Mütter- und Schwangerenforum

Stress in der Schwangerschaft

Gehe zu Seite:
Marf
20511 Beiträge
07.11.2019 22:05
Zitat von Aquarellfarbe:

Zitat von Marf:

Zitat von Aquarellfarbe:

Zitat von MrsSophie86:

...


Positiv denken IST ein sehr guter Tipp und so viel Ablenkung wie möglich. Es gibt Leute, die werden geheilt, obwohl die Ärzte sie schon abgeschrieben hatten (da kenne ich Fälle). Das hat nichts damit zu tun, dass die Krankheit keine Lappalie ist. Es ist ein guter Weg der Heilung.

Und du denkst das platter Humor da förderlich ist?!


Ich denke nicht, dass es darum geht, ob die genannten Filme jetzt dein persönlicher Geschmack sind, oder nicht. Es geht darum, der TE zu helfen und ich denke, dass die bestimmt verstanden hat, worum es mir geht.
Der Gedankenkreisel wird in dem Moment unterbrochen, in dem sich die TE intensiv mit schönen Dingen beschäftigt.

Und ich denke, es wäre hilfreicher, wenn du eigene konstruktive Vorschläge lieferst, anstatt gegen mich anzureden. Zu meinem Rat stehe ich.

Ich habe weiter oben einen Vorschlag geschrieben und in ihrem anderen Thread ebenso.
Rosewood2593
40 Beiträge
07.11.2019 22:10
Ja also da ist so, ich weiß das alles. Ich hab vorher auch ganz selbstverständlich gegessen und gekocht. Ich weiß insgeheim, dass gekochtes frei ist von Bakterien ich weiß auch das Gut gewachsenes frei ist usw. aber mein Kopf spinnt einfach. Das ist ein Kreisel in den man einbricht ohne dass ich das will & das hat nichts damit zu tun dass ich nicht weiß wie man essen zubereitet usw.

Nur ein Beispiel:

Hab mir heut ne Pizza bestellt (Margarita mit Oliven) die Pizza kam, war in der Mitte etwas weich/matschig, lag aber auch ordentlich edamer drauf und Tomatensoße.
Lese ich danach im Internet, dass manche schreiben dass der Teig nicht ganz durch war bei diesem Lieferanten. Was macht mein Kopf: „omg omg omg vllt ist deren Ofen nicht heiß genug, vllt war die Pizza nicht lang genug drin, vllt sind mögliche listerien, im Käse oder an den Oliven nicht abgetötet!!!“ so gehts los bei mir...
Aquarellfarbe
240 Beiträge
07.11.2019 22:11
Zitat von Marf:

Zitat von Aquarellfarbe:

Zitat von Marf:

Zitat von Aquarellfarbe:

...

Und du denkst das platter Humor da förderlich ist?!


Ich denke nicht, dass es darum geht, ob die genannten Filme jetzt dein persönlicher Geschmack sind, oder nicht. Es geht darum, der TE zu helfen und ich denke, dass die bestimmt verstanden hat, worum es mir geht.
Der Gedankenkreisel wird in dem Moment unterbrochen, in dem sich die TE intensiv mit schönen Dingen beschäftigt.

Und ich denke, es wäre hilfreicher, wenn du eigene konstruktive Vorschläge lieferst, anstatt gegen mich anzureden. Zu meinem Rat stehe ich.

Ich habe weiter oben einen Vorschlag geschrieben und in ihrem anderen Thread ebenso.


Freut mich. Habe deinen Rat nicht gelesen, aber ich denke wie gesagt nicht, dass es hier darum geht, den Rat anderer User zu zerpflücken. Hoffentlich ist für die TE etwas hilfreiches dabei.
Aquarellfarbe
240 Beiträge
07.11.2019 22:17
Zitat von Rosewood2593:

Ja also da ist so, ich weiß das alles. Ich hab vorher auch ganz selbstverständlich gegessen und gekocht. Ich weiß insgeheim, dass gekochtes frei ist von Bakterien ich weiß auch das Gut gewachsenes frei ist usw. aber mein Kopf spinnt einfach. Das ist ein Kreisel in den man einbricht ohne dass ich das will & das hat nichts damit zu tun dass ich nicht weiß wie man essen zubereitet usw.

