Mütter- und Schwangerenforum

Zwischen hibbeln, hoffen und verzweifeln...

Gehe zu Seite:
Mohnblume87
23 Beiträge
20.11.2022 09:49
Hallo ihr Lieben
Ich bin neu hier im Forum angemeldet, aber schon länger stille Mitleserin. Ich bin mittlerweile 35 Jahre alt und unser Kinderwunsch besteht schon länger. So richtig gezielt und intensiv versuchen wir nun seit 1,5 Jahren ein Baby zu zeugen. Während der gesamten Zeit wurde ich einmal schwanger, leider endete die Schwangerschaft mit einem frühen Abhang.
Ich würde mich freuen, wenn sich ein paar Mädels finden würden, die Lust haben, den weiteren Weg des Hibbels und Hoffens (und manchmal auch den des Verzweifelns) mit mir gemeinsam zu gehen.
Ich freue mich über eure Beiträge und Geschichten.
Liebe Grüße von der Mohnblume
Elsilein
14888 Beiträge
20.11.2022 09:53
Hallo und Willkommen im Forum!
Ich habe zwei Kinder - auf das erste haben wir 1,5 Jahre gewartet, auf das zweite 3,5 Jahre. Beide wurden auf natürlichem Wege und ohne medizinische Hilfe gezeugt.
Habt ihr mal über die Behandlung in einer Kinderwunschklinik nachgedacht?
Liebe Grüße!
Mohnblume87
23 Beiträge
20.11.2022 10:14
Zitat von Elsilein:

Hallo und Willkommen im Forum!
Ich habe zwei Kinder - auf das erste haben wir 1,5 Jahre gewartet, auf das zweite 3,5 Jahre. Beide wurden auf natürlichem Wege und ohne medizinische Hilfe gezeugt.
Habt ihr mal über die Behandlung in einer Kinderwunschklinik nachgedacht?
Liebe Grüße!


Hallo Elsilein
Vielen Dank für deine Antwort. Da musstet ihr ja ganz schön geduldig sein. Gibt es denn bei dir einen Grund, warum es nur schwer klappt? Hibbelst du aktuell auch gerade wieder?
Wir sind bereits in Behandlung in einer KIWU Klinik. Aber auch das hat bisher leider nicht den erwünschten Erfolg gebracht. Einmal ist mit medikamentöser Unterstützung (Letrozol) eine Schwangerschaft eingetreten, diese Endete jedoch leider in einem frühen Abgang
Lia88
4346 Beiträge
20.11.2022 14:34
Hallo Mohnblume,

Ich bin 34 und hibbel auch gerade auf unser 3. Baby. Wobei warten inzwischen das bessere Wort als hibbeln ist, wir warten auch schon 1,5 Jahre in denen ich 3 Fehlgeburten und 2 frühe Abgänge und sind jetzt in der Kiwu Klinik zur Abklärung.

Ich schließ mich dir hier gerne an
Elsilein
14888 Beiträge
20.11.2022 14:47
Zitat von Mohnblume87:

Zitat von Elsilein:

Hallo und Willkommen im Forum!
Ich habe zwei Kinder - auf das erste haben wir 1,5 Jahre gewartet, auf das zweite 3,5 Jahre. Beide wurden auf natürlichem Wege und ohne medizinische Hilfe gezeugt.
Habt ihr mal über die Behandlung in einer Kinderwunschklinik nachgedacht?
Liebe Grüße!


