Mütter- und Schwangerenforum

Wie seht ihr das?

Gehe zu Seite:
mamamachma
5847 Beiträge
04.11.2014 20:05
Wir (das sind mein Freund und ich) befinden uns gerade in einem Interessenkonflikt.
Es geht um das Thema Nikolaus. Ich bin der Auffassung, das zu Nikolaus ein kleines Geschenk (von uns als Eltern) genügt, so war es bei mir früher auch Zuhause.
Nun ist es aber so, das unsere Tochter wahnsinnig viele Großeltern hat.
Es leben noch viele Urgroßeltern, meine Eltern sind getrennt, weshalb es da auch zweimal Geschenke gibt und ich habe noch eine stieffamilie, welche sich auch als Großeltern ansehen. Insgesamt sind es 8 paar Großeltern.
Ich habe nun gesagt, das keiner etwas zu Nikolaus schenken soll. Ich finde das einfach viel zu viel . Es sollte eine Kleinigkeit geben und nicht ausarten, was es ja bei 8 paar Großeltern definitiv wird.
Zu Weihnachten und Geburtstag können alle meinetwegen Schubkarren voll schenken, aber Nikolaus nicht.
Eine Oma findet das ziemlich blöd und möchte trotzdem etwas schenken.
Ich finde das unfair meiner Familie gegenüber, wenn wir sie heimlich etwas schenken lassen würden, weil die anderen ja auch gerne würden.
Außerdem muss ich meinem kind dann später erklären, wieso der Nikolaus zu Oma G. Kommt und nicht zu den anderen.
Übertreibe ich?
  • Alle schenken lassen   23.81%

  • Niemanden schenken lassen   74.29%

  • Die Oma, welche unbedingt schenken will heimlich schenken lassen   1.9%

Abgegebene Stimmen:
105

04.11.2014 20:08
Also ich kenne es auch so das wir nur von den Eltern ne Kleinigkeit im Stiefel gepackt bekommen haben.

Aber ich würde auf jeden fall nicht ein teil schenken lassen und den anderen Teil nicht!
4timesmama
3334 Beiträge
04.11.2014 20:10
Wir als Eltern machen nur was. Sonst wird es zu viel.
In Kita und Schule ist meist ein schönes Frühstück.
Niji
32323 Beiträge
04.11.2014 20:10
zu nikolaus gibts ganz klar nur was daheim bei den eltern und da auch nur obst und nüsse und n bissl schoki. keien geschenke. das gibts dann zu weihnachten von allen und gut is.
youngmom012
719 Beiträge
04.11.2014 20:10
Ich finde wenn DU als mutter, oder IHR als Elternteilebsagt, das nichts geschenkt werden soll, dann soll es auch keiner tun. Die geschenke können sie doch an Weihnachten dann geben. Aber eine schenken lassen und andere nicht würde ich auch doof finden, das kann am ende in den falschen hals gelangen.
Ich würde sagen das keiner was schenken soll und dabei bleibt das auch.

Hier schenken wir auch nur eine kleinigkeit, die anderen kommen an weihnachten dran, das reicht lg
04.11.2014 20:10
Lass es doch alle so machen wie sie es für richtig halten, gib nen Preisrahmen vor oder sag das alle anderen nur ein Naschsäckchen schenken sollen, ohne Spielzeug oder wenn es was zum Nutzen sein soll, das was man braucht, Socken, Unterwäsche oder so
shelyra
68638 Beiträge
04.11.2014 20:12
ich würde jeden was schenken lassen.
aber klare regeln aufstellen - jeder nur ein buch oder nen schokonikolaus oder ein paar mandarinen. also wirklich nur ne kleinigkeit (eventuell ein preislimit setzen - zb 5€)

meine kids bekommen auch von den verwandten an nikolaus ne kleinigkeit. aber es ist wirklich nur eine "sache" pro großeltern, urgroßeltern, tanten und onkel. teilweise sind es auch nur "obst-tüten"
KratzeKatze
6125 Beiträge
04.11.2014 20:14
ts - ich sehe das genauso, wie du. hier gibt es auch nur eine Kleinigkeit + 1 schoko Nikolaus. letztes Jahr war das ein blinke flummi.

die Großeltern schenken zum Nikolaus nix.
Serafinchen
4443 Beiträge
04.11.2014 20:16
Ich entweder niemanden etwas schenken lassen, oder jeden nur Geld. Und dass dann aufs Sparbuch packen. Sachgeschenke zu Nikolaus von so vielen Leuten finde ich total über trieben. Selbst zu Weihnachten wurde ich dass nicht wollen. Dann sollen sich lieber mehrere für größere Geschenke zusammentun.
Carpe-Noctem
974 Beiträge
04.11.2014 20:18
Ich bin für alle.

Warum auch nicht. Sollte nur nicht in einem Extrem Geschenke ausarten...

Aber kleine Geschenke finde ich ok. Und wenn dann eben alle oder keiner. Heimlich ist mies.
Marja
6987 Beiträge
04.11.2014 20:18
Bei uns gibt's zum Nikolaus auch nichts von der Verwandtschaft.
Wie auch, sollte so eine Wagenladung von Geschenken in den Stiefel passen.
Jadaflo
77975 Beiträge
04.11.2014 20:19
wenn die alle so gallig drauf sind kann man es kaum verbieten
man kann aber grenzen setzten
ein Limit von xy euro
maxmaja
1643 Beiträge
04.11.2014 20:23
Mein Sohn ist leider nicht so gesegnet und hat nur 1 Oma, die aber auch nicht wirklich etwas verschenkt. Jedoch sind zu viele Geschenke natürlich auch nicht gut. An solch einem Tag kommt der Nikolaus nur nach Hause. Und das reicht dann auch finde ich.
Marja
6987 Beiträge
04.11.2014 20:25
Warum richten sie denn nicht ein sparbuch ein, auf dem sie dann halt etwas einzahlen, statt "sinnlos" Geld für irgendwelche Geschenke auszugeben.
Wäre in dem Fall viel sinnvoller und hilfreicher und keiner muss sich streiten.
Mama2015
784 Beiträge
04.11.2014 20:29
Ich sehe das wie du! Eine Kleinigkeit reicht. Wir haben aber das Problem auch und wir haben es so geregelt: das sie von den Omas ein kleines Säckchen bekommt mit Nüssen, Äpfel, Mandarinen, evtl. Ein Ü ei (die liebt sie) und dann 10 Euro. Die wandern in das Sparschwein. Klappt super so machen wir es auch an Ostern.

Und auch von uns bekommt sie eine Kleinigkeit. Bei uns kommt noch dazu das sie im Oktober Geburtstag hat und dann gleich xmas drauf folgt da St aus dem schenken nicht mehr raus
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 2 mal gemerkt