Mütter- und Schwangerenforum

Corona-Schutzimpfung in der Schwangerschaft

Gehe zu Seite:
Felis
23 Beiträge
29.04.2021 17:30
Hallo!

Falls es schon ein Thema dazu gibt, tut's mir leid, habe per Suche nichts gefunden.

Ich komme aus Österreich und bei uns gibt es seit gestern einen klare Impfempfehlung für Schwangere im 2. und 3. Trimester, da es jetzt wohl genügend Daten gibt, die aussagen, dass eine mRna-Impfung für Schwangere sicher ist und die Risiken einer Corona Infektion in der fortgeschritteten Schwangerschaft gar nicht so ohne sind.

Würdet ihr euch Impfen lassen, wenn ihr die Möglichkeit hättet? Bin in der 33. Woche und hätte durch die jetzt plötzlich hohe Priorisierungen von Schwangeren wohl die Möglichkeit bereits in Kürze einen Impftermin zu bekommen. Gibt es unter euch vielleicht schon jemanden, der während der Schwangerschaft geimpft wurde und wie waren die Erfahrungen?
Chloe-Marie
1732 Beiträge
29.04.2021 18:03
Sofort.

Ich hatte sogar versucht mich für die Studie anzumelden als ich schwanger war. Allerdings habe ich eine Autoimmunerkrankung und wurde deshalb leider nicht genommen.

Bereits vor 10 Jahren hatte ich das Impfverfahren mit dem mRNA Impfstoff
im Studium, da allerdings nicht erregerspezifisch.

Ich bin absolut davon überzeugt.

Arielle30
2231 Beiträge
29.04.2021 18:16
Ich komme auch aus Österreich. Wo hast du das her? Gibts da einen link dazu?

Ich wart jetzt mal mein blutergebnis ab ob ich antikörper habe.
Felis
23 Beiträge
29.04.2021 18:27
Zitat von Arielle30:

Ich komme auch aus Österreich. Wo hast du das her? Gibts da einen link dazu?

Ich wart jetzt mal mein blutergebnis ab ob ich antikörper habe.


Gestern wurde vom Sozialministerium eine neue Priorisierungsliste veröffentlicht: https://www.sozialministerium.at/Corona-Schutzimpf ung/Corona-Schutzimpfung---Fachinformationen.html unter dem ersten Link im Unterpunkt "Fachinformationen" findest du sie. Schwangere sind jetzt in der Kategorie 3, die aktuell ja geimpft wird.

Ein aktueller Nachrichtenartikel dazu: https://www.derstandard.at/story/2000126247594/war um-schwangeren-eine-covid-impfung-empfohlen-wird

Ich hab mich vorhin bei der Nummer 1450 für die Impfung vormerken lassen, da es online noch keine Kategorie für Schwangere gibt.
Schokosahne
687 Beiträge
29.04.2021 19:25
Nein, ich würde mich niemals in der Schwangerschaft impfen lassen, gegen gar nichts.

Sie haben kaum Daten für Impfungen in der Schwangerschaft und probieren es jetzt einfach mal, das Risiko wäre ich niemals eingegangen.

https://orf.at/stories/3211050/

"Begrenzte Erfahrungen" sind schon gewagt um eine Empfehlung auszusprechen. Dann lieber aufpassen und nicht zu viel unterwegs sein.
Felis
23 Beiträge
29.04.2021 19:52
Zitat von Schokosahne:

Nein, ich würde mich niemals in der Schwangerschaft impfen lassen, gegen gar nichts.

Sie haben kaum Daten für Impfungen in der Schwangerschaft und probieren es jetzt einfach mal, das Risiko wäre ich niemals eingegangen.

https://orf.at/stories/3211050/

"Begrenzte Erfahrungen" sind schon gewagt um eine Empfehlung auszusprechen. Dann lieber aufpassen und nicht zu viel unterwegs sein.


Danke für deine Antwort! Finde es gut, wenn es auch kritische Stimmen gibt und ich bin mir ja selber noch nicht 100% sicher, tendiere aber eher dazu mich impfen zu lassen.
"Begrenzte Daten" ist für mich nicht gleichbedeutend mit "kaum Daten", soweit ich das verstanden habe, gibt es inzwischen schon Studien, die die Sicherheit der Impfung für Schwangere bestätigen. Und das sie es jetzt einfach mal probieren kann ich mir nicht vorstellen, bisher waren sie ja total vorsichtig was die Impfempfehlung für Schwangere anging, eben weil die Datenlage in der Vergangenheit so mau war.
-bald-mami-
23647 Beiträge
29.04.2021 21:35
Ich würde mich auf jeden Fall impfen lassen, ja. Die Komplikationen einer Corona-Infektion in der Schwangerschaft sind nicht zu unterschätzen (weniger für das Kind als die Mama, das Baby ist zum Glück kaum gefährdet weil es durch die Placenta gut „abgeschirmt“ ist).
USA impfen zum Beispiel schon länger Schwangere und haben gute Erfolge damit erzielt!
Ich arbeite im Krankenhaus, auch dort rät unser Oberarzt allen Schwangeren sehr sich impfen zu lassen.
Plüsch
926 Beiträge
29.04.2021 23:25
Zitat von Felis:

Hallo!

Falls es schon ein Thema dazu gibt, tut's mir leid, habe per Suche nichts gefunden.

Ich komme aus Österreich und bei uns gibt es seit gestern einen klare Impfempfehlung für Schwangere im 2. und 3. Trimester, da es jetzt wohl genügend Daten gibt, die aussagen, dass eine mRna-Impfung für Schwangere sicher ist und die Risiken einer Corona Infektion in der fortgeschritteten Schwangerschaft gar nicht so ohne sind.

