Mütter- und Schwangerenforum

Schwierig...schwieriger....Jungennamen

Gehe zu Seite:
17.08.2019 21:24
Mir gefällt er nicht.
Wie wär es mit Justus?
MIU28
1527 Beiträge
17.08.2019 22:51
Zitat von Aquarellfarbe:

Zitat von Alaska:

Zitat von Aquarellfarbe:

Zitat von Alaska:

Eine Rune ist für mich kein Namen sondern ein altes Schriftzeichen der Germanen. Hat dann zugegeben einen rechtsradikalen Touch für mich.
Ich find ihn nicht schön, bekäme somit keines meiner Kinder. Ich könnnte nichtmal sagen, ob das dann ein Mädchen oder ein Junge ist. Er klingt männlich, das Schriftzeichen ist aber die Rune.

Gino gehört den Italienern und passt in den Norden gar nicht. Chester ist schlimm... besonders, wenn ihr keinen englischen Nachnamen habt.
Milo würde mir noch am ehesten gefallen.


Es ist jetzt nicht alles, was mit Germanen oder sonstiger deutscher Geschichte zu tun hat, rechtsradikal. Das musste mal gesagt werden, zudem ich nicht die einzige bin, die sich mittlerweile im eigenen Land diskriminiert und vera. vorkommt.

Davon abgesehen gebe ich aber auch der Person recht, die bei Titus vor der Assoziation „Titte“ warnte. Da wäre ich nie drauf gekommen, aber so wie Kinder manchmal sind, könnte das ins Auge gehen. Wir haben bei unserem vergebenen Vornamen auch überlegt, wie man den veralbern könnte.


Ach komm. Gerade mit dir diskutiere ich darüber, hier in diesem Thread nicht. Und meine Meinung war keine Aufforderung, dass du hier den Thread für eine weitere rechte Diskussion nutzen kannst. Und ich hab auch deutsche Geschichte studiert, keine Sorge.
Aber ein Kind nach einem alten germanischen Schriftzeichen zu benennen, obwohl das Germanische gerne und viel für rechten Mist benutzt wird, das find ich irgendwo makaber.
Aber hier gibt es diesen Namen auch einfach überhaupt nicht. Wenn der im Norden bekannter ist, bitte.
Hier im Süden käme der glaub nicht gut an.


Ich bin nicht rechtsradikal, sondern Patriotin, auch wenn die meisten diesen Unterschied heute nicht mehr kennen und daran ändert es offensichtlich auch nichts, dass du deutsche Geschichte studiert hast. Ich war noch nie Mitläuferin, habe z.B. deshalb auch noch nie geraucht. Und genauso, wie ich damals gegen die Nazis gewesen wäre, bin ich heute gegen den Mainstream- Deutschenhass (die einzige Gruppe, gegen die ungehemmt in den Medien und woanders gehetzt werden darf, während die Bevölkerung (auch mit Migrationshintergrund) nicht kritisieren darf. Und da werde ich mir auch in Zukunft den Mund nicht verbieten lassen.

Argumentation à point
MiramitLionel
7461 Beiträge
17.08.2019 22:58
Zitat von Alaska:

Zitat von Aquarellfarbe:

Zitat von Alaska:

Zitat von Aquarellfarbe:

...


Ach komm. Gerade mit dir diskutiere ich darüber, hier in diesem Thread nicht. Und meine Meinung war keine Aufforderung, dass du hier den Thread für eine weitere rechte Diskussion nutzen kannst. Und ich hab auch deutsche Geschichte studiert, keine Sorge.
Aber ein Kind nach einem alten germanischen Schriftzeichen zu benennen, obwohl das Germanische gerne und viel für rechten Mist benutzt wird, das find ich irgendwo makaber.
Aber hier gibt es diesen Namen auch einfach überhaupt nicht. Wenn der im Norden bekannter ist, bitte.
Hier im Süden käme der glaub nicht gut an.


Ich bin nicht rechtsradikal, sondern Patriotin, auch wenn die meisten diesen Unterschied heute nicht mehr kennen und daran ändert es offensichtlich auch nichts, dass du deutsche Geschichte studiert hast. Ich war noch nie Mitläuferin, habe z.B. deshalb auch noch nie geraucht. Und genauso, wie ich damals gegen die Nazis gewesen wäre, bin ich heute gegen den Mainstream- Deutschenhass (die einzige Gruppe, gegen die ungehemmt in den Medien und woanders gehetzt werden darf, während die Bevölkerung (auch mit Migrationshintergrund) nicht kritisieren darf. Und da werde ich mir auch in Zukunft den Mund nicht verbieten lassen.


Aha.


