Mütter- und Schwangerenforum

Was ist für alle Beteiligten das beste

Gehe zu Seite:
Anonym 1 (201311)
3 Beiträge
22.05.2019 03:13
Zitat von bunte-Socke:

Das klingt ja schon mal gut! Du bist also nicht mehr allein mit deinem Geheimnis und dein Kopf ist nicht mehr unter Explosionsgefahr. Und DREI Möglichkeiten - das klingt auch gut! Lass doch wieder hören! Jedenfalls hat er sich sehr konstruktiv auf ein Gespräch eingelassen und keine Panik bekommen. Das ist schon viel wert, oder? Hattet ihr denn eine gemeinsame Perspektive? Sobald eben die komplizierten Punkte etwas gelöst wären .... Eine eigene Wohnung zu haben ist ein großes Plus! Wieviel ist deine Tochter bei dir und wieviel bei deinem Exmann? Grundsätzliche Abneigung gegen ein zweites Kind höre ich nicht. Eher den Wunsch, es doch möglich zu machen!?

Liebe Grüße!


Auch wenn es jetzt etwas länger her ist, möchte ich die offenen Fragen noch beantworten. Meine Tochter lebt bei mir und darf 14-tägig, mit Einigung des Jugendamtes, ihren Vater und Großeltern, Sonntags ca. 8 Stunden sehen.
Ich habe ein Gespräch gehabt mit meiner Frauenärztin und meinem Lebenspartner. Es war sehr aufschlussreich. Jetzt heißt es abwarten und Tee trinken. Zumindest steht mein Partner zu meiner Kleinen Tochter und mir und dem Erbschen im Bauch...
bunte-Socke
17 Beiträge
23.05.2019 17:32
Oh Hallo! Wie schön, von dir zu hören!
Mensch du, ich staune, was sich da alles bei dir getan hat. Das sah ja mal ganz anders aus...
Dass dein Partner zu dir, deiner kleinen Tochter und dem Erbschen (eurem Erbschen )im Bauch steht, freut mich ganz arg dolle für dich!
Und dann wünsch ich dir beim „Tee trinken“, dass du den Lärm der Welt vergessen kannst. So gibt es glaub ein Sprichwort von einem weisen Menschen. Dann wird sich sicher alles irgendwie regeln. Auf jeden Fall von Herzen alles Gute dir und euch!
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 10 mal gemerkt