Mütter- und Schwangerenforum

Mein Sohn und die Frauenkleidung 2.0

Gehe zu Seite:
Anonym 1 (208791)
0 Beiträge
23.06.2022 13:37
So... nun nochmal mit der anonymfunktion

Hallo liebe community,

Zuersteinmal: nein ich bin kein Fake. Aber ich habe mich neu angemeldet weil das Thema sehr privat ist und Ich keinesfalls möchte das Rückschlüsse auf meine Person gezogen werden könnten...
Aber ich brauche Rat und weiß nicht, wen ich fragen soll.

Es geht, wie es derTitel verrät, um meinen Sohn. Er wird bald 16.
Er liebt es, sich Frauenkleidung anzuziehen. Schon seit Ewigkeiten. Nur ist es die letzten Jahre "schlimmer" geworden.
Er stielt fremde Kleidung(ich vermute von Wäscheleinen) oder geht an meinen Schrank. Auch wenn wir bei seinen Omas sind(über Macht) bedient er sich hin und wieder.(sie sind beide noch keine 60 und recht modern)
Er zieht sich an, komplett mit Unterwäsche,Schuhen, manchmal sogar Handtasche. Und dann geht er damit mitten in der Nacht spazieren.
Wir haben schon so vieles versucht... er hat "Darfkleidung" von mir bekommen. Die er in seinem Schrank hat und jederzeit anziehen kann, ich habe ihm angeboten extra Frauensachen für ihn zu kaufen, aber das möchte er nicht. Ich sage ihm immer wieder das es ok ist.
Aber das er die Sachen nicht klauen soll, und das er Nachts nicht einfach abhauen kann(unabhängig davon was er an hat)
Ich weiß nicht wie ich ihm begreiflich machen kann das er da Grenzen überschreitet. Und ich mache mir Sorgen wie das ganz im Erwachsenenalter weiter geht.
Ich muss dazu vielleicht erwähnen das er Autist ist.

Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen oder einen Tipp?
Ich mach nachts kaum noch ein Auge zu weil ich immer Angst habe das er wieder stiften geht. Ich lasse ihn auch nur sehr ungern tagsüber wenn es warm ist(und die Leute ihre Wäsche draußen trocknen) alleine nach draußen. Alleine zuhause lassen kann ich ihn erst recht nicht. Da er sogar die abgeschlossene Schlafzimmertüre aufbekommt und dann meine Kleidung mopst.

Wenn es euch zu privat ist könnt ihr mir auch gerne einfach eine pn schicken

Dieses Thema wurde anonym erstellt, weil:

Zu privat

Anonym 1 (208791)
0 Beiträge
23.06.2022 15:33
Wenn ich ihn frage warum er das macht, weiß er keine Antwort.
Es wird der Kick sein nehme ich an, (nicht) erwischt zu werden. Aber aus ihm ist nichts raus zu bekommen. Wie gesagt, das fing schon zeitig an. Aber am Anfang ging es nur um meine Schuhe und er ist damit (natürlich) nicht raus gegangen.

Ich sehe in den sozialen Medien überall wie die Mütter "gefeiert" werden die ihren (kleinen)Söhnen erlauben Kleider etc zu tragen. Aber das wollte er nie öffentlich, weil er sich dafür schämt. Ich weiß nur nicht wie wir diese heimlichtuerrei in den Griff kriegen. Natürlich würde ich mir wünschen er hätte diesem "splien" nicht, aber da es nun mal so ist hoffe ich irgendwie die Sache wenigsten in richtige Bahnen leiten zu können.
nilou
11935 Beiträge
23.06.2022 15:41
Warum schließt du deine Sachen weg? Lass es doch offen, dann „klaut“ er deins und braucht sich nicht mehr in der Nachbarschaft umsehen.

Zum abhauen: schwierig wenn er es nicht selber versteht. Türen zuschließen ist ja da auch nicht die Lösung. Habt ihr irgendwelche Fachansprechpartner wegen dem Autismus die ihr Evtl fragen könnt?

Und ich würde auch schauen das er versteht das er sich dafür nicht schämen muss. Wenn er älter wäre würde ich ihn ja einfach mal mit in eine Travestieshows nehmen.

Ich würde es auch nicht als „Splien“ sehen. Evt. ist es eine Transsexualitöt die er aufgrund des Autismus nicht „anders“ zeigen kann weil es ihm selber nicht klar ist. „Falsche Bahn“ wäre da auch eher die falsche Sichtweise.
Anonym 1 (208791)
0 Beiträge
23.06.2022 15:55
Zitat von nilou:

Warum schließt du deine Sachen weg? Lass es doch offen, dann „klaut“ er deins und braucht sich nicht mehr in der Nachbarschaft umsehen.