Ich muss dir leider voll Recht geben. Ich hab eben meinen Mann gefragt, was er zu dem Namen Rune meint und er hat gesagt, sicher nicht, das würde man direkt mit dem Thema Rechtsradikalismus assoziieren. Wir wohnen ja recht nah beieinander. Also hier im Süden ist der Name wohl tatsächlich nicht gern gesehen. Hätte ich bis dato gar nicht gedacht, aber auch er hat sich viel mit Geschichte beschäftigt (wollte ursprünglich Geschichte studieren).
Pauli
10295 Beiträge
17.08.2019 23:35
Rune ist toll! Wir haben eine Runa
yvi1974
387 Beiträge
17.08.2019 23:50
Ich kenne hier(Norddeutschland) auch zwei Rune's. Nordische Namen sind hier nicht so selten. Wobei Eine nicht ganz so häufig gewählt wird. Das finde ich persönlich gut. Wir haben hier einen Rouven. Vielleicht wäre das ja eine alternative.
Sumsislaw
1707 Beiträge
18.08.2019 06:39
Zitat von MiramitLionel:

Zitat von Alaska:

Zitat von Aquarellfarbe:

Zitat von Alaska:

...


Ich bin nicht rechtsradikal, sondern Patriotin, auch wenn die meisten diesen Unterschied heute nicht mehr kennen und daran ändert es offensichtlich auch nichts, dass du deutsche Geschichte studiert hast. Ich war noch nie Mitläuferin, habe z.B. deshalb auch noch nie geraucht. Und genauso, wie ich damals gegen die Nazis gewesen wäre, bin ich heute gegen den Mainstream- Deutschenhass (die einzige Gruppe, gegen die ungehemmt in den Medien und woanders gehetzt werden darf, während die Bevölkerung (auch mit Migrationshintergrund) nicht kritisieren darf. Und da werde ich mir auch in Zukunft den Mund nicht verbieten lassen.


Aha.


Ich muss dir leider voll Recht geben. Ich hab eben meinen Mann gefragt, was er zu dem Namen Rune meint und er hat gesagt, sicher nicht, das würde man direkt mit dem Thema Rechtsradikalismus assoziieren. Wir wohnen ja recht nah beieinander. Also hier im Süden ist der Name wohl tatsächlich nicht gern gesehen. Hätte ich bis dato gar nicht gedacht, aber auch er hat sich viel mit Geschichte beschäftigt (wollte ursprünglich Geschichte studieren).


Ich habe ihn auch spontan mit Rechts verbunden. Allerdings beim ersten Lesen gedacht, was denn Ruine für ein Name sein soll.

Mir persönlich gefällt er nicht, aber muss er ja auch nicht. Aber ich denke mit Ruine könnte er dann in der Schulzeit aufgezogen werden.
SarahLou
1331 Beiträge
18.08.2019 06:54
Zitat von Alaska:

Eine Rune ist für mich kein Namen sondern ein altes Schriftzeichen der Germanen. Hat dann zugegeben einen rechtsradikalen Touch für mich.
Ich find ihn nicht schön, bekäme somit keines meiner Kinder. Ich könnnte nichtmal sagen, ob das dann ein Mädchen oder ein Junge ist. Er klingt männlich, das Schriftzeichen ist aber die Rune.

Gino gehört den Italienern und passt in den Norden gar nicht. Chester ist schlimm... besonders, wenn ihr keinen englischen Nachnamen habt.
Milo würde mir noch am ehesten gefallen.


Nur italienische Kinder dürfen Gino heißen und nur Engländer Chester? Also solche Aussagen finde ich viel eher rechtslastig, als dass jemand sein Kind Rune nennt.
Und wahrscheinlich haben damals mehr Runes gegen Adolf Hitler gekämpft als Ginos.

Zum Thema: Ich finde den Namen Rune schön. Wenn ihr ihn liebt, dann vergebt ihn. Irgendwer hat immer was zu meckern.
Pakuna
7789 Beiträge
18.08.2019 07:23
Mir gefällt Rune vom Klang her auch gut und ich habe den Namen auch schon öfter gehört.
Butzelchen1
42 Beiträge
18.08.2019 08:07
Vielen Dank für die vielen Antworten

Auch wenn mich der ein oder andere Kommentar staunen lässt, finde ich es dennoch interessant sie zu lesen.
Wir Menschen sind nun mal alles verschieden, haben unterschiedliche Geschmäcker und verbinden mit einem Namen zum Beispiel verschiedene Sachen.

Mein Mann und ich haben uns nun FÜR den Namen Rune entschieden. Letzten Endes kann man, wenn man will, jeden Namen verunstalten oder etwas finde was daran „komisch“ klingt.
Ich liebe die Bedeutung des Namens und mir ist bewusst geworden, dass unser Empfinden wichtig ist und nicht nur das der Anderen.

Ich wünsche Euch allen einen tollen Sonntag

Nickitierchen
26427 Beiträge
18.08.2019 09:36
Zitat von Butzelchen1:

Guten Morgen ?