Hallo Elsilein
Vielen Dank für deine Antwort. Da musstet ihr ja ganz schön geduldig sein. Gibt es denn bei dir einen Grund, warum es nur schwer klappt? Hibbelst du aktuell auch gerade wieder?
Wir sind bereits in Behandlung in einer KIWU Klinik. Aber auch das hat bisher leider nicht den erwünschten Erfolg gebracht. Einmal ist mit medikamentöser Unterstützung (Letrozol) eine Schwangerschaft eingetreten, diese Endete jedoch leider in einem frühen Abgang

Bei mir wurde PCO diagnostiziert. Ich habe leider sehr unregelmäßige Zyklen - sollte man das überhaupt Zyklus nennen dürfen.
Mohnblume87
23 Beiträge
20.11.2022 22:14
Zitat von Lia88:

Hallo Mohnblume,

Ich bin 34 und hibbel auch gerade auf unser 3. Baby. Wobei warten inzwischen das bessere Wort als hibbeln ist, wir warten auch schon 1,5 Jahre in denen ich 3 Fehlgeburten und 2 frühe Abgänge und sind jetzt in der Kiwu Klinik zur Abklärung.

Ich schließ mich dir hier gerne an


Schön, dass du auch mit dabei bist. So sind wir schon einmal zu dritt. Oh man das tut mir sehr leid mit den Fehlgeburten. Einfach schrecklich sowas. Ich weiß nicht, ob ich dass so oft durchhalten würde. Da braucht man einiges an Kraft. Toll, dass du die Hoffnung trotzdem nivht aufgegeben hast. Wie lange bist du nun schon in der KIWU Klinik? Konnte man schon was feststellen?
Mohnblume87
23 Beiträge
20.11.2022 22:15
Zitat von Elsilein:

Zitat von Mohnblume87:

Zitat von Elsilein:

Hallo und Willkommen im Forum!
Ich habe zwei Kinder - auf das erste haben wir 1,5 Jahre gewartet, auf das zweite 3,5 Jahre. Beide wurden auf natürlichem Wege und ohne medizinische Hilfe gezeugt.
Habt ihr mal über die Behandlung in einer Kinderwunschklinik nachgedacht?
Liebe Grüße!


Hallo Elsilein
Vielen Dank für deine Antwort. Da musstet ihr ja ganz schön geduldig sein. Gibt es denn bei dir einen Grund, warum es nur schwer klappt? Hibbelst du aktuell auch gerade wieder?
Wir sind bereits in Behandlung in einer KIWU Klinik. Aber auch das hat bisher leider nicht den erwünschten Erfolg gebracht. Einmal ist mit medikamentöser Unterstützung (Letrozol) eine Schwangerschaft eingetreten, diese Endete jedoch leider in einem frühen Abgang

Bei mir wurde PCO diagnostiziert. Ich habe leider sehr unregelmäßige Zyklen - sollte man das überhaupt Zyklus nennen dürfen.


Was machst du zur Verbesserung deiner Zyklen oder was hast du da bisher schon versucht?
Mohnblume87
23 Beiträge
20.11.2022 22:15
Wo in eurem Zyklus seit ihr aktuell?
Lia88
4346 Beiträge
20.11.2022 22:31
Zitat von Mohnblume87:

Zitat von Lia88:

Hallo Mohnblume,

Ich bin 34 und hibbel auch gerade auf unser 3. Baby. Wobei warten inzwischen das bessere Wort als hibbeln ist, wir warten auch schon 1,5 Jahre in denen ich 3 Fehlgeburten und 2 frühe Abgänge und sind jetzt in der Kiwu Klinik zur Abklärung.

Ich schließ mich dir hier gerne an


Schön, dass du auch mit dabei bist. So sind wir schon einmal zu dritt. Oh man das tut mir sehr leid mit den Fehlgeburten. Einfach schrecklich sowas. Ich weiß nicht, ob ich dass so oft durchhalten würde. Da braucht man einiges an Kraft. Toll, dass du die Hoffnung trotzdem nivht aufgegeben hast. Wie lange bist du nun schon in der KIWU Klinik? Konnte man schon was feststellen?


Ja gut, man kann es ja nicht ändern und hangelt sich gefühlt so von neuem Zyklus zu Zyklus. Im August war meine letzte Fehlgeburt und Ende August der erste Termin in der Kiwu Klinik. Aktuell warte ich noch auf das Ergebnis der Genetik und meine Gerinnung war auffällig, da habe ich nochmal einen Kontrolltermin. Es ist eben nur seltsam, dass in den Schwangerschaften mit meinen beiden Mädels nichts auffälliges gewesen ist.