Zum abhauen: schwierig wenn er es nicht selber versteht. Türen zuschließen ist ja da auch nicht die Lösung. Habt ihr irgendwelche Fachansprechpartner wegen dem Autismus die ihr Evtl fragen könnt?

Und ich würde auch schauen das er versteht das er sich dafür nicht schämen muss. Wenn er älter wäre würde ich ihn ja einfach mal mit in eine Travestieshows nehmen.


Er würde trotzdem klauen, auch wenn er zu meinen Sachen freien Zugang hätte...das hatten wir alles schon.
Angefangen abzuschließen haben wir weil ich ständig meine Sachen nicht mehr gefunden habe, bzw er auch schon das ein oder andere paar Schuhe auf dem Gewissen hat, und auch meine lieblingsjacke...
Er versteckt die Sachen hinterher.
Wie gesagt haben wir sogar recht oft Kontakt mit seiner Psychologin etc. Aber da er nicht offen spricht, können sie ihm auch nicht wirklich helfen. Ich habe nun nächste Woche das erste mal einen Termin ohne ihn ber der Psychologin, zwar wegen einer anderen Sache, aber ich hoffe das wir Zeit haben auch darüber zu sprechen.
Das einzige was sie mir bis jetzt geraten hat( als ich mal akut angerufen habe weil wir ihn mitten im Winter in der Nacht 2 Stunden lang gesucht haben) das ich ihm vermitteln soll das es ok ist so zu fühlen und es viele menschen gibt die das mögen. Das Hauptproblem mit dem stehlen und Nachts weg laufen hat sie so gut wie garnicht thematisiert. Außer ihm anzubieten eigene Kleidung zu kaufen. Aber das habe ich ja auch schon vorher versucht
nilou
11935 Beiträge
23.06.2022 16:15
Zitat von Anonym 1 (208791):

Zitat von nilou:

Warum schließt du deine Sachen weg? Lass es doch offen, dann „klaut“ er deins und braucht sich nicht mehr in der Nachbarschaft umsehen.

Zum abhauen: schwierig wenn er es nicht selber versteht. Türen zuschließen ist ja da auch nicht die Lösung. Habt ihr irgendwelche Fachansprechpartner wegen dem Autismus die ihr Evtl fragen könnt?

Und ich würde auch schauen das er versteht das er sich dafür nicht schämen muss. Wenn er älter wäre würde ich ihn ja einfach mal mit in eine Travestieshows nehmen.


Er würde trotzdem klauen, auch wenn er zu meinen Sachen freien Zugang hätte...das hatten wir alles schon.
Angefangen abzuschließen haben wir weil ich ständig meine Sachen nicht mehr gefunden habe, bzw er auch schon das ein oder andere paar Schuhe auf dem Gewissen hat, und auch meine lieblingsjacke...
Er versteckt die Sachen hinterher.
Wie gesagt haben wir sogar recht oft Kontakt mit seiner Psychologin etc. Aber da er nicht offen spricht, können sie ihm auch nicht wirklich helfen. Ich habe nun nächste Woche das erste mal einen Termin ohne ihn ber der Psychologin, zwar wegen einer anderen Sache, aber ich hoffe das wir Zeit haben auch darüber zu sprechen.
Das einzige was sie mir bis jetzt geraten hat( als ich mal akut angerufen habe weil wir ihn mitten im Winter in der Nacht 2 Stunden lang gesucht haben) das ich ihm vermitteln soll das es ok ist so zu fühlen und es viele menschen gibt die das mögen. Das Hauptproblem mit dem stehlen und Nachts weg laufen hat sie so gut wie garnicht thematisiert. Außer ihm anzubieten eigene Kleidung zu kaufen. Aber das habe ich ja auch schon vorher versucht


Könnt ihr ihn einen Tracker in Uhr oä machen wo ihr ihn zumindest schnell wieder findet?

Dann würde ich wirklich mal nach Reportagen etc dazu schauen. Ihr sagt es, aber ich denke das muss man von anderen hören/sehen um es zu glauben. Ein Ausflug nach Hamburg evt? Ich weis ja nicht wie ihr wohnt (ländlich etc). In größeren Städten sieht man doch schon mal auch in der Stadt Männer in eher weiblicher Klamotte.

Anonym 1 (208791)
0 Beiträge
23.06.2022 16:23
Zitat von nilou:

Zitat von Anonym 1 (208791):

Zitat von nilou:

Warum schließt du deine Sachen weg? Lass es doch offen, dann „klaut“ er deins und braucht sich nicht mehr in der Nachbarschaft umsehen.

Zum abhauen: schwierig wenn er es nicht selber versteht. Türen zuschließen ist ja da auch nicht die Lösung. Habt ihr irgendwelche Fachansprechpartner wegen dem Autismus die ihr Evtl fragen könnt?

