Mütter- und Schwangerenforum

Ruhestörung.

Gehe zu Seite:
mausal90
1194 Beiträge
20.12.2017 06:15
Zitat von Maria123:

Zitat von zuppilini:

Tagsüber wird man nicht viel machen können, wenn es sich irgendwie im normalen Bereich bewegt. Da wird die Polizei auch nicht kommen. Wenn ihr keine Hausordnung habt, wo sowas geregelt ist, wird auch der Vermieter nicht viel machen können. Musikhören, auch lautes, gehört zum vertragsgemäßen Gebrauch. Wüste Beschimpfungen natürlich nicht. Da kann man eher ansetzen.


Laute Musik gehört zum vertragsmäßigen Gebrauch? WOHL KAUM!

Ich würde es mal umgedreht machen, die schönste Volksmusik die ihr findet und wenn die Herrschaften mal keine Musik laut haben, so richtig aufdrehen! Sag deinem Vermieter vorab Bescheid, damit du nicht auch noch Ärger bekommst.


Das haben wir auch schon probiert.
Selbst im Sommer. Da macht die noch schön die Fenater und Türen auf und beschallt das ganze Dorf.
Saßen wir draussen uns haben gegengeschallz
Für die Dauer hat sie aus bzw leoser gemacht. Aber als wir die Musik wieder auf eine "normale" Lautstärke gedrosselt haben, gings von vorne los.
Julemaus
1786 Beiträge
20.12.2017 13:27
Ich sage aus Erfahrung wirklich zieh um deines Friedens Wille. Wir haben das 4 Jahre durchgemacht. Konnten im Sommer nie auf dem Balkon sitzen weil die immer laut Musik hatten. Bevor ihr euch auch nur Zofft und das zum Hauptthema wird. Da kann die Wohnung noch so schön sein. Du kannst hoffen das sie Iwann ausziehen, denn ändern werden sie sich nicht.
Wenn du die Nerven hast, dann Gegegen vor, ansonsten schau nach Wohnungen.
mausal90
1194 Beiträge
22.12.2017 16:21
Umzug. Ja. Hatte ich schon mal bei meinem Mann angesprochen. Kommt aber für ihn zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht in Frage.

Heute könnte es wieder lustig werden. Das übliche Spiel: Musik laut, böde Nachbarin klopft mit Besen gegen die Decke, braves Kind schreit irgendwas und dreht im nächsten Raum die Musik auf. Böse Nachbarin klopft wieder - drallt ja schön durch die ganzr Wohnung -braves Kind ruft stinker sauer die Mutter an.

Könnte lustig werden.
mausal90
1194 Beiträge
13.07.2018 22:08
Es ist schon wieder passiert.

Gegen 20:30 Uhr wurde oben die Musik aufgedreht. Wir mega angepisst, weil D. endlich eingeschlafen ist.
Gegen die Decke klopfen hat nichts gebracht. Oben klingeln, darf ich auch nicht mehr. Ich mich angezogen und unten beim Vermieter geklingelt. Tür ging auf. Sie mich darauf angelächelt und sie kümmert sich drum.

Ganze vier Minuten später klingelt es Sturm und ganz übles geklopfe an der Haustür. Stand die Kleine da und hat einen Aufstand gemacht. Aber Hallo. Die Mutter nur daneben und meinte: "Das bringt doch nix". War ihr aber egal.
Mein Mann hat die Tür geöffnet. Ich sollte hinten bleiben. Da hab ich nur gehört wie es hieß: "Warum könnt ihr nicht rauf kommen und mit mir reden?" Daraufhin mein Mann ganz trocken: "Weil du sonst wieder weinst und deine Mutter anrufst."
Die ist so ausgerastet. Vorallem weil mein Mann sie so ausgelacht hat.

