Mütter- und Schwangerenforum

Babybrei Rezepte

Gehe zu Seite:
.Grinsebacke.
345 Beiträge
25.10.2019 09:41
Hallo Nachdem unsere Gläschen endlich aufgebraucht sind, möchte ich anfangen selbst zu kochen.
Bei den meisten Rezepten auf den Kochseiten steht leider nicht, ab wann die geeignet sind.
Mein Kind ist über 6 Monate alt.
Habt ihr Babybrei Rezepte die ihr teilen möchtet? Was darf ich ihr geben? Ich habe Blumenkohl, Brokkoli, Kohlrabi, Bohnen, Kürbis, Aubergine und natürlich Möhren und Kartoffeln gekauft.
Und Hähnchenfleisch. Wie oft gibt es bei euch Fisch/Fleisch?
Darf ich jedes Gemüse schon anbieten? Auch blähendes? Zucchini?
Und wie sieht es mit Nudeln/Couscous/Reis aus?
Liebe grüße
NiAn
15462 Beiträge
25.10.2019 09:46
Du kannst alles anbieten was die Küche hergibt einzig Honig und Nüsse sind tabu. Es gibt keinen Plan beiM beikost, erlaubt ist was schmeckt. Biete das an was es auch bei euch oft gibt. Wenn ihr niemals pastinaken esst, warum soll es dann das Baby? Gerade Lebensmittel die du während der Schwangerschaft viel und gerne gegessen hast sind super, da sind die Geschmäcker schon bekannt. Ob süß mit Obst oder herzhaft mit Gemüse ist Schnuppe in anderen Ländern gehören Bohnen zur ersten Beikost, in anderen kommt zuerst weiches Obst. Nur in Deutschland macht man so ein Drama um die Beikost. Habt Spaß und probiert euch aus
Viala
10628 Beiträge
25.10.2019 09:46
Wozu Altersangaben? Wenn dein Kind es isst und es nicht Nüsse, Honig oder Soja ist, ist's geeignet
Hier gab es zwar keinen Brei (hier gab es Fingerfood... Zb gedünsteten Brokkoli am Stück), aber es gibt Kinder, die brauchen es mit fast einem Jahr noch ganz fein püriert und andere Essen gar nicht erst, was man nicht erkennen kann. Deshalb werden da auch keine Altersangaben zu finden sein.
Richte dich da besser nach deinem Kind, statt an verallgemeinerte Angaben
Xaphania
981 Beiträge
25.10.2019 09:48
Zitat von .Grinsebacke.:

Hallo Nachdem unsere Gläschen endlich aufgebraucht sind, möchte ich anfangen selbst zu kochen.
Bei den meisten Rezepten auf den Kochseiten steht leider nicht, ab wann die geeignet sind.
Mein Kind ist über 6 Monate alt.
Habt ihr Babybrei Rezepte die ihr teilen möchtet? Was darf ich ihr geben? Ich habe Blumenkohl, Brokkoli, Kohlrabi, Bohnen, Kürbis, Aubergine und natürlich Möhren und Kartoffeln gekauft.
Und Hähnchenfleisch. Wie oft gibt es bei euch Fisch/Fleisch?
Darf ich jedes Gemüse schon anbieten? Auch blähendes? Zucchini?
Und wie sieht es mit Nudeln/Couscous/Reis aus?
Liebe grüße


Also ich habe in Eiswürfelformen Brei aus jeweils einer Gemüse / Obstsorte eingefroren (Kürbis, Pastinake, Karotte, Birne,...) eingefroren und dann bei Bedarf eine Kartoffeln gekocht und das Gemüse dazu gegeben. Ganz am Anfang hab ich noch einen Löffel Mandelmus unter den Brei gerührt. Lea hat nicht wirklich lang Brei gegessen, aber dann konnte man den Brei auch einfach als Nudelsoße verwenden (Oder eben über Reis, Couscous, Bulgur, Hirse, etc.)
Blumenkohl, Brokkoli und Bohnen kann man super dämpfen und so zum essen in die Hand geben.

