Mütter- und Schwangerenforum

frühchen hängt total hinter her

Gehe zu Seite:
EmMi1415
328 Beiträge
07.11.2019 15:11
hallo
meine tochter ist ein frühchen aus der 30 ssw.
sie ist mittlerweile 4 jahre und braucht noch ne windel spricht so gut wie gar nicht.

es ist so anstrengend jedes kind überholt sie, und sie bekommt wirklich jede förderung die sie bekommen kann.

muss mich mal ausheulen oder vllt kann jmd mich mit ähnlicher erfahrung aufmuntern
Christen
14789 Beiträge
07.11.2019 15:28
Wenn ihr alles an Förderung gebt, was willst du da tun?
Das Gras wächst auch nicht schneller, wenn du dran ziehst
Christen
14789 Beiträge
07.11.2019 15:30
Zitat von Christen:

Wenn ihr alles an Förderung gebt, was willst du da tun?
Das Gras wächst auch nicht schneller, wenn du dran ziehst
und vergleichen mit anderen Kindern würde ich mir abgewöhnen. Ist auch nicht schön für dein Kind, sie kann doch nichts dafür
EmMi1415
328 Beiträge
07.11.2019 15:32
Ja das stimmt schon aber es Sorry nervt auch manchmal einfach
Jedes Mal muss ich erklären warum sie nicht redet dass wir schon alles abgeklärt haben dass sie noch ne Windel hat

Kenne ein Frühchen Paar das ist so viel weiter und ich bin ehrlich neidisch
Christen
14789 Beiträge
07.11.2019 15:35
Zitat von EmMi1415:

Ja das stimmt schon aber es Sorry nervt auch manchmal einfach
Jedes Mal muss ich erklären warum sie nicht redet dass wir schon alles abgeklärt haben dass sie noch ne Windel hat

Kenne ein Frühchen Paar das ist so viel weiter und ich bin ehrlich neidisch
einfach weg hören bei nervigen Leuten. Lass sie reden und sei stolz auf deine Kleine. Sie hat diesen Kampf in Woche 30 immerhin geschafft und macht eben jetzt in ihrem Tempo weiter.
Bäh, echt zum Kotzen dieser Wettkampf unter Müttern..
nicoleherbster
720 Beiträge
07.11.2019 15:38
Was machst du denn alles für dein Kind für Förderungen. Weil zu viel ist auch nichts Mann kann auch zu viel fördern.
Das sie muss das und das jetzt können oder machen kann auch dazu führen das das Kind resigniert und das Gegenteil tritt ein. Lass sie auch einfach mal selber die Welt entdecken und in ihrem Tempo lernen.
Morly
2481 Beiträge
07.11.2019 15:41
Zitat von Christen:

Zitat von EmMi1415:

Ja das stimmt schon aber es Sorry nervt auch manchmal einfach
Jedes Mal muss ich erklären warum sie nicht redet dass wir schon alles abgeklärt haben dass sie noch ne Windel hat

Kenne ein Frühchen Paar das ist so viel weiter und ich bin ehrlich neidisch
einfach weg hören bei nervigen Leuten. Lass sie reden und sei stolz auf deine Kleine. Sie hat diesen Kampf in Woche 30 immerhin geschafft und macht eben jetzt in ihrem Tempo weiter.
Bäh, echt zum Kotzen dieser Wettkampf unter Müttern..


Naja, es muss ja nicht unbedingt ein Wettkampf unter Müttern sein, wenn man als Mutter eines beeinträchtigten Kindes mal neidisch ist.
Ich bin auch manchmal neidisch, wenn ich sehe, was andere Mütter so alles mit ihren gleichaltrigen Kindern machen können.
Deswegen liebe ich mein Kind aber nicht weniger, noch gebe ich ihm das Gefühl, das er so wie er ist nicht richtig ist.

Redbabyization
9406 Beiträge
07.11.2019 15:47
Puhhh ich finde es etwas krass, wie du über dein Kind redest

Du solltest eher an Deiner Einstellung zu Deinem Wunder arbeiten. Es gibt viele Frühchen aus der 30. SSW, die haben es nicht geschafft am Leben Teil zu nehmen.

Erklären musst du dich auch nicht, oder gar rechtfertigen? Wozu? Sei stolz auf Deine Tochter, sei stolz auf das was sie schafft und mach dir weniger Gedanken über das was sie nicht schafft.
Christen
14789 Beiträge
07.11.2019 15:48
Zitat von Morly:

Zitat von Christen:

Zitat von EmMi1415:

Ja das stimmt schon aber es Sorry nervt auch manchmal einfach
Jedes Mal muss ich erklären warum sie nicht redet dass wir schon alles abgeklärt haben dass sie noch ne Windel hat

Kenne ein Frühchen Paar das ist so viel weiter und ich bin ehrlich neidisch
einfach weg hören bei nervigen Leuten. Lass sie reden und sei stolz auf deine Kleine. Sie hat diesen Kampf in Woche 30 immerhin geschafft und macht eben jetzt in ihrem Tempo weiter.
Bäh, echt zum Kotzen dieser Wettkampf unter Müttern..


