Mütter- und Schwangerenforum

Erfahrungen mit Privatinsolvenz

Gehe zu Seite:
Marf
27202 Beiträge
24.05.2023 19:07
Zitat von Anonym 1 (210196):

Zitat von Zwerginator:

Zitat von Anonym 1 (210196):

Zitat von Zwerginator:

...
Ja klar. Vollzeit zu Arbeiten wäre grundsätzlich kein Problem, höchstens wegen einer chronischen Erkrankung möglicherweise auch in Zukunft mit häufigen Fehlzeiten verbunden. Aber auf keinen Fall absichtlich auf die faule Haut legen.

Die Schuldenarten sind unterschiedlich. Verschiedene Kredite und ein überzogenes Girokonto bei verschiedenen Banken.


Mit den Voraussetzungen wird ein weiterer Kredit nach Privatinsolvenz sehr unwahrscheinlich.

Dazu kommt, dass Banken nicht unbedingt einigungsfreudig sind auf dem Weg in die Privatinsolvenz.

Da die "100% Arbeitszeit" komisch klingen für mich nur vorsorglich, eine Selbständigkeit während der Privatinsolvenz ist in der Regel nicht möglich.
Also heißt das im Prinzip, dass man auch nach dem "Aussitzen" der Privatinsolvenz lebenslang keinen Kredit mehr bekommen kann?

Das eine Selbstständigkeit während der Privatinsolvenz nicht möglich ist, ist völlig egal.

Du sitzt es nicht aus,du zahlst es ab mit deinem Verdienst.Um das Danach würde ich mir im Moment keinen Kopf machen.Eventuell bist du dann so klug und sparst dir etwas zusammen anstatt Kredite zu planen.
Zwerginator
7452 Beiträge
24.05.2023 19:10
Zitat von Anonym 1 (210196):

Zitat von Zwerginator:

Zitat von Anonym 1 (210196):

Zitat von Zwerginator:

...
Ja klar. Vollzeit zu Arbeiten wäre grundsätzlich kein Problem, höchstens wegen einer chronischen Erkrankung möglicherweise auch in Zukunft mit häufigen Fehlzeiten verbunden. Aber auf keinen Fall absichtlich auf die faule Haut legen.

Die Schuldenarten sind unterschiedlich. Verschiedene Kredite und ein überzogenes Girokonto bei verschiedenen Banken.


Mit den Voraussetzungen wird ein weiterer Kredit nach Privatinsolvenz sehr unwahrscheinlich.

Dazu kommt, dass Banken nicht unbedingt einigungsfreudig sind auf dem Weg in die Privatinsolvenz.

Da die "100% Arbeitszeit" komisch klingen für mich nur vorsorglich, eine Selbständigkeit während der Privatinsolvenz ist in der Regel nicht möglich.
Also heißt das im Prinzip, dass man auch nach dem "Aussitzen" der Privatinsolvenz lebenslang keinen Kredit mehr bekommen kann?

Das eine Selbstständigkeit während der Privatinsolvenz nicht möglich ist, ist völlig egal.

Bekommen kannst du ihn rein rechtlich natürlich, aber welche Bank wird dir Geld geben nachdem du in der Vergangenheit bereits bewiesen hast, dass du Kredite nicht zurückzahlen kannst und sie mit Privatinsolvenz abgeschüttelt hast.
Anonym 1 (210196)
0 Beiträge
24.05.2023 19:10
Noch mehr sparen als jetzt geht einfach nicht. Beim besten Willen nicht. Ungefähr 1/3 des Einkommens geht im Moment für die Rückzahlung der Schulden drauf. Aber es wird nicht wesentlich weniger.
Zwei Kinder müssen auch noch versorgt werden...
Zwerginator
7452 Beiträge
24.05.2023 19:12
Zitat von Zwerginator:

Zitat von Anonym 1 (210196):

Zitat von Zwerginator:

Zitat von Anonym 1 (210196):

...


Mit den Voraussetzungen wird ein weiterer Kredit nach Privatinsolvenz sehr unwahrscheinlich.

Dazu kommt, dass Banken nicht unbedingt einigungsfreudig sind auf dem Weg in die Privatinsolvenz.

Da die "100% Arbeitszeit" komisch klingen für mich nur vorsorglich, eine Selbständigkeit während der Privatinsolvenz ist in der Regel nicht möglich.
Also heißt das im Prinzip, dass man auch nach dem "Aussitzen" der Privatinsolvenz lebenslang keinen Kredit mehr bekommen kann?

Das eine Selbstständigkeit während der Privatinsolvenz nicht möglich ist, ist völlig egal.

Bekommen kannst du ihn rein rechtlich natürlich, aber welche Bank wird dir Geld geben nachdem du in der Vergangenheit bereits bewiesen hast, dass du Kredite nicht zurückzahlen kannst und sie mit Privatinsolvenz abgeschüttelt hast.