Fleisch gibt es hier nicht. Fisch haben wir ihr erst gegeben, als sie bereits ganz normal bei uns mit gegessen hat.
.Grinsebacke.
345 Beiträge
25.10.2019 09:58
Das mit den Eiswürfeln ist eine tolle Idee, vorallem weil ich auch nur eine kleine Gefriertruhe habe Ich dachte man sollte mit bestimmten Gemüse warten weil mir das jemand so gesagt hat. Aber dann werden wir uns durchprobieren
Wie dünstet ihr euer Gemüse? Ich habe jetzt bei einigen Sachen Tk-Bio Gemüse gekauft wegen den Vitaminen. Ist das richtig oderbsollte ich lieber auf dem Markt kaufen (das ist dann aber kein Bio)?
NiAn
15462 Beiträge
25.10.2019 10:05
Ich hab ja nie extra gekocht sondern einfach von unserem Essen was abgenommen vor dem würzen. Selbst wenn es Kloß, Roulade und Rotkraut gab
.Grinsebacke.
345 Beiträge
25.10.2019 10:14
Zitat von NiAn:

Ich hab ja nie extra gekocht sondern einfach von unserem Essen was abgenommen vor dem würzen. Selbst wenn es Kloß, Roulade und Rotkraut gab

Sollte ich dann sowas wie Milch/Sahne und Käse auch weg lassen? Wie sieht es mit Eiern aus?
Xaphania
981 Beiträge
25.10.2019 10:18
Zitat von .Grinsebacke.:

Das mit den Eiswürfeln ist eine tolle Idee, vorallem weil ich auch nur eine kleine Gefriertruhe habe Ich dachte man sollte mit bestimmten Gemüse warten weil mir das jemand so gesagt hat. Aber dann werden wir uns durchprobieren
Wie dünstet ihr euer Gemüse? Ich habe jetzt bei einigen Sachen Tk-Bio Gemüse gekauft wegen den Vitaminen. Ist das richtig oderbsollte ich lieber auf dem Markt kaufen (das ist dann aber kein Bio)?


Aktuell gibt es ja noch richtig viel saisonales Obst und Gemüse, und alles was eh in Schale verpackt ist (Kürbis z.B.) würde ich jetzt guten Gewissens auch in nicht Bioqualität kaufen.
Xaphania
981 Beiträge
25.10.2019 10:22
Zitat von .Grinsebacke.:

Zitat von NiAn:

Ich hab ja nie extra gekocht sondern einfach von unserem Essen was abgenommen vor dem würzen. Selbst wenn es Kloß, Roulade und Rotkraut gab

Sollte ich dann sowas wie Milch/Sahne und Käse auch weg lassen? Wie sieht es mit Eiern aus?


Das ist doch das Beste. . Ohne Sahne, Käse und Eier würde unser Kind verhungern .
Superlecker ist z.B. Blumenkohlauflauf mit Ei und Käse überbacken. Und das kann die ganze Familie super essen.
Wir haben lediglich darauf geachtet eisenhaltige Lebensmittel nicht mit Kuhmilchprodukten zu geben, weil das die Eisenaufnahme hemmt, die bei einem Veggie-Kind doppelt wichtig ist.
.Grinsebacke.
345 Beiträge
25.10.2019 11:07
Zitat von Xaphania:

Zitat von .Grinsebacke.:

Zitat von NiAn:

Ich hab ja nie extra gekocht sondern einfach von unserem Essen was abgenommen vor dem würzen. Selbst wenn es Kloß, Roulade und Rotkraut gab

Sollte ich dann sowas wie Milch/Sahne und Käse auch weg lassen? Wie sieht es mit Eiern aus?


Das ist doch das Beste. . Ohne Sahne, Käse und Eier würde unser Kind verhungern .
Superlecker ist z.B. Blumenkohlauflauf mit Ei und Käse überbacken. Und das kann die ganze Familie super essen.
Wir haben lediglich darauf geachtet eisenhaltige Lebensmittel nicht mit Kuhmilchprodukten zu geben, weil das die Eisenaufnahme hemmt, die bei einem Veggie-Kind doppelt wichtig ist.

