Mütter- und Schwangerenforum

Mein Kind wird mal Anwalt!

Gehe zu Seite:
HollyH
5417 Beiträge
04.12.2012 10:07
Zitat von zartbitter:

ich hoff sehr, dass mein kind mal studieren wird... warum? ich habs aus jugendlichen leichtsinn und trotz nicht getan und bereu es zutiefst


Dafür ist es doch nie zu spät. Käme ein Studium von Zuhause aus für dich nicht in Frage?
04.12.2012 10:08
Zitat von zartbitter:

achso, alptraum wär für mich ein beruf im rotlicht.... oder jobben ohne ausbildung/studium... oder noch viel viel viel schlimmer - arbeitslos....


Meinst du so einmal da und einmal da?

Oder allgemein arbeiten gehn obwohl keine Aubildung/Studium gemacht?
Winterstiefel
3505 Beiträge
04.12.2012 10:14
Vielmehr als schulischen und beruflichen Erfolg wünsche ich meinen Kindern, dass es ihnen dort gut geht und sie nie Opfer und/oder Täter von Mobbing und ähnlichem werden, was sie in ihrer Laufbahn beeinträchtigt.

Ob sie nun eine Akademikerlaufbahn einschlagen oder einen Handwerksberuf ausüben, ist mir egal.
04.12.2012 10:16
Zitat von Winterstiefel:

Vielmehr als schulischen und beruflichen Erfolg wünsche ich meinen Kindern, dass es ihnen dort gut geht und sie nie Opfer und/oder Täter von Mobbing und ähnlichem werden , was sie in ihrer Laufbahn beeinträchtigt.

Ob sie nun eine Akademikerlaufbahn einschlagen oder einen Handwerksberuf ausüben, ist mir egal.


Ja, das hoffe ich auch extremst für meine.*bibber*
iceangel29
8193 Beiträge
04.12.2012 10:18
also allein vom Wunschtraum her würde ich mir wünschen das sie Ärztin wird und die Familienpraxis übernimmt ... aber das muss sie später selber wissen und entscheiden .
zartbitter
46787 Beiträge
04.12.2012 10:19
Zitat von HollyH:

Zitat von zartbitter:

ich hoff sehr, dass mein kind mal studieren wird... warum? ich habs aus jugendlichen leichtsinn und trotz nicht getan und bereu es zutiefst


Dafür ist es doch nie zu spät. Käme ein Studium von Zuhause aus für dich nicht in Frage?

studium nebenbei ist zeitlich leider nicht machbar und ein vollzeitstudium kann ich mir nicht leisten - ich kann nicht nach über 10 jahren im berufsleben einfach mal paar jahre auf mein gehalt verzichten... aber ich will schon irgendwann zumindest nen fachwirt machen
04.12.2012 10:23
zwar witzeln wir mal drüber, dass der kleine fußballspieler werden muss oder schlagzeuger in einer erfolgreichen band oderoderoder.... weil er uns mit 18 ja das ganze geld schuldet, was wir jetzt investieren....
aaaaber....
im prinzip isses uns lax
solange er keine sofakartoffel wird, die ihren arsch nicht bewegt und solange es nix illegales ist, soll er man machen was er will das einzige, was ich möchte: er soll wissen, dass wir hinter ihm stehen. Dieses fehlende wissen hat mich nämlich damals von einem studium abgehalten... ich dachte, ich stünde dann allein da
Gwen85
18462 Beiträge
04.12.2012 10:36
Hauptsache meine Kinder machen das was Sie glücklich macht, sie erfüllt und sie ein unabhängiges Leben führen können. Sei es hier oder woanders. Ich werde sie unterstützen in allem was sie machen wollen.
Vorraussetzung für mich ist ein guter Schulabschluss und vielleicht Abitur, wenn der nötige Biss dazu da ist. Zu etwas zwingen werde ich sie nicht, aber Faulheit unterstützen werde ich auch nicht.
Alptraum für meinen Mann und mich wäre: keine Ausbildung und eine kriminelle Laufbahn.