Und Aussitzen gibt es in der Insolvenz auch nicht sondern aktives Wohlverhalten und Abbezahlen.
Anonym 1 (210196)
0 Beiträge
24.05.2023 19:12
Zitat von Marf:

Zitat von Anonym 1 (210196):

Zitat von Zwerginator:

Zitat von Anonym 1 (210196):

...


Mit den Voraussetzungen wird ein weiterer Kredit nach Privatinsolvenz sehr unwahrscheinlich.

Dazu kommt, dass Banken nicht unbedingt einigungsfreudig sind auf dem Weg in die Privatinsolvenz.

Da die "100% Arbeitszeit" komisch klingen für mich nur vorsorglich, eine Selbständigkeit während der Privatinsolvenz ist in der Regel nicht möglich.
Also heißt das im Prinzip, dass man auch nach dem "Aussitzen" der Privatinsolvenz lebenslang keinen Kredit mehr bekommen kann?

Das eine Selbstständigkeit während der Privatinsolvenz nicht möglich ist, ist völlig egal.

Du sitzt es nicht aus,du zahlst es ab mit deinem Verdienst.Um das Danach würde ich mir im Moment keinen Kopf machen.Eventuell bist du dann so klug und sparst dir etwas zusammen anstatt Kredite zu planen.
Okay, falsch ausgedrückt. Natürlich zahlt man in der Zeit ab, was man kann.
Zwerginator
7452 Beiträge
24.05.2023 19:14
Zitat von Anonym 1 (210196):

Noch mehr sparen als jetzt geht einfach nicht. Beim besten Willen nicht. Ungefähr 1/3 des Einkommens geht im Moment für die Rückzahlung der Schulden drauf. Aber es wird nicht wesentlich weniger.
Zwei Kinder müssen auch noch versorgt werden...

Dann solltest du erstmal ausrechnen online was euer Selbstbehalt ist und ob ihr damit überhaupt besser fahrt und klarkommt.
shelyra
68937 Beiträge
24.05.2023 19:14
Zitat von Anonym 1 (210196):

Noch mehr sparen als jetzt geht einfach nicht. Beim besten Willen nicht. Ungefähr 1/3 des Einkommens geht im Moment für die Rückzahlung der Schulden drauf. Aber es wird nicht wesentlich weniger.
Zwei Kinder müssen auch noch versorgt werden...

Da kann dir aber die Schuldner Beratung auch weiter helfen - das muss nicht die Privatinsolvenz sein! Die sollte der allerletzte Weg sein.
Zwerginator
7452 Beiträge
24.05.2023 19:16
Zitat von shelyra:

Zitat von Anonym 1 (210196):

Noch mehr sparen als jetzt geht einfach nicht. Beim besten Willen nicht. Ungefähr 1/3 des Einkommens geht im Moment für die Rückzahlung der Schulden drauf. Aber es wird nicht wesentlich weniger.
Zwei Kinder müssen auch noch versorgt werden...

Da kann dir aber die Schuldner Beratung auch weiter helfen - das muss nicht die Privatinsolvenz sein! Die sollte der allerletzte Weg sein.

Die machen aber nichts wenn man der Angelegenheit nicht die notwendige Priorität einräumt und sich Zeit dafür nimmt.
nilou
13162 Beiträge
24.05.2023 19:36
Zitat von Anonym 1 (210196):

Zitat von HollyH:

Zitat von nilou:

Zitat von HollyH:

...


Die TS weis sicher nicht was ein außergerichtliches Schuldenbereinigunsgverfahren ist. Deshalb der Rat sich an einen Schuldnerberater zu wenden, sich dort alles erklären lassen. Und v.a. erstmal eine Gläubigerliste aufstellen.


Berufskrankheit. Ich dachte, ich hätte schon beim Huhn und dem Ei angefangen. Und zugegebenermaßen habe ich auch ein kleines bisschen Eigeninitiative der TS vorausgesetzt. Aber ja, zuerst macht man einen Termin bei der Schuldnerberatungsstelle, die dann alles weitere einleitet.
Also die Schuldnerberatung macht dann die Auflistung der Schulden?
Und vorher holt man sich bei allen Banken eine Bescheinigung über die Schulden, die man hat. Dazu noch eine Bescheinigung der anderen Schulden ( hier Zahnarzt). Habe ich das jetzt richtig verstanden?

Grundsätzlich ist der Termin bei der Schuldnerberatung schwierig - also dort hinzugehen. Dafür gibt es bestimmte Gründe. Geht das auch online?


An und für sich solltest DU eine Auflistung deiner Schulden /Gläubiger haben / machen. Woher willst du sonst wissen wieviel du wem schuldet? Eine Schuldnerberatung nimmt dir nicht die Arbeit komplett ab. Das Zauberwort bei allem heißt Eigeninitiative. Und nein, online ersetzt keine persönliche Beratung, gemeinsame Durchsucht der Unterlagen beim Schuldnerberater.