Und ich würde auch schauen das er versteht das er sich dafür nicht schämen muss. Wenn er älter wäre würde ich ihn ja einfach mal mit in eine Travestieshows nehmen.


Er würde trotzdem klauen, auch wenn er zu meinen Sachen freien Zugang hätte...das hatten wir alles schon.
Angefangen abzuschließen haben wir weil ich ständig meine Sachen nicht mehr gefunden habe, bzw er auch schon das ein oder andere paar Schuhe auf dem Gewissen hat, und auch meine lieblingsjacke...
Er versteckt die Sachen hinterher.
Wie gesagt haben wir sogar recht oft Kontakt mit seiner Psychologin etc. Aber da er nicht offen spricht, können sie ihm auch nicht wirklich helfen. Ich habe nun nächste Woche das erste mal einen Termin ohne ihn ber der Psychologin, zwar wegen einer anderen Sache, aber ich hoffe das wir Zeit haben auch darüber zu sprechen.
Das einzige was sie mir bis jetzt geraten hat( als ich mal akut angerufen habe weil wir ihn mitten im Winter in der Nacht 2 Stunden lang gesucht haben) das ich ihm vermitteln soll das es ok ist so zu fühlen und es viele menschen gibt die das mögen. Das Hauptproblem mit dem stehlen und Nachts weg laufen hat sie so gut wie garnicht thematisiert. Außer ihm anzubieten eigene Kleidung zu kaufen. Aber das habe ich ja auch schon vorher versucht


Könnt ihr ihn einen Tracker in Uhr oä machen wo ihr ihn zumindest schnell wieder findet?

Dann würde ich wirklich mal nach Reportagen etc dazu schauen. Ihr sagt es, aber ich denke das muss man von anderen hören/sehen um es zu glauben. Ein Ausflug nach Hamburg evt? Ich weis ja nicht wie ihr wohnt (ländlich etc). In größeren Städten sieht man doch schon mal auch in der Stadt Männer in eher weiblicher Klamotte.


Ich kann sein Handy tracken, aber das nimmt er nie mit nachts...
Das mit der Travestieshow ist keine schlechte Idee. Da kann ich mal online schauen was es da so gibt. Ich hab aber nicht die Vermutung das sein "verlangen" damit etwas zu tun hat. An meine schminke oder so ist er noch nie gegangen.
Trotzdem werde ich es ihm mal vorschlagen... also im richtigen Moment.
Es passt halt irgendwie auch nicht zusammen für mich. Er sagt das er keine Frau sein will, er ist auch wahnsinnig stolz weil er sich seit kurzem das Gesicht rasieren "muss".
Marf
25935 Beiträge
23.06.2022 16:56
Sucht er über die Klamotten deine Nähe?
Anonym 1 (208791)
0 Beiträge
23.06.2022 17:18
Zitat von Marf:

Sucht er über die Klamotten deine Nähe?


Möglich wäre das, ich bin zwar immer zuhause und er meist in seinem Zimmer. Aber wer weiß schon was in seinem Kopf vorgeht.
Allerdings würde er ja dann keine fremden Sachen klauen müssen
Marf
25935 Beiträge
23.06.2022 17:24
Zitat von Anonym 1 (208791):

Zitat von Marf:

Sucht er über die Klamotten deine Nähe?


Möglich wäre das, ich bin zwar immer zuhause und er meist in seinem Zimmer. Aber wer weiß schon was in seinem Kopf vorgeht.
Allerdings würde er ja dann keine fremden Sachen klauen müssen

Hm,als Kick...Aufmerksamkeit....du wirst ihn eher einschätzen können.Bei Autismus ist das schwer zu beurteilen
Kugelbauch99
121 Beiträge
23.06.2022 18:15
Ich versuche mal eine Zusammenfassung. Korrigiere mich wenns nicht stimmt.
1. Ihr lässt ihm alle Freiheiten bzw. findet es in Ordnung dass er Frauen Kleidung trägt. Das scheint wohl im Moment kein Problem zu sein.
2. Er möchte keine Frau sein (sagt er) und ist sogar stolz auf seinen kleinen Bart.
3. Er klaut fremde Damenwäsche, obwohl er eigene Damenwäsche von euch bekommen könnte. Das macht er immer wieder. Das ist ein Problem.
4. Er geht nachts in Damenwäsche spazieren. Dabei kann er sich in gefährliche Situationen begeben. Nicht jeder männliche Mitbürger findet das gut - er könnte ggf. Gewalt erfahren. Das ist ein Problem.

Eure Psychologin hat Punkt 1. mit euch besprochen. Aber das ist eigentlich gar nicht euer Problem.
Versuche beim nächsten Termin ihr die Punkte 3 und 4 ganz gezielt als Problem darzustellen. Frag sie nach Lösungen für genau diese beiden Punkte.