Nur ein Beispiel:

Hab mir heut ne Pizza bestellt (Margarita mit Oliven) die Pizza kam, war in der Mitte etwas weich/matschig, lag aber auch ordentlich edamer drauf und Tomatensoße.
Lese ich danach im Internet, dass manche schreiben dass der Teig nicht ganz durch war bei diesem Lieferanten. Was macht mein Kopf: „omg omg omg vllt ist deren Ofen nicht heiß genug, vllt war die Pizza nicht lang genug drin, vllt sind mögliche listerien, im Käse oder an den Oliven nicht abgetötet!!!“ so gehts los bei mir...


Vielleicht hilft dir ja auch der Gedanke, dass so einige Frauen in der Schwangerschaft alles essen, ohne an Risiken zu denken und trotzdem ist das Risiko nur gering. Und du bist doch schon bei denen, die auch noch darauf achten... im Ofen ist doch schon mal prima.

Und zu den Ängsten: Irgendjemand hier sagte woanders, dass auch im Krieg Frauen schwanger werden und trotzdem entstehen glückliche Erwachsene. Obwohl die Frauen sicher Angst und Panik hatten.

Rys.Mam
75 Beiträge
07.11.2019 22:19
Du bist nicht alleine, hab au son Dreck entwickelt.... bei mir isses das ständige Hände waschen nach dem antatschen aller möglichen Dinge... wie au Essen.... egal was, 4 mal hände waschen danach.... bei mir kamen aber noch andere Faktoren wie die Angst in der ss bzg ss hinzu. Das is reine Kopfsache... da muss es klick machen und zwar schnell das schaffst du, alles is gut und wird gut
Sumsislaw
1017 Beiträge
08.11.2019 02:53
Hebamme wäre ein guter Anfang, Dia kannst du dann fragen. Und ansonsten würde ich dir dringend raten, dir am besten das Internet sperren zu lassen und NICHTS mehr nachzulesen. Es wird viel zu viel Panik betrieben. Und im Netz wirst du zu allem immer DIE eine Horrorstorry finden. Die zig Millionen normalen Geschichten schreibt ja keiner. Am besten hier abmelden, nichts mehr nachlesen, versuchen, ruhiger zu werden und wenn das nicht hilft gegebenenfalls psychologische Hilfe suchen (die Frage ist, ob du da nicht ewig auf der Warteliste bist ).

Das ganze ist übrigens auch nicht schlecht, wenn das Kind dann da ist, dann werden die Ängste nämlich nicht weniger leider.
Auch hier empfehle ich: im Zweifel beim Kinderarzt fragen und nicht in einem Forum oder im Internet rumsuchen.
Alles Gute!
shelyra
66241 Beiträge
08.11.2019 07:47
Ein guter Tipp: verbannen Google aus deinem Umfeld!

Egal welche Symptome du eingibst, du wirst immer negatives dazu finden, bist immer halbtot wenn man den Einträgen Glauben schenkt.
Gerade wenn man für Panik und Ängste anfällig ist ist Google kontraproduktiv und vermehrt die Ängste nur.
Elsilein
5649 Beiträge
08.11.2019 08:49
Hallo!
Lass dir mal einen Termin beim sozialpsychiatrischen Dienst des örtlichen Gesundheitsamtes geben. Die können mit dir prima über Therapieangebote und - möglichkeiten sprechen und auch bei der Vermittlung freier Plätze behilflich sein. Vielleicht wäre eine tagesklinische Behandlung etwas für dich?
Melly82
2673 Beiträge
08.11.2019 09:00
Das was du da schilderst klingt wie der begin einer zwangsstörung. Das kann man ausgezeichnet behandeln. Also dran bleiben an der therapeutensuche!
Choco
3352 Beiträge
08.11.2019 09:01
Zitat von Elsilein:

Hallo!
Lass dir mal einen Termin beim sozialpsychiatrischen Dienst des örtlichen Gesundheitsamtes geben. Die können mit dir prima über Therapieangebote und - möglichkeiten sprechen und auch bei der Vermittlung freier Plätze behilflich sein. Vielleicht wäre eine tagesklinische Behandlung etwas für dich?


Den Dienst kann ich auch sehr empfehlen, hat uns guten Input und Adressen vermittelt!

Gibt's ansonsten für sowas vielleicht eine Kur?
kataleia
8586 Beiträge
08.11.2019 09:19
Um dich zumindest in der Hinsicht zu beruhigen: deine Ängste Schaden dem Kind im Bauch nicht.