Hört sich lecker an Werde ich auf jeden Fall probieren. Darf ich das essen dann auch mit Zwiebeln machen?
Mag dein Kind kein Fleisch oder gibst du bewusst keins? (nicht böse gemeint, interessiert mich nur)

Also, obwohl im Internet steht ab 9 Monate, wegen des Proteingehalts, darf ich Ei kochen und Ihr in den Brei geben?
Nur, damit ich nichts falsch mache
Xaphania
981 Beiträge
25.10.2019 11:27
Zitat von .Grinsebacke.:

Zitat von Xaphania:

Zitat von .Grinsebacke.:

Zitat von NiAn:

Ich hab ja nie extra gekocht sondern einfach von unserem Essen was abgenommen vor dem würzen. Selbst wenn es Kloß, Roulade und Rotkraut gab

Sollte ich dann sowas wie Milch/Sahne und Käse auch weg lassen? Wie sieht es mit Eiern aus?


Das ist doch das Beste. . Ohne Sahne, Käse und Eier würde unser Kind verhungern .
Superlecker ist z.B. Blumenkohlauflauf mit Ei und Käse überbacken. Und das kann die ganze Familie super essen.
Wir haben lediglich darauf geachtet eisenhaltige Lebensmittel nicht mit Kuhmilchprodukten zu geben, weil das die Eisenaufnahme hemmt, die bei einem Veggie-Kind doppelt wichtig ist.

Hört sich lecker an Werde ich auf jeden Fall probieren. Darf ich das essen dann auch mit Zwiebeln machen?
Mag dein Kind kein Fleisch oder gibst du bewusst keins? (nicht böse gemeint, interessiert mich nur)

Also, obwohl im Internet steht ab 9 Monate, wegen des Proteingehalts, darf ich Ei kochen und Ihr in den Brei geben?
Nur, damit ich nichts falsch mache


Wir haben Zwiebeln, Knoblauch und Gewürze am Anfang sparsam verwendet. Am besten einfach ausprobieren und dein Kind beobachten, was es verträgt.

Wir essen nur sehr wenig Fleisch (Allerhöchstens einmal die Woche) und keine Wurst. Sie darf das alles gerne essen, aber es gibt bei uns einfach nix. Und in der Krippe bekommt sie vegetarisches Essen, weil mir der Speiseplan zu fleischhaltig war und das Essen keine Demeter-Qualität hat.

Also ich bin jetzt kein Ernährungswissenschaftler, und gebe keine Gewähr, aber ich denke solang man es mit dem Ei nicht übertreibt, ist es schon "erlaubt"
NiAn
15462 Beiträge
25.10.2019 11:44
Zitat von .Grinsebacke.:

Zitat von Xaphania:

Zitat von .Grinsebacke.:

Zitat von NiAn:

Ich hab ja nie extra gekocht sondern einfach von unserem Essen was abgenommen vor dem würzen. Selbst wenn es Kloß, Roulade und Rotkraut gab

Sollte ich dann sowas wie Milch/Sahne und Käse auch weg lassen? Wie sieht es mit Eiern aus?


Das ist doch das Beste. . Ohne Sahne, Käse und Eier würde unser Kind verhungern .
Superlecker ist z.B. Blumenkohlauflauf mit Ei und Käse überbacken. Und das kann die ganze Familie super essen.
Wir haben lediglich darauf geachtet eisenhaltige Lebensmittel nicht mit Kuhmilchprodukten zu geben, weil das die Eisenaufnahme hemmt, die bei einem Veggie-Kind doppelt wichtig ist.

Hört sich lecker an Werde ich auf jeden Fall probieren. Darf ich das essen dann auch mit Zwiebeln machen?
Mag dein Kind kein Fleisch oder gibst du bewusst keins? (nicht böse gemeint, interessiert mich nur)

Also, obwohl im Internet steht ab 9 Monate, wegen des Proteingehalts, darf ich Ei kochen und Ihr in den Brei geben?
Nur, damit ich nichts falsch mache


Du kannst auch ein Ei kochen und es ihr in die Hand geben lass sie das Essen ruhig selber spüren, das gehört zum Essen lernen genauso dazu
.Grinsebacke.
345 Beiträge
03.11.2019 18:23
Hallo.
Ich hoffe hier liest noch jemand Da ich keinen extra Thread aufmachen will, frage ich hier und hoffe einfach jemand kann mir helfen.