Ich wünsche euch viel Erfolg. Es ist echt schwierig, wenn man sich so gar nicht in das eigene Kind hineinversetzen kann.
Landkatze
247 Beiträge
23.06.2022 18:23
Du könntest günstig Paar Sachen für Dich kaufen, dann in Deinen Schrank aufhängen, und wenn er sie Dir klaut, dann einfach nichts sagen. Würde das helfen?
Marf
25935 Beiträge
23.06.2022 18:31
Also ich finde,unabhängig von jeder Neigung,klauen geht einfach nicht.
Nicht nur der Inhalt des Kleiderschranks Zuhause....er klaut ja von Fremden die Sachen.Und da kann er wirklich Schwierigkeiten bekommen.
TS,wie macht ihr es wenn er mit dem Zeug heimkommt? Es zu behalten ist ja auch so eine Sache.
Anonym 1 (208791)
0 Beiträge
23.06.2022 18:32
Zitat von Kugelbauch99:

Ich versuche mal eine Zusammenfassung. Korrigiere mich wenns nicht stimmt.
1. Ihr lässt ihm alle Freiheiten bzw. findet es in Ordnung dass er Frauen Kleidung trägt. Das scheint wohl im Moment kein Problem zu sein.
2. Er möchte keine Frau sein (sagt er) und ist sogar stolz auf seinen kleinen Bart.
3. Er klaut fremde Damenwäsche, obwohl er eigene Damenwäsche von euch bekommen könnte. Das macht er immer wieder. Das ist ein Problem.
4. Er geht nachts in Damenwäsche spazieren. Dabei kann er sich in gefährliche Situationen begeben. Nicht jeder männliche Mitbürger findet das gut - er könnte ggf. Gewalt erfahren. Das ist ein Problem.

Eure Psychologin hat Punkt 1. mit euch besprochen. Aber das ist eigentlich gar nicht euer Problem.
Versuche beim nächsten Termin ihr die Punkte 3 und 4 ganz gezielt als Problem darzustellen. Frag sie nach Lösungen für genau diese beiden Punkte.

Ich wünsche euch viel Erfolg. Es ist echt schwierig, wenn man sich so gar nicht in das eigene Kind hineinversetzen kann.


Das größte Problem ist, denke ich, das er nicht darüber sprechen kann/mag. Ich bin keine die oft schimpft. Wir haben schon so vieles mit ihm durch. Ich habe mir abgewöhnt zu schimpfen und versuche immer mit ihm die Gründe zu erörtern und dann Lösungen zu erarbeiten. Aber hier stoße ich einfach auf eine Wand. Ich kann es natürlich verstehen, wer redet schon gerne mit seinen Eltern über "peinliche" Sachen. Aber ich wünschte mir so er hätte jemanden dem er sich anvertrauen kann.

Im Raum steht auch eine Art "großer Bruder" über eine Organisation. Ich hoffe das wir das bewilligt bekommen. Und dann hoffe ich, dass er vertrauen zu dem jenigen fassen kann. Denn Freunde hat er leider keine.
Ach ich könnte stundenlang weiter schreiben. Aber das größte und beunruhigenste Thema ist zur Zeit eben dieses. Das andere haben wir alles recht gut im griff. Es gibt noch diverse andere Diagnosen, neben dem Autismus
Anonym 1 (208791)
0 Beiträge
23.06.2022 18:37
Zitat von Marf:

Also ich finde,unabhängig von jeder Neigung,klauen geht einfach nicht.
Nicht nur der Inhalt des Kleiderschranks Zuhause....er klaut ja von Fremden die Sachen.Und da kann er wirklich Schwierigkeiten bekommen.
TS,wie macht ihr es wenn er mit dem Zeug heimkommt? Es zu behalten ist ja auch so eine Sache.


Ich weiß nicht ob es richtig ist, aber da ich die Teile nie jemandem zuordnen konnte, landen die direkt im Müll. Ich sage es ihm auch garnicht. Er ist nicht sehr erfinderisch mit seinen verstecken... Ich gehe in Abständen schauen(oder wenn ich einen Verdacht habe) und Räume es wieder weg. Wir hatten jetzt lange keine fremden Sachen mehr. Bis heute. Da habe ich wieder ein bikinihöschen gefunden... Die Sachen riechen immer frisch gewaschen. Weswegen ich davon ausgehen das er sie von leinen, Wäschespinnen nimmt.
Anonym 1 (208791)
0 Beiträge
23.06.2022 18:39
Zitat von Landkatze:

Du könntest günstig Paar Sachen für Dich kaufen, dann in Deinen Schrank aufhängen, und wenn er sie Dir klaut, dann einfach nichts sagen. Würde das helfen?


Wie soll er die Sachen unterscheiden die "für ihn" sind? Ich hab leider nicht genug Platz um meine Sachen dann dauerhaft woanders zu verstauen.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 22 mal gemerkt