Naja, es muss ja nicht unbedingt ein Wettkampf unter Müttern sein, wenn man als Mutter eines beeinträchtigten Kindes mal neidisch ist.
Ich bin auch manchmal neidisch, wenn ich sehe, was andere Mütter so alles mit ihren gleichaltrigen Kindern machen können.
Deswegen liebe ich mein Kind aber nicht weniger, noch gebe ich ihm das Gefühl, das er so wie er ist nicht richtig ist.
ich verstehe genau, was du meinst. Wirklich!Aber hier springt eine Mama im Dreieck, weil das Kind sich nach einem schweren Start nicht bilderbuchmäßig entwickelt und vergleicht mit anderen. Die ja anscheinend sehr wichtig sind. Beeinträchtigungen wurden ausgeschlossen, da kann man sich doch mal ein bisschen entspannen
Christen
14789 Beiträge
07.11.2019 15:50
Zitat von Redbabyization:

Puhhh ich finde es etwas krass, wie du über dein Kind redest

Du solltest eher an Deiner Einstellung zu Deinem Wunder arbeiten. Es gibt viele Frühchen aus der 30. SSW, die haben es nicht geschafft am Leben Teil zu nehmen.

Erklären musst du dich auch nicht, oder gar rechtfertigen? Wozu? Sei stolz auf Deine Tochter, sei stolz auf das was sie schafft und mach dir weniger Gedanken über das was sie nicht schafft.
Danke, genau das meine ich auch
Gwen85
16329 Beiträge
07.11.2019 15:50
Ich gebe mir Mühe, sensibel genug zu sein. Vielleicht ist es deinem Kind auch schon zu viel und sie schaltet auf stur? Ihr fördert -das ist auch gut so- doch vielleicht ist es zu viel an Input und Reizen, dann schlägt das ins Gegenteil über. Vergleiche sie nicht mit anderen Kindern und bleib gelassen, denn den Stress den du dir machst, den spürt sie auch und das ist dann noch mal eine Portion Druck dazu. Bist du genervt, spürt es dein Kind. Ich fahre hier auch schon mal vor zwei Wände, wenn ich Stress habe, weils schnell gehen muss und meine Laune dementsprechend ist.
Die Kinder sind unser Spiegel. Bist du gelassen und optimistisch, so ist es auch dein Kind.
Lass die anderen reden, ignoriere es einfach.
Denk an das Sprichwort mit den Schmetterlingen .
Sei stolz auf dein Kind, sag ihr wie toll sie ist und hab Geduld.
EmMi1415
328 Beiträge
07.11.2019 16:13
Ich Kämpfe um sie seit dem ich mit ihr schwanger bin
Ich werde von Arzt zu Arzt geschickt weil dauernd irgendwas abgeklärt werden muss
Ich muss mit ihre zum Zahnarzt alle halbe Jahr weil sie kein Zahnschmelz hat und das hat auch erst der dritte Zahnarzt herausgefunden

Sie bekommt frühförderung und logopädie.
Und ich schleppe sie auch nicht aus Langeweile überall hin sondern weil andere Ärzte und Erzieher es mir sagen
Ich gebe ihr alle Liebe die sie braucht aber manchmal ist man auch genervt von der Situation
Maichen2020
15 Beiträge
07.11.2019 16:25
Ich kann deinen Frust verstehen. Es ist sicher zermürbend, wenn man so viel investiert und probiert und die erhofften Ergebnisse auf sich warten lassen.

Vielleicht wäre es für dich gut, wenn du dir mal nur Mamazeit gönnst, in der du für dich was schönes machen kannst und auch mal Abstand von der ganzen Situation bekommst. Danach kann die Sache mit etwas anderem Blickwinkel und frischem Wind schon anders aussehen. Und lass dich nicht von den vergleichen mit anderen zermürben. Vielleicht solltest du dir täglich/wöchentlich aufschreiben, welche Fortschritte es gibt. Auch die ganz kleinen. So siehst du rückblickend, was ihr alles erreicht habt.

Und jetzt mal an dir anderen Supermamas hier: jede Mama ist mal genervt, erschöpft oder überfordert. Hier sollte ein Raum sein, wo man über solche Gefühle schreiben kann ohne das gleich die Liebe zum eigenen Kind angezweifelt wird. Manche scheinen Angst zu haben, dass durch Empathie die scheinbar eigene Perfektion bröckelt
starbuck
13194 Beiträge
07.11.2019 16:26
Ich bin mir sicher, du liebst dein Kind, und tust alles um es bestmöglich zu fördern u nicht zu überfordern.
Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es sehr anstrengend ist, und dass du es dir einfach leichter wünschst, für dein Kind und dich. Und ich kann auch verstehen, dass du dich einfach mal auskotzen musst.
Entwicklung braucht seine Zeit, und deine Tochter macht das alles in ihrem Tempo. Mehr als unterstützen kannst du da nicht, und ihr zeigen, dass sie genau so richtig ist, wie sie ist.
Windmill
286 Beiträge
07.11.2019 16:33
Zitat von Maichen2020:

Ich kann deinen Frust verstehen. Es ist sicher zermürbend, wenn man so viel investiert und probiert und die erhofften Ergebnisse auf sich warten lassen.

Vielleicht wäre es für dich gut, wenn du dir mal nur Mamazeit gönnst, in der du für dich was schönes machen kannst und auch mal Abstand von der ganzen Situation bekommst. Danach kann die Sache mit etwas anderem Blickwinkel und frischem Wind schon anders aussehen. Und lass dich nicht von den vergleichen mit anderen zermürben. Vielleicht solltest du dir täglich/wöchentlich aufschreiben, welche Fortschritte es gibt. Auch die ganz kleinen. So siehst du rückblickend, was ihr alles erreicht habt.

Und jetzt mal an dir anderen Supermamas hier: jede Mama ist mal genervt, erschöpft oder überfordert. Hier sollte ein Raum sein, wo man über solche Gefühle schreiben kann ohne das gleich die Liebe zum eigenen Kind angezweifelt wird. Manche scheinen Angst zu haben, dass durch Empathie die scheinbar eigene Perfektion bröckelt

Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 15 mal gemerkt