Würdet ihr euch Impfen lassen, wenn ihr die Möglichkeit hättet? Bin in der 33. Woche und hätte durch die jetzt plötzlich hohe Priorisierungen von Schwangeren wohl die Möglichkeit bereits in Kürze einen Impftermin zu bekommen. Gibt es unter euch vielleicht schon jemanden, der während der Schwangerschaft geimpft wurde und wie waren die Erfahrungen?


Ich würde mich nach der 14. Woche (round about) sofort impfen lassen. Habe viel rumdiskutiert, arbeite aber auch im entsprechenden Umfeld.
Die Wahrscheinlichkeit sich anzustecken ist ja schwanger nicht höher, aber die schwereren Verläufe sind Fakt. Und das will ich definitiv nicht riskieren. Gerade mit den ganzen Mutationen, steigenden Zahlen trotz steigender Impfrate...

Aber hier hängt man ja leider mal wieder hinterher und fasst das Thema lieber nicht an. Je nachdem bei welchem Impfzentrum man landet, wird man wohl teilweise trotz Empfehlung durch Hausarzt / Gyn schwanger nicht geimpft.

PS: Ich bin allerdings auch mit anderen Impfungen eher "pro", einfach weil mehr Antikörper bei mir eben mehr Nestschutz für das Baby bedeutet. Und das kann man ja wirklich nur wollen.
shelyra
68278 Beiträge
30.04.2021 05:36
Nein, schwanger würde ich mich nicht impfen lassen.

Es wird erst seit etwa 6 Monaten geimpft, wo soll da der gute Erfahrungswert bei Schwangeren herkommen? Auch aussagekräftige Langzeitstudien kann es noch gar keine geben.
Das wäre mir zu riskant. Es gibt auch andere Wege sich zu schützen. Die würde ich erstmal wählen
Plüsch
926 Beiträge
30.04.2021 07:42
Zitat von shelyra:

Nein, schwanger würde ich mich nicht impfen lassen.

Es wird erst seit etwa 6 Monaten geimpft, wo soll da der gute Erfahrungswert bei Schwangeren herkommen? Auch aussagekräftige Langzeitstudien kann es noch gar keine geben.
Das wäre mir zu riskant. Es gibt auch andere Wege sich zu schützen. Die würde ich erstmal wählen


Aussagekräftige Mittelzeiterfahrungen mit Infektionen gibt es auf jeden Fall. Es sind viele tausend Schwangere geimpft worden und es sind viele tausend Schwangere erkrankt. Das Outcome kann man (muss man nicht) vergleichen. Mir reicht dieser Vergleich als Argument.

Das was man eh tun kann um sich zu schützen, mache ich ja sowieso. Ich habe aber keine Lust mein Sozialleben noch ein weiteres Jahr derart zu beschränken wie im vergangenen Jahr.
liilaloveu
4899 Beiträge
30.04.2021 07:54
Ja!

Ich hoffe sehr auf eine baldige Empfehlung wie in Österreich.
Bin schon angemeldet, habe allerdings Prio 4
Karamellkern
910 Beiträge
30.04.2021 09:32
Ich weiß nicht ob ich es machen würde, hab nur von einer schwangeren Gynäkologin aus dem Bekanntenkreis gehört die sich vor kurzem hat impfen lassen.
kataleia
11899 Beiträge
30.04.2021 13:59
Zitat von Felis:

Zitat von Schokosahne:

Nein, ich würde mich niemals in der Schwangerschaft impfen lassen, gegen gar nichts.

Sie haben kaum Daten für Impfungen in der Schwangerschaft und probieren es jetzt einfach mal, das Risiko wäre ich niemals eingegangen.

https://orf.at/stories/3211050/

"Begrenzte Erfahrungen" sind schon gewagt um eine Empfehlung auszusprechen. Dann lieber aufpassen und nicht zu viel unterwegs sein.


Danke für deine Antwort! Finde es gut, wenn es auch kritische Stimmen gibt und ich bin mir ja selber noch nicht 100% sicher, tendiere aber eher dazu mich impfen zu lassen.
"Begrenzte Daten" ist für mich nicht gleichbedeutend mit "kaum Daten", soweit ich das verstanden habe, gibt es inzwischen schon Studien, die die Sicherheit der Impfung für Schwangere bestätigen. Und das sie es jetzt einfach mal probieren kann ich mir nicht vorstellen, bisher waren sie ja total vorsichtig was die Impfempfehlung für Schwangere anging, eben weil die Datenlage in der Vergangenheit so mau war.


Studienjahr aber halt keine langzeitstudien
FrauKugelrund
851 Beiträge
30.04.2021 14:52
Ja!

Weil, egal, was man über die Impfung sagt, die Gefahr eines Todes weit geringer ist, als wenn ich mich schwanger mit Covid infiziere. Ich bin übergewichtig, schwanger und habe ein extrem schwaches Immunsystem. Die Impfung sehe ich in erster Linie als Chance an, meine Kinder ohne Einschränkungen aufwachsen zu sehen.
FrauKugelrund
851 Beiträge
30.04.2021 16:21
Zitat von shelyra:

Nein, schwanger würde ich mich nicht impfen lassen.

Es wird erst seit etwa 6 Monaten geimpft, wo soll da der gute Erfahrungswert bei Schwangeren herkommen? Auch aussagekräftige Langzeitstudien kann es noch gar keine geben.
Das wäre mir zu riskant. Es gibt auch andere Wege sich zu schützen. Die würde ich erstmal wählen


Covid_19 gibt es auch erst seit 1,5 Jahren, inklusive neuer Mutationen. Und wir wissen alle, dass das Virus und vor allem die Mutationen auf Indien und GB weit gefährlicher und tödlicher und mit mehr Langzeitfolgen verbunden sind als die Impfung.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 10 mal gemerkt