Mütter- und Schwangerenforum

Mein Kind wird mal Anwalt!

Gehe zu Seite:
Mari-07
7529 Beiträge
04.12.2012 13:45
Zitat von Seramonchen:

Ich wünsche mir dass sie etwas macht, das sie erfüllt und glücklich macht. Was es ist, ist mir egal, ich werde sie immer unterstützen
dem schließ ich mich an
04.12.2012 13:46
Mein Kind darf werden was es will! Mein Mann und ich sind aber selber Juristen und würden dem Kind davon abraten! Was ich schön fände, wenn mein Kind Arzt wird!

Wenn es aber sein Seelenheil darin findet Straßenmaler zu werden, darf es auch das werden!
NadineW
2726 Beiträge
04.12.2012 13:54
Zitat von HollyH:

Zitat von NadineW:

Ich wünsche mir, dass mein Engel eine Arbeit findet und ausübt, die ihm Spaß macht und von der er auch seine Familie ernähren kann
Ich habe eine Ausbildung gemacht, die mir keinen Spaß gemacht hat, einfach damit ich eine habe und bei meinem Mann sein kann (wohnten bei HH, Ausbildung in Nbg) und war sehr unglücklich da. Zurück in S-H war die Ausbildung dann auch noch total unnütz, weil es hier keine reinen Rechtsanwaltsfachangestellten gibt und mir der komplette Notarbereich fehlt.. D Vor ein paar Jahren habe ich dann meinen Traumberuf gefunden und freue mich darauf, ihn so lange es geht auszuüben. Wäre schön, wenn meinem Engel die Jahre davor erspart bleiben


Ich bin auch ReNo in S.-H. und seit der Ausbildung nicht mehr im Notariat tätig gewesen. Ich kenne eigentlich nur Kanzleien wo man entweder nur im Notariat oder im Anwaltsbereich tätig ist und entsprechend spezialisiert ist im Laufe der Jahre.
Unnütz ist deine Ausbildung insofern nicht

Na wer weiß, vielleicht war das auch nur die "Ausrede" von den Anwälten Habe jedenfalls in dem Beruf dann nicht mehr gearbeitet
04.12.2012 14:59
Für meine Kinder wünsche ich mir, dass sie keinen Beruf erlernen, sondern ihrer Berufung nachgehen.
Heißt das sie später mit etwas Geld verdienen und davon leben können, was sie von Herzen gerne machen.
Was das ist, ist mir egal. Meine Kinder sollen glücklich sein und auf welche Weise, müssen sie selber wissen. Da habe ich mich nicht einzumischen.

Erwartungen habe ich keine an meine Kinder. Wenn man Erwartungen hat, können diese enttäuscht werden. Das will ich nicht.
Ich nehme meine Kinder so, wie sie sind. Egal wie sie sind, egal was sie können oder eben nicht. Irgendetwas kann jeder Mensch besonders gut und das werde ich bei meinen Kindern finden und fördern
zuckerlie
15684 Beiträge
04.12.2012 15:01
Mein Mann und ich haben selbst studiert und gute Jobs, darum ist das nicht die Grunderwartung, die ich auch an meine Kinder stelle. Klar wünsche ich ihnen ein schönes Leben ohne Geldsorgen, aber auch ein grundsolider Handwerksberuf oder sonst was, das wäre mir egal
Niji
32323 Beiträge
04.12.2012 15:08
ich finde den anfangspost ziemlich unglücklich geschrieben.
wie kann man zwischen studium und etwas bodenständigem unterscheiden?
und es wirkt auch so, als wäre jeder der studiert hat nur am rumjetten und arzt oder anwalt.

meine tochter darf später natürlich machen was sie möchte, ABER wenn sie dann ankommt und sagt "Mama ich will kunstgeschichte studieren", dann sag ich ihr sie soll davor ne gescheite ausbildung machen oder was studieren wo sie danach auch arbeit findet.

mein mann hat maschinenbau studiert und musste sich nachdem er kein bafög mehr bekommen hat mit studentenjobs durchhangeln. ich studiere noch udn habe das glück, dass ich unterstützung bekomme, ABER des Geldes wegen auf ein studium zu verzichten und unter seinen möglichkeiten zu bleben, das sollte man keinem kind antun.
soev
7270 Beiträge
04.12.2012 16:35
Beruflich habe ich gar keine Wünsche. Das werden wir sehen, wenn sie älter sind. Ich wünsche mir aber für beide eine Familie.
04.12.2012 16:39
Zitat von Seramonchen:

Ich wünsche mir dass sie etwas macht, das sie erfüllt und glücklich macht. Was es ist, ist mir egal, ich werde sie immer unterstützen

So siehts aus...

Mein größter Albtraum wäre wenn er nur zu hause rumgammelt und absolut
nicht arbeiten will....
BettyBoard
2825 Beiträge
04.12.2012 16:45
Zitat von zartbitter:

ich hoff sehr, dass mein kind mal studieren wird... warum? ich habs aus jugendlichen leichtsinn und trotz nicht getan und bereu es zutiefst


Dito!
Soleil
9304 Beiträge
04.12.2012 16:58
Mir ist es egal, was sie mal werden will, ich werde es nur so halten, dass ich sie nicht zwingen werde aufs Gymnasium zu gehen! Oder gar zu studieren..
04.12.2012 17:17
Einen Steuerberater in der Familie kann man immer brauchen.

Ne, spaßohne. Ich wünsche mir, dass sie in sich Talente und Interessen entdeckt, die sie beruflich nutzen und davon leben kann. Als was das jetzt letztenendes ist, ist mir wirklich und ohne einen Traum im Hinterkopf gleichgültig. Ich werte nicht. Wenn sie als Stripperin glücklich ist, werde ich sie dabei nicht bremsen. Vielleicht werde ich ihr mit der Altersvorsorge in den Ohren liegen und ganz sicher werde ich auch jeden Abend besorgt sein, dass sie abrutscht in Bereiche, in denen ihr weh getan wird. Klar, in sofern gibt es schon einen Unterschied zwischen Stripperin und Beamtin im gehobenen Dienst. Um Finanzbeamte macht man sich von Haus aus weniger Sorgen, wobei man ja eigentlich in keinem Job sicher ist. Darum: Hauptsache sie ist glücklich und satt.
Mein schlimmster Albtraum ist, dass sie oder andere das ihr geschenkte Leben mit Füßen treten. Für mich wäre es nach meinem jetzigen Empfinden das Grausamste, mit ansehen zu müssen, wie sie sich am Bahnhofsklo Spritzen in den Arm jagt. Oder wie sie von jemandem immer wieder misshandelt wird und nicht loskommt. Ich träume von einem glücklichen, starken und gutherzigen Kind.
Hosenmatz
1608 Beiträge
04.12.2012 17:27
Mein Sohn wird mal König von Deutschland....ja,genau.Und meine Tochter muß stinkereich heiraten....
....sie sollen beide zufrieden sein.Mehr nicht.Ist man das hat man ein gutes Leben.
Sie sollen alles austesten können was sie interessiert,ihre Neugierde leben.Sich die Welt anschauen,alles lernen und dabei immer kritisch bleiben.Ich hoffe das ich ihnen das nötige Rüstzeug beibringen kann.
Es geht mir nicht um Schulabschlüße.
Mein Cousin ist Friseur-er arbeitet viel,hart und für wenig Geld.Aber er ist völlig glücklich damit.
...ein Kumpel von mir ist ein sehr kluger,belesener Englischprof...und er war immer unzufrieden in seinem Job.Heute schreinert er und verkauft Tische - und ist zufrieden.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 4 mal gemerkt