Die kamen wieder mit persönlichen Angriffen und Beleidigungen. Und weil das noch nicht gereicht hat, wurden Birnen >> (wir bitten darum,dass die Musik auf Zimmerlautstärke gedreht wird. Sonst sagen wir ja auch nichts, wenn die Nachts bis in die Unendlichkeit aufm Balkon sitzen und telefonieren oder Kaffeeklatsch halten, wie jetzt grade!) << mit Äpfel >> (wir sind doch auch immer laut. Zu Geburtstage sagen die ja nix . Weil wir jaso wie die jeden Abend irgendwas feiern...) << verglichen. Die Kleine hat dann noch Birnen reingeschmissen und meinte, dass es ja überhaupt nicht geht wenn D. nachts schreit. ***

Am schärfsten war die Aussage, die wir über ein offenes Fenster mitbekommen haben. Da ging es um die Situation, als mein Mann nachts um 3 aufstehen musste und die dann gegen 21 Uhr angefangen haben zu bohren usw. Da viel ja knallhart: "Ja mei. Dann schläft man halt eine Nacht nicht!". Genau. Ein Mensch, der einen Beruf ausübt, bei dem er Menschen rumkutschiert und fit sein muss. Der schläft mal so eine Nacht nicht. Und wenn dannw as passiert, ist er wahrscheinlich noch selber schuld.

Mein Mann ist jetzt nach heute so weit: Anwalt! Und Vermieter. Er hat jetzt die Schnauze voll. Es reicht schon die Aussage: "wir wohnen schon seit X Jahren hier. Deshalb lassen wir uns am Ar**h lecken. Die müssen sich an uns anpassen." Getreu dem Motto Leben und leben lassen.

Nachdem mein Mann die Kleine in Rage gebracht hat, tat ich auch mal so. Und die Alte war irgendwie überfordert. Das war zu geil!

es bleibt spannend.

Edit:
***
D. schreit selten nachts! Die letzten Nächte ja, weil er krank ist. Aber sonst so gut wie nie.

Ich bin dann auch etwas aus meiner Haut gefahren und hab sie einfach nur noch angeschrien. War vllt jetzt im Nachgang echt verkehrt. Aber meine Nerven liegen einfach auch blank. Drei Nächte nicht viel geschlafen. Immer Amgst,dass mein Baby hohes Fieber bekommt. Der ganz wunde Po. Tagsüber auch kaum zur Ruhe zu kommen und dann so was.
Julemaus
1786 Beiträge
13.07.2018 22:29
Wie war es den. die letzten Monaten, ruhig?
An umziehen habt ihr immer noch nicht gedacht?
Habe dir ja geschrieben, wir sind wegen unseren Techno-Nachbarn ausgezogen.
Geändert haben die sich nie, trotz Vermieter auf unserer Seite.
mausal90
1194 Beiträge
13.07.2018 22:38
Zitat von Julemaus:

Wie war es den. die letzten Monaten, ruhig?
An umziehen habt ihr immer noch nicht gedacht?
Habe dir ja geschrieben, wir sind wegen unseren Techno-Nachbarn ausgezogen.
Geändert haben die sich nie, trotz Vermieter auf unserer Seite.


Ganz ruhig war es nicht. Ganz im Gegenteil. Da lief aber mal tagsüber die Musik. Telefonate waren und sind und werden so bleiben rund um die Uhr. Ebenso der Kaffeeklatsch.

Der wesentliche Unterschied: Das Zimmer der Kleinen liegt direkt über unserem Schlafzimmer. Aber so weit zum Erklären kommt man da überhaupt nicht.
Jedenfalls können wir bei deren Telefonate etc die Fenster und Türen schließen. Mit viel Glück bekommen wir das nicht mehr mit (aktuell nicht der Fall...... ). Das geht eben mit der Musik nicht.

Wir haben eben nochmal im Netz gestöbert. Mein Mann will erst mit unten sprechen. Der Vermieter hat das Recht auf Abmahnung bis hin zur Kündigung!
Nur wollen wir, das hab ich glaub ich schon mal irgendwo geschrieben, das gute Verhältnis zu unten nicht negativ ankratzen.