Wie ist es bei dir so? Seit wann bist du in Behandlung und was wurde so getestet?
Elsilein
14888 Beiträge
20.11.2022 23:38
Zitat von Mohnblume87:

Zitat von Elsilein:

Zitat von Mohnblume87:

Zitat von Elsilein:

Hallo und Willkommen im Forum!
Ich habe zwei Kinder - auf das erste haben wir 1,5 Jahre gewartet, auf das zweite 3,5 Jahre. Beide wurden auf natürlichem Wege und ohne medizinische Hilfe gezeugt.
Habt ihr mal über die Behandlung in einer Kinderwunschklinik nachgedacht?
Liebe Grüße!


Hallo Elsilein
Vielen Dank für deine Antwort. Da musstet ihr ja ganz schön geduldig sein. Gibt es denn bei dir einen Grund, warum es nur schwer klappt? Hibbelst du aktuell auch gerade wieder?
Wir sind bereits in Behandlung in einer KIWU Klinik. Aber auch das hat bisher leider nicht den erwünschten Erfolg gebracht. Einmal ist mit medikamentöser Unterstützung (Letrozol) eine Schwangerschaft eingetreten, diese Endete jedoch leider in einem frühen Abgang

Bei mir wurde PCO diagnostiziert. Ich habe leider sehr unregelmäßige Zyklen - sollte man das überhaupt Zyklus nennen dürfen.


Was machst du zur Verbesserung deiner Zyklen oder was hast du da bisher schon versucht?

In der aktiven Kinderwunschphase habe ich Mönchspfeffer genommen. Mit mäßigem Erfolg. Ansonsten nichts, auch keine Eisprungbestimmung und kein Geschlechtsverkehr "nach Termin".
Mohnblume87
23 Beiträge
21.11.2022 06:24
Zitat von Lia88:

Zitat von Mohnblume87:

Zitat von Lia88:

Hallo Mohnblume,

Ich bin 34 und hibbel auch gerade auf unser 3. Baby. Wobei warten inzwischen das bessere Wort als hibbeln ist, wir warten auch schon 1,5 Jahre in denen ich 3 Fehlgeburten und 2 frühe Abgänge und sind jetzt in der Kiwu Klinik zur Abklärung.

Ich schließ mich dir hier gerne an


Schön, dass du auch mit dabei bist. So sind wir schon einmal zu dritt. Oh man das tut mir sehr leid mit den Fehlgeburten. Einfach schrecklich sowas. Ich weiß nicht, ob ich dass so oft durchhalten würde. Da braucht man einiges an Kraft. Toll, dass du die Hoffnung trotzdem nivht aufgegeben hast. Wie lange bist du nun schon in der KIWU Klinik? Konnte man schon was feststellen?


Ja gut, man kann es ja nicht ändern und hangelt sich gefühlt so von neuem Zyklus zu Zyklus. Im August war meine letzte Fehlgeburt und Ende August der erste Termin in der Kiwu Klinik. Aktuell warte ich noch auf das Ergebnis der Genetik und meine Gerinnung war auffällig, da habe ich nochmal einen Kontrolltermin. Es ist eben nur seltsam, dass in den Schwangerschaften mit meinen beiden Mädels nichts auffälliges gewesen ist.

Wie ist es bei dir so? Seit wann bist du in Behandlung und was wurde so getestet?


Ok. Wie lange kann so eine Auswertung von Genetik und Gerinnung dauert? Ende August ist ja schon ein Weilchen her.
Deine beiden Mädels sind aber vom gleichen Partner dann?

