Mütter- und Schwangerenforum

Was ist normal? Teenager und gewisse Filme...

Gehe zu Seite:
MiramitLionel
7376 Beiträge
23.11.2022 22:25
Ich würde ihm einfach nur abraten solche Filme zuhause zu schauen. Ich schaue auch gern derartige Filme an, bin weder süchtig noch krank oder habe ein komisches Sexleben und es muss auch nicht ständig was härteres her. Fantasie und Realität sind zwei ganz unterschiedliche Dinge.
Anonym 3 (209489)
0 Beiträge
23.11.2022 23:03
Zitat von DieOhneNamen:

Zitat von Anonym 4 (209489):

Zitat von DieOhneNamen:

Therapiebedarf...

In meiner Welt fühlt es sich irgendwie nicht gut an,wenn man mit 12 Jahren gewaltsamen Sex mag,Jahre später vergewaltigt wird und dies danach noch immer geil findet


Ja, na gut. Zu dem Teil kann ich nichts sagen, da es mir Gott sei Dank noch nie passiert ist und hoffentlich auch nie passieren wird. Das (tatsächliche) Eine hat nämlich mit dem (theoretischen) Anderen wirklich nichts zu tun. Ja, ich stehe auf Gewaltfantasien. Nein, das heisst nicht, dass ich vergewaltigt werden will. Schwer nachzuvollziehen, wenn man nicht so tickt, das kann ich mir schon vorstellen


Deswegen sag ich ja, dass es sich für mich komisch liest.
Wenn einem sowas passiert und man es danach noch erregend findet


Keine Sorge, ich habe darüber mit einer psychischen Fachkraft gesprochen und wie schon gesagt wurde: Realität und Fantasie sind völlig verschiedene Dinge
Marf
26844 Beiträge
24.11.2022 06:33
Zitat von Anonym 2 (209489):

Zitat von Marf:

Zitat von Anonym 2 (209489):

Zitat von Marf:

...
aber nicht Filme in denen ein Part quasi vergewaltigt wird, nichts anderes ist es wenn es gegen den Willen einer Person ist. Klar ist das in den meisten Pornos gestellt, trotzdem finde ich das bei weitem absolut nicht normal. In der Schule schon 3x nicht.

Darum schrieb ich auch weiter oben,dass es interessant wäre wie lange der Film lief.
Aus Neugier sowas anklicken,gucken und nach 10 Minuten mit Ihhh und Wähhhgeschrei wegdrücken ist etwas anderes als regelmäßiger Konsum!
Verstehst du was ich meine?

Nur weil ein Jugendlicher mit 16 Pornos auf dem Verlauf hat ,ist er nicht gleich abartig oder muss das schlimmste annehmen.
ich bin davon ausgegangen dass es nicht nur ihhh bäh war

Mit Erregung hätte er damit auch völlig normal reagiert.
Die Kids werden heute geradezu mit Sex bombardiert.Werbung,frei zugängliche Seiten,blöde Influencer und lasche Kontrolle - siehe diese Schule machen es möglich.
Da nun gleich nach Therapie zu rufen ,weil sie neugierig sind...ich fänd es eher seltsam wenn 16jähtige brav weggucken.Bei einer Häufung wäre ich besorgt.
Er hat heimlich Pornos geschaut - Himmel.....mit 16 haben sie Sex oft genug schon selber.Da finde ich rauchen,kiffen oder trinken weitaus schlimmer.
Zwerginator
7321 Beiträge
24.11.2022 09:41
Zitat von Anonym 4 (209489):

Zitat von DieOhneNamen:

Therapiebedarf...

In meiner Welt fühlt es sich irgendwie nicht gut an,wenn man mit 12 Jahren gewaltsamen Sex mag,Jahre später vergewaltigt wird und dies danach noch immer geil findet


Ja, na gut. Zu dem Teil kann ich nichts sagen, da es mir Gott sei Dank noch nie passiert ist und hoffentlich auch nie passieren wird. Das (tatsächliche) Eine hat nämlich mit dem (theoretischen) Anderen wirklich nichts zu tun. Ja, ich stehe auf Gewaltfantasien. Nein, das heisst nicht, dass ich vergewaltigt werden will. Schwer nachzuvollziehen, wenn man nicht so tickt, das kann ich mir schon vorstellen


CNC hat auch absolut nicht mit Vergewaltigung gemein, ganz im Gegenteil.
Anonym 4 (209489)
0 Beiträge
24.11.2022 11:35
Zitat von Zwerginator:

Zitat von Anonym 4 (209489):

Zitat von DieOhneNamen:

Therapiebedarf...

