Mütter- und Schwangerenforum

Wie vorgehen bei Vandalismusverdacht?

Gehe zu Seite:
Anonym 1 (210540)
0 Beiträge
12.09.2023 15:13
Meine Schwägerin besitzt ein kleines Haus. Im Erdgeschoss wohnt sie selber. Im Obergeschoss hat sie eine Wohnung an ein altes Ehepaar vermietet. Der Ehemann trinkt oft sehr viel. Zur Zeit ist meine Schwägerin längere Zeit im Ausland, weshalb mein Mann und ich das Haus "betreuen". Grundsätzlich sind die Mieter aber auch engagiert und kümmern sich z.B. um den Garten oder melden sich, wenn etwas kaputt ist.

Gestern waren wir dort. Die Haustüre lies sich ganz normal öffnen. Im Schloss der Wohnungstüre steckt aber etwas rotes drin, so dass man es nicht öffnen kann. Der Schlüssel geht nicht rein.

Eigentlich kann das nur der Mieter von oben gewesen sein, denn sonst hat ja niemand einen Haustürschlüssel. Die Mieter wissen von nichts und haben keine Ahnung. Aber vielleicht war es der Mann im Vollrausch und kann sich nun nicht daran erinnern.

Es ist schon klar, dass alleine meine Schwägerin entschiedet, was jetzt gemacht wird. Trotzdem hätte ich gerne eure Meinung, bevor ich sie anrufe.
Was würdet ihr tun / meiner Schwägerin raten?
  • Gar nichts. Da soll sich die Schwägerin bei der Rückkehr im Dezember ganz alleine darum kümmern.   20%

  • Gar nichts. Da soll sich die Schwägerin jetzt ganz alleine darum kümmern, auch wenn sie im Ausland ist.   16%

  • Einen Schlüsseldienst bestellen und meine Schwägerin soll das selbst bezahlen. Ansonsten nichts machen.   20%

  • Die Polizei einschalten, damit die ermittelt, wer es war.   24%

  • Die Polizei einschalten, damit die mal ein deutliches Gespräch mit den Mietern führen.   4%

  • Etwas anderes, siehe Beitrag unten.   16%

Abgegebene Stimmen:
25

Dieses Thema wurde anonym erstellt, weil:

rechtliches

Anonym 1 (210540)
0 Beiträge
12.09.2023 15:17
Zusatz: Vermutlich kostet das Türöffnen und die Reparatur der Wohnungstüre eine ordentliche Stange Geld. Ich schrieb oben "Die Polizei einschalten, damit die ermittelt, wer es war." mit dem Hintergedanken, dass der Verursacher dann für den Schaden aufkommen muss.
ladyone
8718 Beiträge
12.09.2023 15:18
Ich würde es ihr mitteilen und dann fragen, was zu tun ist.
Anonym 2 (210540)
0 Beiträge
12.09.2023 15:19
Ich würde vermutlich erstmal Anzeige gegen unbekannt erstatten, dann werden die Mieter wahrscheinlich sowieso dazu befragt werden.

Ansonsten mal bei der Gebäudeversicherung oder sowas nachfragen ob
das da rein fällt.
nilou
14048 Beiträge
12.09.2023 15:30
Grundsätzlich finde ich so Vermutungen ins Blaue schwierig. Da brauchen die Leute nur mal die Tür offen gelassen haben weswegen auch immer und dann war doch ein anderer drin. Oder es war ein Besucher von den Mietern oder oder oder.

Ich geb ehrlich zu, bei so was hätte ich den Schlüsseldienst gerufen und fertig. Der macht einen neuen Zylinder rein und gut.
Lade
9698 Beiträge
12.09.2023 15:33
Mit der Schwägerin in Kontakt treten und sie fragen. Es sind ihre Mieter, sie geht mit ihnen wahrscheinlich schon länger um, sie kann die Situation sicher einschätzen. Und dann nach ihren Wünschen handeln
Anvil
275 Beiträge
12.09.2023 15:37
Ich sehe es wie nilou - die Mieter streiten es ab bzw wwaren es vlt. doch nicht, d.h. die Polizei wird sie zwar befragen und wird dann aber eine Anzeige gegen unbekannt erstellen müssen. Ins Haus kann auch wer anderer hineinkommen sein, wenn zB die Haustüre offen stand und jemand, der irgendwo einbrechen will, kann sicher auch eine verschlossene Haustüre aufbekommen.
Marf
28099 Beiträge
12.09.2023 16:55
Der Hausbesitzerin melden .
Und nicht beweisbare Verdächtigungen sein lassen.
Anonym 3 (210540)
0 Beiträge
12.09.2023 20:47
Als allererstes eine Anzeige gegen unbekannt erstatten, diese muss persönlich erfolgen, anschließend als Vandalismus-Schaden der Versicherung (Wohngebäude ) melden. Kommt natürlich auf die Vertragsbedingungen an, in der Regel wird das aber erstattet, evtl. hat deine Schwägerin eine Selbstbeteiligung, das müsstet ihr in der Versicherungspolice nachschauen.