Noch gut 8 Wochen, dann ist unser kleiner Mann da ?
ABER wie soll er heißen?

Was haltet ihr von dem Namen RUNE ?

Vorschläge sind natürlich willkommen

Wir haben einen Rune und haben nur durchweg positive Meinungen bekommen
Nickitierchen
26427 Beiträge
18.08.2019 09:38
Zitat von Redbabyization:

Zitat von Butzelchen1:

Rune ist ein typisch nordischer Name.

Auf unserer Liste stehen sonst noch:

Kjell
Gino
Titus
Taron
Chester
Milo


Also ich wohne im Norden direkt an der Küste und typisch ist er definitiv nicht - kenne keinen einzigen mit diesem Namen weder erwachsen noch Kind.

Ich assoziiere mit dem Namen Rune eher das Wort "rude" also englisch für rüde... unhöflich - also eher negativbehaftet ... Oder wie die anderen sagen ähnelt es auch sehr Ruth und klingt bei Namen eher weiblich

Also ich komm von der schlei und kenne min 5 Stück. Wird hier in den kindergärten immer mehr.
Nickitierchen
26427 Beiträge
18.08.2019 09:42
Zitat von Skorpi:

Zitat von MrsSophie86:

Zitat von lila2611:

Ich finde Rune auch schön, vielleicht nehmt ihr noch einen Zweitnamen dazu, dann kommt die Frage nicht auf ob Mädchen oder Junge

Der Zweitname steht nur aufm Papier und ist nicht für die ganze Welt ersichtlich.


Grundsätzlich ja. Mein Sohn heißt Loui Valentin. Genannt wird er nur Loui. Aber da der Name ja schon eher selten und nicht so bekannt ist, haben wir uns für einen zweiten Namen entschieden. Sollte er also mal total unzufrieden mit dem Namen "Loui" sein, hat er so die Wahl "Valentin" zu seinen Rufnamen zu machen.

Daher finde ich in dem Fall einen zweiten Namen gar nicht so schlecht.

Mein Rune heißt auch Valentin mit zweitem Name
Yogi_Baer
39802 Beiträge
18.08.2019 09:48
Rune finde ich schön, so heißt der Sohn meiner Freundin aus Island.

Titus finde ich weniger gut, da muss ich leider total an "vision-street-wear" und "airwalk" und Skaten und so.

Kjell finde ich sehr schön
18.08.2019 09:48
Zitat von Nickitierchen:

Zitat von Skorpi:

Zitat von MrsSophie86:

Zitat von lila2611:

Ich finde Rune auch schön, vielleicht nehmt ihr noch einen Zweitnamen dazu, dann kommt die Frage nicht auf ob Mädchen oder Junge

Der Zweitname steht nur aufm Papier und ist nicht für die ganze Welt ersichtlich.


Grundsätzlich ja. Mein Sohn heißt Loui Valentin. Genannt wird er nur Loui. Aber da der Name ja schon eher selten und nicht so bekannt ist, haben wir uns für einen zweiten Namen entschieden. Sollte er also mal total unzufrieden mit dem Namen "Loui" sein, hat er so die Wahl "Valentin" zu seinen Rufnamen zu machen.

Daher finde ich in dem Fall einen zweiten Namen gar nicht so schlecht.

Mein Rune heißt auch Valentin mit zweitem Name


„Valentin“ ist aber auch ein schöner Name.
Wir haben ja lange überlegt, ihn nur Valentin zu nennen, aber „Loui“ hatte sich schon so richtig angefühlt, davon kamen wir dann auch nicht mehr los.

Nickitierchen
26427 Beiträge
18.08.2019 10:00
Zitat von Skorpi:

Zitat von Nickitierchen:

Zitat von Skorpi:

Zitat von MrsSophie86:

...


Grundsätzlich ja. Mein Sohn heißt Loui Valentin. Genannt wird er nur Loui. Aber da der Name ja schon eher selten und nicht so bekannt ist, haben wir uns für einen zweiten Namen entschieden. Sollte er also mal total unzufrieden mit dem Namen "Loui" sein, hat er so die Wahl "Valentin" zu seinen Rufnamen zu machen.

Daher finde ich in dem Fall einen zweiten Namen gar nicht so schlecht.

Mein Rune heißt auch Valentin mit zweitem Name


„Valentin“ ist aber auch ein schöner Name.
Wir haben ja lange überlegt, ihn nur Valentin zu nennen, aber „Loui“ hatte sich schon so richtig angefühlt, davon kamen wir dann auch nicht mehr los.

Bei uns stand es auch 50/50 und dann sagte mein Mittlerer : oh cool, ich nenne ihn dann immer Quallentin ( soviel dazu, dass man zu JEDEM Namen etwas findet, wenn man will)
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 4 mal gemerkt