Also bei mir wurde ein Hormonatatus gemacht. Gleichzeitig Schilddrüsenwerte bestimmt, sowie Homa score. Bauchsüiegelung mit Eileiterdurchlässigkeitsprüfung. Anschließend gab es ein zyklusmonitoring. Ich glaube das müsste es gewesen sein. War glaube ich im Juli zuletzt dort wenn ich mich recht erinnere.
Mohnblume87
23 Beiträge
21.11.2022 06:30
Zitat von Elsilein:

Zitat von Mohnblume87:

Zitat von Elsilein:

Zitat von Mohnblume87:

...

Bei mir wurde PCO diagnostiziert. Ich habe leider sehr unregelmäßige Zyklen - sollte man das überhaupt Zyklus nennen dürfen.


Was machst du zur Verbesserung deiner Zyklen oder was hast du da bisher schon versucht?

In der aktiven Kinderwunschphase habe ich Mönchspfeffer genommen. Mit mäßigem Erfolg. Ansonsten nichts, auch keine Eisprungbestimmung und kein Geschlechtsverkehr "nach Termin".


Achso. Das heißt, dass du aktuell keinen erneuten Kinderwunsch hast? Oder schon aber die Sache noch entspannt angehen lässt?

Geschlechtsverkehr nach Termin finde ich auch ziemlich blöd. Also zumindest dann, wenn sich dieser nur auf die fruchtbare Zeit beschränkt. Wir schlafen zum Glück ohnehin sehr regelmäßig miteinander, weswegen es recht einfach ist, zum richtigen Zeitpunkt miteinander zu schlafen. Möpf hat bei mir leider auch nicht wie gewünscht angeschlagen...
Elsilein
14888 Beiträge
21.11.2022 08:31
Zitat von Mohnblume87:

Zitat von Elsilein:

Zitat von Mohnblume87:

Zitat von Elsilein:

...


Was machst du zur Verbesserung deiner Zyklen oder was hast du da bisher schon versucht?

In der aktiven Kinderwunschphase habe ich Mönchspfeffer genommen. Mit mäßigem Erfolg. Ansonsten nichts, auch keine Eisprungbestimmung und kein Geschlechtsverkehr "nach Termin".


Achso. Das heißt, dass du aktuell keinen erneuten Kinderwunsch hast? Oder schon aber die Sache noch entspannt angehen lässt?

Geschlechtsverkehr nach Termin finde ich auch ziemlich blöd. Also zumindest dann, wenn sich dieser nur auf die fruchtbare Zeit beschränkt. Wir schlafen zum Glück ohnehin sehr regelmäßig miteinander, weswegen es recht einfach ist, zum richtigen Zeitpunkt miteinander zu schlafen. Möpf hat bei mir leider auch nicht wie gewünscht angeschlagen...

Kinderwunsch schon, aber nicht zu jedem Preis. Wenn wir nochmal das Glück haben sollten, schwanger zu werden, wäre das toll. Aber sicher nicht mit aller Gewalt. Meine letzte Schwangerschaft war schon sehr schwierig und ich denke, es hat einen guten Grund, wenn ich auf natürlichem Wege nicht mehr schwanger werden sollte. Ich habe zwei wunderbare, gesunde Kinder zur Welt gebracht, mein Körper hat dafür schon einiges mitgemacht. Wenn es so bleibt, ist es toll - wenn sich noch ein kleines Babychen zu uns schleicht, umso toller. Aber beides ist in Ordnung.
Lia88
4346 Beiträge
21.11.2022 10:24
Zitat von Elsilein:

Zitat von Mohnblume87:

Zitat von Elsilein:

Zitat von Mohnblume87:

...

In der aktiven Kinderwunschphase habe ich Mönchspfeffer genommen. Mit mäßigem Erfolg. Ansonsten nichts, auch keine Eisprungbestimmung und kein Geschlechtsverkehr "nach Termin".


Achso. Das heißt, dass du aktuell keinen erneuten Kinderwunsch hast? Oder schon aber die Sache noch entspannt angehen lässt?