Doch erstmal um Kinder zu haben und um diese Wünsche für meine Kinder äußern zu können, müssen sie erstmal noch gezeugt werden
04.12.2012 12:09
wie egoistisch solche aussagen von menschen doch sind.
Also auf die Überschrift bezogen

Ich wünsche mir für mein Kind: das es glücklich ist. ob hauptschulabschluss und anschliesender lehre oder abitur oder studium...mir total latte hauptsache mein kind kann sich frei entfalten genauso wie seine mama das immer getan hat. von niemandem vorschriften machen lassen. man kann sich den rat der eltern anhören aber wenn man was anderes machen möchte soll man das tun
04.12.2012 12:10
Zitat von Viala:

zwar witzeln wir mal drüber, dass der kleine fußballspieler werden muss oder schlagzeuger in einer erfolgreichen band oderoderoder.... weil er uns mit 18 ja das ganze geld schuldet, was wir jetzt investieren....
aaaaber....
im prinzip isses uns lax
solange er keine sofakartoffel wird, die ihren arsch nicht bewegt und solange es nix illegales ist, soll er man machen was er will das einzige, was ich möchte: er soll wissen, dass wir hinter ihm stehen. Dieses fehlende wissen hat mich nämlich damals von einem studium abgehalten... ich dachte, ich stünde dann allein da


unterschreib ichso
hauptsach keine sofakartoffel das ist gut
04.12.2012 12:12
Zitat von HollyH:

Zitat von zartbitter:

ich hoff sehr, dass mein kind mal studieren wird... warum? ich habs aus jugendlichen leichtsinn und trotz nicht getan und bereu es zutiefst


Dafür ist es doch nie zu spät. Käme ein Studium von Zuhause aus für dich nicht in Frage?


und genau sowas nennt man dann: die eigenen träume müssen die kinder verwirklichen oder?
Alina2011
252 Beiträge
04.12.2012 12:14
Hallo! In der heutigen Zeit wäre ich froh, wenn meine Tochter mal einen ordentlichen Schulabschluss zustande brächte......einen anständigen Freundeskreis bekommen würde..........nicht mit 13 mit einer Alkohol oder Drogenvergiftung im KH liegen würde......sich nicht zu "nuttig" anziehen würde.......mit 15 nicht schwanger werden würde, etc.!
Ich wäre froh, wenn sie mal einen Schulabschluss und eine Lehre macht! Alles andere kommt dann von selbst wenn sie es wirklich will!


sunnymaus4
1184 Beiträge
04.12.2012 12:20
Zitat von Adara:

Wenn die Kinder es allerdings schwer haben in der Schule, dann sollen sie doch lieber einen "normalen" Beruf erlernen. Finde ich ganz schrecklich, wenn Kinder so gedrillt werden, nur damit die Eltern zufrieden sind.


genauso sehe ich das auch sehe das ja momentan an meinen brüdern, der eine ist 26 hat kfz gelernt und bekommt nix in seinem beruf. und mein jüngster bruder ist 17 und hat jetzt schule machen müssen um bessere abschlüsse zu haben . er wird nächstes jahr eine ausbildung zum glasgrafiker machen.und wenn ich dran denke, wie es dann bei meinem sohn sein wird er wird es noch schwerer haben
NadineW
2730 Beiträge
04.12.2012 12:24
Ich wünsche mir, dass mein Engel eine Arbeit findet und ausübt, die ihm Spaß macht und von der er auch seine Familie ernähren kann
Ich habe eine Ausbildung gemacht, die mir keinen Spaß gemacht hat, einfach damit ich eine habe und bei meinem Mann sein kann (wohnten bei HH, Ausbildung in Nbg) und war sehr unglücklich da. Zurück in S-H war die Ausbildung dann auch noch total unnütz, weil es hier keine reinen Rechtsanwaltsfachangestellten gibt und mir der komplette Notarbereich fehlt.. D Vor ein paar Jahren habe ich dann meinen Traumberuf gefunden und freue mich darauf, ihn so lange es geht auszuüben. Wäre schön, wenn meinem Engel die Jahre davor erspart bleiben
HollyH
5417 Beiträge
04.12.2012 13:43
Zitat von NadineW:

Ich wünsche mir, dass mein Engel eine Arbeit findet und ausübt, die ihm Spaß macht und von der er auch seine Familie ernähren kann
Ich habe eine Ausbildung gemacht, die mir keinen Spaß gemacht hat, einfach damit ich eine habe und bei meinem Mann sein kann (wohnten bei HH, Ausbildung in Nbg) und war sehr unglücklich da. Zurück in S-H war die Ausbildung dann auch noch total unnütz, weil es hier keine reinen Rechtsanwaltsfachangestellten gibt und mir der komplette Notarbereich fehlt.. D Vor ein paar Jahren habe ich dann meinen Traumberuf gefunden und freue mich darauf, ihn so lange es geht auszuüben. Wäre schön, wenn meinem Engel die Jahre davor erspart bleiben


Ich bin auch ReNo in S.-H. und seit der Ausbildung nicht mehr im Notariat tätig gewesen. Ich kenne eigentlich nur Kanzleien wo man entweder nur im Notariat oder im Anwaltsbereich tätig ist und entsprechend spezialisiert ist im Laufe der Jahre.
Unnütz ist deine Ausbildung insofern nicht
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 4 mal gemerkt