger zu werden, mein Mann ist quasi zeugungsunfähig (schwankt zwischen Azoo- und Kryptozoospermie) und dürfen nun bald Dank ICSI unsere zwei Wunder im Arm halten.


Spermiogramm machen wir ja nächste Woche. Vielleicht ist das sogar schon die Ursache und uns wird vom Urologen geholfen.

1 Jahr warten wir auf jeden Fall das finde ich auch völlig in Ordnung.


Der Urologe wird euch dann nicht helfen können. Er wird euch an eine Kiwu-Klinik weiterleiten.
prime
1067 Beiträge
14.05.2018 14:07
Zitat von Tifffy:

Hallo ihr lieben,

ich habe mal eine Frage und Ja, ich weiß es hibbeln einige durchaus länger wie ich.
Soll auch kein genörgel meinerseits sein

Wir hibbeln seid Dezember.

Als ich im April das erste Mal beim FA war, weil es nicht klappt bzw bei meiner Tochter damals schon schneller geklappt hat, wollte ich mich mal informieren.

Er sagte beim unerfüllten Kinderwunsch darf er erst nach 2 Jahren mit Untersuchungen beginnen, so möchte es die Krankenkasse.

Da habe ich allerdings anderes gehört, wollte es aber noch nicht ansprechen, da er mir bis zum nächsten Termin im Juli Temperatur messen angeordnet hat

Mein Mann geht nächste Woche schon mal zum SG damit man das ausschließen kann.

Natürlich wünsche ich mir von Herzen das es bald klappt, ohne jegliche Hilfsmittel.

Meine Frage nun, ist es korrekt das erst nach 2 Jahren Untersuchungen vorgenommen werden?

Viele sonnige Grüße

Tifffy
also soweit ich weiß und es auch bei meiner frauenärztin ist nach 1 jahr beginnt meine alles zu untersuchen jenachdem ob und mit was man verhütet hat
14.05.2018 14:25
Zitat von Benutzername:

Zitat von Tifffy:

Zitat von Benutzername:

Du kannst immer unabhängig von eurem Gehibbel auch einen Termin in einer Kinderwunsch-Klinik ausmachen.

Wie sinnvoll das ist und ob du dann nicht womöglich dringenderen Patienten die Termine wegnimmst, ist eine andere Sache.

1 Jahr solltet ihr euch aber schon gedulden und das liegt völlig im Rahmen.

Wir selbst haben 4 Jahre gebraucht um schwanger zu werden, mein Mann ist quasi zeugungsunfähig (schwankt zwischen Azoo- und Kryptozoospermie) und dürfen nun bald Dank ICSI unsere zwei Wunder im Arm halten.


Spermiogramm machen wir ja nächste Woche. Vielleicht ist das sogar schon die Ursache und uns wird vom Urologen geholfen.

1 Jahr warten wir auf jeden Fall das finde ich auch völlig in Ordnung.


Der Urologe wird euch dann nicht helfen können. Er wird euch an eine Kiwu-Klinik weiterleiten.


Je nachdem was er hat, so ist sagte mein Fa, kriegt er für 3 Monate Tabletten. Keine Ahnung was genau er dafür haben muss, das es so EINFACH zu behandeln ist.
Glücksstein
3149 Beiträge
14.05.2018 15:12
2 Jahre hab ich noch nie gehört das wäre mir auch zu heftig. Hab bisher auch nur von 1 Jahr gehört. Sollte beim SG was rauskommen geb ich der Vorrednern recht der Uruloge überweise euch dän an eine Kiwu Klinik.
Melly82
3645 Beiträge
14.05.2018 20:35
DU kannst dir tatsächlich einen Termin in der kiwu klinik holen. Dafür braucht ihr beide eine Überweisung vom Hausarzt. Uns zumindest die ersten Termin übernimmt auch die kasse.

Du kannst dir ruhig jetzt schon einen Termin holen. Da wartet man nämlich meist eeeeewig vor August bekommst du jetzt wahrscheinlich eh schon nichts mehr. Absagen kann man immer. (Freut sich ein anderes Pärchen, dass dann vorgezogen werden kann)

Zwei Jahre finde ich auch sehr lang. Je nachdem, wie alt ihr seid. Wir sind Mitte 30 da ging das quasi sofort. Nichts mit "noch warten".
Zwilli-Mami
287 Beiträge
14.05.2018 20:46
Hi, also ich glaube es kommt drauf an, ob du zb. Einen regelmäßigen Zyklus hast. Nach absetzen der Pille habe ich immer Zyklen bei 50+ Tagen gehabt. Daher wurde meine Ärztin schon nach einem halben Jahr aktiv und da sie PCO festgestellt haben, begann meine Behandlung in der Kinderwunschklinik recht zügig. Glaube das waren dann so insgesamt 10Monate nur. Viel Glück dir!
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 0 mal gemerkt