Bei dir gibt es irgendwie für alles Gründe.
Anonym 1 (210196)
0 Beiträge
24.05.2023 19:45
Zitat von Zwerginator:

Zitat von shelyra:

Zitat von Anonym 1 (210196):

Noch mehr sparen als jetzt geht einfach nicht. Beim besten Willen nicht. Ungefähr 1/3 des Einkommens geht im Moment für die Rückzahlung der Schulden drauf. Aber es wird nicht wesentlich weniger.
Zwei Kinder müssen auch noch versorgt werden...

Da kann dir aber die Schuldner Beratung auch weiter helfen - das muss nicht die Privatinsolvenz sein! Die sollte der allerletzte Weg sein.

Die machen aber nichts wenn man der Angelegenheit nicht die notwendige Priorität einräumt und sich Zeit dafür nimmt.
Den letzten Satz versteh ich nicht. Was meinst du damit?
Marf
27202 Beiträge
24.05.2023 19:46


Ist wie bei einem Kreditantrag,da kennst dich ja aus...nur andersherum...ohne Geld zu bekommen.
Anonym 1 (210196)
0 Beiträge
24.05.2023 19:47
Zitat von nilou:

Zitat von Anonym 1 (210196):

Zitat von HollyH:

Zitat von nilou:

...


Berufskrankheit. Ich dachte, ich hätte schon beim Huhn und dem Ei angefangen. Und zugegebenermaßen habe ich auch ein kleines bisschen Eigeninitiative der TS vorausgesetzt. Aber ja, zuerst macht man einen Termin bei der Schuldnerberatungsstelle, die dann alles weitere einleitet.
Also die Schuldnerberatung macht dann die Auflistung der Schulden?
Und vorher holt man sich bei allen Banken eine Bescheinigung über die Schulden, die man hat. Dazu noch eine Bescheinigung der anderen Schulden ( hier Zahnarzt). Habe ich das jetzt richtig verstanden?

Grundsätzlich ist der Termin bei der Schuldnerberatung schwierig - also dort hinzugehen. Dafür gibt es bestimmte Gründe. Geht das auch online?


An und für sich solltest DU eine Auflistung deiner Schulden /Gläubiger haben / machen. Woher willst du sonst wissen wieviel du wem schuldet? Eine Schuldnerberatung nimmt dir nicht die Arbeit komplett ab. Das Zauberwort bei allem heißt Eigeninitiative. Und nein, online ersetzt keine persönliche Beratung, gemeinsame Durchsucht der Unterlagen beim Schuldnerberater.

Bei dir gibt es irgendwie für alles Gründe.
Manchmal ist die Eigeninitiative wegen einer Krankheit nicht möglich.
Und den letzten Satz versteh ich nicht.
Anonym 1 (210196)
0 Beiträge
24.05.2023 19:48
Zitat von Marf:

Ist wie bei einem Kreditantrag,da kennst dich ja aus...nur andersherum...ohne Geld zu bekommen.
Versteh ich nicht.
Marf
27202 Beiträge
24.05.2023 19:55
Zitat von Anonym 1 (210196):

Zitat von Marf:

Ist wie bei einem Kreditantrag,da kennst dich ja aus...nur andersherum...ohne Geld zu bekommen.
Versteh ich nicht.

Macht nix
nilou
13162 Beiträge
24.05.2023 19:56
Zitat von Anonym 1 (210196):

Zitat von nilou:

Zitat von Anonym 1 (210196):

Zitat von HollyH:

...
Also die Schuldnerberatung macht dann die Auflistung der Schulden?
Und vorher holt man sich bei allen Banken eine Bescheinigung über die Schulden, die man hat. Dazu noch eine Bescheinigung der anderen Schulden ( hier Zahnarzt). Habe ich das jetzt richtig verstanden?

Grundsätzlich ist der Termin bei der Schuldnerberatung schwierig - also dort hinzugehen. Dafür gibt es bestimmte Gründe. Geht das auch online?


An und für sich solltest DU eine Auflistung deiner Schulden /Gläubiger haben / machen. Woher willst du sonst wissen wieviel du wem schuldet? Eine Schuldnerberatung nimmt dir nicht die Arbeit komplett ab. Das Zauberwort bei allem heißt Eigeninitiative. Und nein, online ersetzt keine persönliche Beratung, gemeinsame Durchsucht der Unterlagen beim Schuldnerberater.

Bei dir gibt es irgendwie für alles Gründe.
Manchmal ist die Eigeninitiative wegen einer Krankheit nicht möglich.
Und den letzten Satz versteh ich nicht.


Tja, ohne Eigeninitiative wird es nichts.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 19 mal gemerkt