Geschlechtsverkehr nach Termin finde ich auch ziemlich blöd. Also zumindest dann, wenn sich dieser nur auf die fruchtbare Zeit beschränkt. Wir schlafen zum Glück ohnehin sehr regelmäßig miteinander, weswegen es recht einfach ist, zum richtigen Zeitpunkt miteinander zu schlafen. Möpf hat bei mir leider auch nicht wie gewünscht angeschlagen...

Kinderwunsch schon, aber nicht zu jedem Preis. Wenn wir nochmal das Glück haben sollten, schwanger zu werden, wäre das toll. Aber sicher nicht mit aller Gewalt. Meine letzte Schwangerschaft war schon sehr schwierig und ich denke, es hat einen guten Grund, wenn ich auf natürlichem Wege nicht mehr schwanger werden sollte. Ich habe zwei wunderbare, gesunde Kinder zur Welt gebracht, mein Körper hat dafür schon einiges mitgemacht. Wenn es so bleibt, ist es toll - wenn sich noch ein kleines Babychen zu uns schleicht, umso toller. Aber beides ist in Ordnung.


Wie bist du denn zu der Einstellung gekommen? Ich will die auch

Du hast recht, es bringt ja alles nichts und im Endeffekt kann man sowieso nichts machen außer warten.
Lia88
4346 Beiträge
21.11.2022 10:27
Zitat von Mohnblume87:

Zitat von Lia88:

Zitat von Mohnblume87:

Zitat von Lia88:

Hallo Mohnblume,

Ich bin 34 und hibbel auch gerade auf unser 3. Baby. Wobei warten inzwischen das bessere Wort als hibbeln ist, wir warten auch schon 1,5 Jahre in denen ich 3 Fehlgeburten und 2 frühe Abgänge und sind jetzt in der Kiwu Klinik zur Abklärung.

Ich schließ mich dir hier gerne an


Schön, dass du auch mit dabei bist. So sind wir schon einmal zu dritt. Oh man das tut mir sehr leid mit den Fehlgeburten. Einfach schrecklich sowas. Ich weiß nicht, ob ich dass so oft durchhalten würde. Da braucht man einiges an Kraft. Toll, dass du die Hoffnung trotzdem nivht aufgegeben hast. Wie lange bist du nun schon in der KIWU Klinik? Konnte man schon was feststellen?


Ja gut, man kann es ja nicht ändern und hangelt sich gefühlt so von neuem Zyklus zu Zyklus. Im August war meine letzte Fehlgeburt und Ende August der erste Termin in der Kiwu Klinik. Aktuell warte ich noch auf das Ergebnis der Genetik und meine Gerinnung war auffällig, da habe ich nochmal einen Kontrolltermin. Es ist eben nur seltsam, dass in den Schwangerschaften mit meinen beiden Mädels nichts auffälliges gewesen ist.

Wie ist es bei dir so? Seit wann bist du in Behandlung und was wurde so getestet?


Ok. Wie lange kann so eine Auswertung von Genetik und Gerinnung dauert? Ende August ist ja schon ein Weilchen her.
Deine beiden Mädels sind aber vom gleichen Partner dann?

Also bei mir wurde ein Hormonatatus gemacht. Gleichzeitig Schilddrüsenwerte bestimmt, sowie Homa score. Bauchsüiegelung mit Eileiterdurchlässigkeitsprüfung. Anschließend gab es ein zyklusmonitoring. Ich glaube das müsste es gewesen sein. War glaube ich im Juli zuletzt dort wenn ich mich recht erinnere.


Da wurde ja auch schon einiges gemacht. Alles ohne Befund?

Ich hab auch Hotmonstatus und Zyklusüberwachung gemacht, eine Gebärmutterschleimhautbiopsie, Insulinresistenztest, mein Mann war beim Spermiogramm, alles ohne Befund, bzw waren beim Spermiogramm die gesunden Spermien ein bisschen unter dem Schnitt was aber wohl nicht schlimm sein kann. Ich hoffe Ende des Jahres alle Ergebnisse zu haben und vor allem einen Plan wie es weiter geht.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 7 mal gemerkt