Bangen und hoffen das bald Winter wird, brauchen wir auch nicht mehr. Das war ja im Oktober schon ein fail.

Ausziehen will mein Mann nur noch ins Eigenheim. Und da fehlt uns das Kapital.
mausal90
1194 Beiträge
13.07.2018 22:40
Übrigens haben wir, bzw ich , kundgetan, die Polizei das nächste Mal zu rufen.
Da haben die sich dann auch köstlich drüber aufgeregt.

was mir eben noch eingefallen ist:Wir sollen ja immer in David's Zimmer klopfen?!?!?!?!?
Das einzige was mir einfällt wäre...Er hämmert gern mit den Beinen auf die Wickelkommode. Aber tagsüber. Nachts ist er zu müde dazu.
Julemaus
1786 Beiträge
14.07.2018 08:18
Glaube mir es wird sich nicht ändern. Deine:eure Nerven gehen eher kaput. Und den Stress bekommt euer kleiner auch mit. Du hättest längst zum Mieterbund gehen müssen! Der schreiben ne den Vermieter an, das er für Ruhe sorgen muss. Warum sollte die Familie sich ändern, der Vermieter greift ja nicht durch. Und hast du ehrlich die Kraft das ganze noch paar Jahre mitzumachen? Es sind die schönsten Jahre wo der kleine noch klein ist. So toll kann keine Wohnung sein, als das ihr euch nur aufregen müsst. Ich habe das 4 Jahre ertragen. Und wir den dann ausgezogen, aber auch weil mein Mann keinen „Ärger“ wollte. Ich kam immer nach Hause und habe teils gelauscht, ob die wieder laut sind. Bei jedem Geräusch bin ich zusammen gezuckt. Hatte immer Angst, wenn ich die kleine ins Bett brachte, ob es jetzt wieder losgeht.
Wenn du die Nerven hast, dann fang aber jetzt an und kämpfe und geh zum Mieterbund oder Anwalt. Anders wird es nicht gehen. Die Vermieter Sind zu lasch
mausal90
1194 Beiträge
14.07.2018 08:27
Zitat von Julemaus:

Glaube mir es wird sich nicht ändern. Deine:eure Nerven gehen eher kaput. Und den Stress bekommt euer kleiner auch mit. Du hättest längst zum Mieterbund gehen müssen! Der schreiben ne den Vermieter an, das er für Ruhe sorgen muss. Warum sollte die Familie sich ändern, der Vermieter greift ja nicht durch. Und hast du ehrlich die Kraft das ganze noch paar Jahre mitzumachen? Es sind die schönsten Jahre wo der kleine noch klein ist. So toll kann keine Wohnung sein, als das ihr euch nur aufregen müsst. Ich habe das 4 Jahre ertragen. Und wir den dann ausgezogen, aber auch weil mein Mann keinen „Ärger“ wollte. Ich kam immer nach Hause und habe teils gelauscht, ob die wieder laut sind. Bei jedem Geräusch bin ich zusammen gezuckt. Hatte immer Angst, wenn ich die kleine ins Bett brachte, ob es jetzt wieder losgeht.
Wenn du die Nerven hast, dann fang aber jetzt an und kämpfe und geh zum Mieterbund oder Anwalt. Anders wird es nicht gehen. Die Vermieter Sind zu lasch


Wir werden nun anfangen zu kämpfen. Mein Mann will jetzt Klartext mit unsrem Vermieter sprechen.

Ruhestörungen von unserer Seite gibt es, wenn's hochkommt einmal im Jahr. Und dann auch nur, wenn wir über's Wochenende Besuch haben.

Mein Mann hat mir grade noch erzählt, dass Madame sich gestern über mich aufgeregt hat. Weil ich sag ja nix, wenn sie vor der Garage wegfahren soll.
Wir zahlen für unsere Garage. Sie haben keine. Dann sollte so was verständlich sein. Und wenn ich das Auto in Hof stelle, aussteige, mein Kind und Oma im Auto lasse und in Richtung Haustür maschiere, sollte doch klar sein das sie stehen bleiben kann?