Ich bin echt genervt. Wir haben von Hipp Bio auf Bebivita Pre umgestellt. Heute lese ich, dass in den meisten Pre Nahrung Palmöl ist,damit sie "so ähnlich wie Muttermilch ist" Mir geht es um die Schadstoffe und krebserregende Stoffe, die anscheinend viel höher sind als "gesundheitlich unbedenklich".
Auf die schnelle habe ich gesehen, dass die Milasan Milch ohne Palmöl ist.
Was mache ich jetzt? Eine Pre kaufen (zb. Milasan) ohne Palmöl (was heißt es dann dass sie nicht so wie Muttermilch ist?) oder weiter die Bebivita füttern?
Eigentlich möchte ich kein 3.mal wechseln, das soll ja nicht gut sein. Aber ich möchte auch nur das beste für mein Kind.
Das ist doch alles müll
.Grinsebacke.
345 Beiträge
04.11.2019 08:01
Zitat von .Grinsebacke.:

Hallo.
Ich hoffe hier liest noch jemand Da ich keinen extra Thread aufmachen will, frage ich hier und hoffe einfach jemand kann mir helfen.

Ich bin echt genervt. Wir haben von Hipp Bio auf Bebivita Pre umgestellt. Heute lese ich, dass in den meisten Pre Nahrung Palmöl ist,damit sie "so ähnlich wie Muttermilch ist" Mir geht es um die Schadstoffe und krebserregende Stoffe, die anscheinend viel höher sind als "gesundheitlich unbedenklich".
Auf die schnelle habe ich gesehen, dass die Milasan Milch ohne Palmöl ist.
Was mache ich jetzt? Eine Pre kaufen (zb. Milasan) ohne Palmöl (was heißt es dann dass sie nicht so wie Muttermilch ist?) oder weiter die Bebivita füttern?
Eigentlich möchte ich kein 3.mal wechseln, das soll ja nicht gut sein. Aber ich möchte auch nur das beste für mein Kind.
Das ist doch alles müll

Bommelmütze
3138 Beiträge
04.11.2019 08:20
Zitat von .Grinsebacke.:

Zitat von .Grinsebacke.:

Hallo.
Ich hoffe hier liest noch jemand Da ich keinen extra Thread aufmachen will, frage ich hier und hoffe einfach jemand kann mir helfen.

Ich bin echt genervt. Wir haben von Hipp Bio auf Bebivita Pre umgestellt. Heute lese ich, dass in den meisten Pre Nahrung Palmöl ist,damit sie "so ähnlich wie Muttermilch ist" Mir geht es um die Schadstoffe und krebserregende Stoffe, die anscheinend viel höher sind als "gesundheitlich unbedenklich".
Auf die schnelle habe ich gesehen, dass die Milasan Milch ohne Palmöl ist.
Was mache ich jetzt? Eine Pre kaufen (zb. Milasan) ohne Palmöl (was heißt es dann dass sie nicht so wie Muttermilch ist?) oder weiter die Bebivita füttern?
Eigentlich möchte ich kein 3.mal wechseln, das soll ja nicht gut sein. Aber ich möchte auch nur das beste für mein Kind.
Das ist doch alles müll




Ich würde dir gerne helfen, aber habe leider keine Ahnung. Hast du eine Hebamme die du fragen könntest oder du frägst mal beim Kinderarzt nach.
Warum hast du die Nahrung gewechselt?
Und falls du nochmal wechseln möchtest musst du die aktuelle Nahrung ganz langsam ausschleichen lassen, aber damit würde ich noch warten (so alt ist dein Baby auch noch nicht oder nicht dass es zu viel wird)
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 1 mal gemerkt