Ich würde erstmal diesen Weg gehen und weiterhin beobachten, wie man so ließt, habt ihr ja sonst keine größeren Probleme, da würde ich jetzt nicht unbedingt stunk machen, da ihr ja nichts nachweisen könnt.
Ansonsten kann ich euch die Ring Klingel empfehlen, die zeichnet die Bewegungen vor der Wohnungstür auf und man kann hinterher nachvollziehen was genau passiert ist.
FräuleinS
3619 Beiträge
12.09.2023 21:18
Mein erster Gedanke war, dass jemand versucht hat einzubrechen. Dementsprechend würde ich die Polizei informieren.
Anonym 1 (210540)
0 Beiträge
12.09.2023 23:53
Die Mieter halten die Haustüre immer verschlossen und lassen sie nie offen. Meistens ist sie sogar nicht nur zugezogen, sondern sogar abgeschlossen.

Die Haustür war nicht beschädigt und es waren für uns keine Spuren / Kratzer zu sehen. Daher ist es aus meiner Sicht sehr unwahrscheinlich, dass jemand drittes und nicht die Mieter etwas Rotes in Schlüsselloch gesteckt hat. Was sollte das auch einem Einbrecher bringen, wenn er dadurch die Tür nicht mehr öffnen kann?

Das Verhältnis meiner Schwägerin zu den Mieten war nicht ganz einfach - aber auch kein offener Streit. Sie haben manches am Haus und Garten eigenmächtig verändert ohne vorher zu fragen. Autos mitten auf dem Rasen geparkt, Rasen in ein Gemüsebeet verwandelt, Bäume gefällt etc. Aber meine Schwägerin ist andererseits auch ein bisschen auf die Mieter angewiesen, weil die sich um vieles kümmern.
Anonym 1 (210540)
0 Beiträge
12.09.2023 23:58
Zitat von ladyone:

Ich würde es ihr mitteilen und dann fragen, was zu tun ist.
Wie ich bereits in der Threaderöffnung schrieb, werde ich genau das tun. Ich werde sicher nicht eigenmächtig zur Polizei gehen oder ähnliches.
Trotzdem interessiert mich eure Meinung. Meine Schwägerin wird uns nämlich vermutlich als erstes fragen, was sie jetzt machen soll.
Anonym 1 (210540)
0 Beiträge
13.09.2023 00:00
Zitat von nilou:

Grundsätzlich finde ich so Vermutungen ins Blaue schwierig. Da brauchen die Leute nur mal die Tür offen gelassen haben weswegen auch immer und dann war doch ein anderer drin. Oder es war ein Besucher von den Mietern oder oder oder.

Ich geb ehrlich zu, bei so was hätte ich den Schlüsseldienst gerufen und fertig. Der macht einen neuen Zylinder rein und gut.
Die Türe muss aber nach dem Öffnen durch den Schlüsseldienst auch noch repariert werden. Meine Kollegin hat für so eine Sache sehr viel Geld bezahlt. Um die 600 Euro insgesamt.
nilou
14048 Beiträge
13.09.2023 07:47
Zitat von Anonym 1 (210540):

Zitat von nilou:

Grundsätzlich finde ich so Vermutungen ins Blaue schwierig. Da brauchen die Leute nur mal die Tür offen gelassen haben weswegen auch immer und dann war doch ein anderer drin. Oder es war ein Besucher von den Mietern oder oder oder.

Ich geb ehrlich zu, bei so was hätte ich den Schlüsseldienst gerufen und fertig. Der macht einen neuen Zylinder rein und gut.
Die Türe muss aber nach dem Öffnen durch den Schlüsseldienst auch noch repariert werden. Meine Kollegin hat für so eine Sache sehr viel Geld bezahlt. Um die 600 Euro insgesamt.


Ja, es muss ein neuer Zylinder rein, schrieb ich doch. Schloss aufbohren/entfernen, neuer Schlosszylinder rein. An der Tür selbe muss nichts gemacht werden.
Und wenn die Dame 600 € bezahlt hat, lag das nicht an einem normalen neuen Zylinder.
Marf
28099 Beiträge
13.09.2023 08:13
Man kann auch ein neues Schloss mit Zarge? usw.selber kaufen und einsetzen.Dann wirds billiger.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 5 mal gemerkt