Das schlimme ist: Die Weiber können sich auf ihrem Balkon beschweren. Aber wenn den was nicht passt, wird rumgeschrien, beleidigt. Nicht mal ein normales Gespräch kann man mit den Suchen.
Und sich aber dann beschweren, weil man nicht mit den spricht.

Edit:
Letztens erst hat der Kater in unseren Buggyaufsatz gepisst! Was waren ihre Worte?
"In der Garage sind so viele Katzen. Da laufen alle ein und aus. Unserer macht so was nicht. Außerdem ist das Schaffell (?? - im Buggyaufsatz im Sommer. Ja ne. Is klar) eine Einladung. Das hab ich auch schon zur T. gesagt."
T. ist ihre große Tochter, die irgendwas mit Mietrecht studiert. - Das ist der Witz an der Sache.
mausal90
1194 Beiträge
14.07.2018 15:04
So. Da sitzt die Frau des Vermieters mit einer Nachbarin an der Straße und unterhalten sich. Dann kommt die Schreckschraube dazu und verdreht wahrscheinlich die Tatsachen. Mitten auf der Straße. Herrlich!

Ich denke mal, dass da wieder Beleidigungen gefallen sind. Wer weiß Vielleicht lässt die Frau des Vermieters, nennen wir sie mal Frau X, etwas raus. So neutral ist sie scheinbar nicht. Hat sich das zwar alles von der Alten angehört, aber auch mit etwas ins lächerliche gezogen. Irgendwas mit Volksfest nachts um 12 auf dem Balkon.

Frau X redet nämlich gern hinter dem Rücken von der Nachbarin. Bei uns lässt sie auch über oben kein gutes Haar.
Mal sehen wie das noch weiter geht.

Mein Mann nur so: "noch gibt's da was zu lachen."

mausal90
1194 Beiträge
15.07.2018 10:06
Ich nutze den Threard mal eben zur Dokumentation...

Unsere Vermieter-Frau hat gesagt, dass die Alte nicht gestichelt hat bzw es nicht versucht hat.

Heute Nacht um 1:34 Uhr bin ich wach geworden, weil Madame draussen rumgeschrien hat, dass die Nder doch die Tür aufsperren soll.

mausal90
1194 Beiträge
02.08.2018 21:02


ich pack es nicht mehr.
Mein Mann hat mir heute Vormittag erzählt, dass die Alte erwähnt hat: "sie fühle sich in unserer Gegenwart unwohl." Also wenn sie einem von uns irgendwo im Haus begegnet.



Mich tät ja echt interessieren, warum?! Wir haben den doch nix getan, beten nicht Satan an. Was auch immer deren Problem ist.

Vielleicht steht ja mal das JA vor der Tür, weil Madame sich unwohl fühlt.
mausal90
1194 Beiträge
02.08.2018 21:05
P.s. bis heute ist es fast still, seit dem letzzten großen Krach.

Die Alte telefoniert so gut wie nicht mehr auf dem Balkon. Sie unterhält sich auch in einer "normalen" Lautstärke, dass wir kaum was mitbekommen wenn wir draußen sitzen/stehen...
Musik hört man tagsüber nur von der "Großen". Und das in einer relativ angenehmen Lautstärke, die anfangs nicht weiter stört. Aber irgendwann im Laufe des Tages nervtötend wird.
Von der Kleenen kriegt man aktuell nur was mit, wenn sie sich wieder auf dem Balkon ablässt.

Also alles in allem recht ruhig geworden.
Engelchen1711
108739 Beiträge
02.08.2018 21:31
"die Alte" find ich persönlich ja sehr respektlos, man muss sich ja nicht
auf die gleiche Stufe stellen

Trotzdem schön das es grad mal ruhiger ist.
mausal90
1194 Beiträge
02.08.2018 21:52
Ja stimmt schon. Gebe ich dir recht...
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 7 mal gemerkt