In meiner Welt fühlt es sich irgendwie nicht gut an,wenn man mit 12 Jahren gewaltsamen Sex mag,Jahre später vergewaltigt wird und dies danach noch immer geil findet


Ja, na gut. Zu dem Teil kann ich nichts sagen, da es mir Gott sei Dank noch nie passiert ist und hoffentlich auch nie passieren wird. Das (tatsächliche) Eine hat nämlich mit dem (theoretischen) Anderen wirklich nichts zu tun. Ja, ich stehe auf Gewaltfantasien. Nein, das heisst nicht, dass ich vergewaltigt werden will. Schwer nachzuvollziehen, wenn man nicht so tickt, das kann ich mir schon vorstellen


CNC hat auch absolut nicht mit Vergewaltigung gemein, ganz im Gegenteil.


Ich gehe davon aus, dass die Mehrheit hier nicht weiß, was CNC ist
Anonym 4 (209489)
0 Beiträge
24.11.2022 11:39
Zitat von DieOhneNamen:

Zitat von Anonym 4 (209489):

Zitat von DieOhneNamen:

Therapiebedarf...

In meiner Welt fühlt es sich irgendwie nicht gut an,wenn man mit 12 Jahren gewaltsamen Sex mag,Jahre später vergewaltigt wird und dies danach noch immer geil findet


Ja, na gut. Zu dem Teil kann ich nichts sagen, da es mir Gott sei Dank noch nie passiert ist und hoffentlich auch nie passieren wird. Das (tatsächliche) Eine hat nämlich mit dem (theoretischen) Anderen wirklich nichts zu tun. Ja, ich stehe auf Gewaltfantasien. Nein, das heisst nicht, dass ich vergewaltigt werden will. Schwer nachzuvollziehen, wenn man nicht so tickt, das kann ich mir schon vorstellen


Deswegen sag ich ja, dass es sich für mich komisch liest.
Wenn einem sowas passiert und man es danach noch erregend findet


Ok, Achtung, jetzt ganz blöder Vergleich:
Ich steh auf "Killerspiele" zocken....
... deshalb will ich aber nicht in echt erschossen werden.

Und sollte es mir im echten Leben mal passieren, dass ich angeschossen werde, spiele ich danach vielleicht trotzdem noch gerne Killerspiele. Weil ich nunmal auf Killerspiele stehe und sich das nicht einfach abschalten lässt.

So vielleicht verständlicher?
Anonym 6 (209489)
0 Beiträge
24.11.2022 12:49
Ich würde dem Jungen auch ermöglichen, zu Hause auf seinen eigenen Geräten diskret zu schauen. Niemand möchte von seinen Eltern dabei erwischt werden, und dass er es in der Schule macht spricht für mich dafür dass er einfach keine andere Möglichkeit gesehen hat um daran zu kommen. Ich habe mit zwölf Jahren schon angefangen Pornos zu gucken, ich weiß, viel zu früh, meine Eltern hatten keine Ahnung von PCs und ich habe es ausgenutzt. Ich schaue auch gerne Hartchor Sachen, was schon teilweise recht grenzwertig ist. Trotzdem stehe ich da nicht selber drauf, man sollte da schon klare Unterschiede erkennen ob ein Mensch etwas erregend findet oder ob er es selber ausführen möchte.
DieOhneNamen
28380 Beiträge
24.11.2022 17:01
Zitat von Anonym 4 (209489):

Zitat von DieOhneNamen:

Zitat von Anonym 4 (209489):

Zitat von DieOhneNamen:

Therapiebedarf...

In meiner Welt fühlt es sich irgendwie nicht gut an,wenn man mit 12 Jahren gewaltsamen Sex mag,Jahre später vergewaltigt wird und dies danach noch immer geil findet


Ja, na gut. Zu dem Teil kann ich nichts sagen, da es mir Gott sei Dank noch nie passiert ist und hoffentlich auch nie passieren wird. Das (tatsächliche) Eine hat nämlich mit dem (theoretischen) Anderen wirklich nichts zu tun. Ja, ich stehe auf Gewaltfantasien. Nein, das heisst nicht, dass ich vergewaltigt werden will. Schwer nachzuvollziehen, wenn man nicht so tickt, das kann ich mir schon vorstellen


Deswegen sag ich ja, dass es sich für mich komisch liest.
Wenn einem sowas passiert und man es danach noch erregend findet


Ok, Achtung, jetzt ganz blöder Vergleich:
Ich steh auf "Killerspiele" zocken....
... deshalb will ich aber nicht in echt erschossen werden.

Und sollte es mir im echten Leben mal passieren, dass ich angeschossen werde, spiele ich danach vielleicht trotzdem noch gerne Killerspiele. Weil ich nunmal auf Killerspiele stehe und sich das nicht einfach abschalten lässt.

So vielleicht verständlicher?


Du brauchst nicht mit mir zu reden, als wäre ich doof.
Ich habe dich verstanden,aber das ist nunmal etwas Anderes,da dir zum Glück eine Vergewaltigung erspart blieb.

Und um es noch deutlicher zu sagen, mir nicht und daher kann ich die Worte von Anonym 3 nicht nachvollziehen...

Hat aber mit dir nichts zu tun
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 8 mal gemerkt