Es bekommst Stresshormone zwar ein wenig ab, aber dass nicht wirklich schlimm.

Es gibt und geb viele Frauen, denen es wirklich sehr schlimm geht, die existenzielle Nöte haben, die Gewalt erfahren etc.

Das hat keinen Einfluss, der wirklich sehr negativ ist.

Also das ist denke ich die geringste Sorge.

Warst du beim Hausarzt? Konnte der nicht vermitteln?

Was sagt der Vater des Babys?

vronibohni
199 Beiträge
08.11.2019 14:17
Zitat von Rosewood2593:

Ja also da ist so, ich weiß das alles. Ich hab vorher auch ganz selbstverständlich gegessen und gekocht. Ich weiß insgeheim, dass gekochtes frei ist von Bakterien ich weiß auch das Gut gewachsenes frei ist usw. aber mein Kopf spinnt einfach. Das ist ein Kreisel in den man einbricht ohne dass ich das will & das hat nichts damit zu tun dass ich nicht weiß wie man essen zubereitet usw.

Nur ein Beispiel:

Hab mir heut ne Pizza bestellt (Margarita mit Oliven) die Pizza kam, war in der Mitte etwas weich/matschig, lag aber auch ordentlich edamer drauf und Tomatensoße.
Lese ich danach im Internet, dass manche schreiben dass der Teig nicht ganz durch war bei diesem Lieferanten. Was macht mein Kopf: „omg omg omg vllt ist deren Ofen nicht heiß genug, vllt war die Pizza nicht lang genug drin, vllt sind mögliche listerien, im Käse oder an den Oliven nicht abgetötet!!!“ so gehts los bei mir...


Huhu, also ich habe auch solche Ängste in der Schwangerschaft entwickelt, es wurde immer schlimmer. Habe dann nur noch das gegessen wo ich mir sicher war dass es ok ist. Mit der Geburt hat sich alles gelegt und ich esse auch wieder ungewaschene Tomaten, Möhren, Äpfel etc.

Es ist nur eine Phase.
Lg
Gwen85
16329 Beiträge
08.11.2019 14:46
Eine Schwangerschaft ist etwas ganz natürliches, nimm diese als solche auch an. Du bist nicht krank, sondern schwanger.
Deine Hand gehört zu dir, ebenso nun auch das heranwachsende Kind in dir.
Du warst vor der Schwangerschaft gesund, warum solltest du jetzt schneller erkranken, bzw gerade jetzt solche Erkrankungen bekommen? Ein Schnupfen bleibt ein Schnupfen, der wird dich jetzt nicht anders als unschwanger beeinträchtigen.
Und selbst wenn die Pizza noch weich war an einer Stelle, das kann durch die Soße sein und die Pizza war trotzdem bei über 200 Grad im Ofen, sollte der Teig weich sein, wobei ich da eher auf durchweichen durch Soße tippe.
Es ist gut, dass du dir Hilfe suchst, aber denk doch mal rational. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit bei dir im Alltag, sich ernsthaft mit etwas zu infizieren? Arbeitest du in einer Metzgerei? In einer Praxis oder einem Krankenhaus? Einer Kita?
Deine Lebensmittel wirst du nach wie vor hygienisch zubereiten, oder nicht?
Ich kann leider nicht verstehen oder auch nach vollziehen, warum man sich selbst so verrückt macht und seine eigentliche Freude über etwas so großartigem wie ein Kind, mit dieser Angst so trübt.
Besinne dich auf dein Bauchgefühl ohne "was ist wenn, hätte, könnte, sein!?"
Genieße deine Schwangerschaft, es ist etwas natürliches schwanger zu sein, aber eben auch etwas zauberhaftes und besonderes.
Alaska
12665 Beiträge
08.11.2019 15:12
Zitat von Gwen85:

Eine Schwangerschaft ist etwas ganz natürliches, nimm diese als solche auch an. Du bist nicht krank, sondern schwanger.
Deine Hand gehört zu dir, ebenso nun auch das heranwachsende Kind in dir.
Du warst vor der Schwangerschaft gesund, warum solltest du jetzt schneller erkranken, bzw gerade jetzt solche Erkrankungen bekommen? Ein Schnupfen bleibt ein Schnupfen, der wird dich jetzt nicht anders als unschwanger beeinträchtigen.
Und selbst wenn die Pizza noch weich war an einer Stelle, das kann durch die Soße sein und die Pizza war trotzdem bei über 200 Grad im Ofen, sollte der Teig weich sein, wobei ich da eher auf durchweichen durch Soße tippe.
Es ist gut, dass du dir Hilfe suchst, aber denk doch mal rational. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit bei dir im Alltag, sich ernsthaft mit etwas zu infizieren? Arbeitest du in einer Metzgerei? In einer Praxis oder einem Krankenhaus? Einer Kita?
Deine Lebensmittel wirst du nach wie vor hygienisch zubereiten, oder nicht?
Ich kann leider nicht verstehen oder auch nach vollziehen, warum man sich selbst so verrückt macht und seine eigentliche Freude über etwas so großartigem wie ein Kind, mit dieser Angst so trübt.
Besinne dich auf dein Bauchgefühl ohne "was ist wenn, hätte, könnte, sein!?"
Genieße deine Schwangerschaft, es ist etwas natürliches schwanger zu sein, aber eben auch etwas zauberhaftes und besonderes.


Ganz ehrlich, dann sei dankbar, dass du das nicht kannst. Solche Menschen suchen sich das nicht aus, sie machen sich nicht verrückt! Sie können das nicht steuern, der Körper schüttet diese Stress - und Angsstoffe einfach aus. Da kommt nicht der intelligenteste und rationalste Mensch gegen an. Dein Versand sagt dir, dass es unwahrscheinlich ist und deine Angst überrolt dich und gauckelt dir ein, dass es aber schlichtweg möglich ist und du mit Sicherheit das Pech hattest, dir sowas einzufangen. Und wenn du jetzt nicht reagierst, dann bist du nachher schuld, wenn dem Kind was passiert. Und das steigert die Panik, man bekommt nasse Hände, Herzrasen, möchte weinen, kann es aber oft gar nicht, dafür hat man das Gefühl, die Angst erdrückt einem den Brustkorb.

Das Bauchgefühl stimmt einfach nicht mehr, es ist nicht beeinflussbar. Und niemand kann etwas dafür, das kann jeden treffen. Einfach eine chemische Fehlsteuerung vom Körper.
Sie schrieb ja selber, sie war vorher nie so. Ich war auch nie so und ich bin es seitdem auch nie mehr gewesen.
Marie2010
1224 Beiträge
08.11.2019 15:20
Zitat von Gwen85:

Eine Schwangerschaft ist etwas ganz natürliches, nimm diese als solche auch an. Du bist nicht krank, sondern schwanger.
Deine Hand gehört zu dir, ebenso nun auch das heranwachsende Kind in dir.
Du warst vor der Schwangerschaft gesund, warum solltest du jetzt schneller erkranken, bzw gerade jetzt solche Erkrankungen bekommen? Ein Schnupfen bleibt ein Schnupfen, der wird dich jetzt nicht anders als unschwanger beeinträchtigen.
Und selbst wenn die Pizza noch weich war an einer Stelle, das kann durch die Soße sein und die Pizza war trotzdem bei über 200 Grad im Ofen, sollte der Teig weich sein, wobei ich da eher auf durchweichen durch Soße tippe.
Es ist gut, dass du dir Hilfe suchst, aber denk doch mal rational. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit bei dir im Alltag, sich ernsthaft mit etwas zu infizieren? Arbeitest du in einer Metzgerei? In einer Praxis oder einem Krankenhaus? Einer Kita?
Deine Lebensmittel wirst du nach wie vor hygienisch zubereiten, oder nicht?
Ich kann leider nicht verstehen oder auch nach vollziehen, warum man sich selbst so verrückt macht und seine eigentliche Freude über etwas so großartigem wie ein Kind, mit dieser Angst so trübt.
Besinne dich auf dein Bauchgefühl ohne "was ist wenn, hätte, könnte, sein!?"
Genieße deine Schwangerschaft, es ist etwas natürliches schwanger zu sein, aber eben auch etwas zauberhaftes und besonderes.


Das kann man auch nur verstehen, wenn es einen selber schon mal getroffen hat.
Man sucht sich diese Ängste nicht aus. Sie kommen quasi aus dem Nichts und da kann man nicht rational gegensteuern. Selbst der vernunftbegabteste Mensch kann plötzlich davon betroffen sein.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 8 mal gemerkt